Donnerstag, 24. April 2014

Wir wollen doch nach Berlin: Flagge zeigen für die Energiewende

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

einerseits sind wir im Vorstand jetzt wenig motiviert, eine Demofahrt nach Berlin zu machen.

Andrerseits ist es wichtig. Denn durch das Verstellen vieler Schrauben im EEG und im Baugesetzbuch soll es geschafft werden, dass der Zubau von Solaranlagen weiter niedrig bleibt und noch weiter sinkt. In 2010, 2011 und 2012 wurden deutschlandweit jeweils 7.500 Megawatt Solar zugebaut. 2013 aber nur noch 3.300.
Und der so wichtige Windkraftzubau wird auch durch Schikanen weiter aufgehalten. Und dabei führt jede neue moderne WKA zu einem geringeren Betrieb von Kohle- und demnächst auch Atomkraftwerken. Ostern war beispielsweise der Verbrauch niedrig und die Solar- und Windanlagen haben so gut Strom produziert, dass die Kohlekraftwerke auf ein Minimum gedrosselt wurden und in Gundremmingen, wo Block B wegen Revision ohnehin still liegt, auch noch Block C auf die Hälfte der Leistung gedrosselt wurde.

Dagegen wehren sich die Betreiber der alten Kraftwerke und wollen die Energiewende drosseln. Und Minister S. Gabriel, der den alten Konzernen und der IG Bergbau (IG BCE) näher steht als dem Umweltschutz, will ihnen durch Verschlechterung des EEG und des Baugesetzbuch helfen.

Dagegen wir am Sa. 10. Mai 2014 in Berlin demonstriert.


Wir raffen uns auf, und fahren mit einem Bus hin. Übernachten einmal preiswert und gut und fahren wieder zurück.


Wer rafft sich mit auf? Mailt mir bitte!
Nächste Woche dann mehr.


Sonnige Grüße!


Raimund Kamm  (Vorstand)
FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager
und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.
Augsburg - Dillingen - Günzburg - Heidenheim - Ulm
Konto des FORUM e.V.:    Kt-Nr.: 2 11 99
Raiffeisenbank Aschberg  BLZ 72 069 113

pr.  Luitpoldstraße 26, 86157 Augsburg
T.0821 - 54 19 36  r.Kamm/(at)anti-akw.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte