Montag, 27. Januar 2014

ARD der Mord- und Totschlagsender für Alt und Jung - Schalt doch mal AB

Jeden Abend mindestens einen Mord und zwischendurch Nachrichtensendungen, wo wir erzählt bekommen, wen man im Namen des Friedens und der Gerechtigkeit im gerechten Krieg erschlägt  - vormittags gibt es Intrigen und Hinterhältigkeitsnachhilfe für bereits Durchtriebene. Nach 20 Uhr etwas Information zur Realitätsbildung - mit Anrissen von stundenlangen Rede und ... ganz wichtig! Intellektuelle Kommentaren von klugen, neutralen Journalisten. Diese reden 5 Min. über einen einzigen Satz, als sei es ein Schatz ohne etwas auszusagen.  



Als Nachtisch ein bisschen Tierleben mit Rangordnung wie im Faschismus und als Sahnehäubchen, Krimi und Thriller für den "moralischen Kompass". Die Intellektuellen unserer Zeit dürfen natürlich nicht zu kurz kommen, mit Pseudo-Polit-Gequassel, wo mit reinem Gewissen festgestellt wird, dass Reichtum sozial ist ... und Armut die "selbst verschuldete Unmündigkeit" in unserer ach so gerechten Leistungsgesellschaft ist. Am Ende eines jeden Tages darf sich dann selber fragen, wer Gold-, Silber- und Erzmenschen in unser Welt ist, der gerade aus der platonischen Höhle der Erkenntnis herauskriecht und das Sonnenlicht der Erkenntnis und des Bewusstseins erblickt. 

... danach gehts ab ins Heia-Bettchen, schließlich muss der Arbeiter, der Erzmensch unserer Gesellschaft, am nächsten Morgen fit für die befriedigende Glücklichmach-Arbeit sein, von der er nicht leben kann. Wer laut nach den Ursachen fragt, gilt als Kommunist. Das ist nichts anderes als : "Halt das Maul!"

Das Interview von Edward Snowden war daher am Sonntag erst nach 23 Uhr von der ARD angesetzt. Zu dieser Zeit schläft der anständige Deutsche längst. Am nächsten Tag erfährt er allerdings die frohe Botschaft der tapfereren ARD/NDR-Journalisten, die auf seine Kosten um die Welt reisten. "WIR SIND SNOWDEN!"

Günther Jauch startet deshalb vorher mit seinem "Polit-Takt" das Vorabbriefing der Massen zum Interview. 32 Min. Interview mit dem Whistleblower des Jahrhunderts, war GESTERN in der ARD ausgestrahlt worden ... und die Medien verkünden dieses Evangelium als die deutsche Aufklärungsarbeit gegenüber der lästigen NSA-Affäre, die eigentlich nicht kritisch diskutiert werden darf. Damit ist natürlich nicht das Abhören gemeint, sondern diese lästige öffentliche Diskussion, die sich einfach nicht so beeinflussen lässt, wie man es gerne hätte. Die Kritik am "Rechtsstaat" kommt immer wieder unkontrolliert auf. Noch sind es zu wenige Deutsche, die sich davon überzeugen lassen,  lieber abgehört zu werden, als "rot" zu sein. Das ist eine Anlehnung an die Stationierung der Pershingraketen in Deutschland, als mehr Deutsche lieber das Risiko "Rot zu werden" in Kauf nahmen, als Atombomben im Land. Auch damals steuerte die US-Regierung mit Briefings und Angstkampagnen erfolgreich dagegen. Noch heute droht dem Deutschen, der angebliche Rote Tod.

Selbstverständlich versäumen die ARD/NDR zu erwähnen, was Gauck und Merkel zur "Causa Snowden & Asyl" im Sommer 2013 sagten. Sie sagten nämlich: "Schuldig! und NEIN!" Dafür erzählt man uns die Doku in der ARD über "Putins Olympiade", wobei wir niemals über "Seehofers Olympiade" auch nur eine einzige Doku zu sehen bekommen hätten.

Samstagabends beglücken uns die Unterhaltungskünstler der PR mit sagenhafter Roten-Sofa-Sendungen und Stars, die gerade mal wieder einen Film, eine CD oder eine Tournee zu bewerben haben, erzählen dem Volk vom großen Leben mit Geld; Altrocker verkaufen selbstverständlich nur noch CDs für ihre Stiftungen und soziales Engagement. Geld verdienen will keiner mehr, nur der Pöbel - wie banal.

 Oder, es geht mit harmonischem Gedudel über Wein - Liebe und Bier in den beschwingten Feierarbend. Selbst Phönix passt sich diesem Niveau an. Auch dort darf die Reportagen zu "Putins Olympiade" und stinkreichen Kommunisten nicht fehlen. Das ist AUFKLÄRUNG!

Bitte verwechseln Sie das nicht mit Propaganda. Propaganda gab es nur im NS-Reich der Nazis und in der DDR der Stasi. Und! ... Wie könnte ich das vergessen, in Russland und China gibt es das immer noch - nur nicht in der "freien Welt" in der wir leben, gibt es das nicht. Hier ist alles Wahrheit und gerecht. Selbst der Mindestlohn ist ungerecht! Gerecht ist nur der, der sich den Marktgesetzen stellt; Arbeitslose gibt es in unserer "heil"en Welt nicht mehr. "Was steht eigentlich tiefer im philosophischen Faschismus als Erz?" - "Ach, ja! ... Genau! ... Die Schlacke! 

Vergessen Sie nicht! Das "Regime" der Ukraine ist korrupt und Deutschland ist das Land der "sozial" Gerechten! In diesem Land wird nicht gemauschelt. Es gibt auch keine Korruption. Bei uns heißt das Lobbyismus und ist eine ganz legitime Angelegen der Goldmenschen sich in die Marktwirtschaft mit all ihrer Leistung einzubringen.

Wer danach fragt: "Wo bleiben die Reportagen über "Die lustigen Bayern aus der Landesbank" oder "Die HGAA-Mafia? ...  Oder gar das "Das Merkel-Regime", ist und bleibt ein Konservativer, ... eben ein Kommunist, den man am liebsten nach Sibirien schicken würden - wenn es denn deutsch wäre.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte