Montag, 21. September 2015

Flüchtlinge: Merkel und De Maiziere wollen nur die LUXUS-Flüchtlinge aus Syrien holen

Die Letzten sind zwar die Ersten, wenn sie im Himmel ankommen, 
aber nur deshalb, weil sie als Erste tot sind.  


Lass sie - die Flüchtlinge -  rein! Beweist Euch selbst wie stark Eurer Gewissen ist, wenn ihr die gesamte Wahrheit über den Kapitalismus tagtäglich seht. Bestaunt die Früchte des Wohlstandes, das armselig und obdachlos durch Eure schönen Straßen zieht. Habt ihr ANGST vor DER WAHREIT?


Der ewige Kampf gegen die Wahrheit

Es geht in gewohnter Manier des Kapitalismus/Vernunft/Recht/Gesetz in der Flüchtlingskrise weiter. Merkel und De Maiziere entscheiden in der Flüchtlingskrise wie es das Pack von ihnen erwartet. Es sollen nur die "guten, leistungsstarken und solventen Flüchtlinge" ins Land kommen. 

Der Psycho-Flüchtlingstrick der antifaschistischen Faschisten ist einfach und weist einen sehr hohen Synergieeffekt der Geldbeutellogik auf:

Syrische Flüchtlingen sollen in Zukunft direkt von Deutschland in Syrien abgeholt werden. Das macht sie zu Luxusflüchtlinge gegenüber den afrikanischen.




Die vergessenen Flüchtlinge aus Afrika und wie die EU die Verletzung der Menschenrechte einfach outsourced.

  • Holt Deutschland die Flüchtlinge selber ab, können diese ihr Geld sparen, müssen keine Schlepper bezahlen, sondern gegeben "ihr Geld" direkt in Deutschland aus. Das macht sie zu braven Konsumenten, die dem deutschen Knicke entsprechen.
  • Ein weiterer Vorteil ist: Deutschland kann direkt Vorort entscheiden, wer als "guter" Flüchtling für unseren Luxusstaat geeignet ist und wer aus wirtschaftlicher Sicht wohl besser in einem UNCHR-Lager bleiben muss, weil sein Bargeldvermögen nicht als Referenz für uns ausreicht.

Deutschland als staatlich organisierter Menschenhandelbetrieb

Damit macht sich Deutschland - das Volk der Anständigen an dessen Wesen die Welt genesen soll - zu einem staatlich organisierten Schlepper, ganz im Sinne der Volkswirtschaft und unter Ausschluss jedes menschlichen Aspekts. Der deutsche Knicke ist daher durch diese Menschen nicht gefährdet. Es sind bereits gut erzogene Konsumenten, die gerne ihre Flüchtlingsunterkunft bezahlen.




Die Flüchtlingsindustrie/Menschenhandel als "Neuer Markt"

Daraus könnte sich sogar ein weiterer Markt entwickeln, wie bei der Altenpflege. Warum also nicht überlegen, ob die Flüchtlingskultur mit börsennotierten Flüchtlingsheimen bewältigt werden kann, die zuvor alte Kasernen ankauften?

Damit erhielte jeder emotionale Helfer die Möglichkeit, eine Volksaktien der Nächstenliebe zu kaufen, inkl. Dividenden und Kursgewinnen. Das macht die Börse und die AG zu einer menschenfreundlichen Institution des guten Gewissens und zu einer sozialen Angelegenheit, fern ab jedem Sozialismus. "Schöne neue Welt!", im Sinne der "reinen Vernunft" und der Rationalität des angeblich Möglichen. Mehr Fantasie ist von einem vernünftigen Menschen auch nicht zu erwarten. Seine Fantasie hört da auf, wo das Eigentum beginnt und wer sich "selber gehört" und sein eigenen Herr ist, hat längst aufgehört zu denken.


Doch was geschieht mit all den anderen Flüchtlingen, den Menschen, die keiner als lukrativ - also als Gewinn für seine Gesellschaft und Volkswirtschaft - ansieht? Was geschieht mit denjenigen, die zu Fuß und ohne Reichtümer aus ihrer Heimat fliehen, weil sie wissen, dass es auch noch "ein anderes Leben/eine andere Welt gibt, als die ihre in Armut und Elend? ACH, darüber wollen Sie nicht nachdenken? Warum? ... Weil es an Ihre Grenze ihr Eigentum, ihre Träume stößt und diese platzen?

Humanismus ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit.  Humanismus tut der Vernunft weh. Humanismus zerstört das rationale Denke und befördert Sie in eine "Denkvakuum" - also hinein in das "Nichtwissen", obwohl Sie ständig behaupten, sie wissen alles. Sie wollen auch nicht wissen, dass sie nichts wissen. Also Abmarsch! In das was sie wissen, damit sie Klugscheißen können.

Ach! War ich zu hart?! Ist meine Wortwahl vulgär? Wahrheit muss sich diesem Ausdruck bedienen, denn Wahrheit hat keinen Anspruch auf Schönheit und Wohlgefälligkeit. Wahrheit ist hässlich. Sie befindet sich dort, wo der vernünftige Mensch Tabus aufbaut und Grenzen zieht, die er freiwillig nicht überschreiben will und lieber stirbt, als dass er es tut.

Das ist der Grund, warum sich seit der Erfindung der Zivilisation nie mehr etwas änderte! Es sind die Denktabus jedes einzelnen Menschen auf diesem Planeten. Wahrheit besteht nicht darin, Mensch zu bewerten zu müssen. Da wir aber glauben das tun zu müssen, haben wir nicht einmal einen freien Willen. Der heutige Wille ist - wie Nietzsche es nannte - nur ein Mechanismus des Willens.


Der ganz offizielle - legale Menschenhandel - nennt sich Flüchtlungskrise


Australien vertickte 1000 ungeliebten/abgelehnten Flüchtlinge gegen eine einmalige Zahlung von 32 Millionen Dollar gemäß dem geltenden Recht an Kambodscha. Doch Kambodscha schiebt dennoch fleißig ab. Was Kambodscha zum Rechtsbrecher macht - so einfach ist unser "schöne, freie, anständige und menschenfreundliche Welt". Australien soll daher als Beispiel für die Europa dienen.

Wer das geltende Recht, das als "Stärke des Rechts" bezeichnet wird, über dem niemand zu stehen hat, wider aller Vernunft, doch vom rein menschlichen Aspekt betrachten will, hat auf diesem Planeten nichts verloren.

Er gilt als Reaktionär und Feind des Wohlstandes. Menschlichkeit hatte auf diesem Planeten mit dieser menschlichen Sozialhierarchie, die wir für unser natürliches Wesen halten, keinen StellenWert. Menschlichkeit ist nur dann angebracht, wenn sie sich mit der Geldbeutellogik zu einem Geschäft entwickelt und Gewinne abwirft. Ein Gewinn und ein Profit ist allerdings auch der Schein der Ehre und der Anständigkeit. So gilt Australien aus Sicht der Geldbeutellogik sogar als humanitär und menschenliebend.

Es gibt viele ähnliche Beispiele aus Asien, wo Flüchtlinge wie Vieh in Ställen gehalten wird. Sie warten oft Jahrzehnte geduldig in ihren Wellblechhütten. Sie müssen in ihrer von uns abgegrenzen Welt versuchen zu überleben und entwickeln eine Art Inselwirtschaft.

Sie basiert auf den Zahlungen der bereits ausgewanderten Familienangehörigen. Es kommt allerdings auch öfters vor, dass sich Familienangehörige selber ermorden (ein schreckliche Form des mechanischen Willens), weil sie der Grund für einen negativen Asylbescheid sind und so der Familie durch ihr Ableben ermöglichen aus diesem Elend entfliehen zu können.

... und das alles nennen wir aufgeklärten Industriestaatenbewohnen dann Humanismus in Verbindung mit der "reinen Vernunft" = Rationalität und "alternativlose Lösung". D. h.: Der rationale Willensdruck muss nur durch Diskriminierung und Bewertung so weit erhöht werden, dann löst sich das "Problem Mensch" von selbst: Entweder durch Selbstermordung oder durch Massenselbstermordung = Krieg, Aufstand oder Hunger und Krankheit.


Asyl kennt keine Obergrenze - der Antihumanismus

Dieser Satz ist lediglich eine Nebelkerze - ein gängiger Begriff aus der alten Philosophie des Sokrates - der immer von den Nebelschwaben spricht, wenn er seinen Steuermann als Metapher heranzieht. Merkel sagte nicht: "Flüchtlingsaufnahme hat keine Obergrenze!"

"Asyl" unterliegt der Perversion des geltenden Rechts, über dem niemand zu steht hat - nicht einmal die Menschlichkeit. So ist der Kanon der Aufgeklärten und Rechtswissenschaftler. Der Status des "Gelehrte" ist längst in allen Gesellschaftsschichten angekommen. Heute begreift jeder nur noch alles rational und kann mit schlüssigen Argumenten die Menschlichkeit vom Tisch fegen. Das ist RECHT! Es ist die Arroganz, Menschlichkeit zu etwas unmenschliche, zu erklären.

Wer von "Asylanten" spricht, spricht nicht über die Leben der vielen Abgelehnten. Daher darf dieser Satz niemals humanistisch verstanden werden. Asyl ist lediglich ein widerliches Geldbeutelauswahlverfahren (Wertelehre), das nach belieben geändert wird und daher sehr wohl Obergrenzen hat und damit andere zum Tode verurteilt.

Eine Obergrenze ist z. B. zwischen Wirtschafts- und Kriegsflüchtlingen zu unterscheiden. Eine Obergrenze ist auch, Demokratien grundsätzlich als "sichere Herkunftsländer" zu bezeichnen, obwohl dort systematisch Menschen aufgrund ihrer Abstammung oder Religion diskriminiert werden. Eine Obergrenze ist auch: Zu behaupten, dass Armut kein Fluchtgrund für Menschen sei. Ist es die Aufgabe der Armen für unseren Wohlstand zu verhungern? Ist das unsere Auffassung von RECHT oder nur RECHTS?

Viele der heutigen Aufgeklärten wollen nämlich nicht wissen, dass Völkermord bereits mit der Diskriminierung beginnt und nicht erst bei systematischer Tötung.


Myramar - die angeblich neue Demokratie

Es ist noch gar nicht so lange her, das bejubelten die angeblichen Menschenrechtsgläubigen in Deutschland den Aufstand der Mönche in diesem Land. US-Präsident Obama geht Händeschütteln zu den Menschenrechtler in diesem Land, der guten Presse wegen = Ehre und Ansehen - auch eine Form des Profites. 

In dieser neuen, jungen Demokratie fliehen Moslems in Massen. Sie werden diskriminiert und am Ende ohne schlechtes Gewissen auch ermordet. Sie kommen in Booten an, wie die Flüchtlinge aus Afrika in der EU.

Doch Indonesien schickt sie wieder zurück aufs Meer. Anfänglich ohne Verpflegung. Erst nach Protesten der Weltöffentlichkeit erhalten diese Menschen nun eine Verpflegung für wenige Tage und werden trotzdem wieder aufs offene Meer hinausbegleitet und ihrem Schicksal = dem Tod überlassen. Ist es das was wir Industriestaater und Rechtsgläubig mit angeblichem menschlichen Gewissen als Humanismus verstehen?

JA! Ich weiss! "Wir" können nicht alle Flüchtlinge aufnehmen, ... aber ... Nichts ABER! Wer mit der ganzen Welt Geschäfte macht und Profite einstreicht, muss diese Flüchtlinge aufnehmen, denn sie sind der eigentliche Ertrag unseres wunderbaren Kapitalismus, der uns so einen angenehmen Wohlstand bescherte.

Sie kommen, damit wir sie sterben sehen!

Sie kommen alle, damit wir sie sterben sehen! Seht hin! Verschließt nicht Eure Augen und entwickelt Gesetze, die nur Euer Gewissen beruhigen sollen. Diese Menschen sterben auch dann, wir ihr es nicht seht. 

Der Pöbel in den Industriestaaten verhält sich wie die Elite in ihren Nobelvierteln. Es werden Schlagbäume errichtet, um die Armut davon abzuhalten, die Pracht zu sehen und das findet ihr verwerflich, aber ihr macht mit den Flüchtlingen genau dasselbe.

Lass sie rein! Beweist Euch selbst wie stark Eurer Gewissen ist, wenn ihr die gesamte Wahrheit über den Kapitalismus tagtäglich seht. Bestaunt die Früchte des Wohlstandes, das armselig und obdachlos durch Eure schönen Straßen zieht.

Was? Das wollt ihr nicht? Sie würden Euch arm machen?
Na dann wisst ihr endlich, wie viel ihr habt!
Nämlich nichts!

Das Gerenne im Kapitalismus um Wohlstand und Existenz ist nichts anderes als ein harter Ausscheidungswettkampf, den ihr Euch selber aufbürdert. Ihr findet diesen nur solange schön und recht, wie ihr noch genügend Verlierer hinter Euch wisst.

Doch sind diese vom geltenden Recht weggestorben worden, dann seid ihr die Letzten. Die Letzten sind zwar die ersten, wenn sie im Himmel ankommen, aber nur deshalb, weil sie die Ersten sind die sterben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte