Sonntag, 13. Juli 2014

Countdown: Deutschland wird Weltmeister oder Herzmeister - Überwachung von Emotionen

Kontrolliere Dich selber mit Apple-APPs. Strahle mit Muskeln und deinem Erscheinungsbild, das dem Ideal der Zeit entspricht, Gesundheit, Erfolg und Freiheit aus. Das macht glücklich, aber nicht satt. Es zahlt auch nicht die Miete - aber es ist gut.

Träume deinen Traum und mach ihn wahr. Das sind die Slogans, die unaufhörlich auf uns einprasseln und disziplinieren. Wir nennen uns heute "Leistungsgesellschaft" und doch ist es nur eine Wettkampfgesellschaft, die nach dem K.O-Prinzip über das wirtschaftliche Überleben eines jeden einzelnen Menschen entscheidet. 

Wer nicht genügend trainiert, wird nicht gewinnen. Dieses Motto aus dem Sportwettkampf wird heute anscheinend auf das Leben der Mensch übertragen. Dabei wird vergessen, dass der Wettkampf lediglich ein Resultat des Eigentumismus ist und nie seine Ursache sein kann.

Wir verlieren mit Anstand und wir gewinnen mit Anstand - das sind allerdings lediglich emotionale Regungen, die am "Verlieren" nichts ändern. Wer mit Anstand die Jobabsage akzeptiert, hat hinterher auch keinen Job und damit kein Einkommen, um seine Miete, Strom und Essen bezahlen zu können.  Anstand ist der brotlose Lohn der Verlierer.

Daher sollte sich der Mensch fragen, warum der Anstand vor allem dem kleinen Menschen als sein höchstes Gut verkauft wird. Doch wer nicht mitspielt in diesem großen Wettbewerb des Lebens, das wir Natur nennen und doch nur Ökonomie ist, verhungert ... und das mit RECHT - wenn man den Gerechtigkeitsfetishisten dieser Welt zuhört.

So wie wir angefangen haben in "soziale Netzwerken" unsere emotionale Stimmung als Datensatz den Rechts- und Gerechtigkeitshütern freiwillig zur Verfügung zu stellen, fangen wir jetzt an unsere Biodaten an sie freiwillig unter dem Leistungsdruck unserer Gesellschaft zur Verfügung zu stellen. Das ist mit ein Grund, warum ich kein aktives Mitglied bei Google-Plus bin und sämtliche Kommentarfunktionen zu meinen Videos sperrte.  Es reicht aus, wenn ihr wisst, was ihr denkt.

Freunde spioniert man nicht aus - sie stellen ihre Datensätze offen zur Verfügung



Lediglich Feinde werden noch ausspioniert - Freunde stellen ihre Daten zur Analyse freiwillig zur Verfügung. Der momentane, emotionale Streit um die NSA-Affäre ist daher lediglich noch ein juristische Lappalie. Es ist schließlich keine Überwachung, wenn auf Verdacht von Fieber, die Temperatur gemessen wird. Alles ist nur eine Sichtweise der Perspektive. Wer das nicht versteht, muss seine Position überdenken und nicht die Definition.

Es geht nicht mehr um Spionage, sondern um emotionale Kontrolle von Massen. Das ist eine Weiterentwicklung von Propaganda. Sie ist für die meisten von uns noch zu abstrakt, um sie zu verstehen oder um sie zu denken. Wir hängen noch an der klassischen Spionage von James Bond fest, wie eine Klette.

Mit dieser freiwilligen Flut von Daten, Emotionen und Psychoanalysen im Netzt kann jeder Wutausbruch des Volkes gegen die Regierung präzise vorausgesagt werden und daher auch mit den entsprechenden Informationen, die wie digitale Flugblätter über die sozialen Netzwerke verteilt werden, wieder neutralisiert werden. D. h.: Es gibt keine Propaganda mehr, die Menschen eine Weltbild verabreicht, sondern die Weltanschauung kann je nach politischer und wirtschaftlicher Lage ohne Probleme innerhalb von Tagen und Stunden verändert werden.

Der angebliche Groll gegen die Banken wegen der Finanzkrise war ein derartiges Eingreifen. Es verhinderte die tatsächliche Offenlegung des System. Schon damals kämpfte ich gegen Windmühlen und diese Windmühlen werden immer größer. Dabei halten sich die Windmühlen für die Aufklärer, dabei drehen sie sich nur im Sturm der künstlich gesteuerten Emotion und erzeugen das was sie sollen. Das Mehl aus dem das Brot heute gebacken wird - das ist eine Metapher.

Spionage dient schon immer nur der emotionalen Kontrolle des Ausgespähten durch den Auftraggeber. Doch in alten Zeiten musste erst auf Aktion des Gegners gewartet werden, um zu reagieren.

Heute ist das Volk die manipulierte Masse, um die Politik nach dem Willen der Spione auszurichten. Doch genau das will die Massen nicht verstehen, weil die Funktionsweise zu abstrakt ist, um sie zu erkennen.

So wie Ihnen in Zukunft die neuen Bewegungs- und Sport-APPs sagen werden, dass sie mehr oder einen anderen Sport ausüben sollten, hatten sie vorher Gesundheitsratgeber gelesen. Die Apps werden ihnen bequem ohne viel lesen zu müssen, sagen, was sie essen sollen, um gesund zu bleiben, denn sind bereits "gebildet" worden. Das was APPs vermitteln ist bereits im Vorfeld in ihrem Hirn als richtig erkannt und daher nicht schädlich. Zu einem späteren Zeitpunkt werden sich auch öffentlich dazu bekennen, dass diese Daten an die Krankenkassen übermittelt werden sollen, weil sich dadurch ein finanzieller Vorteil schlagen lassen kann - durch Beitragssenkung usw. Sie sind kein Produkt ihrer eigenen Gedanken. Sie nur nur ein Produkt fremder Logik, dennoch halten sie jede Schlussforderung aus sich heraus für eigenständig.

Deshalb macht Fleischkonsum aggressiv und Vitamin C erhält der Mensch nur aus Südfrüchten usw. Körner essen ist gesund, dabei war das vor 15 Jahren lediglich eine PR-Aktion der Bäcker um ihre Umsätze zu steigern. Die meisten von uns wollen gar nicht wissen, woher ihre schlaue Lebensauffassung stammt, denn es scheint - es scheint - ein Produkt ihrer eigenen logischen Denkarbeit zu sein. 


Doch dieser angeblichen Denkarbeit liegt die Überwachung zu Grunde. Die Aufgeklärtesten und unser sind die Angepasstesten - was sie natürlich vehement abstreiten werden. Doch auch sie erliegen längst der Überzeugung, dass es einen Normmenschen gibt. Wer dieser Norm nicht entspricht, wird an den Ratschlägen dieser "Herrscher des Rechts" zu Grunde gehen - das wird in diesen Kreisen als "natürliche Selektion" bezeichnet und in anderen Kreisen als Mangel an Bildung.

D. h.: Wer gemäß seinem Ernährungsplan kein Nüsse ißt, weil er allergisch darauf reagiert, wird bestraft - Er entspricht eben nicht der Norm - wenn er sie nicht ißt bezahlt er eben mehr Krankenkassenbeitrag. Nur ein langwieriger Prozess könnte ihm von der Beitragszahlung befreien, wobei eine Lebensmittelunverträglichkeit eben nicht mit Allgerietest nachgewiesen werden kann.

So wird man schnell zum Simulanten. Trotzdem findet all diese Spionage zur Kennzeichnung der Abnorm, die Mehrheit der Menschen gut. Sie leben immer noch in der Wahnvorstellung, was mir gut tut, tut auch anderen gut. Das klassische Herrenmenschen denken und auch eine Form der Demokratie. Tun der Mehrheit Nüsse gut, wird es zum Gesetz. Wer daran stirbt ist selber schuld. Ich gebe zu dieses Beispiel ist überspitzt, aber dennoch halte ich es nicht unmöglich. Der Mensch kann sich vieles einreden, wenn er davon überzeugt ist, er ist im Recht.

So erhält demnächst jeder seinen Personaltrainer, wie unsere große Vorbilder aus der Promiszene. Wir erhalten auch unseren persönlichen Chauffeure - wie die Großen dieser Welt. Dieser Chauffeur wird über APPs programmiert und damit kontrolliert

Wir erhalten unseren persönlichen Rhetorikcoach, weil jede Bewegung und jede Aussage aufgenommen und analysiert wird. Das werden wir gut finden - innovativ und fortschrittlich.

Wir werden daher nicht genormt oder manipuliert - wie immer gerne behauptet wird. Wir tun es selber und das der größten, inneren Überzeugung die ein Mensch nur haben kann. Wir halten es für richtig! Jede Form des kritischen Hinterfragens, beschränkt sich lediglich auf das Verhalten anderer, in seiner Auswirkung auf uns.

Die ganze Welt soll sich so ändern, dass jedes einzelne Ego auf dieser Welt ungestört leben kann. Das bezeichnen wir dann als Freiheit. In der weiteren Überlegung kommt dieser Mensch zu dem Schluss, wenn alle Menschen gleich denken, gleich essen, den gleichen Geschmack und gleichen Vorlieben haben, wird alles im wahrsten Sinne des Wortes "gut".

Das ist nichts anderes als der normisierte Mensch. Das wollte bereits Sokrates im antiken Athen als Staatsphilosophie begründen. Ihm gelang es damals nicht. Sein Zögling Aristoteles als Ziehvater von Alexander d. Gr. wurde sogar dafür ins Exil verbannt.

Heute sitzen die im Exil, die all das aufdecken; angefangen mit Assange und Snowden.

Die Menschheit braucht keine Zeitmaschinen um in die Vergangenheit zu reisen. Sie tut es immer wieder mit ihren Reformen durch Gesetze und Ökonomie. Daher kann eine gesamte Menschheit ohne großen Aufwand innerhalb von wenigen Jahren in das 1. Jh. v. Chr. gebeamt werden ohne dass es bemerkt wird, weil die technischen Innovationen in dieser gelebten Antike weiter genutzt werden.

Aus diesem Grunde fällt es den meisten unter uns nicht auf, dass sie wie die schwitzenden Pyramidenbauer leben. Sie strengen sich für etwas an, was keinen Nutzen bringt - aber trotzdem halten sie ihre Anstrengungen für sinnvoll.

Ich sage: Ein freier Mensch baut keine Pyramiden, außer er ist beseelt von einem Geist, der ihm den Wahnsinn als Normalität verkaufte unter der Aussicht auf eine Verbesserung der sozialen Position in der Gesellschaft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte