Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Montag, 28. Dezember 2015

Die deutsche Revolution wurde 1525 auf ewig zerschlagen ...

Der gemeine Mensch in Deutschland und Österreich identifiziert sich fälschlicherweise mit der vergangen Adelsherrschaft, den Bürgern der Hanse und dem aufstrebenden Bürgertum, obwohl seine Vorfahren nie Teil davon waren. Es war eine verschieden kleine Elite, die Millionen von Menschen tyrannisierte, nicht weil sie das Recht hatten, sondern weil ihnen vor 2000 Jahren das Instrument der Religion in die Wiege gelegt wurde.

Vergessen sind Begriffe wie: Erbuntertänigkeit, ius primae noctis (ich nenne es Recht auf Vergewaltigung) oder das Bauernlegen. Für diese grauenvolle Unterdrückung gibt es keinerlei Emotionen im heutigen Kollektivgedächtnis mehr. Kaiser werden zu Philosophen stilisiert oder gleich zu Freiheitskämpfern. Das gilt nicht nur für Friedrich, sondern auch für Marc Aurel.

In den Märchen der Gebrüder Grimm wird diese Unterdrückung sogar noch nostalgisiert. Das war der erste Stein zum "Hans im Glück", bevor es den "amerikanischen Traum" gab. Es gibt keine Heldensagen über das stumme Leiden der Massen und ihren einsamen, verlorenen Aufstand gegen die Obrigkeit. 

Unsere Vorfahren waren nicht die schicken Biedermeier der Kaiserzeit. Sie waren auch keine Ritter, keine reichen Handelsleut oder umschwärmte Burgfäulein, sondern Leibeigene, die der Willkür der Obrigkeit schutzlos ausgeliefert waren.

Heute verkaufen sie uns die Entwicklung der Mordinstrumente als Erfolgsstory des Fortschritts. Vergessen allerdings zu erwähnen, dass mit diesem Fortschritt, Millionen von Menschen mitten in Europa als Sklaven gehalten wurden, die unsere Geschichtsbücher als singende und tanzende Bauern darstellen, welche die Felder der Edelleute bestellten - die sich für Recht und Freiheit einsetzten, wie die "Ritter der Tafelrunde". 

Der Drang nach Freiheit durch die Aufklärung hat daher einen ganz anderen Ursprung, als uns die Geschichtsbücher und Gelehrten heute weismachen wollen.

Die toten Helden der Aufklärung sind vergessen. Es existieren keine Heldensagen. Nur verschleierte Dramen, in denen Shakespeare gekonnt seine Systemkritik versteckte. Die Rebellen der deutschen Revolution schrieben in den Wäldern die ersten Menschenrechte von Memmingen im März 1525 und wurden danach zu 10000 Tausenden von den Rechtschaffenen niedergemetzelt

Wer weiss heute noch vom "Bundschuh" zu berichten, der feststellte, dass alle Menschen gleich sind und damit die "göttliche Ordnung" und die Bibel in ihrer christlichen Auslegung infrage stellten. Sie stellten vehement fest, dass kein Mensch zum dienen oder herrschen geboren ist. 

Diese Bewegung war mehr als Luther sich jemals erträumen konnten, auch wenn er Tausend Jahre alt geworden wäre. Luther vertrat die Meinung, dass der Römerbrief im NT seine universelle Gültigkeit habe. Deshalb war er der Liebling der Edlen und Reinen in den deutschen Laden. Er erteilte ihnen das göttliche Recht zum Mord am gemeinen Menschen. Doch was ist, wenn der Römerbrief nur eine Fälschung ist? Dann wäre der Liberalismus mit seinem Traum von der bürgerlichen Herrschaft über das gemeine Volk auch eine Lüge!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte