Samstag, 1. März 2014

NSA - Die Revolutionsmacher: Was das Volk wissen darf, macht es heiß

Berichterstattung zwischen Fiktion und Manipulation. Neue Enthüllungen von Edward Snowden, bestätigen die billige Arbeitsweise von Geheimdiensten. Laszive Fotos und Gespräche haben schon so manche Karriere und Leben zerstört.  Kein Entscheidungsträger dieser Welt ist vor den Ohren und Augen der USA und GB mehr sicher. Nach diesen Enthüllungen von Edward Snowden müssen alle demorkatischen Entscheidungen des letzten Jahrzehnts von sämtlichen Parlamente auf dieser Welt infrage gestellt werden. 

Der CIA, NSA usw. so wie der britische Geheimdienst greifen Videochat von ahnungslosen Menschen ab und natürlich von Entscheidungsträgern. Niemand sollte so naiv sein und annehmen, dass der us-britische Abhörwahn nur den kleinen, unwichtigen Mensch auf dieser Welt gilt. Doch genau das wollen uns momentan unsere Medien einreden. Die besten Deals macht man nun man mit den dicken Fischen dieser Welt. Das wussten schon El Capone und Julius Cäsar.



Keiner der Entscheidungsträger ob in Politik oder Wirtschaft fühlt sich berufen, diesen infamen Überwachungsapparat der Böswilligkeit anzuprangern und moralisch zu hinterfragen. Sie sehen sich lediglich dazu berufen, Verträge mit den USA und GB bindend für ganze Völker abzuschließen. Wie z. B. das Freihandelsabkommen zwischen EU und USA.

Es fällt unseren Medienvertreten offensichtlich schwer, in Erwägung zu ziehen, dass vor allem Entscheidungsträger im Visier der Geheimdienste stehen, ansonsten braucht man keine Informanten. Die Interessen des Bauern sind nur dann relevant, wenn er sich gegen die getroffenen Entscheidungen der Herrschenden stellen will. Die Aufgaben von Geheimdiensten haben sich daher seit Jahrtausenden nicht geändert, sondern lediglich die technischen Instrumente.

Es wird so heiß gegessen wie die Medien berichten

Wir, als Öffentlichkeit wissen nicht viel über Angela Merkel, aber die NSA und die CIA wissen alles und die Medien halten es unter Verschluss, bis die ökonomischen Signale auf Veröffentlichung stehen. Sie wissen, welchen Wein sie trinkt und mit wem sie wo über das "dumme Volk" lästert. So wie der CIA und MI5 oder MI6 jeden elektronischen Bit von jedem Einzelnen kennt, sammeln sie alles über Politik- und Wirtschaftsbosse. Das Einzige was uns nun wirklich nicht vom Hocker reißen würde, wären Nacktfotos von Angela Merkel. Selbst eine Liebschaft würde uns nicht erschüttern, aber intime, politische Absprachen und Unterredungen mit G. W. Bush oder Wirtschaftsgrößen. Merkels Schicksal liegt längst in sehr vielen Händen.

 Wir - der kleine Mensch - liefern unsere Daten freiwillig im Internet, durch Konten oder Handydaten. Bei Entscheidungsträger müssen sich die Geheimdienste eben etwas mehr oder weniger anstrengen ... Selbst die STASI war über jedes Telefonat von Helmut Kohl und dessen Inhalte informiert. Aus diesem Grunde sind seine Stasiakten bis heute nicht öffentlich, sondern privater Natur. Das einzige was veröffentlicht wurde, war sein Lieblingswein. Die Währheit wäre zu kompromittierend und käme einer Peripetie gleich. Plötzlich würde das einleuchtend Richtige im neuen Licht als eindeutig falsch gelten. Das alleine verhinderte nur die damalige deutsche Presse und natürlich Joachim Gauck, unser heutiger, glücklicher Bundespräsident. Wahrheit treten nur dann an die Öffentlichkeit, wenn die Masse abgekocht werden soll. 

Öffentliche Rede von Politiker ist eben nicht privat, auch wenn wir es gerne glauben wollen. In der Ukraine werden unbeugsame Abgeordnete mit primitiven Prügeltrupps vor dem Parlament zu demokratischen, einstimmigen Entscheidungen angehalten, die als Wachen gelten. In unserer hiesigen zivilisierten Welt, greift man zu anderen Waffen. Wer nicht wie gewollt abstimmt, kann am nächsten Tag einen Telefonatmitschnitt von sich auf Youtube anhören und abtreten. Das ist das Verständnis von echter Demokratie, denn schließlich wusste der Pöbel noch nie was für ihn richtig ist. Selbst Karl der Große kannte diese Weisheit und deshalb galt er als gewählter Kaiser. Was einer Gottheit gleich kam.


Wer nicht hören will, muss fühlen!

Selbst Angela Merkel möchte ihre "privaten" Gespräche mit Liz Mohn oder Frieda Springer nicht auf Youtube anhören müssen. Mit den heutigen, technischen Möglichkeiten kontrolliert man ganze Völker mit dem Wissen um wenigen. Demokratien sind daher einfacher extern zu beherrschen als jemals es bisher möglich war, ohne das Volk gegen sich aufzubringen. 

Die Öffentlichkeit ist nur am Privatleben der Politiker beteiligt, wenn die NSA oder der MI6 es wünscht. Plötzlich taucht ein Telefonat von Erdogan und seinem Sohn auf Youtube auf und das Volk ist auf Aufruhr gebürstet. Es will seinen Chef weghaben ohne zu wissen zu wollen, was danach kommt. Nach nimmt man das, was sich gerade anbietet ... doch von wem diese Person ins Position gebracht wurde, sieht das aufmerksame Volk natürlich nicht. Es entscheidet nach dem Herzen, anstatt nach dem Verstand.

Zufallsenthüllungen von Medien gibt es heute nicht mehr. Es sind Inszenierungen der Geheimdienste oder woher glauben sie, hat die Washingtonpost plötzlich die Informationen über Gerhard Schröder und die Irak? Damit wurde der Nimbus des Kriegsgegners mit einem Artikel zerstört. Ein Wissen, das die USA erst mit der deutschen Bevölkerung teile, als sie Gerhard Schröder nicht mehr brauchten und er als Überläufer zum Kommunismus galt.

Heute kennt man ihn nur noch als Gazprom-Gerd und Putinfreund. Wessen Geistes Kind sind Sie? 

So kommt es, dass Deutschland plötzlich wegen einer Internetvideodrohung eine Reisewarnung für Ägypten ausspricht und Touristen ihren Urlaub abbrechen lässt. Es gab aber keinerlei Bedenken um die Sicherheit der Touristen während der "Frühlingsrevolutionen in Ägypten" gab. Selbst die Tagesschau rührte damals die Werbetrommel für den Tourismus und pries die Sicherheit der Touristen an, damit die Kassen der Revolution klingelten. Heute wird nun vor Ägypten gewarnt. Nein! Es wird der Geldhahn zugedreht für die Republik abgedreht, wahrscheinlich weil wieder einmal der falsche gewählt werden könnte. Uns aber redet man ein, das böse Russland dreht den armen Ukrainer das Öl und Gas ab, wenn es unfolgsam ist. Das ist natürlich ein Akt des Bösen.


Der freie Wille und das Geld

Politik und Ökonomie verstehen sich seit jeher wortlos. Wer die Signale der Ökonomie fehldeutet oder übersieht wird abgeschossen wie ein Spatz im Kanonenhagel. Die sogenannte "Revolution" auf dem Euro-Maidan, gibt den USA und GB emotionalen Auftrieb. Sie glauben tatsächlich das Ruder für die Welt in der Hand zuhalten. Doch das Ruder ist lediglich der Profit. Die schlimmste Erfahrung, die den USA und GB in den nächsten droht ist die: Mit Armen lassen sich keine profitablen Geschäfte machen.

Deshalb fressen nicht nur Revolutionen ihre Kinder auf, sondern der Kapitalismus frisst sich selber, wenn er keine Feind mehr hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte