Dienstag, 20. Mai 2014

Die Lust am Publizieren

Die Lust am Publizieren ist mir abhanden gekommen bzw. sie wurde mir abgewöhnt. Kritik besteht heute darin, ungeprüfte Wahrheiten von anderen als wahr anzunehmen und jedem anderen mit der Gewalt von Links und stetigen Kommentaren aufzudrängen. Eine Diskussion um die Sache des Autors gibt es nicht. Es gibt nur den Leser, der schließlich der König und Kunde ist.


Der Eskapismus ist zum Volkssport aufgestiegen. Die neuen "RTL-Gucker" tummeln sich auf sämtlichen Internetportalen und verbreiten ihre Lehre vom immer währenden Wohlstand ihrer Propheten.

"Selber denken" ist zu anstrengend. Der kleine König seiner eigenen Welt, will schließlich die Welt so machen, dass sie ihm gefällig ist. Erst dann kann er der Mensch sein, den er sein will: Er kann schenken, umverteilen und gütig sein.


Daher wird die Menschheit in dieser Weltvernunft sich ständig diskriminieren, verletzten und ermorden. Immer mit dem Gesetzbuch des Eigentumsrechts in der Hand. Dieser Mensch wird gierig sein, nicht weil andere ihn so machen, sondern weil er so sein will.

Der Wille des Menschen ist sein Himmelreich ... und in diesem lebt er und ist doch unzufrieden, weil er sich selbst immer mit seinem Willen, den falschen Willen gibt.

Ich allerdings behalte mir vor, diesen Willen nicht zu leben, sondern ich weiss, dass ich ihn leben muss, um zu überleben. Ich weiss allerdings auch, wie es ohne diesen Willen geht ... und wie die Menschheit ohne Gier, Tod und Recht existieren könnte, wenn sie nur wollte.

... Und so wird in 1000 Jahren noch der Wille den Menschen regieren, anstatt der Mensch den Willen. Sagt aber nie, man hätte es Euch nicht gesagt, sondern sagt, ihr wolltet nicht zuhören, sondern ihr wollte nur hören, was Euch gefällt.



... und kommt ihr "Aufgewachten und Jünger der Vordenker" ja nicht auf die Idee anzunehmen, ihr seit nicht der "Publikum".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte