Donnerstag, 18. September 2014

Der siebte Sinn ist der Geist, der die Welt sieht wie sie scheint ...

Es ist bereits unmöglich dem allgemein geistigen Menschen mitzuteilen, wessen geistiges Kind er ist. Er hält seinen Geist für seine Natur und behauptet längst von sich, die Welt verstanden  und begriffen zu haben. Daher gilt für den allgemeinen, geistigen Menschen, die Wahrheit als absolut und selbsterklärend. Ein Blick von ihm in die Welt wie sie scheint und schon ist sie erklärt. Der Geist erklärt dem Menschen, was gut und schlecht ist. So sieht der Mensch heute immer noch das, was nicht ist, als wahr. 

Grundsätzlichkeiten sind uninteressant, wenn es so viel Weltgeschehen wie Krieg, Terror und Tod gibt. Tagesgeschehnisse sind Eintagsfliegen, aber sie müssen besprochen werden, als wäre der Augenblick die Ewigkeit. Das gilt als intellektuell und begabt und so lebe Eintagsfliegen heute über Tausend Jahre. 

Daher bin ich unzulänglich für die gebildete Menschheit:

  1. zu viel grammatikalische Fehler
  2. zu viel Tipp- und Rechtschreibfehler
  3. unzureichende Ausdrucksweise
  4. und vor allem, mangelnder Intellekt
  5. das alles ergibt eben falsche Inhalte

Wieso soll ich meine Gedanken nach außen tragen? Das ist nur ein schlechter Charakter. Der heutige Charakter eines Menschen offenbart sich daran, nie seine wahren Gedanken der Öffentlichkeit preiszugeben. Er gibt sich so, wie sein Gegenüber es wünscht. Deshalb leben wir in keiner Welt der Tyrannen, sondern in einer Welt der verständisvollen Tyrannei des Geistes.

Heute bestimmen Taten über das was ein Mensch ist. Deshalb spendet alles was ihr habt und wenn ihr nichts mehr habt, gebt Liebe - dann werdet ihr danach zurück geliebt - denn heute Macht Liebe sogar satt.

... und Hunger ist nur ein schlechtes Gefühl des unzulänglichen Körpers. Der wiederum nur die Hülle der Seele, eben des Geistes ist. Die Welt ist voller aufgeklärter Menschen. Sie scheinen wie Heilige, deshalb nennt sich das ganze auch Scheinheiligkeit.

Die Scheinheiligkeit ist daher der Geist des heutigen Menschen und diesem darf nie widersprochen werden. Es wäre der Zusammenbruch des gesamten Selbstbewusstsein der Menschheit. In Bezug auf den viel zitierten "Matrix-Film" ist das, wie wenn einer von ihnen verlangt, bis in alle Ewigkeit den Haferschleim von Neo zu essen. So viel Wirklichkeit ist wirklich zu viel für den geistigen Menschen - also ab in die Kokon - und weiter träumen als Co-Existenz des Fortschritts. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte