Sonntag, 2. März 2014

Amerikanische Kriegsschiffe längst im Schwarzen Meer und Mittelmeer eingelaufen

Leider gibt es keine Meldungen unserer übereifrigen Kriegshetzer aus den deutschen Medien, wo mit konkreten Aussagen über den Verbleib der US-Marine im Schwarzen Meer gesprochen wird.

Zu den Olympischen Spielen entsandte der Friedensnobelpreisträger, Barack Obama, vorsorglich seine Kriegsflotte nach Russland, um amerikanische Bürger vor terroristischen Angriffen in Russland zu schützen.

Momentan liegt die Raketenfregatte USS Taylor in der Türkei vor Anker. Sie ist leider am 19.02.2014 auf eine Sandbank aufgelaufen. Die Fregatte Mount Whitney soll sich ebenfalls in türkischen Gewässern befinden. Von der NATO wurde am 19.02.2014 bestätigt, dass die USS Donald Cook im spanischen Rota dauerhaft stationiert wird. Dieses US-Schiff ist mit dem Aegis-System zur Abwehr ballistischer Raketen ausgerüstet. Es kann also niemand behaupten, dass die USA und die NATO in Europa nicht mobil machen und das schon vor der sogenannten "Krimkrise".



Die USA dürfen ohne moralische Bedenken ihre Bürger im Ausland mit ihrer Kriegsflotte beschützen ohne dass dies als Angriff auf die Souveränität eines Landes gewertet wird. Neutral betrachtet muss nicht die Welt ihren moralischen Kompass an den USA ausrichten, sondern die USA sollte endlich anfangen ihren moralischen Kompass neu justieren. Im chinesischen Meer tummeln sich ebenfalls US-Kriegsschiffe, vermutlich gehen dort ein paar Amerikaner tauchen, die beschützt werden müssen. 

Die aggressive und provokative Haltung der USA gegenüber Russland und China ist schon sehr lange erkennbar. Sie wird auch unverhohlen zur Schau getragen. Doch unsere Journalisten sind auf diesem Augen absolut blind. Die politische Niederlage, welche die USA wegen der sogenannten "Roten Line" in Syrien durch Russland und China erlitt, wird in den USA als Kaisermord angesehen. Die amerikanische Seele schreit förmlich nach Rache.

Das wird für manchen deutschen Journalisten zu einem persönlichen Kreuzzug gegen Sotischi, was sich vor allem in der Berichterstattung zu den Olympischen Spielen niederschlug. Manchmal bekam man den Eindruck, dass die "Olympischen Spielen" lediglich den "weißen aus Europa und den USA" vorbehalten sein sollen.

Eine ganzheitliche Betrachtung der weltpolitischen Lage im Zusammenhang mit der Ukraine ist unseren Medien zuwider. Selbstverständlich haben vor allem die USA und die EU geopolitische Interessen in der Ukraine, aus den gleichen Gründen, warum Hitler und viele Verbündete 1941 über dieses Land herfielen. Aus denselben politische-wirtschaftlichen Gründen finanzierte die US-EU auch die Rosenrevolution in Georgien, wo später Sakashwilli eine russische Invasion vortäuschen wollte, um einen NATO-Einsatz gegen Russland zu erzwingen.

Leider ist den meisten Journalisten in Deutschland dieser Vorfall aus dem Jahre 2008 nicht in Erinnerung. Das ist schon wieder ganze fünf Jahre her und gerechnet auf das landläufige Gedächtnis ein Ewigkeit.

Was geschah in Georgien 2008?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte