Dienstag, 12. Mai 2015

Myrama: Liberalismus produziert buddhistische Häserie gegen den Islam

Obama und Suu Kyis Nov. 2014
Unlängst feierte der "zivilisierte Westen", mit all ihren hohen Werten, die Befreiung von Myrama, hin zum Liberalismus.

Die "freie Welt" produzierte sogar die Friedensnobelpreisträgerin, Suu Kyis und feiert sich damit selber als Befreier des Marktes - aber nicht der Menschen.

2007 bewunderte der wertevolle Westen die Aufstände der buddhistischen Mönche. Sieht sich mit diesem Aufstand und seinem Liberalismus, den er dummerweise für Demokratie hält, in seinen politischen Bestrebungen zur Weltherrschaft bestätigt.

Heute, acht Jahre nach, ist Myrama (ehemals Burma/Birma) liberal. Die Oligarchen, welche angeblich die Menschen ausbeuteten, sind ersetzt durch westliche, liberale Ausbeuter. Das reicht dem Westen. Das nennt er FREIHEIT - eben Liberalismus und überzeugt die Öffentlichkeit davon, dass das Demokratie sei. Der "Friedensbringer" USA lässt sich feiern!

Die Reichen behandeln die Armen wie eh und je als Sklaven. Behaupten allerdings, dass sie nun einen "Lohn" erhalten und deshalb frei wären. Mehr interessiert den Werte vollen Westen nicht. Er hat seine Schuldigkeit gegenüber seinem Herren, dem Markt, getan.

Hinzu kommt: Die ehemals gefeierten buddhistischen Mönche zeigen nun eine offene Häserie gegen den Islam. Würden sie gegen das Christentum vorgehen, wären die Zeitungen voll von Meldungen. Doch Islamphobie gehört zum Liberalismus, wie der Weihrauch in die Kirche. 

Nun ist ein Flüchtlingsschiff aus Myrama vor Indonesien gestrandet, mit ca. tausend muslimischen Flüchtlingen, die in ihrer Heimat verfolgt werden. Der einzige Humanismus, der ihnen zu Teil wurde war: Ein bisschen Verpflegung für das Exil auf dem Meer. Sie wurden mit Militär wieder auf das offene Meer geleitet, wo noch weitere 8000 Flüchtlinge vermutet werden.

Diese religiöse Häserie auf dem politischen Verständnis von Markt und Liberalismus muss aufhören. 

Zitat von Bertolt Brecht:
  "Unsichtbar wird die Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat."



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte