Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Dienstag, 1. November 2016

China: "Zeitonline" zitiert aus Engels und bezichtigt China des schädlichen Kapitalismus

China gewöhnt Europa den Kapitalismus ab
Zitat Zeitonline:"Im Kommunistischen Manifest, das Marx und Engels 1848 veröffentlichten, findet sich die berühmte Passage: "Das Bedürfnis nach einem stets ausgedehnteren Absatz für ihre Produkte jagt die Bourgeoisie über die ganze Erdkugel. Überall muss sie sich einnisten, überall anbauen, überall Verbindungen herstellen." Ersetzen wir "Bourgeoisie" durch "Volksrepublik China", so haben wir hier die treffendste Beschreibung der Politik des Pekinger Regimes."

An diesem Tage ist Theo Sommer sehr stolz auf seinen Geistesblitz, den Engel zu zitieren und China damit des Kapitalismus zu bezichtigen, weil sich China "überall" - damit meint er Deutschland - durch zu Kauf von Unternehmen einnistet.

Theo Sommer macht sich damit ungewollt lächerlich und ist damit in die Haut des "weissen Mannes" geschlüpft, die sonst - lt. Medien -  nur AfD und Pegida befällt. Sein logischer Bruch gestaltet ihm auch keine geistigen Schmerzen, wenn sonst immer vom kommunistischen Regime und dem kommunistischen China berichtet wird.

Engels würde heute wohl sehr amüsiert schreiben:

"Die alte Bourgeoisie pikiert sich auf lächerliche Art und Weise gegenüber denjenigen, welche sich dem Mittel "Kapitalismus" bedienen, um das eigene Volk zu ernähren. Die alte Bourgeoisie ist erpicht darauf, dass nur sie das Privileg des Kapitalismus praktizieren darf, während andere Völker als Proletarierstaaten ihnen billigst zu dienen und ihre Rohstoffe zu verschenken haben. Die alte Bourgeoisie in Europa wird sich daher niemals als Imperialisten erkennen, so wie sich das antike Rom oder der gefeierte Tyrann "Alexander d. Große"  mit seinen Expansionen immer nur als Kulturbringer der Barbaren ansah und dabei nichts anderes tat als zu versklaven und auszubeuten.

Der Kapitalismus muss sich selbst als nicht überlebensfähiges Instrument der Kultur begreifen lernen und das geschieht nun mal nicht durch Krieg, sondern unter einem starken Willen von klugen Menschen, die den Kapitalismus zwar einsetzen, aber niemals als Lösung betrachten.

Europa ist zu dieser Heldentat zu schwach. 


Es gelang Europa und den USA immer wieder andere Menschenmassen mental ihrem Kapitalismus Untertan zu machen und als unkultivierte Völker systematisch zu vernachlässigen. Erst wenn sie bereit sind sich selbstlos der Vermögensmehrung der europäisierten Bourgeoisie zum Handlanger machten, galten auch sie als Kulturstaat. "Kulturstaat" ist daher nur derjenige, der unter dem Vorwand der Liebe, Millionen und Milliarden zu Hungerlöhnern macht. Doch das ist nun mal keine Kultur oder Zivilisation, sondern Barbarei.

China hat gegen durch tausendjährige Unterdrückung schmerzlich realisiert, dass der Kapitalismus (moralisch legitimierte Ausbeutung) keine Lösung ist, sondern nur ein Verteidigungsmittel auf dem Weg zur Freiheit. Des wäre Europa nichts lieber als eine Abrahamisierung Chinas. Aus diesem Grund gilt der Dalei Lama auch als eine Art moderner Jesus, weil auch in Tibet die Unterdrückung als Kultur angesehen wird.

Wenn sich China und Russland nicht beugen lassen, wird der Kapitalismus die eigenen Eliten im Schoße  der europäisierten Welt in Fetzen zerreißen. Erst dann wird Europa das lernen, was China und Russland schon lange wissen.

Der Kapitalismus ist tot, genauso tot wie der Kommunismus.

Wollen wir hoffen, dass dieses Mal eine andere metaphysische Ebene erreicht wird, die den Mehrwert und den Zinsen als Dasselbe begreifen und damit den Klassenkampf niemals mehr als notwendigen Antrieb zur Zivilisation ansehen."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte