Samstag, 7. November 2015

Kontrollierter Faupax: "De Maizire rudert in Asylpolitik zurück" ... wer spielt das Krokodil und wer ist der Kasper?

Massenpsychologie ist einfach, wenn man ausgeschämt ist. De Maizires angeblicher, "unabgesprochener Ausrutscher zum Familiennachzug von Asylanten", war pure offensichtlich Absicht. Die Medien stürzen sich darauf, wie Hyänen. Für sie ist und bleibt Angela Merkel, die "Unschuld vom Lande". Nur so entstehen die "gewünschten öffentlichen Diskussion über Themen, die sonst nur auf PEGIDA-Demos zu finden sind". Am Ende ist Angela Merkel der Weihnachtsmann, der Bürgerwünsche erfüllt.

Summa summarum: Angela Merkels Regierung tut genau das, was PEGIDA & Co. wünschen. Sie kaserniert die Flüchtlinge nun unter dem Begriff "Residenzpflicht"; sie führt wieder Grenzkontrollen ein und hält die "Orbanpolitik des europäischen Limes" auch nicht für schlecht, sondern für richtig.

Auffällig ist vor allem, dass "rechtspopulistische Parteien" die nun in die europäischen Regierungen drängen, nie den Entrüstungssturm auslösen, der gegen Syriza in Griechenland entfacht wurde. Das "RICHTIGE " ist eben immer das "RECHTE". 

Politiker sollten eben an ihren Taten gemessen werden, nicht an ihren Worten. Das ist zwar ein alter Hut, aber dennoch reibt sich der sogenannte "anständige Bürger" nur an Worten auf, während die Handlungen von dem gesteuert werden, was Gabrial als "Pack" bezeichnet wurde.  Damit bestätigt sich ein weiteres Sprichwort: Pack schlägt sich und Pack verträgt sich. 

Somit bewahrheitet sich die Weissagung: Die nächsten Faschisten werden sich als Antifaschisten bezeichnen und werden dafür auch noch gefeiert. 

Wer aus der Vergangenheit nichts lernt und sie nicht begreift, ist dazu verdammt, immer und immer wieder dieselben Fehler zu machen.

Antifaschismus gibt es nur dort, wo es keine Nationalitäten und Kulturen gibt unter denen sich Menschen versammeln, um andere Nationalität oder Kulturen als Ausgeschlossene vom Wohlstand betrachten zu können.

Es ist auch dann kein Antifaschismus, wenn sich die gesamte Welt in einer sozialen Hierarchie ordnet und Teile der eigenen Gesellschaft mit Recht und Gesetz vom Wohlstand als ausgeschlossen ansehen will. Faschismus ist die Liebe zum Gesetz der Diskriminierung als höchste Ordnung, damit die menschliche Unterdrückung als Naturgesetz dargestellt werden kann.

Wer behauptet, dass es Unterschiede zwischen Menschen geben muss, um die geltende Ordnung/Hierarchie aufrecht zu erhalten, ist kein Antifaschist. Er hat die Vergangenheit falsch verstanden und wird auch wieder mit bestem Wissen und Gewissen, die Fehler der Vergangenheit wieder, wiederholen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte