Donnerstag, 30. Januar 2014

Krieg gegen China: NEW YORKTIMES bald unter chinesischer Flagge?

Anfang des Jahres meldeten Medien, dass der Chinese "Chen Guangbiao" beabsichtige, einen großen Teil der Aktien der YNT zu übernehmen. In einem Statement kündigte Chen Guangbiao an, dass es natürlich sein, dass die chinesische Regierung die Internetseiten der NYT sperre. Falls er Inhaber der Zeitung würde, dürfe sie nur noch die Wahrheit berichtet ... Nun holt die NYT zum Gegenschlag aus und enthüllt angebliche Milliarden-Schwarzgeld-Konten der chinesischen Elite. 

Der Alptraum der USA rückt immer näher. Immer öfters lesen wir, dass Chinesen amerikanische Firmen aufkaufen und übernehmen wollen. Man kann auch vom Ausverkauf einer Nation sprechen, die selber dem freiem Markt anhängt und ihn weltweit umsetzen will. Nun treffen die unangenehmen Auswirkungen dieser selbsternannten Marktgesetze mit unerhörten Wucht die Urheber. Plötzlich ist vom Streben nach dem "freiem, liberalen Markt" der allen Menschen unermessliche Freiheiten bietet nicht mehr so engagiert. Schon hört man die neoliberale und anarchokapitalistischen Ideologenvorbilderunternehmer aus den USA nach Regeln des Staates rufen, die solche Übernehmen verhindert und sei es nur aus Gründen der nationalen Sicherheit.


Auf der anderen Seite wird allerdings nichts ausgelassen, um China und seine Bevölkerung als ungebildet darzustellen, das von einer korrupten Elite angeführt wird. Den USA fehlt es nach wie vor am selbstkritischen Blick auf das eigene Handeln gegenüber anderen Nationen. Dies wird auch noch aus Europa und dessen Medien blind unterstützt. Es gilt als verbriefte Wahrheit in dieser freien, zivilisierten Welt, dass nur Chinas Elite korrupt ist und Russland vom bösen Diktator Putin regiert wird. In Europa herrscht dagegen das unumstößliche Recht aus dem sich jedes soziale Unrecht, doch nach als Gerecht umdefinieren lässt. Ein Defizit, das von unseren Medien einfach nicht erkannt werden will.

Der "Kalte Krieg" als Neuauflage des II. WK

So kann man sich dem Eindruck nicht verwehren, dass mittlerweile chinesische oder russische Medien in der Berichterstattung über Europa oder die USA integrer sind als, die eigenen Medien. Das urheberrechtliche Tauziehen um das jüngste Snowden-Interview der ARD ist ein Beispiel dafür. Damit wird verhindert, dass die ganze Welt dieses Video ohne vorheriges Briefing der Leitmedien zu sehen und zu hören bekommt. 

Die ARD besaß sogar die Frechheit vor der Ausstrahlung des Videos, das nur 32 Min. dauerte, eine Talkshow vorweg zu schalten, die ganz klar als Meinungsmanipulation zu werten ist. Des Weiteren wird über Russland das Bild der homosexuellphoben Nation aufgebaut und Sexualität zum Propagandainstrument.

Wir befinden uns tatsächlich in einer ganz modernen Form der Kriegsberichterstattung. Der "Kalte Krieg" ist in aller Härte wieder ausgebrochen. Selbst Nazi-Deutschland war eine Speerspitze des Antikommunismus und wurde deshalb solange von den Alliierten toleriert. Auch der japanische Angriff auf China in dieser Zeit, war im Interesse der USA, weil er sich gegen den aufkeimenden Kommunismus unter Mao richtet. 

Genau diese Fronten bilden sich wieder. Momentan bombardiert der Westen Russland und China nur mit Buchstaben und Behauptungen, während im Inland eine Russland- und Chinaphobie aufgebaut wird. Doch die amerikanischen Truppenbewegungen sind eindeutig. Die USA wird sich seine Weltmachtstellung nicht nach den selbstaufgestellten Marktgesetzen von anderen nehmen lassen. So weit reicht die Gesetzestreue der USA nun auch nicht.

Das erlebt gerade Europa im Zuge des NSA-Skandals. Viele der europäischen Politiker und Eliten konnten bis jetzt der Wahrheit nicht ins Auge schauen. Sie wollen nicht glauben was sie sehen, weil es nicht mit ihren ideologischen Vorgaben von Markt und Gerechtigkeit zu vereinen ist. Doch das größte Gesetz des Marktes ist nun mal: Stelle allgemeingültige Regeln für alle auf und halte dich nicht daran. Nur so kann die USA ihre Weltmarktposition verteidigen. Dabei wird jeder Freund sofort zum Feind, wenn er sich dem anerkannten Gesetz unterwirft und die Übertritte der USA nicht toleriert.

Das zu überwachen ist die Aufgabe von PRISM und seinen vielen kleinen Helferprogramme, die in jeder Elektronik und Datenbank sitzen. Sofort Alarm schlagen, wenn Kritik und Überlegungen auftauchen, das Recht zu bereinigen oder gar die USA der Gesetzesüberschreitung anzuzeigen.




PS: Dies ist ein Blick auf die Weltvernunft im Eigentumismus. Jede Lösung innerhalb dieser Denkart mündet in dieselbe unerwünschte Ungerechtigkeit. Innerhalb dieser Denkart gibt es keine wirkliche Lösung. Daher beziehe ich nicht Position für die angebliche Gegenseite. Es geht nur darum Fakten aufzudecken, um das Prinzip des heutigen Mechanismus zu erkennen.

Erkenntnis besteht allerdings nicht darin, den erkannten Mechanismus zu verfeinern, sondern als grundsätzlich falsch zu erkennen. Erst dadurch bewegt man sich außerhalb der Vernunft und kann lernen der Verstand zu benutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte