Mittwoch, 30. September 2015

Syrien: Die Allianz der UNMENSCH-Gläubigen

"Wir können nicht vergessen, dass Millionen Menschen wegen seiner furchtbaren Methoden, die Stabilität Syriens zu sichern, geflohen sind", sagte Tusk (EU-Ratspräsident Polen) am Dienstag (29.09.2015) am UNO-Hauptsitz in New York.

Das Schlimmste an dieser Aussage ist: Diese wortlauten Entscheidungsträger sind davon überzeugt, dass sie von einem UNMENSCHEN = GOTT erschaffen und beseelt wurden. Davon leiten sie ab, die hätten das Recht die Menschheit zu diktieren.

In dieser Angelegenheit werden sie vom Stellvertreter des UNMENSCHEN, des Papstes auch noch bestärkt. Deshalb gibt es auf diesem Planeten auch keine Menschlichkeit mehr.

Dienstag, 29. September 2015

Gesellschaft: Es interessiert immer nur der Mensch ... Mobbing, Sabotage, Kündigung

Wer kennt den Spruch nicht: "Uns interessiert nur der Mensch ... " Mit Mensch ist allerdings der Charakter gemeint, der nicht jede Wahrheit unverhohlen ausspricht und einfach schweigt. 

Vor wenigen Tagen machte ich eine Stellenanzeige eines Haarteil-Online-Shops ausfindig. Darin bat der junge, dynamische Leistungsträger als Inhaber dieser Firma, um ein ausführliches Statement, warum gerade "ich" (angesprochen durch das Inserat) bei ihm arbeiten möchte. Grundvoraussetzung war: Dialektfreies Deutsch

Sofort bewarb ich mich als aufrichtiger und ehrlicher Mensch: 


Sehr geehrter Herr Duback,

ich möchte bei Ihnen gerne arbeiten, weil ich Geld verdienen muss. So funktioniert nun mal unsere Gesellschaft, denn Geld ist das heutige Brot der Welt. 

Selbstverständlich habe ich großen Spaß daran, billig eingekauftes Haar, armer indischer Frauen, teuer an die Hippfrauen im Erst-Klasseland "Deutschland" zu verkaufen. Ich mache diese Damen nämlich damit glücklich und Glück braucht der Mensch zum Überleben. Um mein deutsch brauchen Sie sich nicht sorgen. Es ist genauso gut und dialektfrei wie das von Özdemir, Schäuble oder Til Schweiger.

Ich erlebe orgastische Gefühle, wenn ich daran denke, dass ich durch die überaus wichtige und verantwortungsvolle Arbeit in Ihrem Unternehmen, diesen armen, mittellosen Frauen in Indien oder gar einem buddhistischen Kloster, die Teilhabe an der modernen Welt ermögliche. Sie wissen doch: "Sozial ist was Arbeit schafft".

Mein Beruf ist meine Berufung. Der Mensch wird dabei hinten angestellt. Daher spielt die Abzahlung nur eine untergeordnete Rolle. Ich begnüge mich auch mit 8,50 Euro die Std. Es ist nicht meine Absicht, sie zu überfordern. 

Sie werden eine kerngesund und nie kranke Mitarbeiterin erhalten. Sollte ich doch einmal unerwartet krank werden, dürfen Sie das gerne als unbezahlten Urlaub abziehen. Etwas anderes zu verlangen, wäre unanständig. Ich verzichte auch gerne auf meinen mir gesetzlich zustehenden Urlaub. Das können wir außerbetrieblich regeln.

Ich werde mich voll und ganz Ihren unternehmerischen Interessen ergeben. Falls ich Ausgehe werde ich nur Werbung für Ihr Unternehmen laufen. Dafür erwarte ich von Ihnen keinerlei Provision. All Ihre Produkte, die ich zur Schautragen werde, erstehe ich als ganz normaler Onlineshop-Kunde. Diese Rechnungen können Sie gerne von meinem Gehalt abziehen. Falls die Aufwendungen mein Einkommen überschreiten, springt Papa gerne für mich ein. Seine Kontonummer mit Bankeinzug werde ich bei der Vertragsunterzeichnung mitbringen.


Freundliche Grüße
Hanna Vorderfelder


Die Antwort von "Duback" (Name geändert) ließ nicht lange auf sich warten. Er war schneller als jeder Responder.


Er bat um ein Vorstellungsgespräch.
Termin: Vorvorgestern um 7 Uhr

Als Mensch bin ich bei diesem modernen Leistungsträger wohl durchgefallen.






Facebookausfall: Die freie Primel im Blumentopf

Die größte Spysoftware "Facebook" war für wenige Stunden offline. Das ist eine soziale Krise! Die NSA war für eine Stunde blind und wusste nicht, wie die Welt denkt, fühlt und mit wem sie mitleidet und wen sie leiden lassen will. Der Online-Zeitungskonsument war sich selbst überlassen. Die brutale Einsamkeit machte sich breit in der Welt der Informationsflut.

Die Medien wussten für eine Stunde nicht was Meinungstrend ist und welcher auf die richtige Bahn, mit welcher Überschrift gestupst werden muss.

Noch nie war das Denken freier als in der heutigen Welt. Wer nur die Fantasie und die Träumereien des Neoliberalismus im Kopf hat, ist abhängig wie eine Primel im Blumentopf. Er hält das für Nützlich, was über ihm ausgegossen wird und findet sich mit dem ab, was ihm gegönnt wird.

Flüchtlingskrise: Enteignungspanik - Der Kommunismus der Kapitalisten = Neoliberal


Neoliberalismus ist die geistige Weiterentwicklung des Liberalismus in Verbindung mit den Überlegungen des Marxismus. Der Neoliberalismus versteht sich als Hüter und Ritter der modernen Rheinischen-Marktwirtschaft, der Zivilisation und der Kultur, die sich dem Nützlichen und Notwendigen schon immer verschrieben hat. Diese geistigen Brüder der nützlichen Egoismus werden  alles unternehmen, um das Schwungsrad des Marktes am Laufen zu halten - damit Sie und ich einen Job haben und als Humankapital noch einen gerechtfertigten Lebensplatz in der ersten Welt der Industrie haben.

Flüchtlinge sind gefühlt nicht für jeden Einzelnen ein Segen, doch auf die Masse und den Durchschnitt gedacht, bringen Flüchtlinge Schwung in die lahmende Nachfrage des Binnenmarktes. Sie erzeugen Nachfrage in allen Bereichen. Betrachten Sie die Aufnahme der Flüchtlinge einfach als "New Deal", wie einst nach 1929 es Roosevelt für die USA tat.

Nur wegen den Flüchtlingen sind nun die Neoliberalen bereit "Sozialwohnungen" zu bauen. Nur wegen den Flüchtlingen nimmt Schäuble nun wieder Geld in die Hand und kurbelt die Wirtschaft durch Konsum von Gebrauchts- und Nutzgütern an. Das ist sozial und schafft Arbeit. Tausende von Mitarbeitern werden wieder in den Behörden eingestellt, es gibt sogar wieder mehr Lehrer für die Kinder.

Die alten und leeren Schulen werden endlich wieder voll. Der Traum vom wachsenden Konsumvolk ist endlich wahr geworden. Tausende von gläubigen Menschen strömen nun in die Republik. Jetzt muss nur noch der Islam mit dem deutschen Knicke überzuckert werden und der Iraker, Syrer oder Afghane ticken wie brave Deutsche: Immer schön fleißig, immer schön billig arbeiten; in die Rentenkassen einzahlen und vor allem nicht viel vom Leben zu erwarten; immer schön dankbar, auch dann wenn es einen Schlag ins Genick gibt und Streiks verboten werden. Immer jubeln, immer alles für richtig halten; immer schön nach oben bücken und nach unten treten. Ja darin ist DER DEITSCHE Weltmeister.

Der Neoliberale achtet darauf, dass diese "jungen Männer" ihre Familien schleunigst nachziehen lassen, weil sonst das "schöne Geld" per Überweisung in anderen Ländern den Binnenmarkt ankurbelt. Denken Sie neoliberal und Sie verstehen diese Welt wieder. Die Neoliberalen sind nicht gegen Sie persönlich, sie haben nicht gegen Sie als Mensch, aber wenn sie keinen Nutzen in ihren für die Verwirklichung ihrer Träume erkennen wird jeder egal welcher Nationalität, Religion oder Abstammung ist, einfach ausgelagert. Das ist die Toleranz unter Ausblendung der Menschlichkeit und nichts als die "reine Vernunft". Ist der Deutsche nicht immer "vernünftig"? Gehört das nicht zu seiner stärksten Tugend?


Und zu guter Letzt: Die Flüchtlinge sind da. Sie kommen und sind ein Resultat der falschen Eroberungspolitik und des Weltverständnisses des Neoliberalismus = der VERNÜNFTIGEN. Niemand gesteht gerne seine Fehler ein und in der Politik kennt diesen Charakterzug erst recht niemand. In diesen hohen Wolken der Gewaltenmacht existieren keine Fehler. Fehler werden  nur dann erkannt, wenn es sich anbietet den politischen Gegner damit zu belasten. Leider waren die LINKEN noch nie an der Regierung, die Grünen haben ihr Fett längst wegen dem Kosovo abbekommen und gelten nun als "vernünftig".


Vom Baumarkt zur Flüchtlingsunterkunft

Sonntag, 27. September 2015

Was macht Karl von und zu Guttenberg 2015?


KT zu Guttenberg, auch bekannt als Plagiator
und Henry Kiesinger Freund
Der ehemalige deutsche Verteidigungs- und Wirtschaftsminister von Angela Merkel, der vor allem für die seine Plagiatsdoktorarbeit nachhaltige Berühmtheit erlangte, berät seit Neuestem die Lufthansa. 


Karl Theodor Freiherr von Guttenberg sah sich durch seine versehentlich entdeckte, abgeschriebene und hauptsächlich vom Informationsdienst des Bundestags geschriebene Doktorarbeit dazu genötigt, in die USA auszuwandern. Letztes Jahr versuchte  bei der EU als Internetbeauftragter durchzustarten. Schließlich verfügt er über gute Kontakte zur Politik über seine CSU und ist Adelstitelträger. Hatte Seehofer doch die Straußtochter, Hohlmeier, erfolgreich im EU-Parlament als eingewanderte Fränkin untergebracht und ihr so ein monatlichen Einkommen verschafft, von dem andere als Jahreseinkommen träumen. Nun ist Gutti im Beirat "Innovations HUP"  bei der Lufthansa gelandet.


Straußtochter Hohlmeier,
die vererbte Polit-Intelligenz
als Garant für
Einkommenresscoursen in der EU

Nun ist er Teil einer Firma, der erst vor wenigen Wochen gelungen ist, einen Streik per Richterbeschluss zu verbieten. Was nicht heißen soll, dass Karl-Theodor daran maßgeblich beteiligt war, sondern es soll viel mehr die Charakter beider Partner unterstreichen, die sich hier zusammenfanden, um die deutsche Wirtschaft vor den unerhörten Angriffen aus der Belegschaft zu schützen.

Seine Aufgaben sollen sich darauf beschränken, Ideen zu entwickeln, wie dem Lufthansareisenden sein Flug zum Ferienziel zu entlangweilen.

Neun Innovationisten besetzten diesen teuren Beirat. der Lufthansa. Der neueste Denkarbeit soll nun eine APP werden, welche dem Fluggast zum Abschlugschlalter am Flughafen lotsen soll.

Nein - Theodor programmiert keine APPS, seinem Geist entspringen lediglich diese Ideen. Programmiert werden sie von anderen. Wobei angemerkt werden muss, dass ein Normalmensch, der solch einen Geistblitz hat, für gewöhnlich verlacht wird, aber wenn hoch bezahlte Denker innovativ Kreativität entwickeln, ist das die Neuerfindung des Randes. Gutti bleibt sich auf jeden Fall treu. So wie er die Idee zu seiner Doktorarbeit entwickelte und andere schreiben ließ, geht er nun bei der Lufthansa ans Werk. Das nennt sich dann Leistungsträger. Ich nenne das "Mach-mal-Mensch", der keine Ahnung vom Machen hat.

Freitag, 25. September 2015

Horrorbilder von Flüchtlingskindern - Kinder, Krieg, Gewalt und Religion

Die Empathen der Republik schlagen wieder einmal zu und zeigen sich berührt vom Bild eines Kindes, das die Kriegswirren in Syrien mit dem Frieden in Deutschland so anschaulich aufs Papier brachte. Zivilisation ist grundsätzlich ein Trauma für Kinder und das muss vor allem die christliche Religion einschließen.

Richtiges an Krieg und Gewalt ist auch dann nicht zu finden, wenn dies als Selbstverteidigung angesehen wird. Die Gerechtigkeit, die vorgibt Gewalt als Strafe ausübt zu müssen, ist keine Gerechtigkeit, sondern Tyrannei. (Sokrates liegt daher falsch und damit auch unsere gesamte Philosophie und die was wir heute vereinfacht Kultur nennen).

Kinder erkennen das. Sie halten Erwachsene für verlogen und für verrückt. Mit der Pubertät erlangen sie nach und nach ihre Kulturblindheit und damit ein Kultur-Gewissen, das sich wie ein Nebel über jede menschliche Regung legt und im Keime erstickt.

Erwachsenen, aber auch altkluge Kinder auf dieser Welt haben immer tausend gute Gründe, warum gerade dieser oder jener getötet, diskriminiert, gemobbt oder mit Krieg überzogen werden muss und andere wiederum nicht. Ist das Empathie? Oder nur kulturelles, philosphisches Geheuchel?

Dieses Vorspiel der Kultur-Gewissensbildung wird jeden Tag auf den Schulhöfen und in Kindergärten geprobt und gelebt.  Es nennt sich psychische Gewalt und ist ein Resultat von dem was unsere Gesellschaft fälschlicherweise für Empathie hält. Diese Kinder lernen sehr schnell die Schwächen anderer auszuloten, um sie damit zu unterdrücken. Daraus ergeben sich dann die sogenannten STARKINDER, denen andere Kinder folgen, aus Angst vor verbalen Quälereien. Sie provozieren so lange, bis ihr Opfer zuschlägt, nur um hinterher das eigentliche Opfer als Gewalttäter darzustellen. Das ist ist ein grundlegenden Prinzip unserer sogenannten "Kultur".

Sie erlernen in diesen Orten die Mechanismen der Macht/gewaltlose Unterdrückung durch Moral, die wir fälschlicherweise als Soziales Verhalten bezeichnen. Wer diesem Machtspiel nicht gewachsen ist, bricht ein. Diesen Kinder wird dann eine hohe Sozialkompetenz zugestanden, die allerdings auf die Hauptschule muss und zum willigen Diener ausgebildet wird, der nicht mehr aufmuckt. Wer es dennoch tut, wird sich früher oder später als Gewalttäter zu kennen geben. Das sagt die allgemeine Soziologie. Deshalb gibt es so viele Antifrustrationslehrgänge.


Was ist Kultur?

Donnerstag, 24. September 2015

Kroatien schließt Grenzen zu Serbien - "Serbiens Liebe zu Russland ist gefährlich"

In der EU wird es heiß in den Grenzbezirken, dem sogenannten imperialen Speckgürtel. Nach Ungarn schließt nun auch Kroatien seine Grenzen zu Serbien. Kroatien ist sein 2013 EU-Mitglied. 

Anscheinend vertritt die EU und damit Kroatien die Meinung, dass Serbien das Flüchtlingsproblem für die EU lösen muss und versucht Russland wie in der Ukrainekrise in die Zahlmeisterrolle zu drängen.

Offensichtlich soll damit Druck auf einen sogenannten "Putinfreund" gemacht werden. Denn Griechenland und Mazedonien lassen die Flüchtling ungescholten von der EU passieren. Damit sich die Menschen in Serbien stauen.

Dahinter steckt ein politischer Wille. Das kann nicht ausgeräumt werden. Im "Wirtschaftsblatt.at" war am 07.07.2015 zu lesen: "Serbiens Liebe zu Russland ist gefährlich". Am 04.07.2015 sprachen sich 61 % der Serben bei einer Umfange für eine Anlehnung an Russland aus und nur 44 % für einen EU-Beitritt.

Die Rache für die falsche Volksmeinung folgt auf dem Fuße. Doch das Flüchtlingsproblem ist kein russisches, sondern ein "deutsches" meine der ungarische Präsident noch vor einer Woche. Heute erklärt Merkel plötzlich, dass sie Orban einer Meinung sei, wenn es um die Sicherung der EU-Außengrenzen gehe.

Erstaunlicherweise stimmte die EU zur sogenannten Flüchtlingsquote nach dem Mehrheitsprinzip abund hebelt damit die "alte" Gepflogenheit der Einstimmigkeit in der EU erstmalig aus. Woher plötzlich diese neue Richtlinie stamm, bleibt ein Rätsel. Die Medien informieren nicht. 



Mittwoch, 23. September 2015

Wer ist schuldig an der VW-Affäre? Die Sekretärin wars ... sie hätte die Termine nicht machen soll!

Der verantwortliche CEO, Winterkorn, ist selbstverständlich nicht am Betrug am Verbraucher schuldig. Nun wird versucht, die Schuld bei BOSCH zu suchen. BOSCH lieferte schließlich das Betrugsteile an VW, wie einst die chemische Industrie das "Agent Orange" ans amerikanische Militär. Daher rührt die naive Weisheit: "Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!" Ich kehre diesen Satz und sage: "Stell Dir vor es gibt viele gut bezahlte, offene Stellen und keiner besetzt sie!" Das wäre Pazifismus in unserer Zivilisation! ... Aber der Anständige träumt lieber vom Krieg ohne Soldaten, obwohl es diesen längst gibt. Er nennt sich Drohnenkrieg, externe, außergerichtliche Exikutuion und Armutsverwaltung.

Vermutlich ist es am Ende die Sekretärin die einzige Schuldige in der VW-Affäre, weil sie die Terminplan der Entscheidungsträger zu verantworten hat. Hätte sie pflichtbewusst gekündigt, wäre der VW-Betrug niemals zur Ausführung gekommen ... So einfach ist das Leben, wenn nur Schuldige gesucht werden. Jede Staatsaffäre wird ähnlich abgewickelt. Ich erinnere an die Flick-Affäre, an die Amigos usw. Es war eben immer der Gärtner mit den schmutzen Händen, nie der Graf mit der weißen Weste.

Montag, 21. September 2015

Deutschbörse: VW-Aktien verliert 20 %

VW gilt als Börsenschwergewicht. Trotz des massiven Kurseinbruches von sagenhaften 20 % befindet sich der DAX immer noch im PLUS! Wird VW momentan aus dem DAX-Spiegel ausgepreist?

Eine sehr seltsame Angelegenheit. Was passiert da gerade?
 Geht es überhaupt noch mit "ge/rechten/gesetzlichen Dingen" zu?
Wer steht heute gerade mal wieder über dem Gesetz?

Wie damals als die VW Aktien in den Preishimmel schoss und über 1000 Euro notierte?
Deutsche Gerichte konnte daran nix verwerfliches finden.
Die Strippenzieher sind unschuldig.

Nächster Artikel:
Deutschland wird zum Menschenhandelsstaat
Selbst aus Flüchtlingen lässt sich ein Geschäft machen.  


Flüchtlinge: Merkel und De Maiziere wollen nur die LUXUS-Flüchtlinge aus Syrien holen

Die Letzten sind zwar die Ersten, wenn sie im Himmel ankommen, 
aber nur deshalb, weil sie als Erste tot sind.  


Lass sie - die Flüchtlinge -  rein! Beweist Euch selbst wie stark Eurer Gewissen ist, wenn ihr die gesamte Wahrheit über den Kapitalismus tagtäglich seht. Bestaunt die Früchte des Wohlstandes, das armselig und obdachlos durch Eure schönen Straßen zieht. Habt ihr ANGST vor DER WAHREIT?


Der ewige Kampf gegen die Wahrheit

Es geht in gewohnter Manier des Kapitalismus/Vernunft/Recht/Gesetz in der Flüchtlingskrise weiter. Merkel und De Maiziere entscheiden in der Flüchtlingskrise wie es das Pack von ihnen erwartet. Es sollen nur die "guten, leistungsstarken und solventen Flüchtlinge" ins Land kommen. 

Der Psycho-Flüchtlingstrick der antifaschistischen Faschisten ist einfach und weist einen sehr hohen Synergieeffekt der Geldbeutellogik auf:

Syrische Flüchtlingen sollen in Zukunft direkt von Deutschland in Syrien abgeholt werden. Das macht sie zu Luxusflüchtlinge gegenüber den afrikanischen.




Die vergessenen Flüchtlinge aus Afrika und wie die EU die Verletzung der Menschenrechte einfach outsourced.

  • Holt Deutschland die Flüchtlinge selber ab, können diese ihr Geld sparen, müssen keine Schlepper bezahlen, sondern gegeben "ihr Geld" direkt in Deutschland aus. Das macht sie zu braven Konsumenten, die dem deutschen Knicke entsprechen.
  • Ein weiterer Vorteil ist: Deutschland kann direkt Vorort entscheiden, wer als "guter" Flüchtling für unseren Luxusstaat geeignet ist und wer aus wirtschaftlicher Sicht wohl besser in einem UNCHR-Lager bleiben muss, weil sein Bargeldvermögen nicht als Referenz für uns ausreicht.

Deutschland als staatlich organisierter Menschenhandelbetrieb

Damit macht sich Deutschland - das Volk der Anständigen an dessen Wesen die Welt genesen soll - zu einem staatlich organisierten Schlepper, ganz im Sinne der Volkswirtschaft und unter Ausschluss jedes menschlichen Aspekts. Der deutsche Knicke ist daher durch diese Menschen nicht gefährdet. Es sind bereits gut erzogene Konsumenten, die gerne ihre Flüchtlingsunterkunft bezahlen.


Dienstag, 15. September 2015

Macht Merkel jetzt "Pack-Politik"? Die Pirouettenkanzlerin

Der "Spiegel" nennt Merkel gar eine "Wendekanzlerin" und will damit eine neue Wortschöpfung in den Hals des "Packs" stopfen, das sich wie selbstverständlich am geistigen Erguss des Autors, mit hunderten von Kommentaren ergötzt.

Beklagt wird die Kehrtwende der "Mutter der Flüchtlinge" durch die jetzigen Grenzkontrollen zu Österreich  und Tschechien. Dabei war das Wochenendintermezzo für das freie Geleit der Flüchtlinge, die bereits in Ungarn gestrandet waren, nichts anderes als vorausschauende "Pack-Politik".

Es wurde mehrmals betont, dass es sich dabei um eine "einmalige Aktion" handelt, aber genau das unterschlagen nun Presse und selbstverständlich, das "Pack", das keine Flüchtlinge in Deutschland will.

Merkel nahm in Wahrheit den inneren Druck von der ungarisch-serbischen Grenze. Da es unwahrscheinlich, dass Tausende vom Flüchtlingen tatenlos zusehen werden, wie ihre Leidensgenossen hinter dieser Grenze in Schlamm, Kälte und Krankheit dahin vegetieren.

Sie mussten aus Ungarn weg. Sie sind als Zeitzeugen nicht zu gebrauchen. Und genau das ist das, was am Wochenende als "Willkommenskultur" gefeiert wurde. Eine niederträchtige politische Aktion wider dem Humanismus. Hätte Merkel ohne diese "humanitäre Aktion" - die gerade mal 20.000 Flüchtlinge theatralisch und medienwirksam ins Land brachte - die Grenzen geschlossen, wäre in den Augen der Auslandpresse "Nazideutschland" wieder auferstanden. Doch jetzt kann die Deutschland wieder ein Selbstwertgefühl durch soziales Engagement verschaffen, wie es sonst nur unsere Kinder in der Schule tun, wenn sie für eine Woche in ein Alten- oder Behindertenheim schnuppern. Das ist nichts anderes als Volkspädagogik.

Outsourcing der sogenannten "Flüchtlingskrise"
Aus den Augen - aus dem Sinn

Nun wird das Flüchtlingsdrama ausgesourcet, ganz so, wie es das von Gabriel titulierte "Pack" immer schon forderte. Die Flüchtlinge bleiben in Serbien hinter der ungarischen Mauer. Selbstverständlich unter dem Protest der Anständigen, als volkspädagoisches Gewissen, das sich am Ende der "reinen Vernunft" und der wirtschaftlichen Rationalität beugen wird. 

In diesem ganzen Tumult der "Pack-Anti-Kultur-Wendemanöver" und der Volkspsychologie, geraten die Millionen von flüchtenden Menschen der EU-Grenzen aus dem Sinn. Sie werden nur gesichtslosen Massen, wie die vielen Menschen in Dababb in Afrika.

Unerwähnt bleibt auch, dass die UN, welche die Lager in der Türkei unter ihrer Verwaltung betreibt, die Wochenration für eine Familie von 31 Dollar auf sagenhafte 9 Dollar kürzte. Dieses Geld ist die einzige Möglichkeit der dortigen Familien, sich Nahrungsmittel zu beschaffen. Was viele unterhalb des Existenzminimums treibt. Es für diese Menschen keine andere Einkommensmöglichkeit.

Genau aus diesem Grunde sind nur viele junge Männer aus diesen Lager nach Europa unterwegs, als letzte Chance, als alternativlose Lösung, doch noch eine Überlebensmöglichkeit für ihre Familien zu schaffen. Ich hoffe damit die Frage nach den "vielen, jungen Männern" unter den Flüchtlingen beantwortet zu haben.

Grundsätzlich ist nicht nachvollziehbar, warum in Deutschland überhaupt eine Pro- oder Kontraposition zur sogenannten "Flüchtlingskrise" bezogen werden muss. Eine andere Wahlmöglichkeit der Meinung scheint es nicht zu geben.

Dabei ist es so einfach ... die geltenden, vorherrschenden Meinungen, um eine weitere Betrachtungsweise zu erweitern, wenn die von den Industrienationen geschaffenen Fakten durch militärisch unterstützten Freiheitskämpfer im Nahen-Osten thematisiert werden würden.


Die Notwendigkeit der Bürgerkriege zur geordneten Demokratie

Arabien - die islamischen Staaten - sind sehr schwer durch die Industriestaaten unter wirtschaftliche Kontrolle zu bringen. Dort herrschte kein Sozialismus und daher existiert kein Staatseigentum, das einfach und bequem durch Überschuldung und Staatspleite direkt in die Privatwirtschaft abgewickelt werden kann - wie in der UdSSR oder der DDR.

Daher müssen erst Bürgerunruhen die Zerschlagung des Privateigentums vollbringen, wenn möglich sozialistische Strukturen aufbauen, damit diese bequem nach dem Vorbild der DDR durch Demokratien an die multinationalen, als legal anerkannten Oligarchen verhökert werden können.

In Afrika ist es dagegen einfacher. Sozialistische System, die die in eine pro-westlich gehorsame Demokratie umgewandelt werden, können nun nach Herzenslust die Ländereien von Familien an "Privatinvestoren" verkaufen. Das ist der hauptsächliche Grund der großen Staatenfluchten auf dem afrikanischen Kontinent. Korruption erkennen die Industriestaaten nur dann, wenn eine politische Strömung diesem Treiben ein Ende setzen will und eine Rückabwicklung dieser Deals anstrebt, ähnlich Venezuela.  ... Dann muss ein weisser, vernünftiger Venezulaner (Venezier wäre zwar falsch, aber vom Charakter würde es passen (smile)) an die Macht.


Armut als ansteckende Krankheit für die Zivilisation

Wer im TV die Bilder der "Flüchtlingshelfer" sieht, sollte eigentlich über die Realmetapher der Schutzanzüge und dem Atemschutz alarmiert sein. Es scheint fast so, als würde Europa die Armut und das Elend als ansteckenden, viralen Infekt verstehen. Damit unterschwellig suggeriert, dass mit diesen Menschen eine Gefahr ins Land kommt. 

Diese Bilder sind derartig verstörend und suggestiv, dass sie auch ohne Kommentar (Ton) oder Untertitel mental unmissverständlich aufgenommen werden und somit die "Pack-Politik" als alternativlose Lösung unumgänglich machen.  Diese Volkspädagogik folgt einer ausgeklügelten Memethik des Sozialrassismus und erinnert an das indische Kastensystem.


Ist Merkel die "Pack-Kanzlerin"?

Im Grund ist es eigentlich unverständlich, warum sich PEGIDA, AfD und Luckekonsorten über die "Merkel-Politik" aufregen. Sie tut doch genau das was vom "gabrielischen Pack" gefordert wird. Sie will auch eine "neue Asylpolitik"; sie will nur die gut ausgebildeten Flüchtlinge ins Land lassen; sie mault nicht einmal über die Orban-Mauer in Ungarn, das überlässt sie der SPD, den Grünen und den Linken - dem sogenannten sozialen Gewissen der Republik, das eben nur verbal klagt, aber sich der Vernunft und der Notwendigkeit immer schön beugte, wenn der Buchhalter die Zahlen als Fakten auf den Tisch legt.

Ich kann Ihnen daher versichern, es wird keine großflächigen Lager in Deutschland oder in der EU geben. Diese Flüchtlingslager entstehen im EU-Ausland, den sogenannten Anrainerstaaten bzw. Drittstaaten wie Serbien, Libyen oder Marokko. Zum "Krieg gegen den Terror" kommt jetzt der "Krieg gegen die Schlepper", um endlich die Umstrukturierung Afrikas und Arabien vornehmen zu können. Die IS wird im nächsten Jahr vielleicht sogar unser Verbündeter in diesem neuen Kampf, weil Assad und Putin dann zu Schlepperkönigen erklärt wird. Schließlich gibt es in Russland viel an die guten Oligarchen der Wertegemeinschaft zu verteilen.

Die EU wird auch nicht die Leitung und die Registrierung der Asylanträge übernehmen, sondern das wird eine ausgesourcete und gut bezahlte Aufgabe der UN per Werksvertrag. Danach gibt es wieder 31 Dollar-Wochenrationen und die Armutsindustrie kann ihre Geschäfte wieder ungestört buchen. Damit wäre auch der Vorwurf der Missachtung der Menschenrechte gegenüber der EU und den USA aus der Welt geschafft.

Nur bis das alles "spruchreif" ist, muss die Masse - das Pack und das Anti-Pack durch die Schule der "Lebenserfahrung". Alleine die spontane Aufnahme von zwanzigtausend Flüchtlingen aus Ungarn, hat selbst den Anständigsten in Deutschland einen gehören Schreck versetzt. Daher ist kaum noch ein Aufbegehren der "Anständigen - des Anti-Packs" - gegen die Aufhebung der Schengengesetze zu hören. Niemand wird das als Nazi-Politik bezeichnen wollen, sondern nennt es schlicht und einfach "reine Vernunft".





Sonntag, 13. September 2015

Deutschland: Der gerechte Faschist ( gefühlter Antifaschist) schreit: "Nazis raus!"

Ausgrenzen, verdrängen, diskriminieren ... im Wettbewerb stehen, siegen und gewinnen, das ist Faschismus. Dennoch glaubt die Menschheit den Faschismus mit Faschismus bekämpfen zu müssen, als Resultat der angewendeten "reinen Vernunft" die als rationales Denken verstanden wird und angeblich Gerechtigkeit und Gewissen hervorbringt. In Wahrheit kennt die Menschheit gar keinen Antifaschismus. Er wurde bis jetzt noch nicht entdeckt. 

Die Intelligenz ( das rationale Begreifen von Zusammenhängen) ist allerdings nicht unendlich steigerbar, wie die Lichtgeschwindigkeit.

Heute bewegen sich die verschiedenen Faschismen mit gleicher Geschwindigkeit parallel, daher entsteht der Eindruck sie wären unabänderlich in der Zeit. So viel zur Relativitätstheorie.

Antifaschismus und Faschismus, verhalten sich aber wie Materie und Antimaterie. Es wird endlich Zeit, dass sie sich gegenseitig aufheben. Übrig bliebe der Humanismus, der nicht mehr mit dem Instrument der "reinen Vernunft" (gerechter Faschismus) den Aspekt der Menschlichkeit aushebelt und rein rational, nach ökonomischen Gesichtspunkten, versucht die Welt zu ordnen.

Siehe "Kritik der reinen Vernunft" von Emanuel Kant. Aus dem dualistischen Denkmuster der "reinen Vernunft" leider nur falsch zu verstehen.

Musik als Waffe - Sesamstraßen Musik ist Folter (Die amerikanisch Blubberblase)

Musikfolter - Doku - deutsch - Veröffentlicht am 10.07.2012

Musik umgeht den Verstand und berührt die Seele. Musik ist Magie. Doch genau diese geheimnisvolle Macht über die menschlichen Gefühle kann sie zur heimtückischen Waffe werden lassen.




Es gibt Musik-Folterrichtlinien! Der gebildete und rationale Mensch regelt eben alles! Selbstverständlich ist die Doku nach dem Prinzip - "guter/böse Junge" aufgestellt. Sie werden daher am Ende glauben zu Wissen was Gerechtigkeit ist und irgendwie doch dazu tendieren, dass Folter ein Mittel zum Frieden und zur Gerechtigkeit sei. 

Nietzsche sagte in seinen "Spitzen und Pfeilen" - "Ohne Musik ist die Welt ein Irrtum". Es war ironisch gemeint. Hört endlich auf zu singen und zu musizieren, damit ihr den Irrtum erkennt! 

Min 18 - wird behauptet, der Beschallte würde die Wahrheit sagen. Das ist nicht richtig! Er sagt alles, damit die Folter aufhört ... das ist doch wohl klar. Die Doku ist natürlich nicht objektiv. Versteht sich! ;-) Wir wissen ja, wer sie in Auftrag gab.  

Irak - Falludscha wurde mit mobilen Lautsprechersystemen beschallt! Das US-Militär ist davon überzeugt, dass sie wegen "ihrer Musik" die Schlacht gewannen. Die neusten Entwicklungen, sind Schallwaffen. Jeden Tag werden dutzende solcher Waffen zusammengebaut. Ich vermute es ist auch mit Infraschall gekoppelt. 

  

Ob preußischer Marsch, afrikanischer Kriegstanz oder ohrenbetäubende Heavy-Metal-Musik - seit es Krieg gibt, wird er von Musik begleitet: Klänge und Rhythmen sollen Kämpfer in einen Blutrausch versetzen oder Gegner zermürben. Letzteres schafft sogar ein niedliches Kinderlied, wenn es in einer Endlosschleife und entsprechend laut gespielt wird. Als Christopher Cerf, Komponist von über 200 Liedern für die Kindersendung "Sesamstraße" davon erfährt, ist er fassungslos. Gemeinsam mit Filmemacher Tristan Chytroschek will er vor Ort erfahren, was seine Lieder und andere Musik mit Gewalt, Folter und Tod zu tun haben. Christopher Cerf begegnet einem US-Soldaten, der in Guantánamo Gefangene bewacht und das Foltern durch Musik miterlebt hat. Er befragt einen Verhörspezialisten, der erklärt, wie der US-Geheimdienst CIA Musik als quälendes Werkzeug einsetzt. So soll durch tagelanges, ununterbrochenes Abspielen unerträglich lauter westlicher Musik der Willen von Gefangenen gebrochen werden. "No Touch Torture" heißt das im Sprachgebrauch des US-Militärs. Erst vor kurzem haben Menschenrechtsorganisationen es geschafft, die CIA zur Veröffentlichung entsprechender Geheimdokumente zu bewegen.

Cerfs Reise führt ihn auch auf ein Konzert der Rockband "Drowning Pool". Ihr Lied "Bodies" ist zu einer heimlichen Hymne der US-Soldaten im Irak und in Afghanistan geworden, wurde aber gleichzeitig zur Folter von Gefangenen eingesetzt. Von den Musikern möchte Christopher Cerf wissen, wie sie damit umgehen. Er trifft auch einen traumatisierten ehemaligen Guantánamo-Häftling, der die psychologischen Qualen der Folter durch Musik eindringlich beschreibt.

Um wirklich zu verstehen, was Musik Schreckliches in einem Menschen auslösen kann, wagt der Komponist einen Selbstversuch und begibt sich in die Position des Opfers. Mit einem Sack über dem Kopf, allein in einer dunklen Zelle, setzt er sich den Klängen der Folterer aus.






Folter und Gewalt im 21. Jahr - "Taxi zur Hölle" - Die gerechten Morde

Dokumentation von 2013



Der "Horrorknast" im Irak. Die Vollstrecker der Gerechtigkeit.

Samstag, 12. September 2015

Flüchtlinge: Welch ein Glück, dass Ungarn EU-Mitglied ist

Der europäische Geist ist gerade mal wieder in Österreich heller als die Sonne und vergleicht Ungarn mit den Nazis. Wäre Ungarn kein EU-Land und die Flüchtlingen würden sich vor der ungarisch-österreichischen Grenze ansammeln ... ja, was wäre dann?

... dann würde Österreich "die Mauer" bauen - ... Oder? Hätte Griechenland die Mauer bauen müssen ...?  

Mittwoch, 9. September 2015

Richter gefunden: Lufthansa streik per Gesetz gestoppt - Arbeitnehmer sind rechtslose Individuen

Es gibt immer einen Richter, der das Gesetz so auslegt, wie es der Kläger gerne hat. So geschah es auch beim jüngsten Lufthansastreik der Piloten. Die Klage gegen diesen Streik wurde zu erst von einem anderen Richter abgelehnt und nun fand sich doch noch einer, der ihn für unlauter erklärte und per einstweiliger Verfügung stoppte.

Das ist eine Niederlage für die Demokratie und wird Schule (Lehrbeispiel für die Masse = Erfahrung) machen. Noch wird dieses Urteil von der Masse der Bevölkerung getragen. Vor allem weil Medien und auch die Politik, Streiks als Angriff auf die Volkswirtschaft darstellen und den Eindruck erwecken, es handele sich um eine Form des weitläufigen "Volksverrates" oder gar um einen organisierten, terroristischen Angriff auf das Allgemeinwesen.

Diese Interpretation erinnert an die 1920er Jahre in Deutschland, als der aufkeimende Nationalsozialismus durch die Anti-Bolschewiki-Liga der Großindustrie und des Adels, die Meinung der damaligen Regierung übernahm und anführte. Faschismus ist ein schleichender Prozess, der Fakten nur noch nach der wirtschaftliche bewertet und den Menschen nur noch als Werkzeug und Kapital betrachtet = die Massen wird zum Humankapital, das keinerlei eigene Bedürfnisse mehr haben darf (Moralbildung) und daher aus der Gruppendynamik heraus, alle freiheitlich denkenden Menschen, systematisch aus der Gemeinschaft ausschließt und ignoriert.

Schon damals wurden die Zeichen der Zeit nicht erkannt und wissentlich aus falscher Rationalität ignoriert. Dafür spricht auch die erneute, überdimensionale Aufarbeitung des Filmes "Metropolis" - mit ähnlichem Inhalt. In diesem Film wird die Arbeiterschaft als manipulierte Masse von Juden (Linken) dargestellt und endet mit dem Motto "Hirn und Hände werden durch das Band des Herzes" vereint.

Die Arbeiterschaft soll ohne zu murren in den "Unterstadt" ihrer Arbeit ohne Rechte nachgehen, denn die "Obermenschen" von Metropolis wollen nur das Beste für alle. Der Faschismus hat die Eigenart, getarnt als wohlwollender Arbeiterstaat aufzutreten und entmündigt dabei die Arbeiterschaft durch eine neue Rechtsform, die den unternehmerischen Privatgewinn zum Volksinteresse erklärt. Wer diese Gewinne stört oder minimiert, wird zum Volksverräter.

"Metropolis" ist eine ganz klare nationale, sozialistische Ansage, die heute als neoliberale Ansage bezeichnet werden muss. Diese Interpretation von "Arbeiterstaat" unterscheidet sich in keinster Weise vom Neoliberalismus der Ayn Rand, die 1949 mit "The Fountainhead (Der ewige Quell" grandiose Erfolge feierte.

Der heutige "Nationalismus" bezeichnet sich längst als "Wertegemeinschaft" und reduziert sich nicht mehr auf nationale Grenzen.

Wer nüchtern und ohne private Animositäten den Tatsachen in die Augen sieht, muss feststellen, dass europaweit die Arbeitnehmerrechte in allen Belangen immer mehr negiert und aufgehoben werden. Als Arbeitnehmer begibt man sich immer mehr in einen rechtsfreien Raum wo Willkür unter staatlicher Kontrolle als allgemeingültiges Gesetz gilt.

Deshalb wurden unter dem "Nationalsozialismus" die Gewerkschaften in die staatliche "Arbeiterfront" eingegliedert, wer sich dagegen wehrte, galt als Kommunist, wurde inhaftiert und landete meist im KZ - wo Menschen systematisch und unter Anleitung sich zu Tode arbeiten mussten.

Wer nur rückblickend die Geschichte beurteilt vergisst dabei, dass 1920 sich niemand auch nur vorstellen konnte, dass es nach 1933 zu all diesen schrecklichen Gesetzesschriften und dieser Form von Gewissenbildung kommen kann.

Daher sollten wir diese schlechte Erfahrung der Vergangen dazu nutzen, diesen Anfängen der Willkür gegenüber Arbeitnehmern entschlossen entgegentreten, auch dann, wenn die Mehrheit momentan den Eindruck hat, dass Piloten zu viel verdienen und kein Recht haben sich zu beklagen.

Diese Streiks sind keine Arroganz von Besserverdienern, sondern ein Aufbegehren gegen eine Zukunft, die viele heute noch nicht erkennen und wenn sie erreicht ist, von sich behaupten, dass sei vorhersehbar gewesen.

Deshalb: Wehret den Anfängen! Auch Arbeitnehmer haben eine Würde und ein natürliches Anrecht auf Streik!

Donnerstag, 3. September 2015

`FAZ sieht "martialische Waffenschau" in Peking zum 70. Siegesjahrestag des II. Weltkrieges

Wir haben unser Bewußtsein
unsere Empfindsamkeit ...
von mir aus Gewissen
auf ein Niveau herabgesetzt, auf dem
es uns nicht belästigt. 

(Herman van Veen - aber auch schaffte es nur bis zu einer "Stiftung" :-()

70 Jahre nach dem II. Weltkrieg hält China erstmalig eine Militärparade an diesem Tag ab und die "deutsche Presse" wittert schon wieder Kriegslust in China ... ganz so als ob China und auch Russland, diesen Krieg vom Zaun gebrochen hätten. 

Staatschef Xi Jinping und auch Putin (Russland) warten offiziell an diesem Tag vor einer Geschichtsglitterung bezüglich des II. Weltkrieges. Wie es scheint hat "die Welt" vergessen, dass vor allem Russland mit seinen 27 Millionen Toten und auch China die entscheidenden Kräfte in diesem Krieg waren. Der sogenannte "Westen" hätte gar nicht diese Menschenkraft aufwenden können und wäre hoffnungslos untergegangen.

Es ist unverkennbar, dass die angeblichen, alleinigen Sieger des II. Weltkrieges Russland und auch China unverhohlen und stetig politische und diplomatische Spitzen schicken, die auch vom politisch Unbegabten, als Kriegsprovokationen verstanden werden.

Es scheint, als hätte sich der Geist der Hingerichteten der Nürnbergerprozesse, als Gesinnung in die westlichen Sieger geschlichen und dort bis ins 21. Jahrhundert überlebt. In dieser Welt ist ein islamische Leben nur dann etwas wert, wenn es die Ölfelder der westlichen Oligarchie zur Ausbeutung und Gewinnschöpfung zur Verfügung stellte.

Manchmal überkommt einen das Gefühl, als wären die Regeln der Mafia in die westlichen, demokratischen Parlamentshäuser eingezogen und längst in Stein gemeißelt,  wie einst die 10 Gebote, die Moses vom Berg herunter schleppte und für universell erklärte.

Europa erbaut eine Mauer um seine Grenzen, wie einst das alte, dekadente römische Reich. In Deutschland fordert die SPD ein Einwanderungsgesetz, wie die "rechte" AfD und das "Pack". Merkel spricht davon, dass die Einwanderung kontrolliert abgewickelt werden muss. Wer es aber "unkontrollierte Einwanderung" nennt, wird als Volksverhetzer bezeichnet, nur die Bundeskanzlerin nicht. De Maiziere (CDU) fordert sogar eine Verfassungsänderung ... und fordert ein Aufnahmelager in Ungarn unter der Leitung der UN.

Vermutlich wird Ungarn bevorzugt, damit die "Hilfsgelder" innerhalb der EU-Zone in Kaufkraft umgesetzt werden und nicht in den Speckgürtel - die Grenzgebiete der EU fließen. Das ist eine rein ökonomische Entscheidung und hat nichts mit Humanismus zu tun. Die heutigen Regierungen stehen selbst im Flüchtlingsdrama nur ein Wirtschaftswachstumsszenario.

Vermutlich will die EU nach dem amerikanischen Vorbild der "Illegalen aus Mexiko" vorgehen. Diese sind billige und willige Arbeitskräfte, die jeden Mindestlohn umgehen und unterbieten. Damit schafft sich die Politik einen riesigen Schwarzmarkt und meint damit die "sozialen Probleme" der "Legalen" damit zu lösen.


Die ersten Meldungen zum o. g. Szenario sind schon online:

Landkreistag: Kein Mindestlohn für Asylbewerber

Der Deutsche Landkreistag hat sich getroffen und über Arbeitsmöglichkeiten für Flüchtlinge diskutiert - und die sollen keine 8,50 Euro pro Stunde bekommen, fordert die Versammlung.
  • "Wir sprechen uns dafür aus, dass für einen Zeitraum von zumindest drei Monaten die Beschäftigung von Asylbewerbern auch zu einem Entgelt unterhalb des Mindestlohns möglich sein sollte", sagte Hauptgeschäftsführer Hans-Günter Henneke der "Rheinischen Post".
  • Unternehmen seien grundsätzlich bereit, Asylbewerber und Flüchtlinge zu beschäftigen. Allerdings fehlten diesen oftmals die nötigen Sprachkenntnisse, so Henneke. Die Aussetzung des Mindestlohns würde einen "guten Beitrag zur Integration leisten".
  • Dagegen hat sich der DGB schon zuvor stark gemacht: "Einzelne Beschäftigungsgruppen vom Mindestlohn ausnehmen zu wollen und das als Beitrag zur Integration zu bezeichnen ist der reine Zynismus", sagte Vorstandsmitglied Stefan Körzell. (Quelle N24 - 03.09.2015)

Ich kann nur noch einmal Tucholsky zitieren! "Publikum, bist du wirklich so dumm? ... so dumm?

So dumm, daß in Zeitungen, früh und spät,
immer weniger zu lesen steht?

Aus lauter Furcht, du könntest verletzt sein;
aus lauter Angst, es soll niemand verhetzt sein;

aus lauter Besorgnis, Müller und Cohn
könnten mit Abbestellung drohn?

Aus Bangigkeit, es käme am Ende
einer der zahllosen Reichsverbände

und protestierte und denunzierte
und demonstrierte und prozessierte...

Sag mal, verehrtes Publikum:
Bist du wirklich so dumm?

Ja dann...

Es lastet auf dieser Zeit
der Fluch der Mittelmässigkeit.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte