Montag, 14. April 2014

Steinmeier in China: Er will mit China über die Aufteilung von Russland reden

China ist hungrig nach Rohstoffen, wie der Rest der industrialisierten Welt. Auf dieser Basis ist es sogar den USA möglich mit China, dem eigentlichen Konkurrenten um die wirtschaftliche Vorherrschaft in der Welt, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Die USA können diese Verhandlungen nicht führen. Sie gelten in China als unglaubwürdig, dafür gebraucht man nun Deutschland - eben die CDU und SPD. Die demokratischen Ethnozentristen in unserem Land.

Die Gesprächsdevise von Steinmeier lautet wohl: "Russland gehört allen, nur nicht den Russen. Dort liegen alles Begehrlichkeiten für unseren Wohlstand begraben. Daher ist es geradezu unmoralisch und terroristisch, einen Wohlstand nur auf dem Verkauf von Rohstoffen aufzubauen." Ein Argument dem sogar China erliegen könnte. Doch Steinmeier vergißt, dass vor wenigen Tagen China über die WTO gezwungen wurde, Rohstoffe am Markt anzubieten, obwohl die eigenen Industrie diese selber benötigte.

Damit hat sich die WTO als verlängerter Arm des Imperiums bestätigt, so wie die UN nur ein voreingenommener Gerichtshof ist, der das "Recht des Stärken" - in diesem Falle die USA - als "Stärke des Rechts" definiert.

"Natürliche Monopolisten durch Eigentum" müssen
ausgeschaltet werden. Natürliche Monopolisten sind nur
die USA durch Leistung!
Chinesen sind nicht so dämlich und leiden nicht am Kurzzeitgedächtnisverlust, wie die deutschen Regierungen unter den Parteien, CDU, SPD; FDP und Grünen.

In der Ukraine werden gerade die russisch-stämmigen Einwohner in die Geiselhaft der freien,demokratischen Welt genommen. Es ist eine Kleinigkeit damit aus dem kalten Krieg einen heißen zu machen. Nun werden die Verbündeten in diesem "Weltkrieg" gesucht. Die europäischen Sanktionen gegen Russland zeigen nur dann Wirkung, wenn Russland nicht auf den chinesischen Markt ausweichen kann.

Danach ist das Wirtschaftspiel einfach. Die staatlichen Rohstoffbetriebe Russlands werden privatisiert und die westlichen Wertschöpfungsketten mit Zentrale in den USA erhalten die Obermacht in Russland. Für dieses Macht ist man gerne bereit einen Teil der Kriegsbeute an China abzutreten. Nichts anderes vermittelt Steinmeier, als Regierungsvertreter der Deutschen in China. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte