Montag, 6. Oktober 2014

NEMISIS: Das Unverständnis der griechischen Tragödie

Es nützt der Welt nicht viel, wenn die griechische Tragödie von unzähligen Autoren immer wieder imitiert wird und doch nicht verstanden ist.

Die antike, griechische Tragödie war ehemals als tiefgreifende systemische Kritik gedacht. Die Trauer konzentrierte sich nicht auf das dramatische Ende des Stückes, sondern die Trauer galt den Anfangen, die immer und immer nur zum tragischen Ende führen.

Leider hat die heutige, allgemein geistig verfasste Menschheit sich auf die Fahne geschrieben, die Anfänge nicht umzuschreiben, sondern lediglich das Drama als unendliches Stück als Welttheater aufzuführen. In der Hoffnung es ergäbe sich am Ende der Zeit doch noch ein glückliches Ende.

Wer die sokratesche Dialektik nicht als seine ursprüngliche Verblendung in der Wahrnehmung der Natur erkennt und das Höhlengleichnis als Aufforderung zur Aufklärung versteht, wird nie aus der Vergangenheit lernen, egal wie viele Geschichtsbücher er bis zum Ende seiner Zeitspanne wälzt.

Ihm fehlt das "geistige Band" etwas neues zu weben! Er wird im Bann des natürlich geglaubten Faschismus weiterleben und als Nemisis abwechselnd das GUTE und dann wieder das BÖSE für seine Taten bestrafen.

Dabei wird er nie verstehen, dass alles nur Schein ist, der vor seinem geistigen Auge existiert, aber in Wahrheit nie existiert hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte