Freitag, 6. Dezember 2013

Griechenland: Totes Mädchen erweicht neoliberales Regierungsherz von Sameras

Ein Mädchen stirbt nach einer Kohlenmonoxidvergiftung in Griechenland. Der Strom wurde zwangsabgestellt.Ihre Familie konnte in Folge der europäischen Sparmaßnahmen die Stromrechnung nicht mehr bezahlten. Vermutlich wurde ein Dieselgenerator betrieben oder mit Gas gekocht oder geheizt. 

Der Profit steht über dem Menschen

Nun forderte Sameras (Regierungschef) die Elektrizitätswerke in Griechenland auf, niemanden mehr vom Stromnetz zu trennen, auch wenn er seine Rechnungen nicht bezahlen kann. Doch es ist nur eine Aufforderung. Ein Gesetz ist es nicht, an das sich auch Unternehmer halten müssen. Es ist nur ein Appell an die Menschlichkeit, der nichts anderes ist, als auf Gewinne zu verzichten. In einer neoliberalen Denkstruktur, einfach unmöglich umzusetzen, aber es wirkt gut. Es bleibt eben eine Freiwilligkeit der Stromlieferanten.

Viele Griechen sind wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage schon lange mit mehr an das Stromnetz angeschlossen. Unlängst gab es Meldungen über Aktivisten, die einfach die Haushalte anschlossen und die Verblombungen lösten. Einige davon erhielten empfindlich Geld- oder Gefängnisstrafen. Sie gelten gemäß der Gesetze als Diebe und Verbrecher, obwohl es nur ein Akt der Menschlichkeit ist.

In unserer Zeit, wird Menschlichkeit also an Hand der geltenden Gesetze wie ein Diebstahl bestraft.

Gerade angesichts dieser Vorkommnisse erscheint der zelebrierte Tod von Nelson Mandela gerade zu wie ein Hohn an die Armen. Die Abschaffung der Apartheid in Südafrika nahm die Armut der Schwarzen nicht weg. Nun ist eben Südafrika nicht mehr gemäß der Rassentrennung geteilt, sondern gemäß den sozialen Schichten, wie überall auf der Welt. Das wird offensichtlich als Freiheit und Befreiung in der Welt gefeiert.

Daher sind Nelson Mandela und seine politischen Freunde und Verehrer, immer noch überzeugte Sozialrassisten und die Beherrschten verstehen es nicht einmal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte