Dienstag, 8. April 2014

NATO warnt Putin vor Einmarsch in die Ukraine - Kapital als moralischer Kompass

Weltrichter "NATO" und "UN" haben gesprochen. Den Sturz der ukrainischen Regierung durch die Maidanisten, verurteilen diese Gerechten der "zivilisierten Welt" nicht, aber pro-russische Demonstrationen in Donezk und den Sturz des dortigen Regionalparlamentes, bezeichnet man als völkerrechtswidrig.

Schon erreicht uns eine neue Meldung aus der Ukraine: "Kiew sieht alle Unruhestifter als Terroristen und Verbrecher an. Das bedeutet in der Folge: Verhaftung und Verfolgung durch die Polizei und Geheimdienste. Plötzlich es vorbei mit der freien Meinungsäußerung in Kiew. Der Maidan hat sich durchgesetzt und spielt jetzt Diktator und Regime.

Ich muss leider feststellen, dass vor dem Gesetz alle gleich sind, egal welcher wirtschaftlichen Gruppe sie sich zuordnen wollen. Völkerrecht ist kein Wirtschaftsrecht, auch wenn es die zivilisierten Industrienationen gerne als Unterdrückungsinstrument gegenüber den Rohstoffnationen so auslegen wollen.

Selbst Menschen in einem Rohstoffland haben ein Recht auf den sogenannten Wohlstand des Westens. In Rohstoffländern leben keine minderwertigen Menschen, auch wenn das so mancher Zivilisierte in der heutigen Welt gerne glauben möchte und angezettelte Kriege als Beweis dafür anführt.




Seit Jahrtausenden verschenken Mächtige, Länderei samt Bevölkerungen. Das war noch nie richtig und wird heute auch nicht richtiger, wenn man plötzlich in Bezug auf die Ukraine, die Krim als geschenkt betrachtet und eine Abspaltung als Diebstahl.


Wir leben nicht mehr im "heiligen, römischen Reich, deutscher Nationen" oder im feudalen Mittelalter. Menschen wie Vieh zu verschachern ist unmenschlich. Trotzdem verkauft man heute noch Fabriken samt Arbeitnehmer, wie einen vollbesetzten Kuhstall. Lediglich der Milchertrag macht den Preis. Die beste Kuh gibt Milch, ohne zu fressen.



So bedient sich die Wirtschaft an der Not des heutigen Menschenvieh, das sie frecherweise als Humankapital betrachtet. Nur im Stall des Unternehmers erhält die Kuh das Gras, das sie zum Überleben benötigt. Frei ist man heute nur, wenn man sich dort anstellt und um Einlass bittet. Der Feudalismus ist also noch nicht beendet, er hat sich lediglich modernisiert.


Daher sind die NATO und UN nicht neutral, sondern unterliegen wirtschaftlichen und politischen Motivationen, die ein Ausschlussverfahren für eine favorisierte, globale Wertschöpfungskette betreiben und Recht nach Profitfluss auslegen. Das heutige Menschenvieh wurde zur Kapitalmoral erzogen und empfindet die US-EU-Ausbeutung als Markenprädikat des Herrenmenschen. Dabei hatte Ausbeutung noch nie eine Moral, sondern ist der Inbegriff der A-Moralität, die sich als notwendiges Übel für die Menschheit einen Namen machte. 

Diese Form der US-EUPolitik ist spätestens seit den Machenschaften der IG-Farben im 3. Reich öffentlich bekannt. Nach dem II. Weltkrieg wurde dies sogar als völkerrechtswidrig verurteilt und heute praktiziert man dasselbe in unserer "zivilisierten, demokratischen und freien Welt" wieder .... als Völkerrecht, das für alle gelten sollen.

Daher sollten sich die Wortführer der heutigen politischen Akteure noch einmal überdenken und in Erfahrung bringen, was das Gedankengut des "Herrenmenschen" ist.

Es reicht nicht aus, die Psychoanalyse gegenüber Russland und Putin anzuwenden. Es wäre für Europa und die USA ratsam, sich selber erst einmal zu analysieren. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte