Freitag, 23. Oktober 2015

Wikileaks/CIA: Barack Obama nur Befehlsempfänger der CIA - Afghanistan/Pakistan Komplott

(7. November 2008) Dieses Dokument liest sich wie eine Arbeitsanweisung für den neuen Präsidenten Barack Obama und bringt den Beweis, dass die CIA die militärischen Strategien mit Blick auf AfPak nur noch als Arbeitsanweisung ins Weiße Haus schickte. Bis Febr. 2009 war Michael Vincent Hayden, als aktiver Soldat, CIA-Chef. Des Weitern wird empfohlen die islamische Reformer in Afghanistan und Pakistan zu unterstützen. (IS?) Keine grenzüberschreitenden Operationen mehr, nur noch für TOP-Ziele. Afghanen mit amerikanischer Gesinnung in Führungsposition der ANP.

Die CIA sieht es als kontraproduktiv an, wenn zu viele Nationen und Interessen in Afghanistan und Pakistan mitmischen. Es wird um eine Strategie gebeten sämtliche Organisationen zu unterwandern und auf die außenpolitischen Interessen der USA umzupolen.

Es wird weiterhin empfohlen, dass die US-Regierung sich einstimmig und vor allem öffentlich darauf einigt, sich in Afghanistan der Terrorbekämpfung zur Verteidigung der Sicherheit des eigenen Landes zu positionieren. Das ermöglicht eine öffentliche, personenbezogene Debatte.

Weitere Empfehlungen/Anweisungen:

  • Hohe Berichtserstattungquote (Pressekonferenzen) der Militärs in der Öffentlichkeit - das transportiert die Ideale der USA als moralische Muss
  • Gute Kontakte zur EU pflegen, um außenpolitische Zugeständnisse für die Ziele der USA durchzuringen

Pakistan: Geschichtsunterrichte durch die CIA

Im Jahr 1893, zwang die Briten die Herrscher von Afghanistan, eine Grenze zwischen Afghanistan und Pakistan zu zielen. Die Grenzen (Durand-Linie) sind bis heute nicht als legal in der Bevölkerung anerkannt. Was die eigentliche Ursache der Konflikte ist. 

Des Weiteren sorgen sich die USA um den steigenden Einfluss Indiens in Pakistan. Die CIA sieht eine Nähe der FATA zu den Taliban, aber auch zu Russland. (:))Außerdem bittet Pakistan um mehr Unterstützung der USA gegen den indischen Einfluss und eine spätere wirtschaftliche und finanzielle Absicherung (Zugeständnisse), um sich in der Region gegenüber Indien abschotten zu können. Das wird im Zusammenhang mit der Treibstoffblockade nach Afghanistan durch Pakistan erwähnt. 


Wikileaks: CIA pocht plötzlich auf Privatsphäre und Menschenrechtserklärung

Eigentlich ist es eine Posse, wäre der Ernst der Sache nicht. Wikileaks veröffentlichte vor wenigen Tagen die private E-Mail-Korrespondenz von CIA-Chef John Brennan. Plötzlich entdecken die professionellen Schnüffelnasen der Weltmoralaufsichtsbehörde der Supermacht USA, die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen für sich und machen Wikileaks moralische Vorhaltungen. “Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden.”

Sofort rücken deutsche Medien, wie die "BZ", ganz pflichtbewusst gegenüber der ausgerufenen Wertegemeinschaft (Obermoralinstanz), Julian Assange wieder in den Blickwinkel der Öffentlichkeit. Leider wird mit keinem Wort wird erwähnt, dass Großbritannien, Julian Assange, das freie Geleit zum Arzt in London verweigert wird.

Julian Assange sitzt seit mehreren Jahren in der Enge der ecuadorianischen Botschaft in London fest. Ihm wird durch Konstruktion dubioser Vorwürfe eine Vergewaltigung in Schweden vorgeworfen.

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass er nach einer Auslieferung nach Schweden an die USA ausgeliefert wird. Dort droht ihm eine hohe und vor allem sehr unangenehme Haftstrafe, weil er interne Dokumente der "größten Demokratie" der Welt veröffentliche, welche beweisen, dass sie sich sehr undemokratisch verhält. Begriffe wie "Hochverrat" und "Vaterlandsverräter" stehen hier im Raum. Werden allerdings von der hiesigen Presse und Politik nicht als "hetzerisch" beurteilt.

Die CIA spricht nun von einem "heimtüchischen" Angriff auf die Privatsphäre von John Brennan. Einem angeblich 13-jähringen Schüler sei es gelungen über die Telefongesellschaft von Brennan an sein E-Mail-Passwort zu gelangen. Die erhaschten Dokumente leitete er an Wikileaks weiter.

Stein des Anstoßes sind hier offensichtlich private Daten von John Brennan, die veröffentlicht wurde, aber die weiteren Inhalte der E-Mail wird kein Sterbenswörtchen verloren.  Alleine diese Tatsache bereits neugierig auf mehr: Hier die Wikileaksseite - CIA-E-Mails >> https://www.wikileaks.org/cia-emails/

Dort fand sich u. a. der ausgefüllte Bewergungsbogen von John Brennan beim CIA. wo er jede Person auflisten musste, die er im Laufe seines Lebens im näheren Umfeld seiner Wohnorte kennen lernte. Interessant ist auf welchen Universitäten sich John Brennan im Laufe seines Lebens herum trieb. Er scheint eine Affinität für "arabische Staaten" zu verspüren. Leider konnte ich keine "Führerschein-Nr." der Tochter im veröffentlichten Dokument ausmachen, obwohl genau das die BZ im Artikel vom 23.10.2015, Wikileaks vorwirft.

>>> weitere Veröffentlichungen 22.10.2015 Wikileaks

Wikileaks veröffentlicht Arbeitsanweisung des CIA an den zukünftigen Präsidenten der USA im Jahre 2008.

Wikileaks/CIA: Barack Obama nur Befehlsempfänger der CIA - Afghanistan/Pakistan Komplott

(7. November 2008) Dieses Dokument liest sich wie eine Arbeitsanweisung für den neuen Präsidenten Barack Obama und bringt den Beweis, dass die CIA die militärischen Strategien mit Blick auf AfPak nur noch als Arbeitsanweisung ins Weiße Haus schickte. Bis Febr. 2009 war Michael Vincent Hayden, als aktiver Soldat, CIA-Chef. Des Weitern wird empfohlen die islamische Reformer in Afghanistan und Pakistan zu unterstützen. (IS?) Keine grenzüberschreitenden Operationen mehr, nur noch für TOP-Ziele. Afghanen mit amerikanischer Gesinnung in Führungsposition der ANP.




"Wir schaffen das ... aber nur mit Reichensteuer auf hohe Einkommen" - Frau Bundeskanzlerin

Vorwort: Das ist eine Argumentation aus dem Eigentumismus, der heutigen Wertelehre heraus.
 
Während sich nun unweigerlich die Last der Demeter - der Winter unabänderlich - ankündigt, müssen dem Spruch: "Wir schaffen das ...", der Bundeskanzlerin in Bezug zur sogenannten "Flüchtlingskrise" nun Taten folgen, die nicht mit dem Sparen der "schwäbischen Hausfrau" zu verknüpfen sind ... sondern jetzt geht es ans Eingemachte. 

Die jahrzehntelange Anti-Sozial-Politik der deutschen Regierungen unter dem selbstverfaßten Diktat der Brüsslerverordnungen muss endlich gestoppt werden. Die Reform der Reform muss her. Die RERE-FORM.

  • Extra-Steuer auf hohe Einkommen
  • nicht die gesetzliche Rente abschaffen, sondern die private
  • nicht die gesetzliche Krankenversicherung abschaffen, sondern die privaten 
  • nur so geht DEMOKRATIE im Kapitalismus

Die heutige Bundesregierung unter Angela Merkel setzt den sozialen Frieden in Deutschland ganz selbstsüchtig aufs Spiel, weil sie nicht bereit ist, den Politiker aus den eigenen Reihen und sich selbst das Versagen auf ganzer Linie vorzuwerfen. Dazu war sie nur im Stande, als es um das politische Überleben der eigenen Partei - der CDU im Spendenskandal ging. Sie mimte lediglich die Saubermacherin und brachte damit die Verantwortlichen aus der Schusslinie, während Schäuble als Schattenkanzler ihr die Hand führte.  

Dabei liegt die Lösung für jeden erkennbar auf der Hand. Nur eine Reichensteuer auf hohe Einkommen kann die selbst verursachten Probleme des sich immer weiter zuspitzenden Neoliberalismus auf ein erträgliche Maß reduzieren. Wer versucht durch fadenscheinige Behauptungen, die Finanz- und auch die Flüchtlingskrise als Ursache für die sozialen Defizite in Deutschland, Europa, der Welt darzustellen, ist realitätsfremd und verwechselt Wunschdenken mit Lebensumständen.

Die von den USA veranstaltete Show der Korruptionsmoralapostelei gegenüber FIFA und sonstigen "Steuersündern" hebt die Verantwortung der USA für den heutigen Weltzustand nicht auf. Unbelehrbare sollten nicht beachtet werden, bis sie anfangen sich selbst zu überdenken. Das wäre den USA dringend anzuraten und dafür braucht es deutliche Signale aus der EU und aus jedem einzelnen Mitgliedsstaat.

Die Wirtschaft (das Profitstreben) hat aus Mangel an politischer Courage nun die Demokratie im Würgegriff. Die Ereignissekette der "alternativlosen Lösungen" der 10jährigen Regierungszeit von Angela sind keine Evolution irgendwelcher natürlichen Mechanismen des Kapitalismus, sondern eine Fehlinterpretation der gelebten Realität der vielen europäischen Menschen, die keine andere Überlebensmöglichkeit in diesem System haben. Sie sind systemisch dazu gezwungen sind als Angestellte oder Arbeiter zu verdingen. Ist die Wirtschaft dazu nicht mehr in der Lage, müssen nicht die Finanzmärkte dereguliert werden, sondern die Wirtschaft muss von einem "starken Staat" reguliert werden.

Hierfür könnten einfache Marktmechanismen genutzt werden. Sind die Gewinne zu attraktiv, muss mit Steuern - deshalb heißt dieses Marktinstrument "STEUER" - dagegen gesteuert werden. Doch dazu fehlt der Politik der Mut. Sie lässt sich lieber von Millionen beschimpfen, anstatt von ein paar wenigen Selfmade-Mannen und -Männinnen, die bereits keine Vorstellung mehr davon haben, wie überdimensional reich ist sind. Und viele Leben leben müssten, nur um einen Teil ihrer Vermögen zum Existenzerhalt auszugeben.
 
Wer den Slogan, "sozial ist, wer/was Arbeit schafft" als politisches Konzept einer Demokratie zu verinnerlichen sucht und/oder als Lebensleitlinie und Leitkultur begreift, schafft nicht mehr Demokratie, sondern macht den Markt zum Richter über Leben und Tod. 

Angela Merkel sieht in den deutschen Köpfen das Kapital. Einst sah ein Reichskanzler im "Blut und Eisen" das Kapital der Deutschen. Diese Parolen ändern sich auch nicht in ihrer Aussage, wenn sie nun auf "Europa" oder die Gebiete der EU ausgedehnt werden. Das ist keine Politik in eine neue Zeit, sondern das ist mit Volldampf zurück in die Vergangenheit des knallharten Standesdünkel.

Es muss auch Schluss sein mit dem neuen Geschäftsmodell, das sich aus der Flüchtlingskrise herauszustricken versucht. Flucht und Vertreibung aus der Heimat durch entfachte Wirtschaftskriege fernliegender Nationen sind keine Chance für Volkswirtschaften, sondern mutet an wie "Entvölkerungspolitik" zur Assimilation angeblich als unterschiedlich erkannter Kulturen.


Nach wie vor gibt es keinerlei politische Anstrengungen aus dem Kabinett um Angela Merkel, das sich für ernsthaften Frieden in Syrien oder der Ukraine einsetzt. Frieden wird nur dann akzeptiert, wenn die dortigen Regierenden die neoliberale Gesinnung zur Wirtschaftspolitik gemacht haben.

In die afrikanischen Gebiete werden Soldaten entsendet, anstatt die systematische Enteignung der Kleinbauern zu unterbinden. Das schafft keinen Frieden, sondern Armut. Wollen wir wirklich ernsthaft von all diesen Menschen verlangen, dass sie stillschweigend ihr von uns auferlegtes Schicksal ertragen?

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Syrien: Massenflucht vor Religionsfaschisten, die vom Westen unterstützt werden

In den Medien der selbst definierten Wertegemeinschaft der "Erste-Klasse-Länder" (G7) (Industrienationen) wird tunlichst vermieden über den Faschismus in Syrien zu sprechen, der durch die angeblichen Freiheitskämpfer losgetreten wurde. Die USA mit samt der EU mixten in Syrien einen gewaltigen faschistischen Moloch zusammen, den sie "FREIHEITSKÄMPFER" nennen.

In Syrien kämpft keine der vorhanden Rebellenparteien für eine freiheitliche Ordnung. Selbst die Rebellen, die vom "Westen" als moderat bezeichnet werden, müssen unter die Kategorie "Religionsfaschismus" eingestuft werden, mit makaberen wirtschaftlichen Eigeninteressen auf Kosten der Mehrheit der Bevölkerung. 

Das Ziel dieser Rebellen, die vor allem von den USA und auch von der Türkei unterstützt werden, ist, die Vermögensverhältnis innerhalb ihrer Religionsanhängern neu zu verteilen. Ähnliches geschah auch in Nazi-Deutschland nach 1933.

Es kam damals zu einer systematischen Enteignung von jüdischen Mitbürgern. Ihr Vermögen wechselten in die Hände von Christen, deutscher Abstammung. Wer heute - im Jahre 2015 - derartige Gesinnungen unterstützt, die momentan in Syrien ihr Unwesen, schlägt sich auf die Seite von skrupellosen Faschisten.  "Befreiung" und "Demokratiesierung" war und ist nie ihr Ansinnen gewesen, sondern brutale Enteignung und Diskriminierung unter dem Vorwand der Religion. Es liegt daher ohne Zweifel eine absichtliche Fehlinterpretation der politischen Lage in Syrien durch die USA, UN und EU vor. Mit der Absicht sich an diesem Durcheinander sich selbst zu bereichern.

Die Assadregierung war immer bemüht derartige religionsfaschistische Umtriebe zu unterbinden. Ein neues Jugoslawien in Syrien ist nicht die alternativlos Lösung, sondern ein Betrug an der syrischen Bevölkerung.

In Syrien flieht niemand vor Assad. Die Syrer verlassen ihr Land, weil sie keinen Religionsfaschismus über sich ergehen lassen wollen. Sie sind freiheitlich denkend und sehen den Islam nicht über einer wirtschaftlichen Ordnung, sondern als Privatangelegenheit, darunter. In dieser Hinsicht, sind sie sehr europäisiert.

Daher ist es unverständlich, warum die Wertegemeinschaft unbedingt an ihrer Definition festhält, warum jetzt plötzlich Ablegen von Al Nursa oder El Kaida, Freiheitskämpfer für die demokratischen Ziele des Westens sein sollen?



Der deutschen Presse ist dringend zu empfehlen, sich auf Tatsachen und Fakten in der Berichterstattung zu konzentrieren und nicht auf politische Dogmen, die sich längst als falsch erwiesen haben.

Freitag, 2. Oktober 2015

Peeple-APP: Die Privat-GESTAPO wird aktiviert

Julia Cordray und Nicole McCullough
Peeple-Erfinderinnen
Mit Peeple kann jeder X-Beliebige ein Profil von Ihnen anlegen, wenn er ihre Handy-Nummer kennt. Folgende Kategorien sind vorgesehen:

  • Beruf
  • Person
  • Dating
  • Bewertungen können nicht gelöscht werden


Erfinder dieses Moraltools sind Julia Cordray und Nicole McCullough aus den USA. McCullough war auf der Suche nach einem einwandfreiem Babysitter. Was man unbedingt wissen sollte: In den USA gibt es kein Einwohnermeldeamt, wie in Deutschland. Jeder kann umziehen wohin er will ohne dass eine Behörde davon benachrichtigt werden muss. Die Einwohnerzahl der USA basiert lediglich auf Schätzungen und Hochrechnungen. Dasselbe gilt für die Arbeitslosenrate. Sie wird durch Telefonumfragen ermittelt und hochgerechnet. Das einzige Mittel eine Person ausfindig zu machen, ist eventuell die Sozialversicherungsnummer, aber es gibt keine Pflicht, diese gegenüber einer Bundesbehörde anzugeben. Die USA kennen nicht einmal einheitlich gültige Ausweise. In der Praxis ist der Führerschein, das was in Europa als Ausweis verstanden wird und dieser kann nach 20 Min. auf einem Hinterhof erstanden werden - auf einen x-beliebigen Namen. Eine Geburtsurkunde, die von jedem Krankenhaus ausgestellt wird, reicht aus.


Privatdiktatoren: Woher hat ein Unternehmer Erfahrung in Demokratie?

Gerade mit Blick auf die Ukraine und dem amtierenden Milliarden schweren Unternehmer Poroschenko als demokratischen Repräsentant, muss diese Frage endlich klar und deutlich formuliert werden. Viel zu viele Demokratieunerfahrene (Privatdiktatoren/Unternehmer) werden immer massiver von Arbeitnehmern in politische Ämter gedrängt.

Unternehmer werden nicht zum Chef gewählt, sondern sie sind es, abgeleitet von der Kunst, die sich Kapitalismus nennt und in der Erweiterung "Rechtsstaatlichkeit".

Das was diese Menschen als Demokratieverständnis beschreiben, ist nichts anderes als straffe Hierarchiemotivation mit hoher Ausscheidungsquote, die selbstverständlich auf sie selber nicht anzuwenden ist. Das wäre gegen das Gesetz.

Wer in dieser gefühlte Demokratie = Unternehmen nicht mehr hineinpasst, fliegt - auf Hochdeutsch: wird entlassen. Betriebsräte sind so wie so unerwünscht bei Privatdiktatoren. Arbeitnehmer, also das, was als Bürger angesehen werden kann in einem Staat, sollte am Besten keine Rechte (Arbeitnehmerrechte) oder Kündigungsschutz haben.

Das ist das Demokratieverständnis solcher Charaktere, sie nun von sich glauben, sie müssen die Welt mit ihren Vorstellungen vom Guten und Nützlichen, beglücken, wie ein Gorilla seine Herde. Denn das ist ihre Vorstellung und Interpretation von Natur. "Nur der Stärkste gewinnt."

Genauso sind die heutigen Republiken auf diesem Planeten momentan mental aufgestellt.  Sie empfinden ihren Zustand als Stolz, dabei ist die nackte Existenzangst.

Wer in diesen Republiken sein Leistungsfähigkeit verliert oder unnütz durch falsche Qualifikation wird, landet im Abseits mit Hartz4. Aber das scheint diesen Herrenmenschen, die sich für Demokraten und Menschenfreunde halten, immer noch zu milde, zu luxuriös. Ginge es nach denen und ihrer treuenblinden Belegschaft, die sich "freie Bürger" nennt, wäre Hartz4 längst abgeschafft, mit samt aller Lohnnebenkosten, die Unternehmer so entsetzlich verarmen.

"Bürger" sind sehr lernfähige (willfähige) und unkritische Individuen, die sich an allem orientieren und alle nachahmen, das sie für erfolgreich und eben reich halten. Am Beschiss des Arbeiters - das ist die neueste Erkenntnis - ist nicht der Unternehmer schuldig, sondern der Staat.

Erstaunlich, dass all die Generationen vor ihnen, auf diese einleuchtende bzw. geradezu erleuchtende Erkenntnis nicht gekommen.

An den niedrigen Löhnen, ist selbstverständlich der Staat schuldig. Lassen Sie sich das mal von einem "freien Bürger" erklären, der immer zu durch die Straßen rennt und ruft: "Wir sind das Volk!". Der redet einem Zetsche, Ackermann, Winterkorn oder Werner nur nach dem Maul und das perfekt, mit Punkt und Komma. 

Daran ist ganz alleine der böse, böse Staat schuldig und sogar diese dumme Demokratie. Der Bürger hätte viel mehr Geld in der Tasche, wenn der Staat weg wäre, an den Unternehmer kann's nicht liegen. Das ist nur dummes Geschwätz von verblendeten Kommunisten und Marxisten.


Die Freiheit des Menschen hört für diese Menschen dort auf, wo der Markt anfängt. Das sind nicht nur glückliche Sklaven, sondern sie kämpfen dafür, dass sie noch glücklicher werden. Das ist die Geheimarmee der Angela Merkel & CDU AG, deren Hauptaktionär die Bertelsmannstiftung und die INSM ist.

Heutige Kinder erfahren von ihren Eltern nicht einmal mehr was eine Gewerkschaft ist und wie schwer Generationen für das Recht auf Streik stritten. Für sie sind das bereits gefühlte terroristische Vereinigungen und aggressives Verhalten gegen das Allgemeinwohl, von sie glauben sie würden dafür bestraft.

Diese "Erziehung" findet nicht in den Schulen statt, sondern in den Elternhäusern, weil diese Eltern Bertelsmanndokumentation und -studien für selbst gemachte Erfahrungen halten. Anders lässt sich das dumme Geschwätz vom demografischen Wanden, in unserer Republik nicht erklären.

Wer nach mehr Kinder verlangt, will nur Soldaten ... Darüber sollten Sie mal nachdenken.


Friedensnobelpreis für Merkel? ENTEN haben lange Beine ...

WARNUNG
Nicht aufregen! Nicht in den Mund nehmen! Nicht schlucken!
Nicht darüber reden ... sondern einfach wieder ausspucken!




Focus lanciert die Vermutung über eine Nominierung Merkels zum Friedensnobelpreis zur Tatsache auf. "Das Volk" stürzt sich wie programmiert und dressiert auf diese Meldung. Es fragt sich: "Wie bitte?" oder "Wie kann das sein?"

Liebe Leute, lasst Euch nicht ins Bockhorn jagen. Focus lacht sich gerade kringelig über Euer Engagement und über Eure Kommentare.

Preise sind erfunden von den Eliten, für die Eliten. Es ist ein Sport unter den Reichen, Schönen und Mächtigen. Sollen SIE sich doch gegenseitig mit Orden und Auszeichnungen überhäufen. Was solls? Beachtet es nicht. Kommentiert es nicht. Das die größte Strafe, die denen überhaupt widerfahren kann.

Owells Preisverleihung der SCHWEINE
in Animals Farm
So ein Friedensnobelpreis geht einem doch wirklich am Arsch vorbei!? Oder nicht? Wen interessiert ein "Eisernes Kreuz"?

Obama hat dieses moderne "Eiserne Kreuz". Kissinger hat ihn. Die EU hat ihn. Bald haben ihn alle ... dem Verein der Friedensstifter gehen die Brüste aus, wo er seine Nadeln anstecken kann.

Die Welt in der wir leben, wird deshalb auf diesem Planeten nicht besser, sondern immer grausamer und rücksichtsloser. Friedenstiften bedeutet nichts anderes, als einem armen Schwein zu erklären, dass der Dumpinglohn notwendig ist ... oder wie würdet ihr die Gerechtigkeit und Notwendigkeit im Eigentumismus erklären?



Video von 2009 - Interessant - Viele schöne Versprechungen und Wahrheiten der CDU

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte