Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Montag, 14. Dezember 2015

Frankreich: Sarkozy - Die rechte Alternative für Le-Pen-Wähler

Politik kann keinen Humanismus betreiben. Jeder politische Humanismus im Verständnis der heutigen Welt, ist nur eine Variante des Urfaschismus von Sokrates. Nur wer sich von diesen alten Geistern befreit, sieht eine Lösung aus dem heutigen, sich wieder wiederholenden Elend der Menschheit.

Ich betrachte mich als absolut unpolitischen Menschen. Ich bin für die Beendigung des stetigen Ausscheidungskampf den die Zivilisation als Heilmittel für die Menschheit betreiben will. Dieser ist besser bekannt ist als der "ganz normaler Klassenkampf" im Streben nach dem Glück. "Der Mensch ist nicht dafür geschaffen, glücklich zu sein" (Sigmund Freud).

In der Denkart der heutigen Metaphysik ist Humanismus unerreichbar. Jedes Streben dieses Geistes nach Humanismus mündet in Unterdrückung, Ausbeutung und Verheerung. Dabei scheuen sich diese politischen Menschen nicht, ihre Unmenschlichkeit auch noch als Gerechtigkeit zu bezeichnen, wobei sie sich unverhohlen der sokratischen Dialektik bedienen. 

Ich stehe für die Werte, die Kant aber auch Nietzsche mit seiner "Umwertung der Werte" einforderte. Wem diese deutschen Aufklärer nicht genügen, dem nenne ich Shakespeares. Auch er forderte eine neue Metaphysik, in dem er die "alten Philosophen" (Sokrates, Platon, Aristoteles) als Blender darstellte. 


Sarkozy - Die richtige RECHTE Frankreichs


Deutsche Medien wirken sehr verstört, wenn es darum geht Parteien, die sich in unseren Demokratien zur Wahl zu bewerten. Es macht sehr oft den Eindruck, dass rechte Parteien plötzlich zur Mitte und zu den Konservativen gezählt werden, obwohl sie dort niemals einzuordnen sind. 

So fällt auf, dass der Wahlsieg der RECHTEN in Venezuela als Sieg für die Freiheit und die Demokratie gefeiert wird, während Le-Pens Partei (Front National), als "Schande für Europa" zu gelten hat. Dabei ist es so einfach, die richtige Schublade für all diese Parteien zu finden.

Alle "rechten" Parteien, die ihre Nationalismus in der EU erkennen, gelten als konservativ. Deshalb erleben wir nur selten eine mediale Entrüstung, wenn rechte Parteien in Nordeuropa die Reigerungsmacht ergreifen.

Recht, richtig, am Richtigsten



Es gilt nicht als Allgemeinbildung zu wissen, dass der nationale Sozialismus aus den 1930er Jahren (ab 1921) in Deutschland nichts anderes war als die Inspiration des Neoliberalismus. Selbst die NSDAP galt bis zum Ende des Krieges als sozialistische Arbeiterpartei mit privatkapitalistischer Tendenz zur Freiheit. Der politische Antisemitismus stammte vor allem aus den Denkfabriken des Großkapital und dem Adel, der sich damit eine Chance ausrechnete, sich durch einen "starken Staat" an seinen Mitbürgern privat zu bereichern. Im Grunde ermordeten sie ihre eigenen Brüder und Schwestern, als staatlich indoktrinierter Ausscheidungskampf, der in einer systematischen Vernichtung endete.

Es war für die leitenden Menschen in dieser Zeit in Deutschland unbegreiflich, dass ihr Kampf gegen den Kommunismus nicht von den übrigen Europäern unterstützt wurde, sondern Stalin als ihren Verbündeten wählen. Die NSADAP sah sich als anti-kommnistische Front mitten in Europa und für diese Menschen war das Judentum die Inspiration für den Marxismus bzw. Kommunismus. Diese Fehlinterpretationen tauchen auf, wenn man sich der ganz normalen, urfaschistischen Dialektik des Liberalismus bedient, der bis auf Sokrates zurückzuführen ist. 

Die Herrschaft des Geistes, als "weisser Mann"


Europa sieht sich heute immer noch so, wie auch die USA als Nachfolger der Herrenrasse des "Weissen Mannes" bzw. des römischen Reiches. (Die Thematik "IS" soll an anderer Stelle besprochen werden). "Der weisse Mann als sokratischer Geist in einem Körper,  zeigt sich allerdings sehr offen gegenüber den Menschen, die sich trotz ihrer Abstammung oder Religion als geistige "weisse Brüder" entpuppen. Ähnliches Vorgehen kennen wir aus dem römischen Reich, wo sogar Soldaten barbarischer Abstammung in der gesellschaftlichen Hierarchie als Römer aufsteigen konnten. Sozialisierte Barbaren kennzeichneten sich dadurch, dass sie andere Barbaren als Untermenschen erkannten und diese im Geiste eines Römers behandelten. Sie hielten es also für ganz normal, dass Barbaren zur Sklavendiensten verwendet wurden. Sie waren daher im Geiste ein Römer ohne Erbarmen, aber mit ganz viel "reiner Vernunft".

Es ist in Vergessenheit geraten, dass die NSDAP sich als linke Alternative zur Partei von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht darstellte. Es waren die Liberalen der Weimarer Republik, die beide ermorden ließen, da sie selbst Lenin kritisierten und seinen politischen Kurs verachteten.

Das Geld, das die NSDAP erst möglich machte


Die ersten Gelder, die später zur Gründung der NSDAP führten, stammten aus den Kassen des Adels und der deutschen Wirtschaftsgrößen, die sich lieber die Monarchie zurückwünschten als in einer Demokratie zu leben, wo Streiks und Gewerkschaften ihren Wohlstand bedrohen.

Der intellektuelle Brandstifter dieser Zeit war "von Bruck" mit seinem Bestseller "Das Dritte Reich". Darin beschrieb er die Lösung, welche die NSDAP später umsetzte: Die Konvergenz zwischen Kommunismus und britischem Liberalismus = der nationale Sozialismus, der heute besser als Neoliberalismus bekannt ist. Daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn heute Menschen behaupten, die Merkel-Regierung sei LINKS. Der politische Nationalismus hat sich ein neues Ürich als EUROPA gesucht. Der wohl erst nach dem Zusammenbruch durch die Geschichtsschreiber analysiert werden kann.

Antiker Hintergrund des Faschismus


Sokrates war nicht nur der Erfindung der Philosophie, sondern auch der Erfinder der Propaganda und des Faschismus. Er schlug bereits vor fast 2.500 Jahren vor, nur noch solche Erzählungen zuzulassen, welche in ihrem Aufbau der "Reinen Vernunft" entsprachen. Sokrates muss daher auch als der Erfinder des Faschismus, der die Hellenen als das Herrenvolk der "Neuen Welt" ansah, bezeichnet werden. Wir leben momentan in seinem Utopia, das über die Jahrtausende mit Gewalt, Mord und Verleugnung aufgebaut wurde.

Es ist sogar wahrscheinlich, dass Sokrates oder einer seiner Anhänger wie Platon/Aristoteles, die Figur Abraham erfanden und so die Bibel schrieben, auf dass die Menschheit über einen Epos verfügt, an dem sie platonisch neu erwächst und sich der "reinen Vernunft" bedient, damit das Utopia dieser alten, wirren und irren Männer von den Menschen gelebt werden will. Sklaven werden nun mal nicht befreit, indem man sie als Tageslöhner behandelt und Geld ausbezahlt. Das sollte eigentlich jedem normalen Menschenverstand möglich sein zu verstehen.

Keine falsche Entrüstung - Erst informieren, dann motzen


Bevor Sie nun in eine Aufschreihysterie verfallen, wäre es vielleicht ratsam, dass sie sich die alten Philosophen (Sokrates, Platon, Aristoteles) vornehmen und lesen. Sie werden vieles dort wiederfinden, das sie heute als angeblich neue Alternative für Politik kennen oder glauben, selber erdacht zu haben. 

Sie selber können nicht frei denken, sie sind in den Vorstellungen dieser alten Herren gefangen. Sie sind umgeben von Denktabus, die höher sind als jede physische Mauer. Sie sind geistige Kinder dieser alten, längst verstorbenen Herren, auch dann wenn sie nie ein Wort von ihnen lasen. Ein Tabula Rasa ist daher um so schwieriger. Kant schrie, dass keine gemachte Erfahrung in der heutigen Welt zur Lösung beitragen kann. Denken Sie über diese Worte nach ... und lassen Sie sich von der Komplexität ihres heutigen Bewusstseins nicht einschüchtern. Es ist nur ein Konstrukt von alogischen Zusammenhängen, die mit menschlichen Verstand nicht als Aktion und Reaktion zu begreifen sind. Nur unfreie Geister erkennen darin eine Systematik, weil sie der Versuchung erlagen, die Natur genauso falsch zu interpretieren, wie Sokrates und seine Anhänger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte