Donnerstag, 7. August 2014

Liveticker zur Kriegshetze - Russland Ukraine Teil 1 - 26.11.2013. bis 16.03.2014

Teil 1 Kriegshetze gegen Russland 26.11.2013 bis 16.03.1024
Teil 2 Kriegshetze gegen Russland 17.03.2014 bis 07.08.2014
Aktuell


Die Krim ist seit 220 Jahren russischer, militärischer Stützpunkt. 1954 verschenkte Nikitita Chruschtschow die Ukraine symbolisch an die "ukrainische Sowjetrepublik". Nun besteht Kiew auf: "Geschenkt ist geschenkt!" - aber auf der Krim sind Menschen. Sie sind keine Steine und kein Vieh. Vielleicht schwebt so manchen Nationalisten in der Ukraine die Umsiedlung der Russen auf der Krim vor Augen, denn die Ukraine ist für USA-EU nur mit der Krim interessant. Auch das Saarland durfte nach dem II. WK im Jahr 1955 entscheiden wo es dazu gehören wollte: Es entschied sich für Deutschland und gegen Frankreich. Dieses Recht sollte der Krim auch eingeräumt werden. 


16.03.2014

80% der wahlberechtigten Krim-Einwohner stimmten mit 93 % für den Russland-Beitritt (Schätzung - kein amtliches Ergebnis um 20 Uhr). Am Montag will man einen Antrag auf Aufnahme in die Russische Föderation stellen. Mittwoche soll der Rubel auf der Krim einführen werden und Ende der Woche will man Wirtschaftsverträge mit Russland abschließen.


Hier die Wahlmöglichkeiten: Deutsche Medien behaupten es hätten keine wirkliche Wahlmöglichkeiten bestanden.


Orginalübersetzung:
Es gibt zwei Wahlmöglichkeiten, die jeweils in den Sprachen Russisch, Ukrainisch und Krimtatarisch aufgeführt sind. Die Stimmberechtigten können in einem Kästchen ihre Wahl mit einem beliebigen Zeichen markieren. Die Fragen sind:

1) Sind Sie für eine Wiedervereinigung der Krim mit Russland mit den Rechten eines Subjekts der Russischen Föderation?

2) Sind Sie für eine Wiederherstellung der Gültigkeit der Verfassung der Republik Krim von 1992 und für einen Status der Krim als Teil der Ukraine?


RT und RIA-Novosti melden, dass "Die ukrainische Rechte" kündete durch ihren Führer, Jarosch, an, die Pipeline zwischen der Ukraine und Russland zu sprengen.



Ukrainische Medien berichten über Wahlmanipulation. Russland soll Russen eingeflogen haben, die nun wählen anstatt den Krimbürgern. Deutsche Medien publizieren diese Nachricht in dicker Überschrift und im Kleingedruckten steht, das sei nicht zu prüfen.

12 Uhr - Frank-Walter Steinmeier stellt fest, dass "WIR" uns in einer brandgefährlichen Lage befinden. Selbstverständlich ist Russland der Aggressor. Es bleibt in den Medien unerwähnt, dass Steinmeier auf Anweisung von Merkel den Maydanisten und Janukowitsch einen Vertrag aushandelte, der nach wenigen Stunden bereits von den Maidanisten nicht eingehalten wurde. Ihre erste Amtshandlung war die Aufhebung des Regionalsprachengesetz für russisch. Was in der EU und auch bei Merkel keinerlei Proteste auslöste. Erst als auf der Krim die Proteste gegen die nicht gewählte Regierung in Kiew begannen.



10:00 - Focus meldet: "22.000 russische Soldaten auf der Krim!" - Auf der Krim befindet sich ein russischer Militärstützpunkt. In Deutschland befinden sich weit aus mehr US-Soldaten. Es gibt aber keine Meldungen darüber, dass Deutschland besetzt sei?

Zeit-Online meldet: "Hacker legen NATO-Seite lahm" (Cyber-BERKUT) nennen sich die Hacker.  - so macht sich der Täter zum Opfer. Eine alte Propagandastrategie, die selbst Göbbels schon geläufig war und effektiv angewendet wurde.  Für die Zustände in der Ukraine ist nicht Russland verantwortlich, sondern USA-EU. Die Nato zieht gemäß dem Abkommen "Eagle Guardian Baltic" alle Truppen an der russischen Grenze zusammen und wartet auf die Gelegenheit, sich Russland und dessen Rohstoffe einzuverleibe ... ohne Rücksicht auf Verluste, d. h. ohne Rücksicht auf die Menschen. In dieser Welt gilt nur der Vorteil alles und der Mensch nichts, außer er ist von Vorteil.  Der Neoliberalismus ist menschenverachtender als anderes, was die Menschheit als Logik und Intelligenz je hervorbrachte.

Trauen Sie sich die Wahrheit zu hören? Garantiert nicht! Die Wahrheit ist heute die größte Lügen ....




15.03.2014

"große Mehrheit" sind für ARD - 296 : 278 Stimmen für die
Auflösung des Regionalparlaments auf der Krim!
20:00 ARD-Tagesschau berichtet über die Abstimmung des ukrainsches Parlaments, das mit "einer großen Mehrheit erklären die Abgeordneten das Regionalparlament auf der Krim für aufgelöst!" Siehe Abstimmungsergebnis (Screenshot). Stimmverhältnis: 296 dafür - 278 dagegen. "Russland erhebe dich!", riefen die ukrainisch-russischen Abgeordneten am Ende der Abstimmung.


14.03.2014

Was erwarten die USA und EU von Russland? Soll Putin das angestrebte Referendum auf der Krim verbieten? Zwei Tage vor dem Referendum der Krim laufen laut Medien laufen die Telefondrähte zwischen USA und Russland heißt. US-Präsident stößt immer neue Drohungen gegenüber Russland aus.

13.03.2014

Nicht gewählte ukrainische Regierung unterschreibt EU-Abkommen nächste Woche. Das kündigten Polens Premier Donald Tusk und Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel nach ihrem gestrigen Treffen in Warschau an. >>> wenn ein JA - als NEIN empfunden wird (Europa - die verschmähte Braut)

12.03.2014

Peking: Die Unruhen in der Ukraine haben nicht nur innere Ursachen. Sie sind auch mit provokatorischen Handlungen einiger westlicher Länder eng verbunden, wie von RIA Novosti befragte chinesische Experten äußerten.

China fordert 3 Mrd. US-Dollar von der Ukraine zurück. China stellte der Ukraine 3 Mrd. US-Dollar zum Kauf von Getreide zur Verfügung. Das Getreide wurde zwar eingekauft, aber an andere Unternehmer weitergegeben. China erhielt lediglich Lieferungen im Wert von 153 Millionen US-Dollar.



Weltonline träumt mit US-Investor von der russischen Insolvenz! Bill Browder war einst der größte ausländische Investor in Russland. In seinen besten Jahren dirigierte Browders Hedgefonds rund vier Milliarden Euro auf dem Energiesektor, bevor er aus Russland hinaus geworfen wurde. 2007 wurde seine Firma in Russland liquidiert. Browder macht erfolgreich Politik in den USA gegen den Kreml. Er durfte eine Liste der Personen erstellen, deren Konten nun in den USA gesperrt werden. Nun darf er bei "Weltonline" die PR-Trommel für seinen persönlichen Wirschaftskrieg gegen das russische Volk führen. Schließlich ist es Weltgesetz, dass jeder Amerikaner und Brite ungeniert jedes Volk auf der Welt ausbeuten darf. Kein Staat und keine Regierung dürfen sich dagegen wehren. Wer es doch tut ist nicht liberal!

Zeitonline schreibt: "G7 wollen Annektierung (Annektion) der Krim nicht hinnehmen" - Bei "Zeit" (Mitherausgeber Alt-Kanzler Helmut Schmid) wird aus einer Volksabstimmung und einem Referendum plötzlich eine Annektion. Unter diesen Gesichtspunkten wurde 1956 das Saarland illegal von Deutschland annektiert. Das Saarland muss sofort wieder an Frankreich zurückgegeben werden. 

11.03.2014

13:13 - Dimitri Jarosch, Chef des "Rechten Sektors" (UNN) hat seine Kandidatur als Präsident der Ukraine bekannt gegeben. Seine Gruppierung gehört zum "Humanitärer Militarismus" der Maidanbewegung. Gegenüber amerikanischen Medien behauptete Jarosch in Jan. 2014 vollmundig, dass er über 5000 Kämpfer befehligt und über Schusswaffen verfügt. Es wird vermutet, dass die UNN in direkten Zusammenarbeit mit tschetschenischen Terroristen steht, die in westlichen Medien als Freiheitskämpfer glorifiziert werden. Die Anschläge in Boston von 2013 kamen ebenfalls aus dem Umfeld der tschetschenischen Freiheitskämpfer. Der russische Oligarch Boris Beresowski, der 2013 im britischen Exil in London verstarb, galt einer der großen Finanziers des "tschetschenischen Widerstandes".

Mit seinen Milliarden wollte er die gesamte Regierung kaufen. Die "orange Revolution 2004" in der Ukraine ließ sich Beresowski zwischen 21 bis 42 Millionen US-Dollar kosten. In seinem Umfeld befindet sich auch Achmed Sakajew  der sich als Untergrundregierung der tschetschenischen Republik Ischkeria ansieht. Das sind die Drahtzieher des sogenannten Kaukasuskonflikts. "Doku Umarow" sagt: "Ich möchte an den Fakt erinnern, den viele Muslime zu vergessen geneigt sind: Unser Land ist okkupiert von russischen Ungläubigen, und man hat uns lange Zeit eine schweinische Lebensweise aufgezwungen ... Er rief alle kaukasischen Mudschaheddin zum Kampf gegen die Ungläubigen auf. ... Wir sind untrennbarer Teil der Umma.  In diesem Umfeld befindet sich die momentane US-EU gestützte ukrainische, nicht gewählte Regierung. Hier werden vom Westen religiöse Ressentiments aller Farben genutzt, um die eigenen geopolitische Ziel durchsetzen zu können - ohne auch nur ansatzweise die Folgen zu bedenken zu wollen. Was dabei vergessen wird ist: Auch ein Muslim kann sich als Russe fühlen. Glaube/Religion ist eben auch nur eine andere Form von "Nationalismus", mit dem sich machtsüchtige Menschen an die Spitze von Gesellschaften putschen können.
Dieser Teil der us-eu-finanzierten Befreier zur Erreichung geopolitischen Interessen der USA und EU, macht aber mittlerweile Mobil gegen die eigenen Unterstützer. Es wird postuliert, dass man sich von Ungläubigen nicht mehr helfen lassen soll. Die Kämpfer sollen nicht nur den Teil der Ungläubigen als Feinde an sehen, von denen sie überfallen werden ...
damit ist Afghanistan, Somalia und Palästina gemeint. Zu ihren Feinden gehören nicht nur die Russjna (abwertend für Russen), sondern jeder, der gegen den Islam ist.

Die nicht gewählte unkrainische Regierung in Kiew sieht keine Möglichkeit für einen militärischen Einsatz auf der Krim. Zur Begründung verwies Verteidigungsminister "Tenjuch" darauf, dass „es keine offene militärische Aggression gibt“ und dass kein Kriegszustand verhängt worden sei. Die Frage ist viel mehr: Wer will einen militärischen Einsatz auf der Krim? Am 16. März 2014 will die autonomische Region Krim ein Referendum abhalten und abstimmen zu wem die Krim in Zukunft gehören will: Ukraine oder Russland?


G. W. Bush + Juliia Timoschenko (2008)
Ukraine kann Gasrechnung nicht zahlen. Momentan ist eine Summe von ca. 1,5 Mrd. EURO offen. Der IWF half bereits 2008 mit einem 17 Mrd. US-Dollar und verlangte von der ukrainischen Regierung (Timoschenko) eine Anhebung des Gaspreises gegenüber der Bevölkerung. 2008/2009 handelte Timoschenko mit Russland gesonderte Gaspreise aus und versuchte RosUkrEnergo AG auszuschalten. Der Vertrag mit den Italienern (IUGAS) geht noch in eine Zeit zurück, als die Ukraine billiges, turkmenisches Gas zu ca. 50 US-$ pro 1000 Kubikmeter Gas importieren konnte - über Russland. Seit dem Gasstreit mit Russland ist das  vorbei: 2009 ­wurde mit der damaligen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko ein neuer Gasvertrag ausgehandelt. Wegen dieser Causa saß Timoschenko heute auch im Gefängnis.  Heute - nach der Maidan-Attacke ist "Amtsmissbrauch" in der Ukraine nicht mehr strafbar und Timoschenko kam frei.

Von einigen ukrainischen Medien wird der staatliche Gashändler "Naftogas Ukrainy" immer noch als "staatlicher Monopolist" beschrieben. Was auf die neoliberale Einstellung hinweist und die Bestrebungen klar macht, dass in der EU-Zukunft Privatunternehmen das Geschäft/die Profite machen wollen.


10.03.2014

EU verbietet Russland OPAL-Pipeline-Nutzung  und schneidet  damit Europa vom  Gas ab. Die OPAL mit einer Durchsatzkapazität von 36 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr verbindet die Ostsee-Pipeline Nord Stream via Deutschland mit dem europäischen Gastransportnetz.

Unbekannte zerstören Pässe von Krimbürgern: „Unbekannte, die sich als Mitglieder der Wahlkommission vorstellen, bitten Bürger gesetzwidrig, sich auszuweisen, damit Wählerlisten angeblich abgestimmt werden“, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Ahnungslose Bürger zeigen ihre Pässe, die dann entweder zerrissen oder einfach gestohlen werden.

NATO - bereitet sich auf den Kampf um die Krim vor. Die USA wollen die Krim nicht aufgeben.
Haben sie und die EU doch so viel Energie und Geld in die Revolution der Maidanisten gesteckt. Nun soll ein demokratischer Entscheid der Krim ihr ganzes, gut durchdachtes Vorhaben durchkreuzen. Das ist nicht zu akzeptieren und deshalb gilt die Demokratie in diesem Fall bereits als illegal, obwohl sie noch nicht gesprochen hat. 

Medien melden, nicht nur in Polen und Litauen werden nun Kampfjets und Aufklärungsflugzeuge stationiert, sondern auch in Rumänien. In einem Land, in dem die Menschen unter den hohen Energiekosten und den EU-Assoziierungsabkommen stöhnen und gegen die Regierung demonstrieren. Doch das findet keinen Weg in die deutschen Medien, nur die Kriegshetze für die "Gute Sache" - der territorialen Ausdehnung der USA-EU. 



Ukraine ist raus den Google-Top-News. Nun beginnt die Eskalation der USA-EU durch "Eagle Guardian"als "Friedensmission".

14:30 - Pressekonferenz SPD - Generalsekretärin, Yasmin Fahim, nennt Referendum der Krim, "Annektion Russlands", die nicht geduldet werden darf. Brutale Proteste auf dem Maidan zur Neubildung der Regierung in der Ukraine sind legal. Denen hat sich die Krim demokratisch zu unterwerfen. Zuwiderhandeln ist mit einen Referendum ist völkerrechtswidrig. Eine seltsame Auslegung der Demokratie durch die SPD.  

Angela Merkel will Regierungserklärung zur Krim und Ukraine abgeben. Ich vermute es kommt zum Einschwören auf "Krieg für Frieden" wie damals in Afghanistan oder im Irak. Angela Merkel sieht die USA-EU als Friedensstifter im Zuge der Auslegung der Bibel durch Bischof Huber.


 (Angela Merkel (CDU) 2002 vor dem deutschen Bundestag zum Irakkrieg)
"selig sind die Friedensstifter" - aktiv handelnde Menschen - Gerhard Schröder war in ihren
Augen kein Friedensstifter, weil er sich gegen den Krieg im Irak aussprach.


Frankfurter Rundschau spricht von der "selbst ernannten Führung auf der Krim", dagegen gilt die ukrainische Regierung als legitim und nicht durch die Maidanproteste als "selbst ernannt". Das belegt die willkürliche Definition der USA-EU bezüglich illegal und legal.

USA schicken lt. "Weltonline" Kampfjets nach Polen und Litauen. "Eagle Guardian" ist daher in Kraft gesetzt worden. Die US-NATO will unbedingt eine direkte Konfrontation mit Russland provozieren. So steht es auch im geheimen NATO-Abkommen, das erst 2010 durch Wikileaks veröffentlicht wurde. Die USA-EU  sind vom historischen Wahn der Diktatoren getrieben, Moskau einzunehmen, wie einst Hitler.  Doch jeder gerechter Krieg braucht einen Aggressor, damit der Krieg als Verteidigung erscheint. Hören Sie dazu die Erklärung Hitlers aus dem Jahre 1941 - wie er begründet, warum er die Ukraine "befreit".



Watch Ukraine - die rationale Russophobie in Nachrichten | View More Free Videos Online at Veoh.com  

09.03.2014

Multi-Milliardär und sozialer, russischer Unternehmer im Exil - Chodorkowski - wird von USA-EU in der Ukraine in Stellung gebracht. Er will zwischen Russen und Ukrainern vermitteln. 

Obama (USA), Camaron (GB) und Haper (CAN) halten das demokratische Referendum der autonomen Region "Krim" nicht für legal und wollen noch mehr Sanktionen gegen Russland. Europa bleibt nur übrig, dem Urteil der großen westlichen Führer zu folgen. Das Völkerrecht kann zu ihrer Entscheidungsfindung dabei nicht Pate gestanden haben, sondern es war viel mehr das Verlangen nach Rohstoffen auf dem Kaspischen Meer, das derartige Entscheidungen motiviert und begründet. Die englischsprachigen moralischen Führer dieser Welt wären besser beraten die nationalistische und antirussische, nicht gewählte Regierung in der Ukraine zur Räson zu bringen.

Das Ganze erinnert an den "Georgienkonflikt". Damals reagierten die USA, EU und die Medien ähnlich hysterisch und antirussisch. Am Ende wurde vom internationalen Gerichtshof klar festgestellt, dass der Aggressor Georgien war - also genau das Gegenteil von dem was die westliche Politik und die Medien behaupteten. 

08.03.2014


19:00 - FAZ titelt: "Breite Koalition gegen Putin!", meint allerdings damit RUSSLAND. Die Schizophrenie der Medien ist perfekt. Sie personifizieren Staaten. Daher ist Merkel auch DEUTSCHLAND - Sie selber sieht so schon längst. (siehe Wahlkampfrede 2009 in Ulm)


13:05 - Gymnasiasten aus Suhl müssen mit Folgen rechnen. Sie inszenierten einen "DDR-Motto-Tag" an ihrer Schule und erschienen in FDJ-Uniform. Nun erbost sich bald die ganze Nation gegenüber dieser "Nostalgie" und unterstellt Glorifizierung. Was für ein Schwachsinn.  Theoretisch besteht auch die Möglichkeit, das Ganze von einer anderer Warte zu sehen: Die Schüler fühlen sich heute wie in DDR, mit all dieser Propaganda? ... dann wäre es ein Weckruf an die Medien und an die Politik.

13:00 - Google-News setzt die "Ukraine-Krise" jetzt auf Platz 2 und behandelt den Absturz des Linienfluges aus Malaysia als Top-Nachricht.

12:40 - Neue, nicht gewählte ukrainische Regierung will die Untersuchung der Toten auf dem Maidan selber untersuchen. In einem veröffentlichen Gespräch zwischen Asthon (EU) und Paet (Estland) äußerte Peat, dass vermutlich die Toten auf dem Maidan eventuell von oppositionellen Scharfschützen getötet wurden. Ohne die Toten auf dem Maidan, gäbe es die jetzige Regierung nicht.

12.37 -  Focus - Der russische Außenminister Sergej Lawrow will die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mit den Untersuchungen zu den tödlichen Schüssen auf dem Maidan beauftragen. „Es gab zu viele Lügen, und diese Lüge wurde zu lange benutzt, um die europäische öffentliche Meinung in die falsche Richtung zu drängen, im Widerspruch zu den objektiven Tatsachen“, sagt Lawrow in Moskau. „Die jüngsten Informationen“ zu den Vorkommnissen  könnten „nicht mehr verheimlicht“ werden.

12:00 MEZ - Ukraine verweigert russischen Journalisten die Einreise

11:15 MEZ - RIA Novosti - In der Ukraine sind womöglich Dutzende tragbare Flugabwehr-Raketensysteme vom Typ Igla aus Waffenlagern im Westen des Landes gestohlen worden. Dies teilte ein ranghoher ukrainischer Offizier RIA Novosti mit.

10:42 - Kreml teilt mit, keine russischen Truppen außer der Schwarzmeerflotte und den zu ihr gehörenden Sicherheitskräften.
  
07.03.2014

Eröffnungsfeier der Paralymics in Sotschi: Deutsche Athleten beteiligen sich an politischen Aussagen bei der Eröffnungszerimonie und tragen nur die deutsche Flagge, obwohl vorgesehen war, die deutsche und russische zu tragen. 

Gerade behinderte Menschen sollten um die Kraft der Vorurteile wissen und sich nicht für solche politischen, unreflektierten Handlungen hinreissen lassen. Eine SCHANDE! Ganz Deutschland ist wieder vom BRD-Kalten-Krieg-Fieber ergriffen und befindet sich geistig in der Gewalt der Medien.

16:55 - Laut Reuters plant Deutschland passgenau zum 16. März 2014 weitere Sanktionen, um das Referendum auf der Krim zu beeinflussen.

15:00 - Ukrainischer, nicht gewählter Übergangspräsident, Alexander Turtschinow, stoppte in Kiew die für den 16. März 2014 angesetzte Abstimmung mit einem Erlass. 

13:00 MEZ - RIA Novosti meldet: Erdogan erklärt Referendum auf der Krim für kontraproduktiv. Wohl mit Blick auf die Unabhängigkeitsbestreben der Kurden in der Türkei.   „Das Parlament der Autonomen Republik Krim, die der Ukraine angehört, hat für den 16. März 2014 ein Referendum über den Status der Krim angesetzt. Wir sind nicht der Meinung, dass dieser Beschluss zur Beilegung der Krise im Land (Ukraine) beitragen wird“, heißt es in einer Erklärung des Außenministeriums der Türkei.

Der Urnengang sei verfassungswidrig und ungesetzlich. Im Gegenzug erklärte das Sekretariat des Krim-Parlaments den Erlass aus Kiew für ungültig.

Auch in Venezuela wird jetzt geschossen! Dort findet gerade die nächste Milliardärs- und NGO-Revolution zur Befreiung der staatlichen Ölfelder statt.

FAZ - Reiner Vesper - "Putins Einsatz auf der Krim ist kaum noch rational zu erklären...." - Leider fällt der FAZ nicht auf, dass der Einsatz der USA-EU in der Ukraine noch nie rational erklärbar war.

FAZ - - Klaus- Dieter Frankenberger - "Ost-West-Konfrontation lässt sich nicht länger leugnen... Obamas Sanktionen sind nur Nadelstiche" - von Selbstkritik gegenüber der USA-EU auch in diesem Artikel keine Spur.

Ermittlungen gegen Mappus (EX-BWü-Ministerpräsident) wegen Falschaussage zu Polizeieinsatz zu S21 in Stuttgart. Es gibt Beweise, dass er massiven Einfluss auf den Polizeieinsatz genommen hat. 

Guardian (GB) berichtet Putin ist jetzt mit 71 % genauso beliebt wie Steinmeier in Deutschland.

China sieht USA-EU-Eingriff in der Ukraine als Auslöser für die Krise.Berichten russische Medien. In deutschen Medien findet das natürlich keine Erwähnung.

Ukrainische Paralympic reisen trotzdem "aggressivem russischen Vorgehen in der Krim" (N-TV Bertelsmann RTL) nach Russland (Sotschi). Eine gute Gelegenheit für die Geheimdienst, doch noch ihren Terroranschlag in Russland (Sotschi) umzusetzen?

Kanada weist 10 russische Soldaten aus und sagt gemeinsames Manöver mit Russland ab.

Neuer ukrainischer Präsident erhält  für sein Präsidentenmaschine,  Terrorwarnung auf Wiener Flugplatz. Die Österreicher vermuten Geheimdienste dahinter. Morales (Bolivien 2012)  musste allerdings in Wien zwischenlanden, weil man vermutete er habe Edward Snowden an Bord. Dafür waren natürlich keine Geheimdienste verantwortlich, sondern nur die Selbstverantwortung Österreichs.

Hacker legen Krimzeitung lahm.

USA wollen die Ukraine nur mit 1 Mrd. US-Dollar unterstützen. Amerika bietet allerdings Wahlhife in der Ukraine an.

Bezahlte Schreiberlinge in der Medienforen verbreiten bereits die Wahlergebnisse für das Referendum auf der Krim, was natürlich Pro-EU ausfallen muss. Sollten diese Ergebnisse nicht erreicht werden, gilt die Wahl als gefälscht. Weltonline schaltet diese Beiträge natürlich frei - Kritische Kommentare werden selbstverständlich in der heutigen, brisanten und antirussisch Stimmung in Deutschland nicht mehr veröffentlicht. Das würde das Gesamtbild der letzten Statistiken trüben. 

USA entsenden Kampfjets nach Litauen. Das alles ist längst in "Eagle Guardian" abgesprochen und von langer Hand geplant. Leider erwähnen die deutschen Medien diese NATO-Vereinbarung nicht.

Russischer Diplomat warnt EU vor Sanktionen.  „Ich hoffe, dass die EU einen weiteren Fehler – die Einführung von Sanktionen (gegen Russland) – nicht begehen wird. Die EU hat schon viele solche Fehler begangen“, so Tschischow bei Euronews. Im Gegenzug schlägt Russland Sanktionen gegen ukrainische Oligarchen vor. Was nichts anderes bedeuten kann, als Abbruch der Handelsbeziehungen ... denn die Ukraine wir nur von Oligarchen beherrscht, auch ohne Janukowitsch. Wobei ich Bill Gates oder Warren Buffet auch als Oligarchen ansehe, oder Soros.

06.03.2014

Die Zeit - Steffen Dobbert - "Ohne diese Opfer (Tote auf dem Maidan) wäre der ukrainische Präsident Janukowitsch womöglich noch immer im Amt". Das aufgezeichnete Telefonat zwischen Ashton und Paet wird nicht erwähnt, worin es heißt - die Toten seinen vor einer dritten Kraft per Scharfschützen erzeugt worden.

Deutsche Medien ziehen Bilanz nach ihrer Propaganda und stellen fest: Vertrauen in Russland ist so niedrig wie nie und Steinmeier ist beliebter als Merkel. Fazit: Die Deutschen sind dumm und bleiben dumm - keine Lüge ist groß genug, damit die Deutschen sie nicht glauben. (Frei nach Napoleon) Ich habe kein Vertrauen in die USA!

Merkel erklärt das Krim-Parlament für illegal. Das ist natürlich legitim. Erklärt allerdings Putin die Ukraine-Regierung für illegal, ist das Blasphemie an der westlichen Wirtschaftsreligion "Neoliberalismus" - dem modernen Faschismus, den die Menschen als Freiheit empfinden.

Offenbar sind Sanktionen vom Westen gegen Russland beschlossene Sache. Steinmeier sieht die Stärke der EU als einen Verbund von mehreren Nationen als legitimier an als Russland, das einen Staat darstellt. Offenbar liegt es in den Interessen der USA-EU Russland nicht noch kleiner Staaten aufzuspalten.


Erste Sanktionen:

  • Einfrieren von russischen Vermögen - Chodorkowskis Vermögen in der Schweiz wurden nie eingefroren. Er ist ein "guter Oligarch" upps ... ein rechtschaffener Unternehmer, der vom "bösen" Putin wegen seinen "guten" Geschäften fälschlich verfolgt wurde. 
  • Timoschenko darf ihr Vermögen natürlich behalten - Sie ist keine "russische" Korrupistin, sondern eine Ukrainerin. 
  • Einreiseverbot in die USA für "bestimmte" Russen und Krimer :-)
Was ich als Russe tun würde? Ich würde jeden Porsche, Mercedes, Ferrari usw. gegen einen Geely oder BYD eintauschen. Außerdem! Warum soll man eine Rolex kaufen, wenn chinesische Uhrwerke genauso gut laufen? Chinesische Designer sind kreativer als italienische oder gar deutsche. Die echte Avantgarde kommt längst aus China. Europa hat ausgedient. Amerika hat lediglich noch ein Apple zu bieten. Apple ist mehr eine Drohne des amerikanischen Geheimdienst und wird demnächst sogar in deutschen Autos verbaut. Auf diese Technologie kann ich persönlich gerne verzichten.  

Julia Timoschenko und Klitschko fordern mehr Härte vom Westen gegen Russland - das melden sämtlich Leitmedien.

OSZE-Kontrolleure auf der Krim - aber nie auf dem Maidan! Auf dem Maidan wollte man nichts kontrollieren, weil die Ukraine zur EU gehören soll. Leider machen jetzt die Russen auf der Krim vom Demokratierecht gebraucht und machen ein Referendum. Doch für diese Menschen gilt das RECHT nicht, das den anderen eingeräumt wird. Die USA-EU halten sich daher nur an ihr selbst erlassenes Recht nur dann, wenn es ihnen Vorteile bringt. Doch Recht sollte auch dann gelten, wenn man selber Nachteile davon hat. Das tönten die USA noch großartig in den Depeschen von Wikileaks, als es darum ging, ihr Recht in den arabischen Staaten einzuführen. Die "Herrschaft des Rechts", der Ehtnozentrismus und die Verblendung in der Annahme man sei der bessere Menschen. (Deshalb spricht die Politik auch immer wieder von der "Wertegemeinschaft") Das ist nichts anderes als Faschismus, doch den Menschen hat man gelehrt, dass Faschismus nur etwas mit Antisemitismus zu tun hat. Das ist Dummbildung. Antisemitismus ist nur eine Form des Faschismus. Das Prinzip des Faschismus begründet sich aber darauf, dass ein Teil der Menschen davon überzeugt ist und es sogar logisch und wissenschaftlich begründen kann, dass es die besser Form der Menschheit sein und deshalb den übrigen Rest unterdrücken und beherrschen darf. Genau dieser Faschismus wird gerade in der Krim angewendet und der "Russe" als moralisch schlechterer Mensch dargestellt - das ist Faschismus.


15:00 Merkel /CDU-Deutschland) und Obama (Demokraten USA) sehen "Verletzung der Souveränität und der territorialen Integrität der Ukraine" durch die Abspaltungsbestrebungen der Krim. Demokratie und Selbstbestimmung wird von diesen HERRSCHAFTEN nur dann anerkannt, wenn es ihren Interessen dient. Das ist aber keine Selbstbestimmung, sondern gehorsames Untertanen denken, aus Angst vor Strafe. In diesem Fall = Sanktionen - also lebenseinschränkende Mittel, die den Zweck (Profitoptimierung von Einzelnen) heiligen.

 13:56 - Hamburger Abendblatt (Springer) - "USA verhängen Einreiseverbot für Russen" - Nicht mehr lange und die USA bauen Lager für Russen in den USA, weil sie der Spionage verdächtigt werden. Das war schon einmal so. Damals in den 1940er inhaftierten die USA alles was japanisch war. "Smith-Act".

Korea : "Smith Act" - Wer den Sturz der US-Regierung in Wort oder Schrift fordert macht sich strafbar

Korea war vor 1894 ein Königreich und wurde 1910 von Japan annektiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Kapitulation Japans, teilten sich die Siegermächte Korea genauso auf wie Deutschland. Am 38. Breitengrad entstand eine Grenze der Demokratie zwischen dem Kommunismus. Eine Fortsetzung des Kalten Krieges. Ein Land, das das gleiche Schicksal ereilte wie Deutschland.

Am 1. Oktober 1949 rief Mao Zedong die Volksrepublik China aus. Die außenpolitisch vernünftige Entscheidung der Truman ... weiter

13:19 - FAZ will Telefonat-Mittschnitt zwischen Ashton und Paet entkräften. "Ein Telefonat, das nichts beweist", ist die Überschrift. Das ganze läuft unter dem Motto - "Was ist, darf nicht sein ...!" Was nicht in die politisch-ideologische Welt von Gut und Böse passt, muss entkräftet werden und als Lüge dargestellt sein.
"Doch einen Beweis für die angebliche Unterstützung des Westens in Kiew gibt es gar nicht her." - Klar, der "Beweis, dafür, dass Gott nicht existiert, kann nicht erbracht werden ... wir haben es hier mit religiösen Fantatikern zu tun, die Wirtschaft als Religion begreifen. Die Wirtschaft ist daher immer gut, wenn die Profite in unser Richtung fliegen - alles anderes ist Blasphemie.

"Zum anderen wird aus der Konversation der beiden Politiker klar, dass sie die Entwicklung mit großer Sorge verfolgen – sie überlegen, wie man auf beiden Seiten mäßigend einwirken könne." - Genau - Wirtschaft kennt nur EINES - GEWINNE, die nur den Guten gebühren. Nur die GUTEN haben das Recht, die Armen mit ihren Abfällen zu überschütten. Das ist Gerechtigkeit.

"Entsprechende Filmaufnahmen waren schon am 20. Februar zu sehen. Belege dafür, dass die Sicherheitskräfte gezielt auf Demonstranten geschossen haben, gibt es massenhaft." - Aber die Beweise, dass Demonstranten ebenfalles gezielt geschossen haben, werden ignoriert bzw. gar nicht erwähnt.

FAZ stellt "Denksportanfrage" - Wer hat das Gespräch veröffentlicht? Doch der Inhalt des Gespräches verändert sich nicht, auch wenn die FAZ nun den "bösen Russen" hier als Täter in die Köpfe der Menschen legen will. Schließlich sind des die USA und GB - die momentan die ganze Welt abhören und aufzeichnen.

13:30 - Suddeutsche bezeichnet Putin als "kaltschnäuzig", der "Obersatz" der EU diskutiert, "wie sie Putin weh tun können". Klingt im ersten Moment kritisch und neutral - doch im Verlauf des Artikels wird wie immer das GUTE - die GUTE SEITE der Welt  - herausgearbeitet. In der Mittel kommt wie erwartet: "Nur wenn Europa und die USA (USA-EU)  zu weitreichenden Sanktionen entschlossen sind, wird Putin ernsthaft in Gespräche einwilligen; nur so kann es einen politischen Ausweg aus der Krise geben." Das ist ein Bittbrief an die Deutschen das Feindbild vom "bösen Russen" wieder zuzulassen. An anderer Stelle habe ich schon gelesen, die positive Einstellung zu Russland kommt noch aus den Zeit der DDR. Was für ein Bullshit. Der Artikel schließt mit den Worten ..."den man seit 1989 für überwunden geglaubt hatte. Um diesen Rückfall zu verhindern, braucht es nun mindestens dieselbe Entschlossenheit, die auch ein Putin aufbringt. Das soll heißen: Die USA sind die GUTEN - die Vereinigten Nationen von Gottes Gnaden (UNGG)



Tagesschau titelt: "USA sehen Merkel als Schlüsselfigur!" Ausrechnet die Frau, die nichts sagt und nur ihren Minister Steinmeier sprechen lässt, soll eine Schlüsselfigur sein. Sie ist eine willige Sprechpuppe der USA - die sich bedingungslos dem Diktat der USA unterwirft. (Kerry bestätigt US-Weltdiktatur)

Süddeutsche - stellt plötzlich fest, dass "von allen Seiten die Interessenparteien an der Ukraine zerren". Vorher war das natürlich nicht so, als die Maidanisten demonstrierten. Was für ein Ignoranz gegenüber den Fakten. Ich kann mich noch genau an die blockigen und biestigen Besuche der EU-Regierungschefs in der Ukraine erinnern, als das EU-Abkommen zurück genommen wurde. Medien titelten.: "EU ist schlechter Verlierer ...!" Mit Geld kann man sich alles kaufen, auch Revolutionen. Hätte Russland das gemacht, wäre es Geheimdienstarbeit. Die deutschen Medien stehen unter Kriegsberichterstattungszwang.

Die Demokratie hört bei russisch stämmigen Bewohner der Ukraine auf. Sie dürfen nicht selber entscheiden wo sie hingehören wollen. Dieses Recht gebührt nur ukrainischen Pro-Europäischen-Aktivisten.

Ukraine - ohne Krim debattiert über NATO-Beitritt. Parallelen zum Georgien-Konflik sind erkennbar. Auch damals erzeugten die deutschen Medien den Eindruck, Russland sei der Aggressor, was nachweislich nicht richtig ist. Trotzdem wollte Merkel den NATO-Beitritt von Georgien unterstützen. Nach diesem Ereigniss wurde "Eagle Guardian" mit den baltischen Staaten unter der Schrimherrschaft von Polen und USA aufgelegt. Zu erst geheim. Nach der Veröffentlichung von Wikileaks, fanden sich die NATO-Partner - auch Deutschland - mit dem Alleingang der USA als NATO einfach ab. 

Deutsche Medien beklagen Enteignung von deutschen Firmen auf der Krim. Das Wort "Enteigenung" kommt nur im Aufmacher von N-TV (Bertelsmann) vor. Im Artikel selbst ist nicht mehr die Sprache davon. Es geht nur noch um die öffentliche Meinung, die unbedingt für Sanktionen gegen Russland aufgewiegelt werden sollen.
Gleichzeitig will man die Korruption bekämpfen. Es steht nicht im Vorstellungshorizont der Deutschen geschrieben, dass auch dort Korruption  in Zusammenarbeit mit deutschen Firmen herrscht. Ich würde den Ball flach halten. Ökonomie funktioniert nur mit Korruption. Selbst ein Sonderangebot oder ein Sonderrabatt ist eine Korruption. Auch die 11 Mrd. aus der EU für die Ukraine sind Korruption, so wie man die Gelder aus Russland als Bestechung bezeichnet wurden. Auch die Finanzierung der Maidanaktivisten ist Korruption. Korruption hebt sich nicht auf, wenn man denkt und behauptet, es sei für einen guten Zweck. Der beste Zweck ist immer Gewinn und Profit. Die Maidanaktivisten waren die Soldaten für den Profit der EU-orientierten Oligarchen. Der Krieg begann also auf dem Maidan.

Krim-Parlament stimmt einstimmig für Wiedervereinigung mit Russland. Die Krim war 1956 von Russland an die Ukraine an Geschenk übereignet worden. Die Unruhen nach dem Maidanputsch der ukrainischen Nationalisten versetzte die russischstämmlige Bevölkerung auf der Krim in Angst und Schrecken. Sie befürchten Übergriffe wie damals zwischen Serben und Kroaten. Die Nationalisten in der Ukraine sind der Meinung erlegen - die finanzielle Misere sei durch die "Russen" und der Korruption verursacht.

05.03.2014 

21:51 - Spiegelonline berichtet, dass ein "prorussischer Trupp" UNO-Leute durch die Straßen jagte. Leider berichtet Spiegelonline nicht, wie Pro-Maidanisten, Polizisten und ihre Familien bedrohen oder Abgeordnete, die nicht abstimmen wollen, wie es den neuen Machthabern gefällt. Das erfahren wir erst, wenn die USA-EU alles in trocken Tüchern haben. Dann dürfen wir uns aufregen.  
Clinton - ExUS-Außenministerin vergleicht Putin mit Hitler. Bereits wenige Tage zuvor sind gedruckte Plakate mit derselben Aussage bei Demonstranten aufgetaucht. Das weist auf professionelle PR-Arbeit bei Demonstranten und Politik.

Gespräch zwischen Ashton (EU-Außenministerin) und Paet (Estland, Außenminister) wurde im Internet veröffentlicht. Ärztin sagt aus, dass Aktivisten und Polizisten vermutlich vom selben Waffentyp erschossen wurden. Es werden Sniper vermutet. >>> weiter

Süddeutsche - USA weiten Militärhilfe für Polen aus. Hierbei ist zu beachten, dass damit die Strategie der Eskalation gemäß "Egal Guardian" angewendet. Die USA wollen keine diplomatische Einigung. Sie wollen den absoluten Wirtschaftsrkrieg mit Russland und China. 


Medienkrieg ist beendet! Obama (USA) lenkt ein. Er kommt nur zum G8-Gipfer, wenn ... Russland einlenkt. Der zweite Kniefall der USA vor Russland. Der erst war die "Syrienkrise" und die "Rote Line".

Die USA-EU haben offensichtlich erkannt, dass Sanktionen gegen Russland sie selber schwerer treffen, als Russland. Sie Pressekonferenz von Putin weiter unten.





04.03.2014

21:44 - Focus meldet Abschuss einer russischen Interkontinentalrakete. Wer zu diesem Zeitpunkt Nachrichten abfragte, war wohl bis ins Mark geschockt. Der Artikel beginnt wie folgt: "In Europa droht ein Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Russland hat bereits die ukrainische Halbinsel Krim unter seine Kontrolle gebracht und zieht immer mehr Truppen an der Grenze zur Ukraine zusammen ...". Nach diesen Sätzen hat bestimmt für viel der 3. Weltkrieg bekommen.  .... ABER ES WAR NUR EIN TEST! N-TV meldet um 21:40 "Die USA waren über den TEST informiert". Warum macht Focus dann Panik?

15:30 -Putin erklärt: 22.000 ukrainische Soldaten mit Luftabwehrraketen und anderen Waffen sind auf die Seite der regionalen Krim-Regierung übergelaufen.

Kerry schwärmt während dessen in Kiew von den Barrikaden, zerschossenen Straßenlampen und alten Autoreifen. Dabei gab er unverhohlen zu, dass die USA eine Weltdiktatur errichtet haben.




Berkut-Soldaten von Deutschen geschult. Was für eine Feststellung von Herr Ströbele. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Grünen die Kosovo-Invasion genehmigt haben. Es gibt eben immer schon gute Korruption und böse Korruption. Wir leben momentan auf der guten Seite dieser Welt. Grundsätzlich möchte ich erwähnen, dass ich niemanden anfange zu hassen, zu attackieren oder zu bekriegen, nur weil es eine Regierung oder eine Revolution oder ein moralischer Führer es als moralisch einwandfrei erklärt.

Tod ist und war nie eine Option. Seit Jahrtausenden schlachten die Gerechten, die angeblich Ungerechten hinweg ... und es hat nicht nichts verändert. Unsere Eliten und Vordenker haben daher seit jeher das Falsche aus der Geschichte.


Pressekonferenz von Putin am 04.03.2014 - Stream - Video




Die viele toten Regierungschef in der letzten Zeit beunruhigen Putin. Tod ist keine Lösung. Er habe Janukowitsch daher aus humanitären Gründen in Russland aufgenommen.

Die USA wollen unbedingt ihre Nabucco-Pipeline

Trollheere der NSA schreiben Kommentare in deutsche Medien?
Horden von professionellen Kommentatoren scheinen momentan das Internet zu bevölkern. Sie verbreiten aggressive, antirussische Stimmung. Vor einer Woche waren 80 % der Kommentare zum Thema "Maidan" bei Spiegelonline oder Weltonline noch mit den Hinweisen auf die nationalistischen Umtriebe der sogenannten Opposition gespickt. Jetzt plötzlich, nach der Anerkennung der Maidan-Regierung in der Ukraine, wechselt das Blatt und Putin, so wie Russland werden als Faschist dargestellt.

Das deutet auf mangelnde Geschichtsbildung hin. In Amerika allerdings sind Faschisten und Kommunisten ein und dasselbe. Das sah man auch an den Plakaten gegen Obama-Care. Obama galt als Hitler (Faschist), weil ein "sozialistisches Gesundheitssystem" einführen wollte. Europäer und Deutschen ist diese Art der Logik. Trotzdem ist das jetzt die vorherrschende angebliche "öffentliche Meinung" in den präsentierten Kommentaren der prominenten Onlineportale.

Nun stellt sich die Frage: Sie das wirklich reale Kommentatoren oder sind das die Mitarbeiter der NSA, die PRISM spielen?
22 Dez. 2013
Dieselben Agenturen befeuern auch die Berichterstattung über die nackten Punk-Pussies. So viel ist klar. Selbst in den deutschen Medien wird unterschwellig PR gegen Putin geschürt. So wird bei staatlichen Übernahmen ...



Wissenschaftler warnen vor prähistorischen Viren in sibirischen Boden, die durch Ölbohrungen freigesetzt werden könnten. Vermutlich werden diese Viren nicht freigesetzt, wenn Amerikaner nach dem Öl bohren.

03.03.2014

USA bereiten Sanktionen vor - schreiben die Medien. Doch in Wahrheit bereiten die USA die Öl-Sanktion für Europa vor, durch freiwilligen Selbstverzicht, im Auftrag des Systemwohls. So bekommen die USA ihre geliebte Nabucco-Pipeline doch noch von den Europäern finanziert, als alternativlose Lösung. 



Watch Was ist Dekadenz? in Bildung & Ratgeber | View More Free Videos Online at Veoh.com

Polen beruft NATO-Sondersitzung wegen Ukraine ein - EXPANSION OF EAGLE GUARDIAN TO INCLUDE BALTIC

Deutsche Medien bezeichnen Aufmarsch der russischen Armee an seiner Grenze zur Ukraine als Provokation und das obwohl die neue Regierung ihre Armee in Kampfbereitschaft versetzte. Was für eine Propaganda und Verzerrung der Realität.

Deutsche Medien verbreiten schlaue Spreche von Merkel und Steinmeier, so oder so ähnlich: "Man muss eine Lösung finden" - Fakt ist: Deutschlandspolitiker waren an der Speerspitze der Deeskalation und spielt sich jetzt als Vermittler auf. Warum soll man solchen Staatsmänner noch vertrauen.

13:25 - Ria Novosti - Russland baut Brücke über die Straße von Kertsch, die die russische Halbinsel Taman mit der ukrainischen Halbinsel Krim verbinden soll.

12:52 - Ria Novosti - Maidanaktivisten wollten Sprengstoffbeladenen LKW auf die Krim bringen und wurden gestotppt.

12:21 - Ria Novosti - Russland ermittelt Dmitri Jarosch (Nationalistenpartei), weil dieser Topterrorist Doku Umarow um Hilfe bat.


Oscar-Gewinner, Jared Leto, verhöhnt Demonstranten:  "An all die Träumer da draußen, in der Ukraine und in Venezuela: Während ihr darum kämpft, eure Träume wahr werden zu lassen, denken wir an euch."
Hauptsache die "Träumer" haben am Ende genügend Geld, um das Kino zu bezahlen. 

Großdemos PRO-RUSSLAND! Wo bleibt das Demokratieverständnis, das die USA und EU dem "Euromaidan" entgegenbrachten? Sind Demonstrationen für die Zugehörigkeit zu Russland undemokratisch?

Vergleichen Sie die Berichte! Bitte Link klicken >>>>

http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Pro-russische-Grossdemos-im-Osten-der-Ukraine-halten-an-article12375836.html

und überprüfen Sie sich selbst, was welcher Bericht in Ihnen für einen Eindruck von Wahrheit in Ihnen auslöst!




2:00 - dpa meldet, dass "alle Industrienationen" die G8-Vorbereitungen mit Russland aussetzen. D. h. auch Deutschland hat trotz großmundigem Dementi von Steinmeier/Merkel im ZDF, sich den "anderen Guten" angeschlossen. Die Bibel lehrt uns, dass es kein "neutral" gibt. Nur Gut und Böse. AMEN - Informieren Sie sich über die evangelikalen Neoliberalen!

NATO sagt Ukraine Unterstützung im Krieg gegen Russland zu. Wer hätte gedacht, dass von der Leyen und Steinmeiers Geschrei für mehr Krieg für deutsche Soldaten so schnell in die Tat umgesetzt werden will. "Ein Schelm, der BÖSES dabei denkt! Europa und Deutschland kämpft seit 1945 immer auf der Seite des Guten und Gott ist mit uns. AMEN

00:00 - BILD macht Panik vor einem Krieg in Deutschland mit Russland und fragt: "Riskiert Putin einen großen Krieg in Europa?" Plakativ werden die Armeen der Ukraine und Russland gegenüber gestellt. Wessen Geist sitzt momentan in den deutschen Redaktionen?


02.03.2014

Zeit-Online: Steffen Dobbert( Jg. 1982) schreibt über "Putins Lügen über die Krim"
Russische Soldaten besetzen ukrainisches Gebiet. Der junge Mann hat wohl nicht mitbekommen, dass auf der Krim ein russischer Stützpunkt ist. Es will doch niemand in Deutschland behaupten, dass Deutschland besetzt ist, nur ein amerikanische Soldaten in Ramstein stationiert sind? Letztendlich verstehe ich in dem Beitrag u. a., dass Russland die Berkut-Polizisten dem ukrainischen Mob zur Lynchjustiz hätte überlassen sollen.



Merkel meint: Russische Intervention in der Ukraine ist völkerrechtswidrig. War der Irakkrieg völkerrechtlich oder der Libyenkrieg?


USA fordern von anderen Ländern, Sanktionen gegen Russland. D. h.: "Kauf kein Öl mehr aus Russland ...!" Der Ölpreis ist eh zu niedrig!

Polen und Ukrainer vergleichen Putin mit Hitler. So schnell wird ein Kommunist zum Faschist. Die USA sehen Obama auch als Hitler, weil er ein "sozialistisches Gesundheitssystem" einführen will. DIE WELT IST NICHT VERRÜCKT, SONDERN DÄMLICH!

Zürcher Zeitung: "Blamierter Obama sucht Druckmittel gegen Putin.  Für die Republikaner ist klar. Obama lässt sich von Putin auf der Nase herum tanzen. Die Front der klaren Kriegsbefürworter in den USA machen längst mobil, wie die Medien. Eines dürfte klar sein: Russische Soldaten würden wissen wofür sie kämpfen, aber amerikanische kennen nicht einmal die Ukraine.


New York Times titelt: Russland muss bezahlen schreiben deutschsprachige Medien, der eigentliche Titel war ... "Making russia pay? Its not so simple.

19:00 - Ukrainischer Marine-Chef läuft zur Krimführung über und wird von der Ukraine wegen Hochverrat angeklagt.

New York Times - 01.03.2014
19:00 - Russland lässt Kriegsgegner verhaften - schreibt Süddeutsche Zeitung. Sie beruft sich auf Angeben der Opposition. 20.000 Menschen demonstrierten für Putin und seine Krimpolitik.

18:00 - Die Ex-Kolonialmächte Frankreich und Großbritannien sagen G8-Vorbereitungen ebenfalls ab, wie die USA und Kanada.

15:10 - RP schreibt: Russland soll von den G8 ausgeschlossen werden. Das vergehen, die demokratischen Bestrebungen der "Krim" zur Unabhängigkeit zu unterstützen.

15:00 - Ukraine setzt Armee in volle Kampfbereitschaft. Das ist eine Kriegserklärung an Russland. 

14:45 -BILD vergleicht den "Putin-Einmarsch" in der Ukraine, mit Hitlers Einmarsch von 1941. Vergisst dabei allerdings zu erwähnen, dass Hitler, russisches Gebiet überfiel, um über die Krim an das kaspische Öl zu kommen. Genau dieselbe Interessen treiben die US-EU an. Daher ist dieser Vergleich hanebüchen.
Hier die Hitlers Erklärung, warum er die Ukraine (Russland) überfällt.

14:45 - "Die Zeit" führt eine Liste mit "Putinlügen" in der Überschrift als Wort in den Medienkrieg der Propaganda, bleibt allerdings die eigentliche Liste schuldig.

... das Bild spannt von der Pressestelle des
Weisen Hauses! Es sagt mehr über die USA aus,
als ein ganzer Aufsatz!
Das wirft Fragen auf: Warum schließen die Deutschen nicht die amerikanischen Stützpunkte in Deutschland? Das ist für Deutschland wesentlich sicherer.

14:43 - Der Tagesspiegel erinnert an den russisches Unfall auf Afghanistan im Jahre 1979. Selbstverständlich war der "Überfall" der USA im Namen der NATO im Jahre 2001 nur Terroristenbekämpfung und völlig legal.

14:40 - Focus-Online schreibt: "Russland zündelt weiter". Plötzlich sind ein paar Menschen auf der Krim, die mit der Politik der neuen Regierung nicht zufrieden sind, Terroristen im Sinne des Westen.

Dagegen waren die Maidanisten Freiheitskämpfer. Ein Paradox, das in Deutschland als Logik verkauft wird. Demokratie ist nur dann anerkannt, wenn die Resultate die wirtschaftlichen Interessen des moralisch einwandfreien Westens befrieden.

14:34 - RP schreibt, dass die Ukraine von einer Kriegserklärung Russlands spricht. Dabei bezieht sie sich auf eine Äußerung von
Jazenjuk. Putin wurde zum Stopp des Militäreinsatzes aufgefordert, den es gar nicht gibt.   

14:00 - Vertreter der autonomen Republik
 "Krim" beraten mit russischen Vertretern über eventuelle finanzielle Hilfen. 

13:00 - Wo ist die US-Marine, die vor Russland lag, weil sie ihre amerikanischen Bürger vor Terroranschläge in Sotschi schützen wollte?

13:00 - Putin und Obama telefonieren lt. Medien 90 min. Focus wertet diese bereits als Zeichen dafür, "wie ernst die Lage ist".

12:00 - Ukrainisches Parlament will 610 Millionen Eurokredit bei der EU aufnehmen. Der neue Präsident, Alexander Turtschinow; will diese mit einem Gesetz absegnen. Alles muss demokratisch beschlossen werden. Die "Wachen" vor dem Parlament stehen immer noch bereit.

11:00 - Ria Novosti meldet, dass ukrainische Soldaten die auf der Krim stationiert sind verlassen massenhaft ihren Standort und quittieren den Dienst. Rustam Temirgalijew, berichtete am 01.03.2014, dass es auf der Halbinsel Krim  keine handlungsfähigen Abteilungen der ukrainischen Streitkräfte mehr gebe.

USA und Kanada sagen G8-Vorbreitungen in Sotschi ab. Denen waren die Olympischen Spiel in Russland schon ein Gräul. Deutschland und der Rest der Aufrichtigen aus Europa werden den US-Britischen Vorlagen aus Übersee folgen. Alles andere wäre Blasphemie und ein öffentlichen Zweifel an der göttlichen Herrschaft der USA.



Weltonline spricht von der "Chaostheorie" und verweist darauf, dass die Krimkrise aus dem Handbuch des KGB stammt. Dieser Springer-Redaktion und N24-Wortlautgeber gehen die Idee aus. Sie hat längst vergessen, dass die US und GB die ganze Welt abhören und inszenieren. Diese Redaktion lebt fern ab der Realität und bewegt sich so weit in der Vergangenheit, dass sie steif und fest behauptet, dass in Russland noch die Zaren herrschen. Im Springerverlag hat sich offensichtlich noch nicht herumgesprochen, dass in Russland auch die Richtlinien des Bourgeoisie-Kapitalismus gelten, wie in den gesegneten und heiligen Landen der USA.

Sollte sich diese Erkenntnis jemals im Springerverlag durchsetzen, könnte keiner mehr vor dem "bösen Russen aus dem Osten" und dem Weltuntergang mit Privateigentumsverlust warnen.


01.03.2014

Focus-Online: "Menschen auf dem Maidan sind bestürzt", ... wohl über die Konsequenzen ihrer eigenen Revolution? 

19:40 - Süddeutsche: "Putin nimmt sich was er will ..." 

Österreichische Medien berichten: "Klitschko ruft zur Generalmobilmachung auf!"

19:30 - FAZ spricht von "Invasion auf der Krim: Putins gefährliches Spiel" - Die USA oder die EU sind offensichtlich keine Spielteilnehmer in den Augen des großen Publizisten und Menschenfreund "Schirrmacher".

19:11 - Zeitonline schreibt: "Einmarsch beim Brudervolk"

Focus meldet: "Moskau reißt Kontrolle über die Krim an sich..."

Russischer Föderationsrat will US-Botschafter aus den USA zurückrufen.
Worobjow wies auf die jüngste Erklärung Obamas hin, wonach Russland für seine (Ukraine-)Politik einen hohen Preis zahlen wird. „Diese Worte des US-Präsidenten sind eine direkte Drohung. Damit überschritt er die rote Linie und beleidigte das russische Volk“, sagte Worobjow.

Die Friedensstifter nach der Auslegung der Bibel: Merkel im Wortlaut



18:10 (russ. Zeit) - Putin beantragt beim Föderationsrat den Einsatz von Truppen, zum Schutz russischer Büger in der Krim. Die deutschen Medien bedenken in ihrer Berichterstattung nicht, dass lt. vertraglicher Vereinbarung auf der Krim russische Soldaten stationiert sind. Sie legen das Augenmerk auf russisch-stämmige Bürger in der Ukraine und begründen damit, dass Russland kein Recht hätte russische Bürger in der Krim zu schützen. Doch die Soldaten in der Krim sind Russen. Ein Denkfehler der US-Europäer.

>>> siehe hierzu: Was geschah in Georgien 2008?


15:02 Republik Krim habe nach Angaben ihres Regierungschefs Sergej Aksjonow eine Kooperation mit der Schwarzmeerflotte zum Schutz wichtiger Objekte auf der Halbinsel vereinbart.

13:43 Referendum auf der Krim auf 30. März vorverlegt.

12:35 Kiew bestellt neuen Ministerrat auf der Krim, mit Befehlsgewalt über Polizei und Militär

13:32 N-TV berichtet, dass Russland die Krim militärisch verteidigen will. Vergisst allerdings zu erwähnen, dass Russland dort Menschen vor der Lynchjustiz schützen will, die von den USA und der EU als legale Regierung anerkannt wurde.

12:00 - Deutsche Medien melden, Russland wird seinen Gas- und Ölrabatt für die Ukraine stoppen. Es gibt allerdings keinen Grund, Rabatte an Länder zu vergeben, die ethnische Säuberungen gegenüber russisch stämmigen Menschen befürworten. Die deutsche Medien vergessen die deutsche Vergangenheit viel zu schnell, wenn es darum geht sich an die Seite der USA zu stellen. Ein fataler historischer Fehler. Doch niemand hat behauptet, dass die Eliten dieses Mal nicht versagen würden. 

1:00  - N-TV will suggerieren, dass die USA den GU-Gipfel wegen der Ukraine platzen lassen möchte. Die USA muss sich unbedingt als Weltmacht profilieren, auch wenn es gerade seine Truppenstärken reduziert. Drohnen scheinen im Einsatz in der Ukraine nicht hilfreich zu sein. Lt. US-Militär wollen die USA nur Kriege "ungleiche Kriege" führen. D. h.: Nur Kriege mit militärisch unterlegenen Nationen.

Neuer deutscher Botschafter in Moskau. Rüdiger Freiherr von Fritsch wird von Gernot Erler abgelöst. Die transatlantische Zusammenarbeit gilt nach wie vor als Staatsräson für die deutsche, nationale Sicherheit und die EU als Voraussetzung für den nationalen Wohlstand.


28.02.2014 

USA verspricht der Ukraine mit neuer Regierung ein Land mit Wohlstand aufzubauen. Die neue Regierung sei aus Fachleuten - mit denen die USA eng zusammenarbeiten werden.

Die jetzige Regierung in der Ukraine repräsentiert alle Einwohner der Ukraine, meint Steinmeier aus den USA auf der PK mit Kerry. Vermutlich wird Deutschland durch Steinmeier gerade in diesen Stunden als neue militärische Macht i. A. der USA zu agieren. Das erfüllt offensichtlich einige Politiker wie Merkel, Steinmeier und v.d.Leyen mit übermäßigem Stolzer der zur Selbstüberschätzung führt.



23:20 - Nun warnt Obama (USA) Russland vor militärischem Eingriff. Obama ist zu tiefst über die Medienberichte erschüttert! Was für ein armseliger US-Präsident. Die NSA hört die ganze Welt ab, aber wenn es um die Ukraine geht, liest Barack Obama Zeitung, um informiert zu sein. So hielt es auch Angela Merkel in der Edathy-Affäre. Sie erfuhr alles erst aus der Presse.

Aus diesem Grunde können wir alle Geheimdienst mit sofortiger Wirkung schließen. Sie sind das Geld nicht wert, das sie kosten.

21:49 - Focus-Online meldet: "Bewaffnete Invasion" - 2000 russische Soldaten auf der Krim eingetroffen. Auf der Krim befindet sich nun mal ein russischer Militärstützpunkt. Dort werden wahrscheinlich ständig neue Soldaten landen .... 

20:45 - UN tritt in New York wegen Ukraine zusammen 

19:37 - Neue Regierung der Ukraine sperrt Luftraum über der Krim! N-TV erklärt nicht genau wer den Luftraum sperrte und erweckt bewusst den Eindruck, die Sperrung sei von Russland ausgegangen. 

19:30 Tagesspiegel berichtet, dass Kiew, Moskau "militärische Intervention" vorwirft.

19:00 - BRUTALE Berkut-Polizisten erhalten russische Pässe. Focus-Online stellt das Wort "brutal" bewusst und manipulativ davor. Von brutalen Demonstranten ist allerdings nicht die Rede und diese werden auch nicht zur Rechenschaft gezogen.

15:33 - Merkel (Bundeskanzlerin Deutschland 2014) gratuliert Arseni Jazenjuk in der Ukraine zur Wahl als Präsident und trinkt Tee mit der britischen Queen.

15:22 - Janukowitsch beendet seine 70minütige Pressekonferenz in Russland - keine Übersetzung in den deutschen Medien, wie es keine Übersetzung der Rede von Timoschenko auf dem Maidan in Kiew gibt. 

15:00 - Schweiz sperrt Konten von Janukowitisch - hat aber nie die Konten von Chodorkowski gesperrt!

14:10 - N-TV erklärt Ukraine für eventuell, bald energieunabhängig, wenn Schiefergas (Fracking) betrieben wird. Ukraine könnte sogar zum Energieexporteur heranwachsen.

14:02 - BILD berichtet über "Rockerclub", der im Auftrag von Russland für die Krim kämpft. Es wird immer abenteuerlicher.

14:00 - Frankfurter Rundschau bezichtigt Russland dem Schutz von Janukowitsch

  • 14:00 Uhr - Phönix strahlt die Pressekonferenz von Janukowitsch unter dem Motto "Pulverfass Ukraine" >>> Pressekonfernz


14 Uhr - RIA NOVOSTI meldet: Ukraine beantragt Dringlichkeitssitzung der UN

14 Uhr - Weltonline - Janukuowitsch nun auch wegen Geldwäsche gesucht und nicht nur wegen Massenmord

14 Uhr - N-TV weiss, dass Krim-Tataren von den "Russen" vertrieben wurden, weil sie mit der Wehrmacht zusammenarbeiteten. Was natürlich nicht bedeutet, dass sie NAZIs waren.

13 Uhr - ARD berichtet über Einmarsch der Russen in der Ukraine - dann hätte man auf dem Maidan auch vom "Einmarsch der Faschisten in Kiew" berichten müssen.

12 Uhr - Handelsblatt weiss bereits etwas über die Bereitschaft von russischen Bombern

RP-Online weiss: Die Ukraine bittet UNO und USA um militärische Hilfe, weil angeblich ein Flugplatz von Russen besetzt wurde

13 Uhr - Focusonline schreibt in der Überschrift bereits über den Einmarsch der Russen in der Ukraine

13 Uhr - BILD nennt Putin und seine Armee "Wölfe" - damit soll Putin als Faschist dargestellt werden. Die Faschisten in der Ukraine gelten dagegen als Widerstandskämpfer und werden wohl bald als "Staufenberger" beschrieben.

3 Uhr - Tagesschau berichtet: Janukowitsch habe Russland um den Schutz vor Extremisten gebeten. Dabei wird "Extremist" selbstverständlich in Anführungsstriche gesetzt. So wie in Syrien die Kämpfer gegen Assad als Freiheitskämpfer bezeichnet werden, aber niemals als Terroristen. Selbst Interviews von Einwohner, die über die ARD-Freiheitskämpfer als Terroristen sprechen, wird dies auch noch einmal klargestellt, dass diese Menschen nur auf Druck von Assad so vor der Kamera reden.

Steinmeier in den USA - Kein Wort über die NSA und die Abhöraffäre!

27.02.2014

Merkel in London: Kein Wort über die NSA und dem britischen Geheimdienst!

USA bieten der Ukraine 1 Milliarde Dollar als Hilfe an ... meldet RIA Novosti - an diese Summe sind Forderungen nach freien Wahlen geknüpft!
So wenige Geldhilfe und so viel Geld für die NGOs, die den Maidan finanzierten  - lach

RIA NOVOSTI meldet: Am 25 Mail 2014 entscheidet die Krim mit einem Referendum um mehr Autonomierechte. Das wäre ein gute Lösung. Auch dass Saarland durfte entscheiden ob es zu Deutschland oder zu Frankreich gehört.

Reuters berichtet jetzt bereits über die Bedrohung aus Russland, welche die deutsche Presse sich selber erfand, um darüber zu berichten.

Spiegel-Online - Russland bietet Janukowitsch, der in den deutschen Medien als Massenmörder bezeichnet wird, Hilfe an. Spiegelonline weiss, was gut und was böse ist.

RIA Novosti : West-Milliardär (Oligarch) ruft europäische Politiker zu einem Marshall-Plan für die Ukraine auf.

26.02.2014

Zeit-Online zitiert Klitscho: Er warnt Russland davor einem "blutigen Diktator" zu helfen!

25.02.2014

weltonline - USA warne vor Teilung der Ukraine - Vorbereitung auf die später verbreitetes Kriegsangst


23.02.2014

Medien machten auf die angeblich jetzt erst entdeckte Staatspleite der Ukraine aufmerksam und schüren so wieder die nationalen Bewegungen in Deutschland, um einen Gegenpol in der Diskussion in der Ukraine zu erzeugen. Jeder der von nun an über Faschisten auf dem Maidan spricht, gilt als Putinfreund.

02.12.2013

Demonstranten errichten Zeltstadt in Kiew. Der Chef der rechtsextremen Swoboda-Partei (Freiheitspartei), Oleg Tjagnibok, erklärte: "In der Ukraine beginnt eine Revolution. Wir errichten eine Zeltstadt auf dem Maidan (Unabhängigkeitsplatz) und starten einen nationalen Streik." Klitschko und Tyagnybok bilden zusammen mit der Vaterlandspartei der ehemaligen Regierungschefin Julija Timoschenko ein oppositionelles Dreierbündnis namens Aktionsgruppe des nationalen Widerstands. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen rief die Konfliktparteien zum Verzicht auf Gewalt auf. An die Regierung appellierte er, die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu wahren. Die Außenminister Polens und Schwedens, Radoslaw Sikorski und Carl Bildt, bekundeten in einer gemeinsamen Erklärung ihre Solidarität mit den Demonstranten. Die US-Außenamtssprecherin Psaki rief die ukrainische Führung dazu auf, das Recht auf Meinungsfreiheit zu achten. "Gewalt und Einschüchterung sollten in der heutigen Ukraine keinen Platz haben", erklärte sie.(Spiegel)

29.11.2013

EU fordert von der Ukraine, sich auf Massenarbeitslosigkeit und Frimenschließungen vorzubereiten
Ukrainische Politiker hätten in Gesprächen geklagt, dass EU-Vertreter bei Besuchen in Kiew "immer wieder etwas anderes erzählt" hätten. "Zuerst versprachen sie der Ukraine eine schnelle Verbesserung des Lebensstandards, sollte Präsident Wiktor Janukowitsch das Abkommen unterschreiben", sagte Naryschkin.
Dann aber habe die EU plötzlich von Kiew gefordert, den Gürtel in den nächsten zehn Jahren enger zu schnallen und sich auf Massenarbeitslosigkeit und Firmenschließungen vorzubereiten.

Van Rumpey (EU) meinte: Russlands Umgang mit früheren Sowjetrepubliken sei in mancher Hinsicht "unvereinbar" mit den Normen, wie die Dinge in Europa sich entwickeln sollten.

29.11.2013

New York Times: "Europa braucht die Ukraine", schreibt er in der "New York Times". Die Begründung: Das Land war Teil der "Bloodlands", wie der Historiker Timothy Snyder jene Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs nennt, auf denen 14 Millionen Menschen starben - und wo sich auch künftig entscheiden könnte, wie dauerhaft der Frieden in Europa bleibt. Das ukrainische Volk will zudem eine Hinwendung gen Europa, Zehntausende gingen für dieses Ziel voriges Wochenende auf die Straße.
28.11.2013

EU-Parlamentsvorsitzende Schulz (SPD) stellt fest, dass die Ukraine sehr viel Geld braucht und Russland sei viel mehr bereit zu helfen, als die EU.

Vilnius - EU-Ostgipfel in Litauen - keine Mitgliedschaft in der EU vorgesehen

Die geplante Ost-Erweiterung beinhaltete lediglich Zollvergünstigen und VISA-Erleichterungen, allerdings keine EU-Mitgliedschaft. In Litauen sollte die neue EU-Ostpolitik vorgestellt werden, mit einem Assoziierungsabkommen mit der Ukraine, Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldau und Weißrussland. Doch selbst die USA hatte keine Lust mehr auf EU-Ostpolitik. Die Ukraine, Armenien, Aserbeidschan und Weissrussland sagten ab.  Das Treffen fand in Litauen statt, da Litauen damals die EU-Ratspräsidentschaft inne hatte.

Eigentliche wäre der Vertrag mit der Ukraine längst unter Dach und Fach, wenn nicht die EU, Timoschenko hätte aus der Haft pressen wollen. Georgien wurde angedroht, dass eine Inhaftierung von Sakaschwilli - der von der us-eu-finanzierten Rosenrevolution profitierte, inhaftiert werde, würden sich die Assoziierungsabkommen verzögern. Sakaschiwilli inszenierte auch den angeblichen Angriff der Russen auf Südosetien, obwohl er selber seine Armee gegen Russen schickte.



26.11.2013

Ukrainischer Präsident, Janukowitsch, sieht sein Land nicht reif für ein EU-Abkommen.  „Sobald wir ein Niveau erreichen, das uns bequem erscheint, wenn es unseren Interessen entspricht, wenn wir unter normalen Bedingungen verhandeln können, dann können wir über eine Unterzeichnung sprechen“, sagte Janukowitsch.

Janukowitsch beklagte sich auch darüber, dass der Internationale Währungsfonds der Ukraine jahrelang in Aussicht gestellte Hilfen nicht gewährt habe. Das sei „erniedrigend“ gewesen. Ähnliche Töne schlug auch der ukrainische Ex-Präsident Viktor Juschtschenko an. Die EU sei seinem Land ohne „strategische Vision“ gegenüber getreten, sagte er der Zeitung „Die Welt“ (Mittwoch). Die Ukraine habe viele schmerzhafte Reformgesetze verabschiedet. Die EU habe jedoch Einzelaspekte wie den Fall Julia Timoschenko zum zentralen Thema erklärt. Er hoffe auf eine Freilassung der Oppositionsführerin. Aber in diesem Punkt habe erst eine Annäherung an die EU einen Wandel bringen können, sagte er weiter.  (Quelle: Mittelbayrische.de)
Der Rest sind Spekulationen. Es liegt in der Natur eines Vertrages, dass die anderen Vertragspartner sich danach zurückziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte