Sonntag, 19. April 2015

Flüchtlingspolitik: Wie funktioniert die Konstruktion der Schuldlosigkeit?

Medien berichten, dass die Flüchtlingsboote aufgrund dem falschen Verhalten der Flüchtlinge kentern. Sie sollen angeblich alle auf eine Seite streben, wenn Rettung nah und kippen. Das sei der Grund für die vielen Toten. 

Doch es geht weiter, denn jede Schuldlosigkeit braucht einen Schuldigen, der für all das verantwortlich gemacht werden kann.


Die ganz normale Psychopathie stellt dann rationale Überlegungen an und wird sich fragen: 

  1. Wer bringt all diese Menschen auf die Boote?
    Aus dieser Fragestellung ergeben sich die "Schlepper" als die Urheber der Katastrophe und daher aus als "die Mördern" erkannt.
  2. Fragen über das "Was die Menschen zum Entschluss der Flucht treibt", sind nicht erlaubt. Sollten sie gestellt werden, wir der Vorhaltung: Mangelnde Bildung und Wirtschaftsvernunft geantwortet. Wer hier weiter fragt, denkt am Ende, der Bau von Schulen wird die Armut beenden.
  3. Forderungen nach Anklagen von Schleppern werden laut und von der Bevölkerung übernommen. Schließlich will Europa an all dem Elend als unschuldig gelten. Internationale Polizeiarbeit wird von nun an auch in Afrika tätig werden müssen und Schlepper erst medial verurteilen, dann juristisch.
  4. Entweder müssen die afrikanischen Staaten die Schlepper selber verurteilen oder sie werden zur "Achse des Bösen" gezählt und mit Sanktionen belegt.
  5. Mediale Veranstaltungen, öffentliche Trauergottesdienste für die Ertrunkenen werden zum europäischen Empathiekundgebungen und gelten als Massen-Gewissensreinigung.
  6. Rationale Wirtschaftsbrechungen werden publiziert, die selbst dem humanistischen Humanisten einleuchtend erklären, dass Europa nicht die ganze Welt als Flüchtling aufnehmen kann. Die logische Konsequenz daraus, spricht niemand aus. Die Politik des freiwilligen Wegschauens beginnt.

FERTIG ist die Konstruktion der rationalen SCHULDLOSIGKEIT!


Der verhasste Exodus - systematisches Sterben im Mittelmeer als Unfall

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte