Freitag, 30. Mai 2014

Bundeswehrexperte: Von der Leyen hat keine Ahnung von Militär

Der Imagewandel mit einer Frau an der Spitze der Bundeswehr nimmt den zu erwartenden Lauf. Von der Leyen hübscht die Buden der Soldaten mit Flachbildschirmen auf und bringt noch einen Hauch von Emanzipation durch Soldatenkinder-Kindergärten mit.

"Die Freiwilligenarmee Bundeswehr soll jedem Vergleich mit der Wirtschaft standhalten", erklärte von der Leyen.

Von der Leyen soll die Bundeswehr endlich privatisieren, dann hat das Dummgeschätz um Frieden, Freiheit und Verteidigung der Demokratie endlich ein Ende.

Das Oberkommando sollte dem reichsten Deutschen übertragen. Je reicher um so besser, schließlich ist kommerzieller Erfolg heute gleichzusetzen mit Intelligenz. Die Alternative wäre, einen Militär- und Demokratieprofessor als philosophischen Obmann zu ernennen, der die Bundeswehr mit einem wirtschaftlichen Management auch noch gewinnbringend betreibt - ähnlich der aktuellen Strukturierung unserer Krankenhäuser.  

Die Bundeswehr übt eh nur noch Wirtschaftseinsätze aus. Genauer gesagt, wird "Wirtschaft" seit jeher als Demokratie verstanden, es wurde dem Volk lediglich falsch gelehrt.

Die nächsten Wahlen sollten an den Kassen von ALDI oder LIDL ausgemacht werden. Die Kandidaten drucken ihr Porträt auf Dosen. Wer sich am besten verkaufte, wird Bundeskanzler und am Ende kann der Wähler sein Dosenpfand wieder abholen. So kann Demokratie ebenfalls in einen Produktionsprozess mit Wertschöpfungskette direkt eingebunden werden und jeder kann "direkte Demokratie" ausüben. 

Geldlose werden so von den Wahlen gemäß der Natur der Ökonomie ferngehalten. Die Welt gehört schließlich nur den Leistungsträgern. Sie halten die Welt in Gange und schaffen Wohlstand. Wer etwas Gutes tun will, kann seine Wahldosen den Obdachlosen überlassen und ihnen das Dosenpfand als soziales Projekt für sein Gewissen überlassen.

In diesem Sinne
Euer Politprofiler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte