Dienstag, 19. Januar 2016

Leitkultur: Der Kommunismus veramt - der Kapitalismus produziert nur Reichtum!

Wie bereits in anderen Post erwähnt, bestätigt sich nun der Eindruck, dass "rechte" Geisteshaltungen in der Wertegemeinschaft und Leitkultur weiter auf dem Weg zur Staatsräson sind. Nicht nur in Deutschland, sondern auch als "Europäische Leitkultur". So wird nun auch die LINKE wieder reaktiviert und als Terrorismus in Szene gesetzt. Plötzlich tauchen ALT-RAFler auf und begehen Raubzüge, wovor sich dieser Rechtsstaat garantiert mit noch mehr Überwachung schützen muss. Während in Europa der Drang zum Mauerbau gegenüber dem Barbarikum anwächst. Das alte, römische Reich baut wieder seines Limes. Dieses Mal nicht aus Holz, sondern mit Stacheldraht und Schussanlagen. 



So geschah es vor wenigen Tagen in Friedrichshain, dass 500 Polizisten ein "autonomes Haus" umstellten und systematisch durchsuchten. Der Vorwand war ein Angriff von Autonomen auf einen "Polizisten" der Strafzettel verteilte. (Polizisten stellen Parkstrafzettel aus?)

Bei der Durchsuchung fand die Polizei "gefährliche Gegenstände" wie Eisenstangen und Steine. Es ist klar, dass in naher Zukunft, Deutschland nicht mehr von RECHTS, sondern wie es die Tradition ist, von LINKS bedroht wird.

Damit folgt dieser Staatsapparat einem bereits in den 1920er entwickelten Angstkonzept für die Bevölkerung.

Es ist jedem der Verantwortlichen in der Wirtschaft und Politik klar, dass sich das künstliche Klima des Wirtschaftsaufschwunges auch nicht mehr mit einer Verschachtelung von nicht gedeckten Krediten aufrecht erhalten lässt. Das Wirtschaftssystem brauch Führungspersönlichkeiten, die Menschen zum freiwilligen Humankapital machen, die niemals die Absicht haben, das Großkapital infrage zustellen, sondern als sozialen Akt an der Menschheit empfinden.



Der Kommunismus ist am Scheitern des Kapitalismus schuld


Wie es scheint wird gerade die Tatsache konstruiert, dass der chinesische und russische Sozialismus (der eigentlich gar nicht mehr existiert) am Scheitern des westlichen Kapitalismus ursächlich verantwortlich ist. Niemand kommt auf die Idee, dass der Kapitalismus gerade an seinen eigenen Richtlinien und Werten erstickt und ehemalige Gerechtigkeit in Unrecht kehrt.

China versteht sich nicht als kommunistisch,
sondern als konfuzianisch


Dabei droht die Enteignung der Bevölkerung nicht vom Sozialismus, sondern vom heiß geliebten Kapitalismus und seinen Mechanismen. Unbeeindruckt von der Tatsache, dass 62 Einzelpersonen genauso viel Kapital und Vermögen vorweisen können, wie 3,5 Milliarden Menschen in der Summe, entstehen keinerlei Zweifel in der Bevölkerung, welche die heutigen Wertvorstellungen infrage stellen. Die Demut gegenüber Obrigkeit gilt immer noch als edle Charaktereigenschaft. Sie fühlen sich alle als Teil ihres Herren - des Eigentums - vor dem jedes menschliche Bedürfnis zurückstecken muss.

Auf diesem Planeten herrscht sozusagen nur noch die Philosophie des Eigentumismus, die sich wiederum in verschiedene Betriebsphilosophien aufgespaltete. Jedes Imperium bzw. Volkswirtschaft sieht sich in der Reihe von göttlichen Anweisungen, ohne sie jemals auf ihre empirische Wahrheit überprüft zu haben.

Dabei fällt lediglich die sogenannte "LINKE" aus dem Rahmen. Sie nahm die Summe aller Erfahrungen als Wahrheit zusammen und beging den Fehler, das alles zu einem gelebten Naturgesetz der Menschen zu erklären, anstatt, wie von Engels gewollt, als falsche Metaphysik unter die Menschheit niemals als Einheit gelebt werden kann.

Marx schrieb eindeutig in seinem Manifest: Er verändere NICHT den Charakter des Eigentums. Er wolle lediglich dessen Wirkung auf die Gesellschaft mit seinen Reformen verändern. Hätte die bekennenden Marxisten verstanden was Marx meinte und nicht was sie gerne verstehen wollen, wäre die Menschheit heute schon viel, viel weiter und würde längst die Natur nicht mehr als Chaos begreifen, sondern als die zu geltende Metaphysik.

Doch VORSICHT! Wer das heutige Gewissen als Grundlage für eine neue Metaphysik anpreist, hat nix verstanden. Er predigt nur alten Wein in neuen Schläuchen. 

Doch wer will schon "neuen Wein". Er wird ihn nicht versuchen. Meist ist derjenige, der den neuen Wein trinkt zu arm, um den alten zu kennen. So kann er gar nicht wissen, dass neue, wie der alte schmeckt.

So ist Kultur nach wie vor nur eine Mode, die je nach wirtschaftlichen Jahreszeiten wechselt ... Mal ist der Mensch das Wunder des Lebens, mal Ballast für die Last der schlechten Konjunktur des Winters. Ach könnte der Mensch nicht nur sich, sondern auch all die anderen als Menschen sehen, würde sich die heutige Metaphysik in Luft auflösen.

So lange auch nur ein Mensch auf sein Recht gegenüber dem anderen pocht, unterliegt er allerdings der Systematik der Unmenschlichkeit und braucht ein Gewissen - das ihm die schlechte Tat in eine gute ummünzt.




Hallo Geist - Die selbst verschuldete Unmündigkeit - Metaphysik wo bist Du?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte