Sonntag, 5. Januar 2014

"Wer betrügt fliegt!" - Das ist kein Spruch der verbotenen NPD, sondern er kommt von der CSU

Unsere Gesellschaft ist gerade auf dem Weg, ein höheres Bewusstsein zu erlangen. Sie ist dabei, sich den Faschismus als höchstes Maß der Gerechtigkeit rational zu erklären. 

Seehofer ist der Held des rationalen Geldbeutel-Bürgertums in Deutschland. Es sagt das laut, was andere schon lange dachten: Wir alle wissen: Es gibt Solche und Solche. So wie es eben Sinti und Roma gibt und Bulgarien und Rumänen. Selbst Steuerhinterzieher wie Chodorkowski sind Helden unserer Zeit, als Kremlkritiker; ohne Hoeneß wäre Bayern-München keine moralische Instanz der Sieger. 



Gerechtigkeit definiert sich daher immer aus der Interpretation des Guten für die Gemeinschaft. Eine einfache Angelegenheit, wenn man es verstanden hat. Die Alogik wird so zur Logik und zum rationalen Empfinden von Massen als die höchste Moral.

Jede Ungerechtigkeit lässt sich mit Hilfe der Geldbeutellogik ins Positive kehren, schließlich hat alles eine gute und eine schlechte Seite. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Gute zu sehen und das Schlechte auszumerzen. Der gebildete, erwachsene Mensch, dreht sich daher die Medaille des Lebens je nach Bedarf und hält daher das Schlechte für eine separate Instanz, die mit Verboten und Ausrottung aus der Welt zu schaffen ist.

Derartige Relativierungen erlauben aus einem sehr hohen moralischen Stand heraus, Diskriminierung als Gerechtigkeit vor sich selber darzustellen. So wie der Arbeitsplatz als soziale Leistung der Unternehmerschaft empfunden wird.

Die höchste Tugend des Menschen ist seine Moral

Die Moral und der Anstand ist auf diese Art des Selbstbetruges als die höchste Tugend des Kleinbürgertums gerettet. In Deutschland gibt es niemals Diskriminierung. Jede Diskirimierung dient der Gerechtigkeit. Wir diskriminieren nie, sondern wir sind ein Volk der Gerechten, so wie die übrige Welt gerade in ihrem neuem sozialen Gerechtigkeitswahn sich förmlich gegenseitig ertränkt. Nur das Gute in dieser Welt darf Bestand haben. Das Schlechte wird einfach ausgemerzt, denn es ist klar definiert. Daran besteht kein Zweifel. Seehofer bestätigte diese Tatsache wieder einmal ungeschminkt und realistisch. Mythologien lehren uns seit jeher, das dem Guten zu dienen und das Schlechte auszumerzen. Das scheint eine Urweisheit sein, bei der sich jede kritische Prüfung erübrigt. Unschuldig ist nur der, der einen Schuldigen für sein Elend gefunden hat ... Und wer will schon in den harten Zeiten des Lebens schuldig sein?

Rumänen und Bulgaren, die in Deutschland arbeiten, Steuern bezahlen und ihre Sozialabgaben entrichten werden auch mit solchen Parolen aus der CSU nicht diskriminiert. Das kann jedes Kind klar und deutlich, logisch, argumentativ ableiten. Das Ganze ist ein Erklimmen des Bewusstseins in eine höhere Dimension des Verstehens und ein Beweis für einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, der in allen von uns steckt und uns grundsätzlich und überall zu gerechten Menschen macht, die das Gute in einem jedem erkennen. Man muss bei all dieser Gerechtigkeit lediglich darauf achten, dass jeder seinen produktiven Gewinn für die Gemeinschaft als einzige wahrnehmbare Seite der Medaille vor sich herträgt, wie eine Monstranz.

Der gerechteste Mensch aller Zeiten

Wer soziale System ausbeutet ist schnell betriebswirtschaftlich enttarnt und gerecht von der Solidargemeinschaft mit reinem Gewissen auszuschließen. Der neue, soziale Mensch unserer neuen Kultur definiert sich aus seiner Produktivität für die übergroße, unpersonifizierte Wirtschaft heraus. Sie ist das A und das O jeder Willensbildung. Jeder Wert eines Menschen lässt sich heute wie früher in Heller und Pfennig berechnen. Wer hier Defizite erzeugt gilt unhaltbar für die Gesellschaft und darf daher keine einzige Forderung an die Gemeinschaft der Menschheit stellen.

Darin erkennen wir das Gute in einem Menschen. Er liegt der Menschheit nicht auf der Tasche. Er ist fähig für sein eigenes Auskommen aus eigener Kraft zu sorgen. Wer keinen Arbeitsplatz in der Zukunft haben wird, ist damit eben seinem eigenen Unglück der eigene Schmied gewesen. Er ist kein Resultat der Gemeinschaft der Gerechten, sondern ein Taugenichts und Faulenzer, der sich auch noch den Magen auf Kosten der Fleißigen in Deutschland den Bauch voll schlagen will. Derartiges verbietet uns unsere eigene höher Moral. Mit reinem Gewissen schicken wird diese Menschen dort hin zurück, wo diese Gerechtigkeit längst vorherrscht - in ihre Heimatländer - die stolze Mitglieder unserer demokratischen EU sind und uns mit besten Beispiel der sozialen, gerechten Diskriminierung von unproduktiven Menschen vorangehen.

Kurz gesagt: Der heutige Mensch braucht keine Moral mehr. Ihm reicht die Geldbeutellogik als moralischer Kompass vollkommen aus. Die Vollkommenheit eines solchen Menschen zeigt sich darin, dass er aus freien Stücken sich als unrentables Individuum aus dieser Gesellschaft freiwillig und mit der tiefsten moralischen Gesinnung selber entfernen wird.

Das ist die höchste Form es Faschismus, der sich die Menschheit in ihrer Geschichte selbsterzieherisch unter logischer Argumentation unterzog. Derartig überzeugte Menschen brauchen keine Gerichte und keine Krieg mehr. Sie sind sich selber ihr eigenes Gericht. Das ist das Geheimnis des Neofaschismus. Es erlaubt dem Menschen, das Elend mit einem reinem Gewissen sich selber als Rational zu erklären.

NPD 2010 - Hier ist die Gesellschaft sehr korrekt - doch wenn Seehofer "Wer betrügt fliegt!", ruft, ist alles OK und es gibt keine disziplinarische Verfahren gegen ihn oder gar Verbotsüberlegungen für die CSU.



Februar 2013 - zu Bulgaren und Rumänen




CDU-Studie soll beweisen, dass islamische Jugendliche krimineller sind als andere! Bosbach verteidigt diese Studie als wissenschaftliche korrekt.



Wenn heute die "Herrschaft des Rechts" fundamentalistisch begriffen wird, ist es nichts anderes als eine Religion. Doch auf dieser Ebene des Ethnozentrismus will natürlich ein Bosbach & Co. nicht unterhalten will.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte