Sonntag, 30. Juni 2013

Günther Grass: Deutschland hat eine Söldnerarmee

Klar hat Günther Grass recht mit seiner Bezeichnung "Söldnerarmee" für die Deutsche Bundeswehr recht. Mit der Wehrpflicht kam noch der Kritische in den Reigen der Elitären. Das Risiko für Whistleblower war dadurch zu hoch. Kein Volk muss gegen ein anderes kämpfen, denn es gibt keine Völker. Es gibt nur eine einzige Menschheit.

Die deutsche Bundeswehr ist nur eine TeilArmee im Imperium USA, in der Provinz "Deutschland". Man nennt diese Allianz, die Allianz der Guten, die gegen das Böse kämpft. Der globale Rechtsstaat wird aus Washington diktiert. Von dort aus kommen klare Anweisungen, wer als Freund und wer als Feind zu gelten hat. Denken ist dabei nicht erlaubt, nur Volksamkeit.

Alleine dafür steht das riesige Abhörung- und Überwachungssystem "PRIMS". Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist immer besser - auch für ein Imperium. Nur die VOLKSAMEN werden entlohnt. Nur mit Geld kann das begehrte Essen gekauft und der Platz am warmen Herd bezahlt werden. Geld gibt Freiheit und Geld nimmt Freiheit.

Daher ist das was wir heute als Freiheit bezeichnen nichts anderes als wirtschaftliche Vernunft und deren Profit liegt darin, ein gutes Geschäft zu machen. Dafür existieren uns Regeln und unsere Moral. So ist Töten aus bestimmten Standpunkten eben immer ein gerechtes Geschäft.

Jeder, der den Gewinn schmälert, gefährdet das Imperium und damit sich selber. Ist doch eine ganz einfache Logik. Neues sieht dieser vernunftsbegabte Mensch nur darin, wenn er eine Chance wittert sein eigenes Imperium zu seinen Gunsten zu errichten. Mit dieser Logik schaffen sich Imperien niemals ab. Sie pflanzen sich nur in anderen Hirnen wie ein Virus weiter.

Freiheit beginnt da, wo nicht - überhaupt nichts - mehr als Argument gefunden wird, was den einen Menschen höher oder niedriger darstellt. So lange noch einer eine Argumentation auf den Lippen hat, die besagt, dass einer die dreckige Arbeit zu tun hat, weil er sie selber nicht tun will, existiert das Imperium in Deinem Kopf weiter.

Erst wenn ihr Euch die dreckige Arbeit freiwillig ohne Aufhebens erledigt - ohne Ruhm, Ehre oder Anerkennung dafür einstreichen zu wollen, ist die Menschheit frei. Doch hütet Euch davor diese Arbeit als Ehrenamt zu verschreien, um mit Orden, die Ihr verleiht ein neues Drückebergertum zu errichten. Denn das ist bereits das Erstarken des nächsten Imperiums der Pharisäer und Heuchler.

Daher tut das sogenannte Gute, wenn es keiner sieht und lasst es, wenn Sie Euch mit der Peitsche der Nächstenliebe dazu zwingt, sonst macht ihr das sogenannte Gute zum Instrument der Macht und das was Ihr tut wird zum sogenannten Schlechten.

In Wahrheit gibt es nicht Gut und nicht Böse. Es gibt nur die Menschlichkeit und die lässt sich mit den heutigen Vorstellung von Wert nicht messen. Menschlichkeit kennt kein Maß. Wer anfängt sie zu messen und sein Wirken mit dem Wirken des anderen in eine Waagschale wirft, ist bereits ein Heuchler. Er macht sich zum Instrument der Macht.

Sagt einfach: "NEIN", wenn einer Euch bezahlen will und sagt: NEIN, wenn einer Geld von Euch verlangt. Denn dann steht der Bauer am Ende vor einem unbestelltem Feld und wird einsehen, dass sein angebliches Eigentum an der Welt, nichts wert ist. Doch seit stark und macht danach seine Felder nicht zu Eurem Eigentum. Es ist kein Kampf. Es ist die Aufgabe des ewigen Kampfes, den die Menschheit bis heute führte ohne zu wissen, warum.

Danach erkennt ihr, was Euch manipuliert. Es ist die schlichte Vorstellung, Eigentum sei Materie. Eigentum ist aber keine. Eigentum ist nur die größte Lüge der Welt, die von der Menschheit zur Wahrheit gemacht wurde, weil sie glaubt und nicht wissen wollte.

Daher ist das, was Ihr heute als Weisheit und Wissen bezeichnet nur eine von Grund auf falsch aufgestellte logische Schussfolgerung.

Samstag, 29. Juni 2013

Angela Merkel macht Deutschland auf der ganzen Welt zur Lachnummer

"Das ist eine richtige Schädigung der Demokratie ...", meint Angela Merkel zur Offenheit der irischen Banker über den unverhofften Geldsegen aus Deutschland zur Rettung ihrer Banken ... und die ganze Welt lacht über die Deutschen!

ACHTUNG! IRONIE!

Dies ist keine politische Aussage für oder gegen irgend eine Partei oder politische Strömung.
Lachen Sie einfach mit der Wahrheit mit!

Wer mit wirtschaftlicher Vernunft, die Welt vom Elend befreien will,
hält sich für einen Alchemisten, der aus Blei, Gold macht.



Donnerstag, 27. Juni 2013

Nabucco-Pipeline ist gescheitert

Das aserbaidschanische Gas wird nun über die türkische Pipeline nach Baku fließen. Amerika ist mit seinen Manipulationen in Europa absolut gescheitert. Der Traum vom immer währenden Petrodollar als Leitwährung ist gescheitert.

Obamas Besuch in Berlin konnte daran nichts mehr ändern. Der amerikanische Traum reicht nicht bis zum kaspischen Meer. Meldungen über chinesische Pleiten sind daher nur Enten. Nicht umsonst gibt sich Obama plötzlich als klimafreundliches Amerika. Der "orwellsche Krieg Ozeaniens" ist beendet.

Wirtschaftseuropa vertraut nicht mehr auf die transatlantische Brücke, die schon lange von den USA nur noch nostalgisch betrachtet wird. Nun muss Angela Merkel eine Kehrtwende machen, wenn sie politisch überleben will.

Betrachten wir das Schauspiel, der Schauspieler, dessen Regie alleine beim Markt liegt. Nur der Markt macht momentan den Willen der Menschen. Frei wird er erst sein, wenn er keinen Markt mehr braucht, an dem er seinen Willen bildet und schult.

Bleibt stille Beobachter! Lasst Euch nicht zum Aktionismus verführen. Der Markt wird sich am Ende selber zerfleischen. Ihr dürft ihn nur nicht mehr mit Eurem falschen Willen zum Leben erwecken.


Mittwoch, 26. Juni 2013

Merkel und die Regierung sind eins mit freiwilligfrei und Wissenmanufkatur

Der Markt macht den Willen, das wollen Wollen, des Menschen. Angebot und Nachfrage ist der Mechanismus der freiwilligen Unfreiheit des Menschen. Der Staat und die Demokratie stören diesen Willen gewaltig. Daher machen Merkel, freiwilligfrei und die Wissenmanufaktur den Staat zum Bock, obwohl die Marktwirtschaft der eigentliche Bock ist, der Elend und Armut zu verantworten hat.

Doch hören Sie selber, wie alle drei einer Meinung sind: Der Markt muss regieren!



Montag, 24. Juni 2013

Berlusconi zu sieben Jahre Haft verurteilt - die abendländischen Werte und Moral

Mittelalterliche Moralisten und Bibeltreue sind auf dem Vormarsch. Wirtschaftlicher Lug und Betrag sind heute nicht nur Kavaliersdelikte, sondern Leistungen an der Gesellschaft. Diese Menschen bezeichnen sich selber als Leistungsträger für die gesamte Menschheit. Ein schräger Blick in den Ausschnitt einer Frau, beendet Karriere, wenn man nicht in das richtige Wirtschaftshorn bläst. 

Das ist die ausgeprägte, christliche Moral unserer abendländischen Kultur. Sie ist durchtrieben und verkommen, wie Sodom und Gomorrha. Doch der anständige Bibeltreue hält diese Stadt lediglich für einen großen Puff, nicht für einen Marktplatz der Betrüger und Fälscher.  Dem Pöbel ist die Moralkeule auf den Bauch geschnallt. Das sorgt nicht nur für Kurzsichtigkeit. Nein ! Es macht blind vor der Welt. Man sieht sie nicht mehr.
 Assange wird wegen Sex ohne Kondome angeklagt - nicht wegen Wikileaks und seinen Veröffentlichungen. Das würde den moralischen Ansprüchen unserer Gesellschaft nicht ausreichen, um sich zu empören. Es muss schon eine unanständige sexuelle Handlung sein, die den Mob in Rage bringt.
.
Strauß-Kahn gibt seinen Job als IWF-Chef wegen einer angeblicher Vergewaltiger auf, damit die miesen Geschäfte der Kreditanstalt unbehelligt weiterlaufen können. Das Geschäftsmodell des IWF verstößt nicht gegen unsere moralischen Vorstellungen unserer abendländischen Kultur und schon gar nicht gegen unsere hohen Werte.

Der Irrsinn des Dualismus: Fußball über alles!

Die Menschheit ist eine Horde von Egoisten, die
behaupten sie meine es GUT mit der Menschheit.

Die Menschheit ist nicht der Acker des Egoisten!
Fußball, Fußball über alles, wie in Brasilien. Mir scheint, dass der Deutsche sich mehr den Spielregeln des Fußballspieles hingibt, als die wirkliche Freiheit und Moral ohne das Spiel des Lebens zu ergründen. Die Hindernisse zur Freiheit, werden zum Altar und Monument des Glaubens. Dabei könnte man sie lässig hinter sich lassen, weil sie nur im Kopf, erzeugt durch die antrainierte Vernunft existieren. Der eigentliche Verstand sieht sie nicht. Er hat keine Achtung vor etwas, das unterdrückt, anstatt befreit. 

Es ist wie eine Sucht, sich im Spiel gegenseitig zu messen, um den Glanz des Ruhmes zur Schmähung des Verlierers zu erlangen. Horden von Egoisten versammeln sich überall auf dieser Welt, im Wettstreit um das Recht des Sieges zur Unterdrückung und Versklavung. Der moderne Pranger steht nicht mehr auf dem Marktplatz, sondern offenbart sich in irgend welchen Ranglisten unserer Gesellschaft.

Compliance - Die Wirtschaft übt sich in Moral

Die Compliance Diskussion in Deutschland und überall auf der Welt ist ein sehr heuchlerische Augenwischerei für den kleinen Menschen auf dieser Welt. Industrienationen und globale Wirtschaftsunternehmen versammeln sich plötzlich unter der Flagge von "Compliance" und sprechen sich für Anti-Korruption und Moralität aus. 

Diejenigen, die sich mit Bestechung, Begünstigungen und Betrügereien an die Spitze unserer Gesellschaft gesetzt haben, setzen sich plötzlich gegen das ein, was sie an die Spitze brachte. So schaltet man mit vorgetäuschter Moralität auf ganz "natürliche" Weise, anhand der geltenden Gesetzt, die unleidige Konkurrenz aus.

Plötzlich soll das vom Gesetzgeber, vom Staat, bestraft werden, was vorher als Kavaliersdelikt angesehen war. So hält man sich die aufstrebenden "jungen Wilden", wenn ich die neuen Tellerwäscher so nennen darf, die Millionär werden wollen, einfachst aus.

Damit befriedet man die aufgebrachte Masse - den Pöbel - mit Moral, um sich seine Positionen, die man mit unlauteren Mitteln sich erschlichen hat, als hoch moralische Instanz zu verteidigen. Das erweckt den Eindruck, Wirtschaft bekäme die längst eingeforderte Moral.

Doch Moral ist nicht Integrität, sondern Moral ist ein Instrument, um den kleinen Menschen und auch die wirtschaftliche Konkurrenz klein und vor allem auf Abstand zu halten.

Damit schwingst sich die heutige betrügerische Elite zum Richterstatus auf und will damit die eigenen Verfehlungen unbewertbar im heutigen Rechtssystem machen. "Compliance" ist das moralische Instrument, in dem sich der Räuberkönig, zum legitimen Kaiser über Land und Volk ausruft.


Zeit Online - Hat mich zum zweiten Mal gesperrt oder 1984 - der Roman über den Ewigen Feind

Es ist traurige Wahrheit, dass in den Medien die Wahrheit nicht postuliert werden darf. Sie wird einfach durch Sperren der Meinungsfreiheit exekutiert. Dabei greife ich niemanden an. Ich beleidige mich nicht und ich stelle auch keine dämlichen Fragen. 

Ich sage nur die Wahrheit, auch in Sachen Snowden. Snowden ist ein Held der Freiheit und er beweist die Verschwörungstheorien als Wahrheit. "1984" der Roman von Georg Orwell wird allgemein hin vergewaltigt. "The Big Brother Is Watching You" wurde in den Kriegsjahren 1945 entwickelt. 

Er beschreibt die Propagandamaschinen der sogenannten Alliierten aus der Sicht der Deutschen. Dieser Roman beschreibt den ewigen Feind, der zur Aufrechterhaltung der Ordnung benötigt. Leider beschränkt sich die heutige Interpretion dieses großartigen Romanes lediglich auf die angebliche Überwachung der Menschen, doch in Wahrheit ist es die eigenen Manipulation. Die am Ende des Film sich als Illusion von der vorhanden Revolution aufklärt.

Tatsächlich ist der angeblich "allmächtige Staat" von G. Orwell nicht der Staat im heutigen Sinne, sondern ein riesiges kommerzielles Monopol, dass das was wir als Staat kennen vereinnahmte.

Daher sollte Georg Orwells "1984" nicht aus der jeweiligen existierenden Gegenwart federleicht interpretiert werden, sondern aus der Zeit des Autors, der nicht nur das russische Stalin beurteilte, sondern die gesamte wirtschaftliche Welt an sich. "The Big Brother" sind wir selber - die Illusion einer Revolution sind wir selber - denn der Mensch will nichts an seiner Illusion von Freiheit ändern. Er hält die ökonomische Freiheit für die wahre Freiheit.

Ein Irrglaube, dem schon Platon aufgrund seiner falschen metaphysischen Argumentation erlag.



Sonntag, 23. Juni 2013

Das Schurkenimperium USA und die Provinz Deutschland - WE are the goods

Snowdens Enthüllungen reißen nicht ab. Verschwörungstheorien werden durch seine Enthüllungen zur nachgewiesenen Wahrheit. Die angeblichen Cyberangriffe aus China, stammen in Wahrheit aus den USA gegen China. Die eigentlichen Bösen unserer angenommenen Realität, erzeugt durch die Medien, werden plötzlich zu den Guten. 

Die Welt bracht endlich einen alternativen, politischen Nobelpreis, der Menschen wie Assange, Manning, Snowden und all die anderen Whistleblower, die da noch kommen werden. Auch Deutschland braucht sie, um die Machenschaften der Wirtschaftsregierungen aufzudecken. Damit die Menschen endlich begreifen können, dass es keine Demokratie unter den Regeln von Marktwirtschaft geben kann.

BASF: Feuer in Ludwigshafen - brennender Styropor ist ungiftig

BASF ist ein Chemiekonzern. Das weiss jeder. Er produziert Düngemittel und sonstige hochwertigen ungiftigen Substanzen. Doch nicht die BASF brannte, am 22.06.2013, sondern ein sogenanntes externes Unternehmen bzw. dessen Lagerhalle. Das dortige Styropor brannte lichterloh und erzeugte eine über hunderte Meter hohe Rauchsäule, die bis nach Mannheim reichte.

Es gibt keine nachgewiesenen Giftstoffe in der Luft. Es ist nur schwarzer Ruß, der sich auf Häuser, Autos und Menschen niederlegte. an die 4800 Tonnen Styropor-Granulat standen in Flammen. Die Polizei spricht von 30 bis 40 m hohen Flammen. Über andere, gelagerte Materialien oder Grundchemikalien, wird nichts publiziert.

Mit Gasmasken ausgestattete Feuerwehrleute forderten die verdutzen Anwohner (Parkinsel) auf, sofort ihre Häuser zu verlassen. Über 2000 Menschen mussten vorsorglich evakuiert werde, aber es gibt keine nachweisbaren Giftstoffe in der Luft - es ist nur schwarz, saubere Atemluft. Das ist amtlich und von Ludwigshafens Bürgermeisterin (Eva Lose) offiziell bestätigt.

Daraus entnehme ich als Fazit: Jeder kann ab Styropol in seinem Kamin oder im Lagerfeuer ohne Bedenken verbrennen. Es entstehen keine giftigen Stoffe, die Mensch und Umwelt bedrohen. Es qualmt nur reine, saubere Luft.




Samstag, 22. Juni 2013

Wahlkampf News: Angela Merkel und die russische Beutekunst

Wahlkampf News des globalen us-amerikanischen Rechtsstaates aus der Provinz "Deutschland". 

Kanzleranwärterin Angela Merkel erklärt Russland zum Dieb. Diebe haben keine Rechte. Sie haben nur ein Recht auf Strafe.

Katharina die Große war eine Deutsche. Somit gehört Russland den Deutschen. Das ganze russische Öl und Gas gehört den Deutschen. Da muss wohl etwas in der göttlichen Schöpfung schief gelaufen sein. Außerdem verbuddelte dieser dämliche Gott auch noch versehentlich das restliche Öl und Gas unter dem Boden der Moslems.

Es wird endlich Zeit, dass diese göttlichen Versagen ein für alle Mal aus der Welt geschafft werden.

Wer nicht dieser Meinung ist: ... ab nach Sibirien. 

Ironie ENDE


Donnerstag, 20. Juni 2013

USA auf dem Weg in die Vollbeschäftigung - Der globale US-Rechtsstaat


 Summa summarum der heutigen Medienberichte ist: Die USA wird ein Wirtschaftswunder erleben. Die Arbeitslosigkeit wird drastisch bis 2014 zurück gehen und das BIP um 3,5 % wachsen. Aus diesem Grunde soll die FED aufhören amerikanische Staatsanleihen von 85 Mrd. im Monat zu kaufen. Amerika ist über den Berg. Die Wirtschaft wird wie eine Lokomotive auf Hochleistung dampfen. China ist zu irrelevanten Faktor der Weltwirtschaft verkommen. 1,5 Mrd. Menschen spielen keine Rolle in der sogenannten Ausgewogenheit unserer Weltwirtschaft. Sie sind NULL.

Ab 2014 werden laut den Wirtschaftswissenschaftlern, die USA vom Konsumland zum Industrieland aufsteigen. Opel wird daher vermutlich als Autoproduzent Toyota und VW überholen. Das Freihandelsabkommen zwischen USA und Europa wird uns hier gechlorte Hähnchen bescheren und Genmais, so wie zollfreie Hollywoodproduktionen, die eh mit deutschen Geldern finanziert sind. Alles eine Errungenschaft der Diplomatie und des Antiprotektionismus.

Die Geldflut aus den Zentralbanken wird jäh versiegen und die Aktienwerte erlangen wieder ihre Normal- und Realwerte. Das gedruckte Geld, das bis jetzt als imaginäres Zentralbankgeld durch die Finanzmärkte rauschte wird in die Realwirtschaft umgeleitet und flutet die Wirtschaft mit neuen Krediten, die vom Wirtschaftswachstum und Wohlstand künden.

Jeder Weltbürger wird ab 2014 sich ein neues amerikansiches Produkt wie eine Opel oder Ford leisten. In jedem Haushalt werden dann mindestens drei Apple gezählt und was gibt es sonst noch aus den USA? Ja ... genau. Mc Donald ist der größte Arbeitgeber in Deutschland mit 64.000 Angestellten. Jeder Deutsche wird ab 2014 noch mehr Mc Donald essen und die Umsätze der amerikanischen Unternehmen werden platzen.

Die Umsätze von  Coca-Cola explodieren bereits 2013 aufgrund der übermäßig heißen Temperaturen, die seit Anfang des Jahres vor allem in Deutschland herrschen. Der lange, kalte Winter 2013 ist nach ein paar Sonnentagen und sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad längst vergessen. Deutschland sitzt in der Hitzehölle und schmort. Niemand darf den USA mit seinen wirtschaftlichen Interessen im Weg stehen. Der globale Rechtsstaat ist auf dem Weg der Umsetzung. Oberster Grundsatz: Was den USA den Wohlstand garantiert ist GUT, auch wenn es Ihnen dabei dreckig geht. Es ist schließlich für eine GUTE SACHE. God save America!

Dienstag, 18. Juni 2013

Griechisches Staatsfernsehen ERT wieder auf Sendung

Der vorschnell geschlossene staatliche Sender "ERT" ist in Griechenland wieder im Geschäft. Schließlich ist es eine marktwirtschaftliche Sünde, so ein Juwel einfach zu schließen. Sender werden an die Privatwirtschaft verkauft. Die griechische Regierung versteht die Sparaufforderung der europäischen Troika zu wörtlich. Gespart wird nicht, wenn man Sender schließt und Kosten damit einspart.

Gespart wird erst richtig, wenn der Staat sicher auf den Marktplatz freiwillig an den Meistbietenden verkauft. Dies geschieht durch drohenden Bankrott und Unfinanzierbarkeit. Durch diese Mechanismen versteht jeder Demokrat, dass sein Staat sich am Ende verkaufen muss. Es kommt zu keinen ernst gemeinten Protesten, die gar in eine Demokratiekrise münden können. Selbst Sozialsystem lassen sich auf die Art und Weise bequem und ohne großen Widerstand der Bevölkerung aufheben. In absehbarer Zukunft werden wir auch erleben, wie die Polizei in die Privatwirtschaft überführt wird. So werden Steuern zu privatwirtschaftlichen Umsätzen.

Seltsamer Weise stört sich niemand an der Tatsache, dass ein Ausverkauf des Staates eine langsame Auflösung der Demokratie bedeutet. Neoliberalismus scheint aus Sicht der freiheitsliebenden Rechtswissenschaftler keine Gefahr für die Freiheit der Menschen darzustellen. Sie sehen lediglich im Faschismus eine drohende Gefahr. Wobei gerade der Faschismus ein wirtschaftliches Regime darstellt, das dieselbe Konstellation aufweise, wie die Privatisierungsabsichten der Troika, unter dem Vorwand des Sparzwangs.

Ein Staat, der wie Griechenland aus Resignation einfach seine Sender schließt, ist daher ein Spielverderber. Unter Sender einstellen, war von der Troika gemeint: VERKAUFEN! Schließlich ist der Markt die Rettung für alle und jeden. Der Markt ist frei von Rassismus. Jeder ist gleich, wenn er nur genügend Geld für seine Gleichheit aufwenden kann. Ohne Geld werden in dieser Zukunft einfach Bürgerrechte konfisziert.

Die Menschheit ist heute rechtswissenschaftlich so weit, dass sie sogar argumentativ beweisen kann, dass manche Menschen keine Menschen sind.

Montag, 17. Juni 2013

Vuvuselas for barack obama in front of the Brandenburg gate or yawning empty ?

Es gibt keine polizeilich verordnete Pflicht, sich vor dem Brandenburger Tor zu versammeln, um den US-Präsidenten zu hören. Märchen gibt es überall zu hören. Momentan macht die USA, Manning, dem Wikileaksinformaten den Prozess und die USA spionieren in Zusammenarbeit mit sämtlichen Regierungen, alle Menschen dieser Welt aus. 

Warum soll ich gegen Obama demonstrieren? Er ist nicht wichtig. Er wird nur wichtig, weil wir ihn dadurch wichtig machen. Die schönsten Bilder, die dann um die Welt gehen sind: Wenn Obama ohne Publikum vom Teleprompter ablesen muss oder erst gar nicht durch den Lärm der Vuvuselas, die bereits für Wulff schmetterten, nicht gehört wird.

Ich hoffe die NSA liest fleißig mit. :-D




Sonntag, 16. Juni 2013

BND: Überwachung als Wachstumsmarkt - Das Technikaufwuchsprogramm

Der BND kündigt ein "Technikaufwuchsprogramm" an, mit dem noch mehr Überwachung möglich ist. Das bringt mindestens 100 Millionen Euro in die Wirtschaft. Im Normalfall nennt man das Kosten und schafft damit geschätzte 100 Arbeitsplätze. 

In der Umkehrung ergibt sich daraus, dass jeder Arbeitsplatz 1 Million Euro kostet, wovon der Arbeitnehmer allerhöchsten jährlich 60.000 Euro für seine "Leistung am Volk" erhält. Diese laufenden Kosten müssen allerdings durch Einnahmen erzeugt werden. In diesem Fall sind es Steuereinnahmen.

So gesehen, ist jeder auf seine Art, ein subventionierten Hartz4-Empfänger mit höheren Bezügen. Die Wirtschaft ist ein Parasit der Menschheit. Es ist nicht der Staat. Der Staat ist nur ein Resultat der Wirtschaft, aber nie die Ursache.

Wer glaubt, vom Profit leben zumüssen, ist darauf angewiesen, sich jeden Tag einen Dummen zu suchen, den er anhand unserer Marktwirtschaftsregeln gerecht über den Tisch ziehen kann. Selbst die Überwachung von sich selber wird so zur Dienstleistung an der Allgemeinheit, die dann in Rechnung stellen wird.

Trotzdem sind die Meisten davon überzeugt, dass alles besser wird, wenn wir keinen Staat mehr haben. Stellen wir uns einfach vor, es gäbe keinen Staat. Wer überwacht dann die Einhaltung der Marktwirtschaftsregeln und des Vertragsrechts auf die alle so schrecklich pochen und RECHT haben wollen ... eben ihren Vorteil gegenüber dem anderen?

Genau! Daraus entwickelt sich eine neue, private Industrie, aber billiger wird es für Euch alle nicht. Ihr hängt Euch damit nur selber ab und haltet Euch noch dabei für schuldig, wenn ihr abgehängt sind.

Vernunft ist nicht der Verstand, der die Menschheit aus diesem Paradox führen kann. Dazu ist echter Verstand notwendig, doch der wir nicht in Schulen oder Unis gelehrt. Der entsteht nur, wenn all das was als bewiesen gilt, kritisch hinterfragt wird.

Ihr spielt alle "Mensch ärgere Dich nicht" und wollt weiter spielen ohne dass es Verlierer gibt.


Euer Politprofiler

Freitag, 14. Juni 2013

Gezi-Park: Blaupause 21

Die Zustimmung einer einfältigen Mehrheit unter Erzeugung falscher Hoffnung, ist keine Gerechtigkeit, sondern Betrug am menschlichen Verstand. Trotzdem wird das Ganze "Volksentscheid" genannt.

Die Vorteile eines verplanten Geziparkt liegen lediglich bei den Projektoren und Bauträgern. Konsumtempel sind kein soziales Engagement an der Allgemeinheit. Sie sind purer Eigennutz der Profitsucht, die sich staatlicher Gelder bedient.

Mit S21 entsteht ein antidemokratische Monument für die Nachwelt, wie überall auf der Welt. Es werden neue Kolossen geschaffen, die von der Größe eines angeblichen Imperiums zeugen und auch noch Nachahmer findet.

Jeder der das befürwortet ist ein alter, dekadenter Römer. Der es für das normalste auf der Welt empfindet, wenn Sklaven ihn mit einer Sänfte durch "SEINE" Stadt tragen.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Pädophile - Eine Frage der Moral - Der TABU-Test

Anfang des letzten Jahrhunderts war man noch davon überzeugt, dass Selbstbefriedung blind macht. Über Homosexualität sprach man erst gar nicht. Sie war tabu. In manchen Ländern stand sie damals unter Strafe.

Europa hält sich heute für aufgeklärt und tolerant. Homosexualität gilt als normal. Diese sexuelle Neigung wird nicht mehr verfolgt und gleichgeschlechtliche Paare können heute, wie heterosexuelle Paare, heiraten. Es käme heute niemanden mehr in den Sinn, Homosexualität als abnormal, verrückt, krankhaft oder unmoralisch zu bezeichnen. Es gilt viel mehr der als verwerflich und rückständig, der die altmodischen, negativen Einstellungen gegen die Homosexualität noch unterstützt.

Nun möchte ich mit Ihnen eine Probe aufs Exempel machen.

Ist Pädophälie normal oder amoralisch?
Gehören Pädophile genauso eingesperrt wie die Homosexuellen im letzten Jahrhundert?

Nun frage ich:
Was ist Moral?

Wer Fragen stellt, muss sich nicht für oder gegen die Pädophile aussprechen. Es ist lediglich meine Absicht, ihre Moral zu ergründen. Sollen Sie sich meine Frage sich selber gegenüber nicht erlauben, kann ich das verstehen, aber bitte attackieren Sie mich jedoch nicht ersatzweise, nur weil Sie sich selber vor ihrer eigenen Ratlosigkeit scheuen.


Samstag, 8. Juni 2013

Drohnenaffäre: Der Hochverrat des De Maiziere

Die Drohne - die Entwertungsmaschine
des Stocks - Die Insektenintelligenz schlägt zu!
Deutschland wollte Drohnen. Ein modernes Kriegsinstrument, das die Tötung auf die Distanz präzisiert. Darüber kann man geteilter Meinung sein. Doch in der Drohnenaffäre geht es um einen ganz anderen Deal. Deutschland wird damit zum Hochverräter gegenüber den USA. Dies ist kein Pro oder Contra, sondern lediglich eine Darstellung der Fakten.

Die Drohnen durften nur dann gekauft werden, wenn Deutschland daran keine Veränderungen vornimmt. Das mag für den einen ein unlösbares Problem darstellen, aber nur wenn man sich an den Vertrag hält. Veränderungen können allerdings nur dann vorgenommen werden, wenn die Drohe im Haus, also ausgeliefert ist.

Nun steht sie in Deutschland. Nun steigt man aus dem Vertrag aus. Man hat für sein Geld, diese besagte Drohe bekommen und muss sie auch nicht mehr zurückgegeben. Was danach geschieht, gilt dann als Eigenentwicklung der Deutschland.

So einfach funktioniert Vertragsrecht. Man muss sich nur eine Lücke suchen, aus der man trotz angeblicher Nachteile mit einem Vorteil heraus kommt. Welche Auswirkungen dieses Vorgehen auf die Beziehungen zwischen USA und Deutschland haben wird, kann ich nicht beurteilen.

In jedem Falle wir De Maiziere seinen Stuhl für das "große Ganze" räumen müssen. Das nennt sich diplomatischer Deal. So funktioniert Politik in Koordination mit der Weltordnung. Wobei zu beachten ist, ob dieser Vertragsbruch nicht doch auf höherer Ebene der Politik als Absprache verfasst ist. Da die Drohne aus einer Privatfirma stammt.

In diesem Sinne
Euer Politprofiler.

Die USA und die Chinesen - Der Steppenwolf hat alle Zeit der Welt

Bradley Manning ist kein Verräter
China hält die meisten amerikanischen Staatsanleihen. China wird als totalitärer Staat dargestellt, während in den USA eine riesige Überwachungsindustrie die gesamte Welt ausspioniert. Getrieben von der Paranoia den Wohlstand der Dekadenz zu verlieren. China ist längst mehr das reitende Volk der Mongolen. Es ist der Steppenwolf geworfen. Als Held des amerikanischen Traumes wird nun ein blinder chinesischer Aktivist gefeiert, der blinden Fußes und schnellen Schrittes damals angeblich aus eigenem Antrieb in die US-Botschaft in Peking flüchtete. Der Dissident Chen. 

Er wollte eigentlich gar nicht ausreisen. Er ist lieber bei seiner Familie, die er allerdings auf der Flut in die US-Botschaft zurück ließ. Irgendwie schafften die USA es einfach nicht eine glorreiche Auswanderung zu inszenieren. Er ging verließ die Botschaft wieder. Nun bietet sich eine weitere Gelegenheit der USA sich zu inszenieren. Der Bruder darf nun auf Druck der USA auswandern. Während ein anderer wegen Widerstand gegen eine Polizisten in China zu drei Jahren Haft in China verurteilt wurde. Was für ein Unrecht - steht zwischen den Zeilen. Während die Gefängnisse in den USA voll von Menschen sind, die sich nicht korrekt gegenüber den Polizeiobrigkeit verhielten. Amerika betreibt Foltergefängnisse; tötete gezielt Menschen in anderen Staaten und wird trotz allem als Inbegriff der Gerechtigkeit und der Freiheit dargestellt.

Die Spionage-Softpower des privatisierten Staates USA

Freitag, 7. Juni 2013

Jahrhundertflut ist kein Resultat des Klimawandels - Es ist die Sturheit des Menschen

Dammbruch 2010
Alle Jahre wieder regnet es und die Flüsse führen Hochwasser. Mittlerweile setzt der Gewöhnungseffekt ein. Die sechs großen Wasseradern in Deutschland wälzen sich über Deutschland hinweg, füllen Keller und Museen. Die Presse geizt nicht mit Bildern und jagt den Höhenmeter-Rekord. Dieser sogenannte Zusammenhalt der Bevölkerung, der in den letzten Tagen so wunderschön medial dargestellt wird, existiert in Wahrheit nicht. Der Blick hinter die Fassade ist ernüchternd, denn Aktionismus ist keine Solidarität. Heute gehören Risikogebiete zu den gefragtesten Wohnlagen. 


Der eine am Hang will keinen Damm, weil er ihm die Sicht auf den Fluss verdeckt und der Bauplatz an Wert verliert und der andere muss für diesen Luxus fast jährlich seinen Keller leer pumpen.  Das ist keine Solidarität, sondern unbarmherzige Kleinkrieg. Bauern wollen ihre Felder nicht für Dämme hergeben, nur gegen teures Geld. Verlangen aber Entschädigung, wenn ihre Ernte zerstört ist. Anwohner fordern neues Bauland und wer gewählt werden will, weist sie auch in der Senke aus.

Hochwasserschutz beginnt nicht mit der Solidarität, wenn Häuser abgesoffen sind. Die beste Hilfe ist, wenn gar keine notwendig wird. Jeder treibt heute Sport, damit er keinen Herzinfarkt erleidet, aber in Sachen Hochwasserschutz, verlangt man regelmäßig nur nach dem Bypass.

Der Mensch kann nur mit der Natur leben

Donnerstag, 6. Juni 2013

Ganz Deutschland ist jetzt HOMO - Der Sieg über die Ungleichheit

Alle sind HOMO- Das ist klar. Jeder ist ein Mensch.
Doch in manchen Fällen kann Homo auch Mann bedeuten.
Mit HOMO ist allerdings homosexuell gemeint
... aber menschsexuell gibt es gar nicht?

Was könnte HOMO dann bedeuten?

... Jetzt habe ich es! Es bedeutet GLEICH.
Es ist die gleichgeschlechtliche Beziehung.
Die Beziehung wo es den kleinen Unterschied nicht gibt.
 ... Eben die perfekte GLEICHHEIT!

HOMO-Ehen genießen in Deutschland AB HEUTE das Ehegattensplitting.
Sie sind jetzt gleich, wie die Paare, die trotz des kleinen Unterschiedes als steuerliche Einheit gelten.

Die GLEICHEN sind jetzt mit den UNGLEICH, gleichberechtigt. 
ENDLICH!

Das ist wahrlich ein Sieg über die UNGLEICHHEIT!


Mittwoch, 5. Juni 2013

Barack Obama kommt am 19. Juni 2013 nach Berlin

Nein - es ist kein Aprilscherz. Barack Obama will tatsächlich am 19.07.2013 vor dem Brandenburger Tor wieder ein Rede an die Deutsche Nation halten. An einem Ort, wo noch nie ein Deutscher Kanzler sein Wort an die Deutschen richtet - außer vielleicht der Kaiser oder Hitler. 

Die Show von 2008 sitzt uns noch in den Knochen. Ob kostenlose Konzerte für die Besucher im Vorfeld stattfinden, war nicht ausfindig zu machen. 

Es wird viel Gerede über Frieden durch Krieg geben. Doch der Kalte Krieg ist vorbei; Deutschland ist wieder vereinigt und das Ende des II. WK liegt fast 70 Jahre zurück. Er spricht dort zu Menschen, die keine Carepakete mehr erhielten oder die Berliner-Luftbrücke selber erlebten.

Er wird zu Menschen sprechen, welche die Kriege der USA kritisch hinterfragen und keine Notwendigkeit darin sehen, den Iran oder andere Staaten zu überfallen. Deutschland will keinen Krieg - auch keinen Gerechten. 


FREIHEIT gibt es NICHT durch Sieg oder Niederlage. 
Jeder Sieg ist nur ein weiterer Mord an der FREIHEIT.

Vuvuselas for Barack

Montag, 3. Juni 2013

Hitlergruß: Die Verbotene Geste einer Diskriminerungsideologie

Ist das die Geste für die
"Neue Soziale Marktwirtschaft"?

Skandalkünstler und Exzentriker Jonathan Meese bekam nun wegen seines "Künstler-Hitlergrußes" im Jahre 2012 in Kassel einen Strafbefehl. Der Hitlergruß gilt als verbotene Geste in Deutschland und steht unter Strafe. 

Angesichts der heutigen Politik in der Welt könnte man nicht abgeneigt sein zu glauben, dass bald eine neue Geste als Erkennungsmerkmal der nächsten Ideologie "NSM /Neue Soziale Marktwirtschaft" auf der politischen Bühne erscheint. Überall in der Welt baut sich ein unverblümter Wille zum Sozialrassismus auf. Jede solidarische Gemeinschaft erscheint  als Sozialismus oder gar als ausufernder, enteignender Kommunismus. Der Besitzbürger steht bereits in den Startlöcher. Steigende Mieten verdrängen die immer größer werdende ärmere Mittelschicht in die Randgebiete unserer Städte. Viele stellen sich heute schon die Frage, ob sie sich das Leben in zwei oder drei Jahren überhaupt noch leisten können. 

Die Kirche der "freien Märkte" öffnet ihre Pforten



Mondlandung ausgeschlossen: 150 Millionen US-Dollar für eine Reise um den Mond

Diese Vehikel will wieder vom Mond
gestartet sein!
Weltonline meldet "150 Millionen für eine Reise zum Mond". Was nicht korrekt ist. Es wird lediglich eine Umrundung unseres Trabanten angeboten. Ob das Angebot auch ausgeführt wird ist fraglich oder aber es wird eine hollywoodreife Inszenierung für einen Platz in den Geschichtsbüchern verkauft. Das wäre auch ein Geschäftsmodell. Wobei die amerikanische Mondlandung im Gesamten in immer mehr Kreisen als umstritten gilt. 


Ungeachtet aller Fotoanalysen der Mondlandung vom 21. Juli 1969 erscheint mir eine Landung mit diesem Vehikel links vielleicht noch möglich. Wie diese Raumfähre allerdings wieder von der Mondfläche abheben soll ist mir ein absolutes Rätsel. Ein Start ist mit nur Phantasie zu beantworten, wie der Zusammensturz des WTC auf seinen eigenen Grundriss. Offensichtlich ist die USA fähig physikalische Abnormalitäten am laufenden Band zu produzieren.

Seltsamer Weise waren die Russen nie auf dem Mond. Ihr Ehrgeiz reichte offenbar nicht zu einer derartigen Betrugsaktion, obwohl sie die Atombombe ohne Probleme nachbauten, was sie in Test eindeutig bewiesen.

Stützfuß der Raumfähre mit Folie eingepackt!
Der Sputnik-Effekt war für das Selbstbewusstsein des Westen sehr wichtig. Demonstrierte er doch die technologische Überlegenheit der privaten Marktwirtschaft über den bösen kommunistischen Osten. Im Kampf für das Gute ist jedes Mittel recht. Auch die Lüge und die Illusion. Sputnik war der erste Satellit in einer Umlaufbahn um die Erde, allerdings ein russischer. Das war eine riesige Blamage, die schnellst möglich getilgt werden musste. Deshalb musste Amerika höher hinaus. Das wird Sputnik-Effekt genannt. Es war eine reine politische Demonstration, ob die Landung tatsächlich stattfand war irrelevant. Jede russischer Zweifel wäre als Argument eines schlechten Verlierers abgetan worden.  

2009 erhielten Amsterdamer Wissenschaftler die einmalige Chance Mondgestein von Apollo 11 zu untersuchen und stellten mit entsetzen fest, dass der Stein nicht echt sei. Auch in Nördlingen ist falsches Mondgestein aufgetaucht. Mondgestein lässt sich allerdings auch auf der Erde finden, und zwar in den Blaueisfeldern des Südpols. Es ist also nur ein Mythos, dass es auf der Erde kein Mondgestein gibt.

Sonntag, 2. Juni 2013

Schwarzgeldpott: Bundesliga 2020 - Nachhaltiger Fußball

Die oberste Regel aller Spiele ist: Es muss grundsätzlich Mitbewerber geben, die bereit sind zu verlieren. Das gilt auch für die Bundesliga. Nur leider wird die Bundesliga für die Städte immer teurer und wer will schon Fan eines Verlierers sein. Die Kassen werden daher immer leerer und die Chancen auf einen Gewinn immer geringer. Das ist Marktwirtschaft.

Nun kann dem den Kauf der Bayern von Götze als großzügige Tat gegenüber dem BVB ansehen. Er brachte seinem Club sehr viel Geld = Profit.. Eine Umverteilungsaktion von Geld durch den großen Uli Hoeneß. Wobei die Frage nach dem Schwarzgeldkonto in diesem Zusammenhang natürlich nicht erlaubt ist. Es ist reines Privatvergnügen von Uli.

Am Ende wird Bayern-München sämtliche Spieler der Bundesliga aufkaufen müssen, um sich seine eigenen Konkurrenz zu schaffen. Die Bayern werden als neue FIFA die Bundesliga führen und im eigenen Hause 10 Mannschaften aufstellen, die eine ganze Saison gegen einander spielen. Schöner wäre es, wenn die alten Clubnamen erhalten bleiben würden. Das erhöht die illusorische Wahrnehmung von Konkurrenz.

So bleibt das Geld DAHOIM und Bayern ist immer der Sieger, auch wenn er Hamburg heißt. Das nenne ich eine gütliche Lösung für den heutigen Kapitalismus. Sie macht den Anschein der vorhanden Konkurrenz. Auf diese Art lässt sich auch das Vielparteien-System unserer Demokratie vergleichen.

Nicht das Geld regiert, sondern der Profit. Das Geld ist lediglich ein Ausdrucksmittel des Profits, aber niemals die treibende Kraft. Damit wären wir wieder beim ersten Satz dieses Artikels: "Die oberste Regel aller Spiele ist: Es muss grundsätzlich Mitbewerber geben, die bereit sind zu verlieren."

Der Verlierer ist immer das Publikum, 
obwohl es angeblich kein Teilnehmer des Spieles ist.

Es gibt kein Spiel, indem keiner verliert.
Daher gibt es im Kapitalismus auch immer Verlierer. 
Sie sind Teil Systems. 

Doch sie glauben, 
wenn sie siegen,
hätten sie das System besiegt.
 

Samstag, 1. Juni 2013

Der türkische Profit-Rechtsstaat: Türkei knüppelt Demonstranten - Profit regiert die Welt, nicht das Geld

Profit regiert die Welt - nicht das Geld

Die Istanbuler Stadtverwaltung will im Gezi-Park eine alte Kaserne in ein Einkaufszentrum umwandeln. Das gefällt vielen nicht. Sie wollen ihren Park erhalten. Nun räumte die Polizei gewaltsam das Demostrationscamp. Die Blockupy-Demo wurde in Frankfurt auch geräumt, aber die werden von Spiegel nicht Wutbürger genannt.

Ministerpräsident Erdogan gerät immer mehr in die Kritik. Offensichtlich sind ihm die westlichen Prognosen für die Türkei als aufsteigende Wirtschaftsmacht zu Kopf gestiegen. Der Wirtschaftsaufschwung kommt nur in den privilegierten Kreisen der türkischen Bevölkerung an, eben nicht bei allen.

Stadtplaner, Wissenschaftler und linke Politiker kritisieren das Vorhaben als unangebracht. In Istanbul gibt es zu wenige Grünflächen. Für Erdogan ist es dagegen ein Machtsymbol der aufstrebenden Wirtschaftsnation Türkei.


Profit regiert die Welt, nicht das Geld

Alle Gut-Nationen dieser Erde verstecken sich hinter ihren Rechtsstaat-Statuten, wenn es darum geht, den Bürger zur berühmten Akzeptanz ihres politischen Willens zu bringen. Die Polizei sieht aus wie eine Weltpolizei. Alle tragen die gleichen Uniformen, lediglich die Aufschrift variiert noch. Einmal nennt sie sich Polizei oder Police. 

Doch geknüppelt wird überall unter dem gleichem Vorwand. Das Vertragsrecht der Wirtschaft hat Vorrang vor dem Wohl des Menschen. Ein Mensch kennt keine Nation, keine Religion oder sonstige angeblichen Unterschiede zwischen Menschen. Die Werte werden ihm anerzogen. Er kennt weder Geschäftstüchtigkeit, sondern seine natürliche Umgebung ist konkurrenzlose Gemeinschaft ohne Bonussystem. Nur durch das Eigentumsdenken ist er fähig Unterschiede zu erkennen wo keine sind. Das ist seine heutige Willensbildung und daher kann er keine wirklich freie Entscheidung fassen. Er kann sich nur die opitmalste Entscheidung wie ein Buchhalter errechnen, anhand der Profitformel - Eigentum. (Eigentum ist nur eine angenommen Wirkung von Materie, die in Wahrheit nicht existiert.)

Nein, das ist nicht die Neue Weltordnung. Diese Ordnung besteht schon seit der Mensch seine Hochkulturen dokumentiert. Rom schlug sein unzufriedenes Volk unter dem gleichen Vorwand zusammen, wie die alten Griechen, Ägypter oder Summer. Es ist unsere Art, uns unser Leben zu organisieren.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte