Samstag, 14. Dezember 2013

SPD-Fanclub stimmt für große Koalition - Merkel und Gabriel sind glücklich

75 % der abgegebenen Stimmen zum Mitgliederentscheid stimmen gemäß der Vorgabe aus der Parteiführung für die große Koalition im Jahre 2013. Damit ist bestätigt, dass der SPD-Fanclub über kein eigenständiges Denken verfügt, den Koalitionsvertrag zu 98 % nicht gelesen hat, aber trotzdem seine Meinung als bindend abgegeben hat.

Der eigentliche Wählerauftrag der Bundestagswahlen 2013 wäre allerdings eine Rot-Rot-Grüne-Regierung gewesen. Die Koalitionsverhandlungen zu dieser Konstellation hätten garantiert nicht so lange gedauert, wie die zur CDU/CSU/SPD-Regierung.


500.000 für den Superminister und nur 250.000 für die Bundeskanzlerin

Doch es geht eben wie immer um Geld und den kommerziellen Erfolg, Gehälter abzukassieren. Gabriel wird Superminister (Wirtschafts- und Energieministerium). Das bringt an die 500.000 Euro Jahresgehalt inkl. Spesen und sonstige Ausschüttungen. Dieses Jahresgehalt übersteigt bei weiten den Preis für ein Einfamilienhaus, für das ein Arbeiter ein Leben lang Schulden abzahlen muss.

Dagegen erscheint die Bundeskanzlerin geradezu unterbezahlt. Sie kassiert nur ihr Kanzlergehalt plus Abgeordnetengehaltbild was dem angestrebten christlichen Menschenbild sehr entgegen kommt.

Auf dieser Koalitionsparty 2013 werden wir daher nur glückliche Politiker- und Wirtschaftsgesichter sehen. Der Deal ist in trockenen Tüchern. Bei der nächsten Bundestagswahl kann der SPD-Fanclub seine eigene Partei zu Grabe tragen. In Deutschland braucht man keine Opposition mehr. Es wird ausschließlich nur nach dem wirtschaftlichen Kalkül gedacht und entschieden.

Auf diese Weise schafft sich die Demokratie selber und mit logischer, vernünftiger Erklärung ab. Die moralische Verpflichtung und Staatsräson gilt lediglich dem wirtschaftlichen Erfolg. Nur wenn dieser garantiert ist, können soziale Programm umgesetzt werden. Das leuchtet heute sogar einem Kommunisten ein.

Aus diesem Grunde können wir die Geschäftsführung unseres Sozialwesen auch gleich den nächsten aufstrebenden Oligarchen (Milliardären) diese Welt überlassen. Ihr Vermögen ist ausschließlich ehrlich verdient und zeugt von Integrität und Charakter.

Die Produktivität ist den Menschen höchstes moralische Streben

Wer innerhalb unserer Leistungsgesellschaft nicht mehr mithalten kann ist selber daran schuld und darf keiner Ansprüche mehr an die Allgemeinheit stellen. Das ist selbstverständlich für einen Dögel. Das ist der neue hohe Charakter des neuen Menschen, der über die letzten Jahrzehnte hinweg gemäß der gemachten Erfahrungen in dieser Welt aus Selbstüberzeugung entstanden ist.

"Schöne neue Welt" - die nur noch von aufgeklärten und denken Menschen bevölkert und bewusst und rational regiert wird. Selbst die "direkte Demokratie" wird sich nicht anders entscheiden, als die heutigen Politiker, die die parlamentarische Demokratie darstellen.

Die Berechenbarkeit des "mündigen, modernen Menschen" besteht eben darin, dass er immer nur durch und über seinen Geldbeutel denkt, daher denkt der Normal grundsätzlich und immer so wie der Politik oder der Oligarchen, den er gerne und mit der größten Lust, kritisiert und als Unmenschen beschreibt. Bei all dieser Kritiklust und Schuldigensuche, vergisst er all zu gerne, dass er selber die Basis ist, die diese Führung erst möglich macht, weil es seine eigene, tiefste wirtschaftliche Überzeugung ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte