Donnerstag, 17. Juli 2014

Ukraine: Passagierflugzeug mit NATO S-300-System abgeschossen?

Erste Meldungen laufen über den Ticker: Malaysisches Boeing 777 (MH17)sei von Amsterdam nach Malaysia in der Region aus 10.000 m in der Region Donezk abgestürzt (295 Passagiere). Für "Pressecom" ist die Maschine bereits abgeschossen worden. Es wird sogar die russische Nachrichtenagentur (Interfax) zitiert. Diese Meldungen bezieht sich ausnahmsweise nicht auf Kiew oder NATO. Seltsamerweise kann ich interfax.com nicht aufrufen.

Die NATO stationierte allerdings bereits Ende März 2014 S300-Raketensystem in der Ukraine, an der Grenze zu Russland.
 

RIA-Novosti meldet : "Ein informierter Sprecher teilte RIA Novosti mit, dass das ukrainische Militär  am Mittwoch mehrere Flugabwehrraketensystem e vom Typ Buk im Raum Donezk in Stellung gebracht habe. Dem Sprecher zufolge sind nur Buk- und S-300-Systeme in der Lage, Ziele in 10.000 Meter Höhe  abzuschießen. Die ostukrainischen Volksmilizen „verfügen  nicht über solche Waffen“.

Nun heißt es die Ruhe zu bewahren. Es wird oft gelogen, betrogen; Regierungen konstruieren Indizien, die hinter als Beweis für etwas dienen was nicht in der Anklagerekonstruktion so stattgefunden hat.

Auffällig ist:
  • Es ist wieder ein malaysisches Flugzeug. Vor wenigen Monaten verschwand ebenfalls ein Linienflug einer malaysischen Airline, mit eingeschaltetem Autopilot.
  • Aus der Angabe "10.000 m Höhe" kann das konstruiert werden, was vor wenigen Tagen nicht gelang, in dem Kiew behauptete ein Militärtransporter sei von Russland aus abgeschossen worden.
  • ... dann die Absturzregion "Donjezk" - das ernannte "Krisengebiet" der EU, das eigentlich tief im Bürgerkrieg steckt und als Kriegsregion bezeichnet werden müsste, wenn da nicht die juristische Definition von "Krieg" dies verhindern würde.
  • Deutsche Medien zitieren für die Meldung die russische Nachrichtenagentur "Interfax" und das obwohl sonst von einem Propagandakrieg aus Russland gesprochen wird.

Europäische Flugsicherung spricht von einem "Unfall" meldet Weltonline - und lässt wie erwartet einen Spezialisten sprechen, der behauptet es sei von einem russischen System BUK abgeschossen worden, welche auch der Grenze Russlands stationiert sind.

Auf der anderen Seite der Betrachtung, die man natürlich nicht sieht, wenn man lediglich nach Russland schaut ist: Die Ukraine stellte selber vor einem Tag ein "russisches" BUK-System vor Donezk auf und die NATO fuhr bereits im März 2014 zwei S300-Systeme durch die Ukraine in Richtung Osten = Russland.

NATO stationiert S300-Raketensystem in der Ukraine Aufnahmen aus Kherson von März 2014


Die Seite "Interfax.com" ist für mich nicht erreichbar. Es kommt die Meldung: "Fehler: Umleitungsfehler - Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann."


Diese Meldung wird nun ein Paradebeispiel von Indizienkonstruktion abgeben. 



In den Berichten zu dieser Meldung wird bereits darauf unscheinbar hingewiesen, dass der Absturz sich über den umkämpften Gebieten der pro-russischen Separatisten in der Ukraine befand. Gestern noch erschien eine bereits Tage alte Meldung über einen angeblichen russischen Flugzeugabschuss in der Ukraine in den großen Nachrichtensendungen und -Sendern.

Kombiniert nun der Informierte seine Nachrichten, wird er automatisch den Schluss ziehen ... Russland kann nur dieses Flugzeug abgeschossen haben, da es sich in 10.000 m befindet.

Heute Abend werden wir wohl von Spezialistenmeinungen überhäuft werden. Vielleicht gibt es sogar ein "Spezial", damit auch jeder in der Republik über den "Absturz" informiert wird, in der Kombination der ukrainischen Kriegshetzer, die nach meinem Erwarten garantiert einen Militärexperten wie Herrn Tymchuk. Spiegelonline versuchte schon vor wenigen Tagen diesen Herren ins öffentliche Aufmerkskeitslicht (Focus) zu stellen.

Tymchuk ist allerdings nichts anderes als ein radikaler Kiewer-Maidan-Ideologist, der auf seinem Blog als Leiter von "Center of Military-Political Research" Artikel heiseonline) präsentiert, aber doch unter dieser Bezeichnung finden sich lediglich Artikel die ihn zitieren oder Facebookeinträge.

Die Meldung über den Absturz der Passagiermaschine, die in vielen Köpfen der Informierten garantiert bereits ein Abschuss ist, wird nun mit der Meldung über die Forderung nach höheren und massiven Sanktionen gegenüber Russland verknüpft.

So wird sich garantiert die öffentliche Zustimmung zu Sanktionen gegen Russland erhöhen und die EU-USA-Politik kann endlich den Sack mit Russland zu machen. Doch noch gibt es Widerstände, vor allem aus der Wirtschaft, die mit kapitalen Argumenten noch die Bevölkerung auf ihrer Seite weiss. Das wird sich nun ändern. ...

Verfolgen Sie selber den Werdegang einer Indizienkette und der politischen Reaktionen!


Vor einer halben Stunde 17.50 Uhr - 17.07.2014 - meldet Spiegelonline: "Russland bestreitet Abschuss von ukrainischem Kampfjet.

Pressesprecher des US-Außenministerium gibt sich am 17.07.2014 sehr bedeckt. Es werden keinerlei Spekulationen von den USA getätigt, wer für den "Abschluss" verantwortlich ist, noch mit welchen Waffensystemen, dieser möglich wäre. Es heißt lediglich, die Presse wird zur gegebenen Zeit informiert. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte