Samstag, 2. August 2014

"Kleine Krieg in Europa" - Bandenkriege der Milliardäre und Oligarchen

Jewgenij Tschitschwarkin wird von Focus-Online als Leumund für neutrale Beurteilung der politischen Situation in der Ukraine herangezogen - ohne Hintergrundinformationen zu dieser Person zur Verfügung zu stellen. 

Jewgenij Tschitschwarkin flüchte 2011 nach London ins Exil, weil ihm mit seinen neuen Mitarbeiter vorgeworfen wurde, einen Spediteur entführt zu haben, dem eine Handyladung "abhanden" gekommen sei. Sie wollten damit eine Entschädigung von ihm erpressen. Das ist kein Ost-Wild-Stil wie es die Medien damals beschrieben, sondern ganz normale Verbrecherkultur. Die den Staat im Staat simuliert.

Nun zog die Justiz ihre Anklage zurück und erweiterte die Ermittlungen auf "Schmuggel". Jewgenij Tschitschwarkin wird daher als Kopf eines Handyschmugglerins in Russland angesehen und diese Personal führt Focus als "kremelkritischen russischen Oligarchen" auf, der in anderen Medien mit Chodokowski gleichgesetzt wird.

Das macht mehr als klar, dass die Politik längst nach den Gesetzes des Staates im Staates agiert und entscheidet. "Kleine Krieg" sind im Mafiajaron "Bandenkriege" und diese sollen nun auf der großen, internationalen Bühne der zivilisierten Welt, als offiziellen Grund für Bundeswehreinsätze einer Demokratie angesehen werden.


Die "Stärke des Rechts" ist Recht der Wirtschaftsakriminalität



Die sogenannte "Stärke des Rechts", die Merkel immer wieder gerne als moralische Keule schwingt, ist nichts anderes als die Machtübernahme der organisierten Wirtschaftskriminalität. Sehen sie es einfach als ideologischen Putsch an, der sich gerade in den Spitzen unserer Demokratie vollzieht.

"Die Stärke des Rechts" ist das "Recht des Stärken" in Bezug auf wirtschaftliche Abhängigkeiten und kommerziellen Wechselwirkungen, gekleidet in verschiedene Interpretationen von Moral und Ideologie.

Wer Oligarchen oder Milliardäre als Ratgeber für die Demokratie nimmt, ist nicht nur verblendet, sondern erliegt der Blödheit - die annimmt, wirtschaftliche Erfolgen beruhen auf Ehrlichkeit und Gesetzestreue.


Nur Tyrannei führte zum wirtschaftlichen Erfolge

Unternehmen werden nicht demokratisch geführt. Sie entsprechen dem Konzept der Diktatur und Tyranne Sie sind ein Staat im Staat. Wer nicht der Firmenphilosophie entspricht und keinen Gewinn bringt, wird gefeuert - so oder so ähnlich präsentiert sich die aktuelle politische Kultur in unseren Breitengraden auch.  Fristlose Kündigungen können jederzeit herbeigeführt werden. Dafür sind Geheimdienste zuständig. In einer Firma erledigt das der brave Arbeiter ohne Anweisung. Er will schließlich seine Einnahmequelle sicherstellen. 

Daher keine vorschnellen Urteile/Schlussfolgerungen. Wer heute Politiker weg haben weil, weil sie nicht entscheiden wie er es sich vorstellt, denkt ebenfalls im Automatismus der Wirtschaftskriminalität. Lediglich das geltende Recht entscheidet, was als "legale" Wirtschaftskriminalität - Unternehmertum, anzusehen ist und welches Unternehmertum als kriminell gilt und als Verbot für die anderen als legal geltenden Unternehmen rechtmässig übernommen werden kann.

Es herrscht wie immer ein Bandenkrieg der verschiedenen wirtschaftlichen Sektoren, die sich von politischen Entscheidungen in ihre Einflussbereich = Profit / Gewinn, bedroht sehen. Auch Verbrechenbanden bedienen sich der Propaganda. Sie setzen Gerüchte in Umlauf, die von drohenden Übernehmen erzählen. Wer in deren Einflussbereicht gerät, wird behauptet, verliert Haus und Hof, Job und Einkommen. Das erhöht die Gewaltbereitschaft der Menschen und führt zur Loyalität gegenüber dem regierenden Bandenchef. Echte Arbeitervertretungen gibt es in diesem Konzept nicht mehr.


Gerüchte und Mutmaßungen als Tatsachenmeldungen in unseren Medien

Genau diesen Gerüchten sind wir zurzeit täglich von allen Seiten ausgesetzt. "Das Recht des Stärken", präsentiert sich daher als die moralische Richtigkeit, da viele unter uns der Annahme sind, dass nur wirtschaftlich Erfolgreiche oder Prominente mit vielen Facebookfreunden als ehrlich gelten. Letztendlich hat gerade die Wahrheit kaum Freunde. Denn mit der Wahrheit ist kein Heller zu verdienen und auch kein Ruhm. Die Wahrheit ist diesem System der Werte immer der Verlierer und wer will schon zu den Verlieren zählen, wenn es auf dieser Welt so viel Wohlstand und Profit mit dem richtigen Recht unter dem Arm abzuholen gibt?

Der Geist der Menschen so verwirrt, dass er sich lediglich noch von die eine oder andere Seite der wirtschaftlichen Erfolge entscheiden kann - alles andere gilt als falsch - da keine Wertung möglich ist. Der geistige Horizont reicht einfach nicht aus, beides als die falsche Entscheidung zu erkennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte