Donnerstag, 17. Juli 2014

Neuübersetzung: Ilias - im Auftrag des HR

"verderbliche Seuche" wird vom Übersetzer hinterfragt: "Ist das eine Seuche mit Verfallsdatum?"

"klirrende Pfeile um die Schultern ..." - Da fragt er sich: "Wie soll ich mir das vorstellen? Ist ihnen schon einmal etwas Klirrendes um die Schultern geflogen?"






Min. 32: Der klägliche Versuch "Kollektivgedächtnis" innerhalb einer Gemeinschaft zu beschreiben.  Die Bibel ist z. B. im heutigen Kollektivgedächtnis in Europa verankert, auch wenn sie nicht jeder gelesen hat.

-------------------------

Wer sich mit Mythen und deren Entstehung beschäftigen will, dem empfehle ich "Germanische Mythologie von Golther" in der Originalausgabe ohne hinzugefügte Spinnereien (wörtlich gemeint im Sinne von weben und spinnen von Fäden). Derjenige, der nun mit diesem Buch einen Abgesang auf Odin und Wotan erwartet, wird dieses Buch ganz schnell wegschließen. Es ist genau das Gegenteil von dem, was man unter diesem Titel heute erwartet.

Es wird für alle Anhänger der geistigen und übermenschlichen Wesen, die Himmel und Erde erschufen, ein schier nicht zu ertragendes Enttäuschen sein.

Der Autor - Prof. Dr. Wolfgang Golther (1863-1945) - bespricht die Entwicklung und Heroisierung der "germanischen Sagen", die schon mit der EDDA begann, in der Absicht der griechischen Mythologie, eine eigene europäische Mythologie entgegenzusetzen.

Es wird überaus anschaulich dargelegt, wie Mythos mit biblischen Vorstellung und dem darauf basierenden Rechtssystem geschrieben wird. 



Vor allem die Erklärung, wie die Vorstellung von Seele, Dämonen und Göttern sowie das Leben nach dem Tod durch das Träumen, bis hin zu Religionen, sich entwickelte - empfinde ich als schlüssig und überlegenswert. Golther unterscheidet zwischen literarischer (fortgeschrittener)  Mythologie (blumige Sprache) in der bereits der Wind, der Bilder in die Felder zeichnet und angedeutet, dass es ein höheres Wesen über die Erde wandelt und der einfachen Mythologie wo lediglich der Wind noch Natur war - und als Zorn (je nach Windstärke) ein Zeichen der verstorbenen Menschen sei, die den Menschen im Träumen plötzlich wie lebendig wieder begegneten. Deshalb geistern unsere angenommenen Geister in der Literatur meist nur Nachts. Licht vertreibt sie, weil dadurch der Mensch erwacht.

Selbst von der Jagd, die in wenigen Tagen beginnt, lässt es sich träumen. Stellen sie sich vor, sie träumen von einem Hirsch den sie erlegen und wenige Tage, Wochen Monate danach geschieht es wirklich. Ist nun ein Traum wahr geworden? Sind sie ein Hellseher? Es lässt sich vieles Spinnen aus solchen Erfahrungen bis hin zur Religion und die Vorstellung vom Leben nach dem Tod. Vor allem dann, wenn der Jäger vom erlegten Hirsch träumt, der aufersteht und im Wald entschwindet.

Wer damals schon nicht mit beiden Beiden in der Natur (Realität) stand verlor sich. Daher sollten wir uns fragen, wie sehr die Menschheit heute längst wirre Träume lebt als seien sie real. (Kleine Anregung von mir über Realität nachzudenken und wie Vorstellung (Träumen) realisiert wird.  



Der Autor spinnt nicht neue Träume aus alten, er entspinnt. Daher empfinde ich die "spinnende Germania" im Wirrwarr ihrer eigenen Fäden im Himmel des Epos auf dem Buchcover sehr treffend. Eigentlich gehören dort sämtliche Götter und Vorstellung von Wesen, die über den Menschen stehen ebenfalls noch ins Bild.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte