Montag, 26. August 2013

Syrienkrieg: Wie kann man sich von dieser Demokratie abmelden?

Ich möchte hier nur für die Nachwelt festhalten, dass ich nie für diesen Krieg war und bin. Ich war nie für diese Kriege im Namen des Friedens und Gerechtigkeit. Krieg bedeutet für den kleinen Menschen grundsätzlich und immer Tod, Unterdrückung, Elend und Ausbeutung.


Für den kleinen Menschen spielt es keine Rolle an wen er seine Steuern und Abgaben bezahlt. Ich muss mich nicht im Namen meiner Unterdrücker auch noch gegen die anderen Unterdrücker wehren. Sie sind alle eine Räuberbande und nennen sich trotzdem die Gerechten.

Jede Kriegspartei ist grundsätzlich davon überzeugt, dass sie selber zu den GUTEN gehört und die anderen sind die BÖSEN. Ich habe keine Lust mehr die Kriege von GUT gegen GUT bzw. BÖSE gegen BÖSE zu befürworten oder gar mit meinen Blut und meinem Schweiß zu finanzieren.

Müssten sich heute alle auf eine Seite schlagen, die sich zu den Guten zählen, wäre die Seite der Guten überbevölkert. Sie hätten niemanden gegen sie mit kämpfen könnten. Nur so kann man diese Gerechtigkeitsritter davon überzeugen, dass sie niemals sich auch nur für eine gute Sache eingesetzt haben.


In diesem Sinne
Eurer Politprofiler





Keine Wahlkampfstimmung in Deutschland - Der Kampf der Wirtschaftsinteressen wird langweilig!

Geht es Euch genauso. Jedes Journal, bei dem ich irgendwann einmal einen Kommentar hinterließ, will nun unbedingt, dass ich mich an den Debatten zum Wahlkampf 2013 im Internet einbringe. Offensichtlich ist PRISM zu dem Schluss gekommen, dass die Deutschen zu wenige Wahlkampfdebatten im Internet führen. Also muss nun die Presse unbedingt die Wahlkampftrommeln schlagen.

Nicht einmal der lauteste Pfeifkonzert gegen Merkel kann mich noch motivieren zu diesem Theater einen Kommentar abzulassen. Die Linken und Rechten können sich gegenseitig von mir aus von der Bühne schlagen. Das interessiert mich nicht. Keiner hat Recht und keiner wird jemals recht haben und die Mitte ist das scheinheiligste was jemals als wirtschaftliche Strömung auf der Bildfläche erschien. Sie sind für alles und trotzdem dagegen.

Hau den ANDEREN - das die große Stärke der Mehrheit

Demokratie kann es einer ökonomischen Denkordnung gar nicht geben. Es ist lediglich ein Machtinstrument von Egoisten, die vorgeben die Menschheit zu lieben. Dabei denken sie lediglich daran, wie am Besten dem anderen das Geld aus der Tasche ziehen. Ich habe noch nie eine Demokratie erlebt, die sich zum Schutz vor die Minderheit stellte. Die einzigen Aufstände und Revolutionen, waren Brotaufstände, als der Ärmste dem Ärmeren das Brot klaute.


Unsere Demokratie funktioniert wie ein Betriebsrat der von der Geschäftsleitung gebeten wird, einen Sozialplan für die Entlassungen aufzustellen. (Damit meine ich nicht die alberne BRD-GmbH-Theorie. Die sind selber eine GmbH). Wer natürlich so denkt, ist Feuer und Flamme für unsere Demokratie und ein Verfechter der Gerechtigkeit. Er kennt ganz genau die Formel, wie er ausfindig machen kann, wer nun in seinen Bürger- und Menschenrechten beschnitten werden muss.

Dieser Mensch rennt mit dem Megaphone bewaffnet durch die Gasse und mobilisiert die Mehrheit, damit sie für seinen Geldbeutel stimmt. Ich persönlich habe keine Lust mehr "Eine Reise nach Jerusalem" zu spielen. Bei jeder Wahlperiode fehlt ein Stuhl und am Ende sind wir alle raus.

Das kann die Mehrheit der Gerechten ganz ohne mich entscheiden und derjenige der meint, es reiche aus den Griechen den Stuhl wegzuziehen, wir sich später fragen müssen, wer ihm wohl den Stuhl unter dem Arsch wegzog. Es war nämlich die liebe Mehrheit, zu der er am Ende selber gehört und aufgrund seiner Blödheit (Bildung und Arroganz) auch noch gegen sich selber stimmt.

Wer den Egoismus als Ratgeber für Gerechtigkeit nutzt, hat sich selbst bereits aufgegeben.Ich dagegen setze mich derweil auf meinen Hintern. Euren Stuhl der Gerechtigkeit will ich gar nicht haben.

In diesem Sinne
Euer Politprofiler

Mittwoch, 21. August 2013

FREIHEIT für Manning ist das einzige, gerechte Urteil - Die USA bleiben ein Unrechtsstaat

So zieht ein Unrechtsstaat mit überzogenen Forderungen der Anklage seine Kopf aus der Schlinge des Betrachters. Ganz im Sinne unseres Finanzministers, der erst Horrormeldungen mit 100 Mrd. Euro Neuverschuldung verbreitet, um am Ende mit einer Neuverschuldung von "nur" 70 Mrd. zu glänzen. 

Politik und selbst die Verurteilung von Nichtterroristen als Verräter ist also reine Psychologie. Das Strafmaß liegt also im Auge des Betrachters, sondern in der bereits im Vorfeld geschürten Erwartung. Je schwärzer die Erwartungen in der Zukunft gezeichnet werden, desto rosiger sind die Aussichten, wenn diese nicht erreicht werden.


Wer immer nur SCHWARZ sieht,
hält GRAU für WEISS!
So wird der Pessimist zum lupenreinen Optimisten!

So ergeht es momentan auch den sogenannten Eurokritikern, die auf ein Horrorszenario warteten, das nun einfach nicht eintreffen will, sondern es kommt nicht "so schlimm" wie befürchtet. So machen sich selbst die Kritiker zu einem Instrument des Systems und zwar den besten Absichten und der tiefsten Überzeugung.

Aus diesem Grund mag für manch einem eine Haft von 35 Jahren für Manning geradezu gering erscheinen, doch in Wahrheit ist es das Urteil einen Unrechtsstaates. Doch wer getraut sich nach diesem Vorspiel der Medien noch dieses Urteil zu kritisieren? Ihm ist jede Form der Kritik aus Sicht der Öffentlichkeit aus den Segeln genommen worden. Jedem klingen noch die Meldungen über die horrende Forderung in den Ohren und in den Hirnwindungen nach. 35 Jahren scheinen daher gerade zu ein gnädiges Urteil der USA sein.

Es wird schwer es als unmenschlich und antifreiheitlich in der Öffentlichkeit zu transportieren. Schließlich sind wir gewohnt alles im Maß von Höher, Weiter, Stärker zu beurteilen. Die verhängten 35 Jahre Haft wiedersprechen unserem Denkmuster von Kritikwürdigkeit.

Wozu brauchen eine Demokratien Geheimdienste bzw. Geheimnisse? 

Welche Macht schützen Geheimdienste und Geheimnisse? 

Die Demokratie offensichtlich nicht ... In einer Demokratie braucht nur der einen Geheimdienst und Geheimnisse, der gerade an der Macht ist und dort bleiben will. Alle Kritik an ihm bzw. an seiner Macht ist schädlich für "sein" System.

Wobei in einer Demokratie gerade die Kritik die Demokratie gesund hält! Geheimdienste fördern also die Krankheit und damit das Sterben der Demokratie.

Wer allerdings die Kritik nur nutzen will, um selber an die Macht zu kommen, ist auch kein Demokrat, sondern nutzt nur die Demokratie als Diktatur.



Der Ölpreis muss fallen!

Es ist ganz klar, dass der Ölpreis in nächster Zeit sinken muss. Die monarchischen, islamischen Ölländer unterstützen die Schiiten im Kampf um die einheitliche Scharia in der Umma. Diese Machtmonopole halten sich nur durch den hohen Ölpreis, indem sie damit die bereits ausgehöhlte Unterschicht durch soziale Leistungen ruhigstellen. Sein Syndrom der Zivilisation, das auch bei uns gilt. Was für Arabien das Öl ist, ist bei uns die Exportindustrie.

Sinkt der Ölpreis, werden auch diese Länder destabilisiert. Sinn und Zweck ist, eine einheitliche Scharia einzuführen, woraus sich wie im 15. Jh. in Europa durch den Westfälischen Frieden ein einheitliches Kaufmannsgesetz alle Nationen entwickeln kann.

Das erleichtert die Arbeit des Kärmers ungemein. So muss er sich nicht ständig mit wechselnden moralischen Wertvorstellungen von Religionsgruppen auseinandersetzen, sondern kann jeden nach internationalem Recht zur Einhaltung der Verträge verklagen, auch dann, wenn dadurch eine ganze Nation ins Elend gestürzt wird.

Europa ist hierfür das beste Beispiel. Die Troika ist imstand, ganze Bevölkerungen ins Elend zu stürzen und die nationalen Gewaltmonopole der Demokratien setzen dieses Elend auch noch mit Waffengewalt und Drohungen um.

Bis die Masse der Bevölkerungen dies alles begreift ist es längst geschehen. Was wiederum ein weiterer Beweis ist, dass der Mensch nicht fähig ist aus seiner Vergangenheit zu lernen. Auch dann, wenn er es heute immer und immer wieder vorgibt.

Er ist nur fähig aus der Vergangenheit die Fehler heraus zu lesen, damit er sie wieder im neuen Gewand des Welttheaters machen kann. Bitte werden Sie jetzt nicht überschwänglich. Ich meine damit die aktuellen Vertreter der Politik genauso, wie die "alternative Variante" der Politiker, die sich momentan recht stark und aufgeklärt fühlen.

Sie verfolgen alle ein Ziel: Eine starke Wirtschaft, damit ihre sozialen Modell umgesetzt werden können. Daher sind sie nicht besser und nicht schlechter als unsere momentane Regierung unter Merkel. Sie sind die Regierung. 


Berlin: Asylantenheim in Hellersdorf, anstatt Grunewald und Nymphenburg

Empört verbreiten die Medien die Nachricht über die nicht vorhandene Gastfreundschaft der Deutschen. In Berlin Hellersdorf wurde eine alte Schule zum Asylantenheim. Was den Anwohnern von Hellersdorf Angst macht. Wäre dagegen das Asylantenheim in Grunewald (Berlin) eingerichtet worden, würde den Flüchtlinge garantiert kein Hass und keine Angst entgegen schlagen. 


Unsere gut betuchten Leistungsträger sollten mit gutem Beispiel vorangehen und den Flüchtlingen in Not ein ruhige und sichere Unterkunft in ihren Wohnvierteln gewähren. Schließlich leben gerade in Grunewald die aufgeklärten, tolerante Menschenfreunde, die immer einen guten Rat für minderbemittelte Menschen auf den Lippen haben.

Es ist an der Zeit, dass diese Menschen mit guten Beispiel voran gehen und nicht dann ihre Menschlichkeit ausüben, wenn es darum geht, günstiges und billiges Hauspersonal einzustellen. Und dieses Verhalten als neue Moral und Sozialität auf dem Markt der Emotionen zur Schau tragen.

In Grunewald wird sich sicher eine alte Villa finden, die weit aus mehr Platz und Annehmlichkeiten bietet als die alte Schule in Hellersdorf. Einem Gast bietet man nur das Beste und nicht ein alte Schule und riesige Schlafsäle.

Wer für den Neubau des Berliner Schlosses spendet, kann auch ein paar Euros und vor allem viel Toleranz für diese Asylanten aus Syrien aufwenden. Anstatt bei einer Galaversteigerung für eine Haarlocke eines Prominenten zehntausende von Euros auf den Tisch zu blättern. Wo sind all die vielen Prominenten Benefizjunkies geblieben?



In diesem Sinne
Politprofiler

Montag, 19. August 2013

PRISM / TEMPORA: Lebenspartner von Greenwald in London neun Stunden verhört - Der Rechtsstaat schlägt wieder zu

Neun Stunden lang hielt die britische Polizei den Lebenspartner von Enthüllungsjournalist "Glenn Greenwolad" im Rahmen der Anti-Terrorgesetze zum Verhör fest. Wie man aus Zeitungsmeldungen entnahmen kann, war Miranda von Berlin über London auf dem Weg in seine Heimat Brasilien. Am Flughafen in London schlug der integre Rechtsstaat "Großbritannien" zu, der gerade wieder seinen Kolonialinstinkt vor Spanien entdeckte. 

Deutschland hätte vor den Wahlen niemals eine Verhaftung von Miranda vorgenommen. Es wäre eine zu deutliche Positionierung zur Rechtseinstellung der USA und deren Definition von "FREIHEIT" gewesen. Die angeblichen gemeinsamen Wert der "freien, demokratischen Welt" vereinigen sich immer mehr im Sinne von totalitären Regimen. Daher muss man davon ausgehen, dass es längst internationale Absprache zwischen den Regierungen, am Parlament vorbei gibt, die besagen, wer gerade den bösen Buben in Sachen "Menschenrechten" in Europa übernimmt.

Beim Zwangsstopp des lateinamerikanischen Präsidenten "Morales", waren es Italien, Frankreich und Spanien. Österreich übernahm den Part des Kontrolleurs.


Während der neunstündigen Befragung hatte David Miranda (Brasilianischer Staatsbürger) in London Heathrow gemäß Gesetz keinen Anspruch auf einen Anwalt. So viel zu den gültigen Menschenrechten in unserer freien, demokratischen Welt. Wer von der Regierung als mutmaßlicher Terrorist angesehen wird, verliert jedes Bürgerrecht. Er wird zu einem Vogelfreien, wieder andere die Wahrheiten aussprechen, die nicht gesagt werden dürfen, landen der Psychiatrie wie Mollath.


Bundesregierung an der Verhaltung beteiligt

Bis jetzt gab es kein Dementi der  deutschen Bundesregierung, dass der deutsche Geheimdienst BND an der Verhaftung von Mirande nicht beteiligt ist. Es wird nicht dementiert, dass die Flugdaten von David Miranda an Großbritannien weiterleitet wurden. Es gibt darüber hinaus auch kein Dementi der US-Regierung, dass keine deutsche Flugdaten ausgewertet wurden, die zur Verhaftung von Miranda führte. Daher muss man davon ausgehen, dass die deutsche Bundesregierung mutmaßlich unter versteckter Operation daran beteiligt ist. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm bereits diesen Monat 2013 klar Stellung zur Sachlage Snowden: Sie stellt unverblümt die Staatsräson über die empfundene Ethik und Moral innerhalb der deutschen Bevölkerung. Sie ist keine Kanzlerin der Deutschen, sondern die Kanzlerin der wirtschaftlichen Werte, die über jedem Menschen und dessen Leben stehen. Das System der Ökonomie muss um jeden Preis aufrecht erhalten bleiben. Jeder hat sich an geschlossene Verträge zu halten, auch Snowden. Egal ob die Arbeit gegen die eigenen moralischen Vorstellung verstoßen.

Wer bei der CIA oder einer Zulieferfirma arbeitet,  hat sich diesem Regelwerk zu unterwerfen. Alles andere ist Vertragsbruch und daher strafbar.

Ein sehr große Mehrheit der Deutschen empfindet das Vorgehen der deutschen Politik gegenüber Snowden und der Umgang mit der NSA-Affäre als Skandal und Verbrechen an der Freiheit und dem Recht auf Widerstand.




>>> mehr zu PRISM

Dienstag, 13. August 2013

Prinz Friso von Oranje nach 18 Monaten Koma tot - Es gab keinen Organspendeausweis

Nach einem Lawinenunglück lag Prinz Friso schwer verletzt und mit "minimalen" Bewusstseinsanzeigen für 18 Monate im Koma. Nun ist er tot. Er wurde in den letzten Monaten zuhause in sein Elternhaus Huis ten Bosch in Den Haag versorgt. Doch von Organspende ist nichts zu hören. Oh - Sie finden meine Anmerkung pietätlos? 

Gerade deshalb muss die Frage gestellt werden. Vielen Eltern wird nach einem tödlichen Unfall der Kinder die Frage nach der Organspende gestellt. Aller Orten diskutieren wir offen und beherzt über die Organe von irgendwelchen Menschen ... und stellen die Frage nach der Moral, wenn sie nicht gespendet werden.

Deshalb stelle ich hier und jetzt die FRAGE nach der Organspende eines Prinzen.

Die holländische Königin Beatrix hat im Jahre 2002 ein “Gesetz zur Kontrolle der Lebensbeendigung auf Verlangen und Hilfe bei der Selbsttötung” erlassen.
Die Folge: Es gibt nach zehn Jahren in ganz Holland nur noch ein einziges Reha-Zentrum für Komapatienten – und das versorgt nur Patienten bis zu 25 Jahren.

Was ist mit den anderen Komapatienten passiert?



http://www.kritischsein.de/?p=1882

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Wird-Prinz-Friso-Organspender--10257066

http://www.welt.de/vermischtes/article13889107/Die-schrecklichen-Fragen-um-den-Komapatienten-Friso.html

http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/patientenrecht/tid-25316/tod-auf-verlangen-in-holland-prinz-friso-kein-fall-fuer-sterbehilfe_aid_726134.html






Montag, 12. August 2013

NSA-Affäre ist vollkommen legal und gilt ab heute als beendet

Die Ausspähaktionen der USA und Großbritannien sind vollkommen legal. Sie halten sich bei ihrer Spionage und Analyse der Deutschen an deutsche Gesetze. Das lässt Kanzlerin Merkel durch ihren Regierungssprecher Pofall dem Volk in aller höchster Form und Würde ausrichten. 

Alles ist in Butter. Sie können wieder beruhigt schlafen. Amerika und Großbritannien lesen zwar alles mit, was sie schreiben, klicken oder geschrieben bekommen - aber das ist nicht schlimm. Es ist das Normalste auf der Welt. Es ist alles mit Gesetzen und Verträgen abgesichert. Was heute noch nicht vertraglich festgelegt ist, wird morgen unterschrieben.




Vermutlich wird es bald auf deutschem Boden auch ein Guantanomo geben bzw. vielleicht gibt es das bereits, nur wir wissen noch nichts davon und falls wir davon erfahren, werden vier Wochen später davon unterrichtet, dass alles legal und mit Gesetzen abgesichert ist.

Machen Sie sich keine Sorgen um die Zukunft. Jeder Diktatur regiert auf der Basis von der, von ihr verabschiedeten Gesetzen. Sie gelten so lange, wie sie nicht von einer anderen Regierung außer Kraft gesetzt werden. Danach ist alles strafbar, was vorher Gesetz war.

Folglich kann sich heute jemand strafbar in der Zukunft machen, obwohl es heute noch nicht strafbar ist und umgekehrt. Gesetze entstehen mit dem Menschen, sterben zum Teil mit den Menschen und manche werden vererbt bevor sie als falsch erkannt werden.

In diesem Sinne
Euer Politprofiler

Sonntag, 11. August 2013

Friedensverhandlungen: Israel kündigt Riesensiedlungsbau an - Der Fluch der "heiligen Bücher"

Noch vor wenigen Tagen meldeten unsere Medien, dass der "Weltführer Barack Obama" und Friedensnobelpreisträger Fortschritte in den Friedensverhandlungen zwischen Israel und Palästinenser erzielte. Israel ist dagegen ein zuverlässiger Streithahn im Nahen-Osten und baut ca. 1200 Wohnungen in Ost-Jerusalem und der Westbank. Es soll einfach keinen Frieden geben, erst wenn Israel komplett den Israeliten gehört.

"Es kann selbst der brävste Mann nicht in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht passt!" Laut "heiliger Bibel" gehört Israel den Juden, daran darf niemand zweifeln, auch wenn vorher Menschen mit einer anderen Buchreligion dort lebten. Sie gehörten von dort vertrieben, wie nach der Vertreibung der Juden aus Ägypten. Dieses Land wurde ihnen von ihrem Gott geschenkt und das Wort Gottes gilt heute noch.

Jeder Krieg Israels ist ein "heiliger Krieg", wie jeder Krieg der Juden in der Bibel ein heiliger Krieg war. Ohne Judentum gäbe es kein Christentum und deshalb ist der Christ auf Ewig dem Juden verpflichtet.

Betrachtet man die Geschichten der Buchreligionen (dazu zähle ich auch die asiatischen Religionen) ohne den Glauben an irgend einen Gott, muss man sich eingestehen, dass die Welt nur noch wirr ist. Jeder zitiert aus einem anderen Buch und glaubt durch lesen, die Wahrheit gefunden zu haben. Doch die einzige Wahrheit die dort überall geschrieben steht, ist die Lehre davon, wer mehr und wer weniger wert ist. Es wird gelehrt, wie der eine durch die Einhaltung von Regeln, sich über den anderen noch weiter erheben kann. Doch der Mensch braucht den Menschen. Leider kann sich  heute diesen Luxus niemand mehr leisten.

So streiten sich die Menschen bis an das Ende ihrer Existenz um das Gut der Macht, damit sie sich das Leben auf kosten anderer leisten können. Trotzdem glaubt der Mensch immer noch an die Lehre der alten und heiligen Bücher, obwohl sie nachweislich nur das Elend in die Welt brachten. Lediglich fehlt der Ratschlag in jedem der Bücher: ... Wenn ihr aufhört zu glauben und beginnt zu Wissen, dass Wahrheit nicht nur dadurch entsteht, wenn etwas geschrieben steht, werdet ihr alle Frieden finden.

Es wird Zeit, dass ein neues Buch vom Menschen geschrieben wird, das nicht im Namen von irgendwelchen Göttern geschrieben wird. Wir brauchen nicht die göttliche Weisheit, sondern die Weisheit des Menschen, dass keiner mehr oder weniger wert ist.

Es gibt nicht "den einen Gott", sondern es gibt keinen. Wäre jeder Mensch des anderen Gott, könnte jeder dem anderen dienen ohne einen Lohn zu erwarten. Das ist das Geheimnis des Friedens, wobei keinem der angeblichen Gelehrten dieser Auffallen will, dass die Religion nur aus der Verzweiflung über die unleidige Ökonomie (Zivilisation) entstanden sind. Nur mit Unterdrückung bringt der Mensch Monumente zuwege, die der Menschheit nichts bringen, außer Eindruck für die Nachwelt, um vom Schein eines Herrschers zu erzählen. Selbst Tempel sind nur Leistungsverschwendung für den Egoismus von Priestern und Könige. Sie glauben damit die Unsterblichkeit erlegt zu haben. Dabei ist es nur Steine, die durch Schweiß und Tod sinnlos übereinander gelegt wurden. Sie gaben keinem Schutz vor den Unwettern der Natur. Sie sind nur Kunst und Kunst ist etwas, was die Natur für sinnlos ansieht und daher ist die Natur nie ein Künstler.




Adam entstand aus Ackerboden nicht aus Erde. Das ist ein gewaltiger Unterschied!
Video von Keuronfuih (Wertelehre 12 - wie der Mensch den Geist des Eigentums eingehaucht bekam). Aus diesem Grund tauft der Christ seine Glaubensanhänger. Als Zeichen für den Geist in den nun eintaucht.


Freitag, 9. August 2013

Obama sagt Treffen mit Putin ab - Das GUTE wird zum BÖSEN

Das us-amerikanische Staatsoberhaupt und Friedensnobelpreisträger will nicht akzeptieren, dass Russland dem verhassten Staatsfeind Snowden Asyl gewährt. Barack Obama sagt daher ein Treffen mit Russlands Staatsoberhaupt Putin ab. Es geht nur noch um pure Rechthaberei, wenn die USA Außenpolitik betreiben. Den USA mangelt es an Sozialkompetenz und Teamfähigkeit. Nach jahrelanger Weltvormachtsstellung hat sich der Gedanke der Überheblichkeit zur Lebensphilosophie entwickelt. Diese Nation erliegt dem Glauben, die restliche Welt existiere nur zu ihrem persönlichen Wohle und kann nach belieben als Werkzeug benutzt und verschlissen werden. Ein Irrglaube, der endlich der Realität weichen muss. Die Aufgabe des Psychologen sollte Europa übernehmen, aber noch ist es seiner Aufgabe nicht bewusst. (Dies ist eine Stellungnahme aus der Sicht der "Kreisrunden-Geraden").

Das glorreiche, gute Amerika verliert immer mehr sein Gesicht als integre Weltmacht. Der Abstieg in die Verdammnis durch die Gerechten ist vorprogrammiert. Die USA hören die gesamte Welt wie einen Staatsfeind ab, betreiben damit Industriespionage und sehen sich trotz allem noch als die GUTE und UNFEHLBARE, GERECHTE WELTMACHT.

Mittwoch, 7. August 2013

Mollath ist frei für die nächste Verhandlung vor dem Wirtschaftsrechtsstaat DEUTSCHLAND

Aus heiterem Himmel erscheint ein Papier plötzlich nicht mehr rechtsgültig und Gustel Mollath wird aus der Psychiatrie entlassen.  Frei allerdings nur, bis zur Wiederaufnahme des neuen Verfahren gegen ihn. Der eigentliche Skandal besteht darin, dass nicht diejenigen vor den Kadi gezerrt werden, die Mollath in die Psychiatrie eingewiesen und Papiere für rechtsgültig erklärten, die es niemals waren. Der Wirtschaftsrechtsstaat "Deutschland" gerät in immer argere Bedrängnis. Der Geheimdienst übermittelt Daten an die NSA und die Regierung dopt ihre Sportler für Höchstleistungen, um das Wirtschaftsregime "Deutschland" angemessen und leistungsstark in der Welt zu präsentieren. Selbst vor dem heiß geliebten Fußball der Deutschen wird nicht halt gemacht. (Video und Artikel folgen)

Daher ist unsere Presse nur eine Heuchlerbande oder ganz mit Blindheit geschlagen, so dass man meinen könnte die Texte entspringen aus einem anderen Geist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Mollath zum Helden gemacht werden will. Er will lediglich, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

Bitte betrachten sie die ihnen präsentierte Realität als Außenstehender und nicht aus irgend einer EGO-Position. Versuchen Sie nicht abzuwägen, was besser oder schlechter für ihre persönliche Position in dieser Gesellschaft ist. Es ist zwecklos. Sie leben in einer Realität, die nichts anderes ist als eine Märchenwelt. Niemand will Ihnen Ihre Hoffnungen nehmen. Hoffnungen sind schäume. So lange sie hoffen, träumen sie also und genau das ist es, was gewollt ist. Sie sollen von einer besseren Welt träumen.

Alle unsere Vorfahren träumten von einer besseren Welt und jeder Generation war das Elend vorbestimmt. Die heute "Alten" hatten ihr Elend in der Jugend. Die heutige Jugend wird ihr Elend genauso erhalten, wie all die anderen Generationen vor ihr. Es steht nirgends geschrieben, dass das Elend im Alter eintreten muss. Eine Gruppe von Menschen besteht aus Jungen und Alten. Wird diese Gruppe vom Elend getroffen, sind alle Altersgruppen gleichsam betroffen. Daraus lassen sich keine wissenschaftlichen Studien erheben. Jeder der das versucht, ist ein Täuscher und Irreleiter.

Es gab nie eine Generation, die behaupten kann, sie wurde in ihrem gesamten Leben, vom Kleinkind bis zum Tod, nicht betrogen. Wer die wirtschaftliche Vernunft ausschaltet und das Ganze neutral betrachtet, kann nur zu dem Schluss kommen: Es gab nie eine Zeit, wo die Mehrheit der Menschheit nicht ausgebeutet wurde.

Dieses Problem kann allerdings mit der heutigen Denkart nicht gelöst werden. Die wohl schwerste Aufgabe für die Menschheit muss jetzt in Angriff genommen werden. Sie muss das Unbegreifbare endlich in Angriff nehmen und begreifen. Wir können es nicht mehr länger auf die "lange Bank" schieben.

"Das Ganze" wird erst sichtbar, wenn Gut und Böse nicht mehr existiert, weil sie nur eine Erfindung des menschlichen Geistes ist,  die in der Realität nicht existieren. Natürlich klingt das verwirrend! Sie sollen aber auch anfangen, das Unbegreifbare zu begreifen. Das ist mein Anspruch an SIE!



Dienstag, 6. August 2013

Ungarn: Stadt stellt Roma-Siedlung trotz Schweizer Spende das Wasser ab

Trotz glühender Hitze hat die Verwaltung der ungarischen Stadt Ózd eine bitterarme Roma-Siedlung von der Wasserversorgung abgeschnitten. Die über sechs Millionen teure Wasseranlage hatten die Roma von der Schweiz geschenkt bekommen.

>>> weiter 20min.ch

Montag, 5. August 2013

Globale Terrorwarnung aus den USA - Ein PR-Gag für PRISM

Die Regierungen der "freien, demokratischen Welt" geraten durch die Veröffentlichen von US-Geheimdienstmitarbeiter Snowden in arge Erklärungsnot. Die Staatsräson steht über der Ethik bzw. ist die Ethik. Alles was jemals als "menschlich" galt ist aufgehoben und aufgelöst. Die Vorstellung von Frieden der Führenden ist nicht das, was das Volk begreift. Deshalb erhielt Obama einen Friedensnobelpreis. Er hält sich an die Werte der "freien, demokratischen Welt" und verteidigt sie. Selbst Angela Merkel nimmt die Bergpredigt als Auslegung zur Hand, dass auch mit Waffengewalt Frieden gestiftet werden muss. "Das ist die Aussage der Bergpredigt....".

Die Führenden in diesem Teil der Welt müssen ihre Datensammelwut mit Terrorwarnungen begründen. Am Ende einer solchen Propaganda reicht Angst vor imaginären Terroranschlägen und Terrororganisationen nicht mehr aus. Sie müssen geschehen und vom Volk gesehen und gefühlt werden.  Es wäre nicht das erst Mal, dass Geheimdienste Terroranschläge im Auftrag des Staates im Staat verüben, um die Existenz von Regierungen zu rechtfertigen. 

Bekannteste Beispiele:
Gladio
Celler Loch

Sie operieren nach dem Motto: Wer vertraut gehorcht. Nur so können Machtpositionen gehalten und erstellt werden.






Ursula v. d. Leyen vor vier Jahren zur Bevölkerungspolitik






Deutschland braucht dringend BABY-Internate

Wir bauen Baby-Internate zur Entlastung der Eltern,
für mehr Kinder und für mehr Konsumenten!
Berufstätige Eltern sind eine Unzumutbarkeit in der heutigen Zeit. Wer arbeitet, braucht seine Kinder nicht zu erziehen. Das übernimmt in der Zukunft der STAAT bzw. die WIRTSCHAFT für das Arbeitervolk.

Kinder quer durch die Schlafstadt der Arbeiter zu transportieren, muss der Vergangenheit angehören. Moderne Staaten bzw. Unternehmen organisieren sich anders. Sie kümmern sich um ihren Nachwuchs.

Ausgelaugte Eltern sind unrentabel für Arbeitgeber und trotzdem müssen sich die Menschen weiter vermehren. Wir brauchen eine absolute Geburtenkontrolle mit Genpool-Analyse, die sich am Geldbeutel der Eltern ausmacht. Wir brauchen Babyinternate für die gehobene Gesellschaft und für die Existenzverdiener der Mittelschicht einen Babyabholservice. Dieser Privatservice sammelt die Kleinkinder gegen einen kleinen Bonus ein und bringt sie nach Feierabend zu den Eltern zurück - ähnlich den Schulbussen. So kann der Mensch seinem Urinstinkt - SPAREN - folgen und bleibt folgsames VOLK.

Die optimalste Lösung für eine Wirtschaftsdemokratie wäre eine Entbindungsstation mit angeschlossenem Babyinternat. Das würde bestimmt Mehrheiten finden, schließlich diskutierte Deutschland vor Jahren schon über einen "Elternführerschein". Das würde sich erübrigen, da nur noch Fachpersonal die Kindererziehung der Republikangehörigen übernimmt. Da kann nix mehr schief gehen.

Jeder, der nicht der Norm entspricht, kann ausgefiltert werden und seiner entsprechenden Fähigkeiten für die Gesellschaft nützlich sein.

Die Eltern - die Gengeber - bestellen per Überweisungsscheck bereits den schulischen und beruflichen Werdegang des Kindes. Wer sich das nicht leisten kann, übergibt das Sorgerecht an den Staat und wird so von allen finanziellen Verpflichtungen entbunden. Das ist eine reine vertragliche Formalität, schließlich entspricht die Ethik der Staatsräson und die Staatsräson ist Wirtschaftsaufschwung.

Das wäre ein neuer Markt für Privatunternehmen, die dann wie Pilze aus dem Boden schießen. Mit Referenzlisten, wer wessen Kind, an welche Firma übermittelte. Manche werden sogar schon einen Arbeitsplatz haben, bevor sie ihr erstes Lebensjahr erreicht haben. 

Eine saubere Lösung, für einen sauberen, wirtschaftlich orientierten Staat, der sich "freie Demokratie" nennt. Wir sind alle GLEICH, nur die GEHÄLTER sind UNTERSCHIEDLICH.

Herzlich willkommen im 21. Jh.
Euer Politprofiler


Hier ein Video der damaligen Familienministerin und heute Arbeitsministerin, Ursula v. d. Leyen aus dem Jahre 2009






Freitag, 2. August 2013

Margret Thatcher: Eine Tote whisteblowert und Spiegel macht es möglich!

NEIN - das ist kein Wahlkampf. Niemals! Gemäß neuesten Medienberichten, soll Bundeskanzler, Helmut Kohl, im Jahre 1982 sehr privat mit Margret Thatcher gesprochen haben. Er vertraute ihr an, dass er 50 % der Türken in Deutschland los werden will. Helmut Kohl machte sich offensichtlich schon damals große Sorgen um die Rente der Deutschen und wollte daher die Rente der Türken kapitalisieren und ihnen eine Abfindung zahlen, wenn sie gehen. Ja - das war damals der große Tenor der Stammtische.

Vom vollständigen Protokoll fehlt natürlich jede Spur. Es ist ein Gespenst. Wir kennen wir das Aktzeichen - PREM 19/1036. Diese Kombination aus Buchstaben und Zahlen, macht es außerordentlich seriös.

So fällt es nicht auf, dass bei diesem Dialog offensichtlich nur Kohl sprach, denn die Antworten - eben den Dialog - der Super-Queen, bleibt uns das nun ungeheime Dokument trotzdem schuldig. Wobei gerade Thatchers Antworten, das interessant an der ganzen Unterhaltung wären.

Na - dann spekuliere ich eben und bin kreativ, bis da komplette Protokoll der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Thatcher antworte Kohl vermutlich: Warum machen wir es nicht mit allen so? Das ist eine gute Idee Helmut.

... und plötzlich war die Lebensversicherung sicherer als die Rente! So wurde Kohl einem angesehenen Politiker der "freien, demokratischen Welt" macht.

In diesem Sinne
Euer Politprofiler

... wer die halbe Wahrheit als GANZES ansieht, ist blind!

CDU, die beliebteste Bundesregierung? NEIN - es gab weit aus beliebtere Regierungen

Wunderbare Umfrage- und Wahlergebnisse, machen noch kein Wirtschaftswunder!
Das sollte der Deutsch endlich begriffen haben.

Reichtagswahl März 1933


Umfrageergebnisse Juli 2013



Kommentar: Springerverlag - Die WELT


Donnerstag, 1. August 2013

Neue Enthüllungen Snowdens strafen US-Geheimdienstausschuss-Vorsitzenden als Lügner

Heute veröffentlicht Snowden nähere Angaben zur Funktionsweise von xkeyscore@nsa. Snowden konnte von seinem Schreibtisch aus, jeden x-belieben Menschen ausspionieren, selbst den US-Präsidenten.

Noch vor wenigen Tagen hatte Mike Rogers, Vorsitzender des Geheimdienstausschusses, Snowden der Lüge bezichtigt: „Es ist unmöglich zu tun, was er behauptet.“ Ich persönlich gehe davon aus, dass Snowden sich weitere Beweismaterial für den Sicherheitsextremismus der USA sicherte.

Vermutlich wird diese Meldung manchem Politiker den Angstschweiß auf die Stirn jagen. Jede einzelne E-Mail und Datenübertragung, von der die Öffentlichkeit nichts wissen sollte, könnte in Besitz von Snowden sein.

Vielleicht werden wir bald eine "freiwillige" Veröffentlichungswelle der Politiker erleben, die all ihr Sünden und Rechtsbrüche gegenüber ihren eigenen Verfassungen selber beichten.

Snowden, keep on rolling! (Siehe Video weiter unten)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte