Dienstag, 15. Dezember 2015

Machtmensch Putin: Deutschland wünscht sich Jelzin oder gleich den Zaren zurück

Nationaler Sozialismus ist nicht nur mit Antisemitismus verbunden, der sich heute als Antizionismus äußert, sondern auch mit einer unerbittlichen Russophobie. Nach dem II. Weltkrieg wurde der systematische Mord an Russen niemals als Völkermord anerkannt, sondern es kam zum "Kalten Krieg" - zur ganz normalen antirussischen Staatsräson.

Die ZDF-Doku vom 15.12.2015 "Machtmensch Putin" rückt die Welt wieder ins richtige Licht und bringt den moralischen Kompass der Deutschen wieder ins Lot.

In dieser Doku wird nichts als die Wahrheit gezeigt. Propaganda kommt nur aus Russland. Vergessen ist, dass faschistische Verbände aus allen Osteuropäischen Ländern zusammen mit der Wehrmacht einen mörderischen Feldzug gegen Russland begannen. Millionen von Menschen verloren ihr Leben für diesen rassistischen Wahn, der leider bis heute noch als "Kalter Krieg" in den Köpfen der Menschen sein Unwesen treibt.




http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2626830/Machtmensch-Putin?bc=sts;stt#/beitrag/video/2626830/Machtmensch-Putin

"Machtmensch Putin" Stream - Online - Download

Hintergrund: Begriff "Sowjets"

Sowjets waren die ersten Aufständigen gegen den Zaren in Russland. Sie wurden später von Lenin verfolgt und mundtot gemacht. Später bezeichnete Lenin, dieses Russland als "Sowjetunion", obwohl er niemals ein Sowjet war.

Die Doku-Macher vom ZDF sind sehr uninformiert, aber was sie nicht wissen wollen, können sie nicht erzählen. So war es schon immer, wenn es um Geschichte ging. Geschichte ist eben doch eine ganz persönliche Meinung über die Vergangenheit.


Alternativ schlage folgende Doku über Putins Werdegang vor, die weitaus objektiver ist. Sie stammt aus dem Jahre 2012.




Putin kündigte z. B. sämtliche Ölförderverträge mit dem Ausland auf, was selbstverständlich für Unmut sorgte. Er war nicht der Russe, den sich der Westen als Nachfolger eines schwachen, trunksüchtigen Jelzin erhoffte. Chordokowski war und ist ein Milliardär, der sich unter Jelzin mit Staatsvermögen der UdSSR bereicherte.

Der Westen hatten sich vorgestellt, dass die UdSSR genauso aufgelöst wird, wie die ehemaligen, sozialistischen, afrikanischen Ländern bzw. die DDR. Putin hat gewusst, dies zu verhindern. Was ihn selbstverständlich in den Augen des Westens, der die Ökonomie über die Menschlichkeit stellt, in Ungnade fallen lässt.

Noch träumt der Westen von einem Wahlerfolg der RECHTEN in Russland, wie in Venezuela. Doch Russland ist zu lange zu proletarisch geprägt. Während der Westen, vor allem Deutschland schon lange vergessen hat, dass starke Gewerkschaften und ordentliche Arbeitnehmergesetze keine wirklich negativen Auswirkungen auf die Wirtschaft an sich hat. Solche Gesetze schmälern lediglich die Einkommen der eh schon überproportional Reiche, welche bereits so viel Geld haben, dass nicht einmal ihre übernächste Generation diese Summe verkonsumieren kann. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte