Donnerstag, 23. Januar 2014

USA Pleite! Sagenhafter Chinaschatz gefunden! Dürr liegt falsch

Detroit - Motor-City
das einstige Leistungssymbol der USA ...
Die USA sind Pleite! Die Goldene Regel in unserer Welt lautet: 

Pleite ist man erst dann, wenn einem niemanden mehr Geld leiht. Daher sind Schulden relativ. Das gilt auch für die USA. Nun kommt die Rettung. Es ist ein sagenhafter Chinaschatz aufgetaucht. Angeblich sollen reiche Chinesen einen sagenhafte 3 Billionen Dollar im Ausland deponiert haben. Jetzt fehlt nur noch der Nachweis des Schurkenstaates. Mit diesem Mittel der Rechtsstaatlichkeit könnten die USA diese 3 Billionen US-Dollar auf ihre Habenseite buchen und die westliche, zivilisiere Welt wäre wieder einmal für ein ganzes Jahr gerettet.

Motor-City (Detroit) liegt am Boden. Das Symbol für die Leistungsfähigkeit der USA ist nur noch eine Ansammlung von verkommenen, unbewohnbaren Häusern. Die Arbeitslosenrate liegt bei sagenhaften 73 % (auf die Einwohnerzahl berechnet).

Autos müssen in der Zukunft Autos kaufen



Michigan Central Station Detroit  - zerfallen
In der heutigen Zeit gilt noch der Spruch: "Autos kaufen keine Autos!". Diese Weisheit soll der Vergangenheit angehören. Wirtschaftswissenschaftler aller Falkultäten arbeiten fieberhaft daran, dieses "Naturgesetz" des Kapitalismus auszuhebeln und zu beweisen, dass Autos doch Autos kaufen können. Niemand will, dass die Welt so versinkt wie Detroit. Das Motor-City der westlichen Zivilisation. Uns bleibt nicht mehr lange Zeit für diese Entdeckung des 21. Jh. 

Kein Marktwirtschaftshirn steht mehr still. Jeder will die Mathematik der Ökonomie umkehren und aus Maschinen zu vollwertigen Mitgliedern unserer Gesellschaft machen. Sie sollen nicht nur Steuern und Sozialabgaben zahlen, sondern durch Schulden sich selber kaufen können. Das würde den Menschen dieser Welt eine unendliche Einkommensgarantie beschweren.

Der Eigentumismus als "selbst verschuldete Unmündigkeit"

Das Idealbild dieser "neuen, schöne Welt" der perfekten Ökonomie sieht folgender Maßen aus: Jedes Auto, das der Mensch produziert wird zum unendlichen Konsumenten für unser WELT-Wirtschaftswunder, das wir in Gang halten müssen, um sozial und moralisch zu sein. Diese Modell würde endlich den Vermehrungsdruck aus der Menschheit nehmen und das Paradox der heutigen irrationalen Ökonomie aufhaben. (Einbildung der Wissenschaft) Das angebliche Problem besteht nämlich darin, dass Kinder eben nur als Konsumfaktor nützlich sind. Treten Sie in das Erwachsenenalter über, müssen sie arbeiten, um weiterhin als Konsument für das Gemeinwohl nützlich zu sein. Was ihre Kindheit in Bezug auf Wirtschaft/Ökonomie komplett wieder aufhebt und mathematisch gesehen sogar ins negative dreht. Daher sind nun Mathematiker auf die Idee gekommen, diese ökonomischen Zusammenhänge zu entkoppeln, d. h., in separaten Gleichen zu behandeln.
Die Menschheit kann durch diese schon seit Jahrtausende vorherrschende Verschleierung gar nicht mehr erkennen, was zu diesem Paradox als Naturgesetz/Ökonomie führte.

Bitte vergessen Sie nicht: Mathematiker und Ökonomen lösen lediglich Gleichungen auf ohne zu überprüfen ob der Fehler bereits in vorangegangenen Gleichung vorliegt, die als richtig und unumstößlich gelten Die dadurch in Gang gesetzten Kausalitäten können daher gar nicht mehr erkannt werden und weitere erzeugte Kausalitäten werden einfach nicht beachtet, das diese wieder in weiteren separaten Gleichungen ausgelagert werden. So erscheinen deren Lösung grundsätzlich plausibel und umsetzbar.

Wie ich bereits in meinem letzten Video erwähnte: Erkenntnis beginnt erst da, wo marktwirtschaftliche Intelligenz keine Antworten mehr auf die Auswirkungen des Kapitalismus (Eigentumismus) liefern muss. Eine weiter wichtige Erkenntnis ist, dass Mathematik in ihrer Funktionalität keine Vorgabe für die Natur ist, an die sie sich halten muss. Mathematik ist nur eine Interpretation von dem was der Mensch in seiner eigentumistischen Logis glaubt darin zu erkennen. Sie ist lediglich eine Interpretation dessen, was der Mensch unbedingt darin erkennen will. Sie ist daher nicht real.

... Und so hat sogar Physik die so vorteilhafte Revolution ihrer Denkart lediglich dem Einfalle zu verdanken, demjenigen, was die Vernunft selbst in die Natur hineinlegt, gemäß, dasjenige in ihr zu suchen (nicht ihr anzudichten), was sie von dieser lernen muß, und wovon sie für sich selbst nichts wissen würde. Hierdurch ist die Naturwissenschaft allererst in den sicheren Gang einer Wissenschaft gebracht worden, da sie so viel Jahrhunderte durch nichts weiter als ein bloßes Herumtappen gewesen war.
Kant (1787/1990, B XIII )

D. h.: Die Vernunft ist lediglich ein Bewusstsein der heutigen eigentumistischen Gesetzmässigkeit, die der Mensch als Wahrheit und Natur annimmt, aber jeden rationalen Beweis schuldig bleiben. Ökonomie ist durch die Natur nicht beweisbar, lediglich durch die Interpretation eines ökonomisch denkenden Menschen, erscheint es plausibel.

Eigentum ist nur eine angenommenen Wirkung von Materie. Einen physikalischen Nachweis dafür gibt es nicht und wird es auch nie geben. Unser gesamte Weltanschauung basiert nicht auf einer Empire, sondern auf einem Hirngespinst. D. h. die gesamte Metaphysik ist falsch.

Eigentumismus: Ist der gesamte Logismus auf der Annahme, dass Eigentum universell (natürlich) sei.  Im Eigentumismus ist unsere gesamte Vorstellung von Moral, Kultur, Charakter und Gesetzesvorstellung, sowie Gewissenbildung beinhaltet. Der Eigentumismus ist die komplexe Beschreibung von Kapitalismus, der in der heutigen Zeit immer noch nicht vollumfänglich in all seinen Auswirkungen und Zusammenhängen erkannt ist und daher nicht als reine Erfindung des Menschen verstanden werden kann. Der Mensch der dies begreifen will, muss gesamten Umfang des Dualismus erforschen und für falsch erkennen, das reicht so tief in Psyche des Menschen, der mit seiner Vernunft sogar Gott und Schöpfer plausibel erklären kann, obwohl dies rational betrachtet ebenfalls nur Hirngespinste sind, die der Mensch mit seiner Vernunft unbedingt erklären will, weil sonst alles, was er denken und anstrebt nicht nur falsch, sondern irrational ist.

Diese Missverständnis schränkt den heutigen Menschen in seiner Denkfähigkeit nicht nur ein, sondern verfälscht all seine Überlegungen in ein grundsätzlich falsches Denkmuster, das er fälschlicher Weise auch noch als Naturgesetz versteht. So kommt es, dass Forscher beweisen, dass der Mensch grundsätzlich böse und niederträchtig sei; der Egoismus natürlich und angeboren sei. Diese Überzeugungen und Ergebnisse sind allerdings Erzeugnisse der reinen Vernunft und nicht die des Verstandes.

So liegt auch Prof. Dürr mit seiner Theorie über die Quantenphysik falsch, wenn er die heutige Sozialität des Menschen auf der Basis von Wechselwirkung erklären will. Er benutzt daher lediglich seine Vernunft und schafft selber das nicht, was er seinen Zuhörern gerne vorwirft: Erkenntnisse in das gewohnte Weltbild zu interpretieren und daher falsche Schlüsse zieht.

Genau das ist Prof. Dürr unterlaufen, wenn er mit der Wissensmanufaktur zusammenarbeitet. Selbst das "soziale Verhalten" ist ein Resultat des Eigentumismus und eine Interpretation der Vernunft in der Kausalität auf der Basis einer falschen Annahme von Wirkung einer Materie, die durch die eingebildeten Auswirkungen als Eigentum zu falschen logischen Schlüssen führt, die real gar nicht existieren.

Ich verweise auf meine Videos: 

Faust: Ihr werdet sein wie Gott

Wertelehre 12 - Eigentumismus - Erklärung an Hand der Bibel, wie der vernünftige Mensch aus einer Metapher eine Religion machte.

Wertelehre 14 - Was macht heute den Willen?

Erst wenn der Mensch versteht, dass sein heutiger Wille lediglich ein Mechanismus - ein Logismus ist - der durch die Annahme einer falschen Prämisse erzeugt wird, hat er die Möglichkeit aus seine "selbst verschuldete Unmündigkeit" zu erkennen. Daher verbitte ich mir, Kant für die heutigen wirtschaftswissenschafltichen Irrationalitäten als Erklärung und Axiom zu präsentieren. Seine Ausführungen und Erklärungen gehen weit über das hinaus, was ein Wirtschaftshirn jemals begreifen kann. Es ist eben nur ein Denkmechanismus auf der Basis der Vernunft, die Kant mit seinen Schriften nicht nur infrage stellt, sondern widerlegt.

Leider ist es ihm nicht gelungen den Mechanismus aufzudenken. Diese Aufgabe erfülle ich nun, in dem ich schonungslos und in ständiger Wiederholung darauf hinweise, dass der Eigentumismus der mechanische Wille des heutigen Menschen ist. Er kann seinen tatsächlichen freien Willen durch dadurch erreichen, indem er seine heutige Vernunft als falsch erklärt.

Diesen Anspruch stellte bereits Nietzsche inkl. dem Vorwurf, die Moral sei nicht real. Doch auch diese Schriften werden von den Menschen derartig vergewaltigt und durch fahrlässige Interpretationen wieder in das heutige, als richtig und universell erklärte Weltbild gezerrt. Das führt dazu, dass Menschen tatsächlich der Meinung sind, sie hätten ihre Denkart überwunden - doch sie stecken tiefer drin als jemals zuvor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte