Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Samstag, 17. Januar 2015

Wann beginnt endlich die Fußballsaison?

Ich hätte nie gedacht, dass ich das irgendwann einmal schreiben würde. Doch das aktuelle Medienbushing der Gesellschaft mit Terrorangst und Islamismusphobie ist nicht mehr erträglich. Da ertrage ich viel lieber die Gladiatorenrevalität der Fußballclubs.

Unter jedem Stein scheint zurzeit ein Terrorist versteckt zu sein, der staatsbedrohliche Anschläge plant und verhaftet werden muss. Dunkle Masken verschleiern ihre kantigen Gesichter. In jeder Hand recken sie fünf Waffen gegen unschuldige Menschen. Hollywood wird jetzt live auf den Straßen Europas inszeniert. Der Mob quält sich angestachelt von feurigen Berichten durch die Straßen und protestiert für Freiheit.

Traut man den Medienbildern, sind Frankreich und Belgien längst von der Armee übernommen worden. In sämtlichen deutschen Städten gibt es große Razzien. Die Polizei, die viel eher wie IS-Kämpfer und Terroristen wirkt, springen von LKWs. Sie tragen Masken wie die Verfolgten. Sie müssen anonym bleiben. Sie sind jetzt die Namenlosen und Unklagbaren. Sie handeln im Namen des Recht, während jeder Passant seine Identität offen zur Schau tragen muss. Die längst angelegten Gesinnungsdateien zum Schutz unserer Freiheit haben uns allen einen anlysierten Charakter in die unsichtbaren Dateien geprägt. Sie riechen förmlich die Aufwickliger und die Untreue der Macht, die aus jedem Einkauf und jeder Zeile kriecht.

Der Überwachungsstaat bringt die Freiheit. Das ist amtlich ... eben RECHT. Wer unauffällig ist am Auffälligsten. Plötzlich ist das Ausschnüffeln der NSA existenziell für unsere Freiheit. Sie ist ein Segen des Guten in dieser Welt und Gut ist immer das was die Oberen für das Volk bestimmen.

Bald werden Jubeldemonstrationen für die Politiker abgehalten, wie für die Senatoren des antiken Roms. Eigentlich ist es ein vertrautes Bild. Die Realität sieht plötzlich aus wie vielen Action-Serien mit Helden und "bösen Buben", die am Ende erschossen und zu vor gefoltert wurden.

Niemand erschreckt sich dar. Es ist "normal". Viele involvieren sich ... wie bei einem guten Krimi, in den man ganz tief eintauchen kann und schon zu Beginn sicher weiss, wer der Täter ist.

Heute Nacht hatte ich einen Traum von der schönen neuen Welt der Freiheit für alle, in der alle gleich sind. In diesem Land der Freiheit waren Menschen mit roten Sternen gekennzeichnet, auf denen stand ISLAMIST.

Sie wurden als Gefahr aus dem Land geschafft. Überall hörte ich das Wort "Deportation für die Freiheit". Terrorismus hat in Europa keinen Platz. Geredet wurde schon lange nicht mehr. Es gab nur noch Talkshows als Redewettstreite. Niemand wollte wissen wohin die jungen Frauen und Männer verschleppt wurden. Viele sahen sie gar nicht mehr als Menschen, sondern als Barbaren. Die Gerechten dachten sich plötzlich wieder aus der Tiefe der antiken Gewissenswelt der brutalen, ausgleichenden Gerechtigkeit.

Europa war längst abgeriegelt von der Welt. Es war umspannt von der einer Mauer wie zwischen USA und Mexiko. Wer über diese Mauer kletterte, wurde einfach erschossen. Das war DDR - in der Umkehrung.

Am Ende dieses Traumes blickte ich in ein Inferno aus Feuer, Tränen, Folter. Spitzeln und Angst. In Mitten diesem Knäuel aus Menschen und Gefühlen ragte eine riesige Justizia empor. Sie hielt sich freiwillig die Augen zu, um nur nach geschriebenen Recht zu richten. All das Blut; all diese Schrei - all die Gerechtigkeit brachten sie nicht aus der Ruhe. Es schien als ob sie Gefallen daran hätte.

Mir stockte der Atmen. Die heiße Luft der Gerechtigkeit wollte mir die Lungen verbrennen. Das holte mich ins Leben zurück. Die Traumwelt der Freiheit hatte mich verbrannt.

Ja - ich hatte einen Traum - und diesen Traum will ich nie leben und ich will auch, dass jemand diesen Traum für die Freiheit leben muss, egal wie gerecht Justizia auch spricht. Freiheit muss anders funktionieren ... Freiheit muss etwas anderes sein als Justizia.

Nun bin ich zurück in dieser wunderschön Welt. Bald kommt der Frühling und die Blumen werden das Wiedererwachen der Natur ankündigen. Sicher - ich weiss - in unserer heilen Welt wird nur der verfolgt, der Böses tut oder plant.

Zeitungen berichten nur das, was im grellen Licht der Aufmerksamkeit dem Guten dient. Die unangenehme Kehrseite des Guten kommt meist er viel später als - "Das haben wir nicht gewusst", zum Vorschein.

An dem Zeitpunkt wo sich Gegenwart zur Zukunft wandelt, ist jeder immer auf der Seite des Rechts. Nur so kann er das wollen, was er tut.

Bleibt nur zu hoffen, dass das was wir RECHT nennen, auch menschlich ist.

In diesem Sinne
Euer Politprofiler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte