Sonntag, 9. November 2014

An die Biermannfans: Ein bisschen Links hat noch nie jemanden geschadet

Sozialreaktionismus ist doch keine Schande!? Mit der Wiedervereinigung hat sich das edle Westendeutschland seine soziale Seele im wahrsten Sinne des Wortes aufgefressen.* Sozialdemokratie wurde uns nur vorgegaukelt, solange es die DDR gab. Jetzt scheint sie offensichtlich überflüssig geworden zu sein. Der Wirtschaftsoptimismus als Volksgesinnung hat gesiegt und genau das wir mit dem Mauerfall gefeiert. Jeder der heute sich heute noch sozialreaktionär gegen Leiharbeit und soziale Ungerechtigkeit, wird zu seinem Sympathisanten des Unrechtsstaates DDR abgestempelt.


Demokratie ist lediglich ein Wahlvorgang. Selbst Räuberbanden wählen in demokratischen Abstimmungen ihren Boss. Es kommt also auf die Gesinnung der Gemeinschaft an, die Demokratie praktiziert. Die Demokratie an sich ist daher kein Bewertungsmerkmal für eine "freie Gesellschaft". 

Der eigentliche demokratische Gedanke besteht darin, auch denen zuzuhören, welche die allgemeine geistige Verfasstheit (Begriff bitte bei Platon der Staat nachschlagen) der Masse kritisch betrachten. In wirtschaftlichen Aspekten gelingt und das. Wir hören gerne Kritik, wenn es darum geht die Produktion zu vereinfachen oder zu verbilligen. Geht es allerdings um sozialpolitische Kritik gegenüber dem was wir heute als wirtschaftlich korrekt bezeichnen, erteilen wir ganz schnell ein Redeverbot und bezeichnen das als reaktionär.

August Spies war ein Sozialrevolutionär in den USA. Er war nach seiner Auswanderung in die USA im Jahre 1872 über das "Recht des Stärken" in den USA derartig entsetzt, dass er sich in der Chicagoer Arbeiterbewegung engagierte. 1886 sagte mit dem Strang um den Hals: "Die Zeit wird kommen, da unser Schweigen im Grabe mächtiger sein wird als unsere Reden." Heute ist er einfach vergessen.

Unsere Medien beschreiben im Jahre 2014 Streiks als „unsolidarisch“. Lokomotivführer werden plötzlich zum Feindbild der Nation und werden insgeheim in den Seelen vieler Menschen als Volksverräter angesehen.

Demokratie darf niemals als grundlegende soziale oder freiheitliche Bewegung angesehen werden. Eine Demokratie ist nur so sozial gerecht, wie es die geistige Verfasstheit des Einzelindividuum in ihrem Weltverständnis zu lässt. Der Lohnraub ist zum notwendigen Übel unserer Demokratie erklärt worden und das ist falsch.

Deshalb sollte Biermann vorsichtig sein, wenn er Platon über seine Theorie über die Tyrannei zitiert, die sich aus der Demokratie entwickelt.

Platon führte das nur aus dialektischen Grund an, um seine Diktatur der Philosophen als letzten, logischen Schluss zu präsentieren, weil er im Vorfeld seinen Zuhörer jede Objektivität raubte.

Biermann wäre gut beraten, wenn er die geistige Verfasstheit dieser platonischen Philosophen überprüfen würde, er müsste nämlich zu dem Schluss kommen, dass sie die Summe aller antisozialen Vorstellungen einer Oligarchie als Überzeugungen sind, welche dann die "Herrschaft des Rechts" ausrufen, dem sie als Willensbildung vorstehen. 

Die platonische Form der "edlen Tyrannei" hat die Menschheit bis heute nicht gesehen, aber es gibt starke Kräfte, welche die geistige Bildung der Menschheit genau dahin bilden. 

*Für alle detektivischen Denken unter meinen Lesern. Ich bin ein geborener "Wessi". Der Vorwurf eines verblendeten Ostnostalgikers läuft daher ins Leere. Wer allerdings anstrebte diesen Vorwurf gegen mich zu erheben, sollten sich zu aller erst mit seiner politischen Gesinnung selber überprüfen, bevor er andere mundtot machen will.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte