Montag, 29. August 2016

Merkel: Noch mal vier Jahre - Warum nicht gleich Kaiserin Merkel von Europa

Demokratie ist eine sehr teure Angelegenheit. Da war die Monarchie doch wesentlich billiger. Nicht umsonst wurde Europa über Jahrhunderte von Königen und Kaisern regiert, die am Ende dem Bürgertum aufs Wort gehorchten. Es gibt bestimmt viele Geschichtswissenschaftler, die heute bestätigen anhand von Konstruktion beweisen könnten, dass damals "das Volk" viel glücklicher war. 

Es hatte mehr Zeit für die anstrengende Feldarbeit, aber auch Zeit für Fabrik- und Kinderarbeit. Es musste sich nicht mit den lästigen Fragen der Demokratie - der Wirtschaft und der Politik herumschlagen. Sein Kopf war frei von all der Last des Herrschens. Die Bezahlung des Gesindes war so minimal, dass sich selbst der Stammtisch zu einer Ansammlung der Dekadenz mauserte.

In dieser Zeit war einem jeden klar, dass der "Knecht" keine Ahnung von Politik habe und daher auch nicht gefragt werden müsse ... Entschieden wurde in dieser glorreichen Zeit Europas vom Geldsack, dem Peffersack oder dem Salzsack. Der "Kaiser" gehorchte demjenigen, der sein Staatswesen unterstützte - sei es mit Heer (Menschen) oder Geld.

Als Dank dafür gab es dann vom Kaiserlein oder der Kaiserin Lehnsherrschaften, die wiederum Geld in Kassen der Gönner spülte, um den Kaiser zu finanzieren. Die Mafia ist daher nichts anderes als das Bürgertum an sich. 

Doch das alles ist Schnee von Gestern. Heute lebt der Knecht im zivilisierten, freien und demokratischen Europa. Lehnsherrschaften, Kaisertum und sonstige Dekadenz ist längst abgeschafft. Er darf sich mit Politik beschäftigen und das sogar am Stammtisch. Dabei benutzt er allerdings nicht seinen eigen Geist, sondern in gewohnter Demut - anerzogen durch Tausend Jahre Monarchie und Feudalherrschaft - eben doch nur den Geist seines Herren, der ihm "das täglich Brot" verschafft. Dieser fremde Geist sitzt ganz tief hinter der Stirn und von dem glaubt der Zivilisierte immer noch, es sei sein eigner Geist.

Halleluja!

Der freie Demokrat ist heute nix anderes als ein Esel, der davon überzeugt ist, dass ein Karren voller Dekadenz sein natürliches Hinterteil sei.

Deshalb ist es die Kanzlerfrage nach wie vor eine sehr wichtige Angelegenheit. Dabei ist es nur die Deixel (siehe Duden) für das Hinterteil.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte