Sonntag, 28. September 2014

Bundeswehr kann NATO-Anforderungen nicht erfüllen

Vor wenigen Wochen gab es kontroverse Diskussionen über einen Militäreinsatz der Bundeswehr. Es gab in der Öffentlichkeit keine Mehrheit dafür. Mit dieser Meldung, nun: "Bundeswehr ist nicht auf dem neuesten Stand!", befürwortet selbst ein Pazifist die Aufrüstung und Mobilmachung der Armee. 

Die Psyche des Menschen ist berechenbar und daher auch beeinflussbar. Der menschliche Geist verfügt lediglich über die Wahlmöglichkeiten, zwischen SCHLECHT und SCHLECHT. Mit seiner angeblichen Intelligenz versetzt er sich aber in den geistigen Zustand, das SCHLECHT als das GUTE zu erkennen. Damit bekämpft er das "andere Schlechte", weil es ihm schlechter erscheint, das das Schlecht, das er als "GUT" definiert.

Das ist die Ursache für jede Form des Streites unter Menschen. Das Schlechte setzt sich gegenüber dem erkannten Schlechten durch und hält sich so aufgrund seiner vorhanden Logik für das Gute in der Welt.

Daher sind die USA, die EU, die NATO ebenso ein Verbund des Schlechte, wie die IS oder Russland. Sie kämpfen alle für das gleiche Ziel: Das Ungleichgewicht als natürliches Lebenssystem für die Menschheit aufrecht zu erhalten. Sie stehen lediglich im Kampf darum, wer den Nutzen aus diesem Ungleichsystem ziehen darf und wer die Folgen des angeblich gerechten Verhalten in der falschen Logik schweigend, als Schicksal, zu ertragen hat.

Wer siegen will, braucht Mitspieler, die verlieren und etwas zu verlieren haben und damit die Spielregeln anerkennen, ansonsten bringen Spiele keinen Nutzen.  Das Gefährlich ist, wenn Verlierer das Spiel eröffnen, wie die IS, die nichts mehr zu verlieren haben. Sie missachten alle Spielregeln, weil sie gewinnen müssen, um zu überleben. Ihr Leben spielt daher keine Rolle mehr, weil sie schon tot sind.

Daraus argumentiert der heutige, allgemein geistige Mensch, der Mord an diesen Menschen sei gerecht. So wie die Gegenseite das Morden, der angeblich "GUTEN" ihre letzte Möglichkeit ist, zu überleben.

Wir befinden uns also auch in diesen Überlegungen in einem Paradox, dass der heutige, geistige Mensch für ein natürliches Verhalten der Spezies Mensch hält. So hat der Irrsinn einen Sinn bekommen, der in allen Fachbüchern und Mythologien nachzulesen ist. D. h.: Der Wahn argumentiert sich mit Logik in den Sinn - den Geist - des Menschen als gefühltes Denken. Das was wir als Denken definieren ist aber lediglich eine Form der Vernunft, die wir bei jedem dometizierten Tier beobachten können. Es lebt ohne Verstand, aber mit einer sehr hohen Form der Vernunft (reine Vernunft). Es bleibt in seinem Stall und ergibt sich der systemischen Logik des Menschen, als kostenloses Individuum in Sinne des Eigentumismus für die Spezies Mensch zu leben und zu sterben.

Jede entlaufene Kuh gilt als Fremdkörper in unserer Welt. Sie wird entweder zurück in den Stall verfrachtet oder erschossen. Manche Kuh erkennt ihr Schicksal sogar und kehrt freiwillig in den Stall zurück. Wir sind also genau von unserer "reinen Vernunft" geleitet, wie jede Kuh oder der Bauer, der diese Kuh hält und sogar liebt. Er sorgt für sie, weil sie ihm "nützlich" ist.

So verhält sich der Mensch gegenüber den anderen Menschen und hält das auch noch für Menschlichkeit.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte