Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Was ist "die reine Vernunft"?

"Die reine Vernunft" stammt aus der wahnwitzigen Dialektik des Sokrates. 

Jeder Vernünftige findet immer einen Grund einen Willen für gerecht zu halten, der ihm lehrt, dass er töten, hassen oder verachten soll. Selbst die Liebe ist nur ein Instrument der Vernunft. Sie ist das gegenseitige Versprechen von Kaufmännern, nur ehrliche Geschäfte untereinander zu machen. Es ist nichts anderes als ein Kartell, das alles was es nicht lieben will für seinen Wohlstand missbraucht.

Es gibt keinen ehrlichen Geschäftsmann. Selbst der Bäcker verkauft sein Brot nicht aus Nächstenliebe, sondern wegen dem Zins für seine Leistung, alles andere wäre unvernünftig.


Diese Vernunft ist ein geistiges Abschätzen der momentanen von Menschen erdachten Überlebenssituation. Vernünftig ist, wenn der Sklave sich in sein Schicksal einfügt; freundschaftliche Gefühle zu seinem Herren entwickelt, ihn sogar liebt, weil er sonst im Namen des Rechts getötet würde oder in der modernen Form - ohne Anstellung durch Armut verendet, wie ein entlaufenes Vieh, das seine Freiheit in der Flucht aus dem Stall wagt.

Wer im Rahmen der reinen Vernunft als Rechtsvorstellung einen Humanismus entwickelt, ist nur ein Mensch, der mit Unverstand ein Problem zu lösen versucht, das es ohne Vernunft erst gar nicht gäbe.

Über die Jahrtausende hinweg hat sich bezüglich der "reinen Vernunft" ein Dialog zwischen Sokrates und dessen Glaubensgemeinschaft und den wirklichen Aufklären entwickelt, die sehr dünn gesät sind. Kant und Nietzsche sind die wenigen, die der "reinen Vernunft" etwas entgegen zu halten haben. Sie gebären keine ökonomischen Weisheiten oder Manifeste für "gesunde Nationen" oder eine friedliche Weltherrschaft. Sie fordern eine neue Metaphysik ...

Vernunft ist, die Armut als Schicksal zu begreifen, anstatt als Los einer von Menschen erfundenen Lebenslotterie, die sich Kapitalismus nennt. Sie bezeichnen den Erfolg als Glück, als Kunst und als Können. Sie erzählen den Menschen, Bildung wäre eine Weg zum Glück. Dabei ist Glück nur das Wort für eines anderen Unglück. Wer will unter diesen Bedingungen noch "Glück"? - ... Die ganze Welt. Sie träumt von einer Menschheit, in der alle und jeder glücklich ist.

Religionsfanatiker machen daraus - einen Planeten voller Liebe! Sie reden vom Teilen und Schenken ... dabei geben sie gleichzeitig ökonomische Anweisungen, wie sie mit dem Unglück anderer zum Glück kommen, um dann mit viel Liebe etwas als Teilen und Schenken, an die Unglücklichen abgeben. Das nennt sich ohne jede Vernunft, schlicht und einfach "Heuchler" - doch in einer vernünftigen Welt gelten sie als Heilige.

Chancengleichheit bedeutet nicht, dass eine ganze Menschheit aus dem Lotterietopf des Kapitalismus sich freiwillig verpflichtet, ein Los zu ziehen, obwohl wir wissen, dass 2/3 davon Nieten sind. Die Hälfte eines Drittels ist für das Dasein als Mittelschicht bestimmt. Der Rest begreift sich als Oligarchen und Glückskinder dieser Überlebensstrategie.

"Der Mensch ist nicht dazu geschaffen, glücklich zu sein!" (Freud)
Selbst die "Liebe" ist nur ein Betrug mit Illusionen, hinter der sich das "Glück" der Ökonomie versteckt. Ökonomie liebt nicht, sie ist nicht sozial - sie ist die Religion des glücklichen Egoisten, der sich für ökonomischen Humanismus stark macht =
Human ist, wenn jeder einen bezahlten Job hat. Das nennen sie "die Würde des Menschen". In der Antike hätte das geheißen: "Jeder Mensch erlangt Würde, wenn er Sklave wird!" - Ist ein Mensch nicht Sklave und nicht Herren, ist er NICHTS - aber NICHTS der das tatsächliche "Glück" des Menschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte