Montag, 31. Oktober 2016

Autobranche: China schlägt mit eignem CO2-Handel zurück

BYO E6-  80 kWh Batterie liegt diese bei rund 400 Kilometern.
Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h
Der CO2-Zertifikatshandel der alten Industriestaaten ist bekannterweise sehr ungerecht gegenüber China aufgestellt und wurde auch schon mehrfach von China gerügt. Nun schlägt China zurück und macht seine eigene Zertifikatsregel für E-Autos auf dem heimischen Markt. 

Ab 2018 müssen Autohersteller für die in China absetzen Autos eine Form von Kreditpunkten sammeln. Diese gibt es allerdings nur für Elektroautos. Daraus ergibt sich für 2018 ein Mindestabsatzziel von acht Prozent (8%) für E-Autos; in 2019 sollen es dann zehn Prozent (10%) sein; 2020 dann zwölf Prozent (12 %).

Kann der Autohersteller diese Ziele nicht einhalten, muss er seine Produktion drosseln oder Kontingente von chinesischen Firmen dazu kaufen. Ähnlich dem von den alten Industrieländern ausgedachten CO2-Handel. Doch in diesem Falle ist zu erwarten, dass die deutschen Medien das chinesische Verhalten als sehr ungerecht darstellen werden und damit schon wieder den Boden der Neutralität verlassen und zu einem Meinungsmedium werden.

Für VW bedeutet dies bei einem Absatz in 2018 von 3.000.000 Fahrzeugen, dass 60.000 E-Autos verkauft werden müssen oder 120.000 Hybrid-Autos.

China ist nicht blöde


CO2-Emissionen in Tonnen pro Kopf und Jahr
in einigen Ländern und im weltweiten Durchschnitt.
Zahlen von OECD und dem schweizerischen BUWAL,
mit Berücksichtigung grauer Energie
in importierten und exportierten Produkten,
siehe die Webseite
http://assets.wwf.ch/downloads/8_weitentfernt_dt.pdf.
Die Zahlen sind leider ziemlich alt (2003)
und deswegen vor allem für China nicht mehr aktuell.
Man beachte aber, dass graue Energie für
sinnvolle Vergleiche berücksichtigt werden muss,
die meisten vagabundierenden Zahlen dies jedoch nicht tun.
Eine wunderbare Retourkutsche für die "Great Old Nations" aus China. Die einen Nobelpreis für kapitalistische Intelligenz verdient. Eigentlich war der CO2-Handel doch dafür gedacht, dass China die alten Industrienatonen als Gegenleistung für seinen industriellen Aufstieg finanziert, während sie sich als Umweltschutzmarke verkaufen. 

Nun dreht China den Spieß einfach um und all die schlauen Ökonomie-Rechenkünstler, die sich längst zu Gesetzesschreibern aufgemantelt haben, sitzen jetzt mit dummen Gesichtern in ihren Unternehmensberatungsbüros und wissen nicht mehr was sie tun sollen. Leidtragende dieses Versagen der sogenannten Elite ist wieder einmal der Arbeiter, der insbesondere in Deutschland der Altersarmut ins Auge blickt und der jüngere Arbeitnehmer mit seinem Einkommen auf keinen grünen Zweig mehr kommt.

Mittlerweile ist die Demokratie in Deutschland und auch in Europa längst von Unternehmensberatern abgelöst worden. Das zeigt auch der Abschluss von CETA und der noch ausstehende Vertragsabschluss für TIPP.

Jede Maßnahme die nun wieder als angebliche Gegenmaßnahme von weiteren Unternehmensberatern ausgeheckt wird, der dann am Ende im Bundestag als Gesetz verabschiedet wird, ist nur ein weiteres Verarmungsinstrument der braven Bevölkerung, der niemand die eigentlichen Zusammenhänge erklärt.

Da bei ist es so einfach: NGOs gehören auch in Deutschland verboten und sie dürften erst recht nicht das Prädikat "Gemeinnützigkeit" erhalten. Selbst Gewerkschaften müssen auf ihre Gemeinnützigkeit überprüft werden. Wer Betriebsräte in Aufssichtsräte setzt, sollte sich nicht mehr Gewerkschaft nennen dürfen.

Ich höre die Chinesen lachen und die deutschen Medien wittern schon wieder einen chinesischen Komplott gegen das nationale Interesse der deutschen Nation - die Autoindustrie. 


Sonntag, 30. Oktober 2016

Die Clinton AG - Philanthropen Scheinfirma TENEO - Naturalleistungen anstatt Geld - Korruption ohne Geld

Wahrheit kommt immer unpassend :D -
denn Wahrheit war immer vorher LÜGE
Die perverse Philanthropie des Raubtierkapitalismus
(Betrachten Sie bitte Geld als Leistungsspeicher, der später abgerufen werden kann) - schaffen Sie nur das Geld ab, aber die Möglichkeit der Leistungsspeicherung nicht (Profit), haben Sie den Weg der Aufklärung verlassen. 


Der Zweck heiligt die Mittel:

Bei den Clintons, insbesondere bei Hillary Clinton, ist Macht nur das Mittel zum Zweck - GELD (gespeicherte Leistung).

Teneo ist nicht die Privatfirma von Douglas Band, sondern Band gründete Teneo für Burkle, die auch die Clintons gespeicherte Leistung in Form von Privatjetflügen, Reisen und Dienstleistungen zukommen lässt, aber eben nicht ausschließlich.

Teneo ist aufgrund seines Kundenstammes und Insiderinformationen fähig, die Realität einer gesamten Wertegemeinschaft zu manipulieren. Sie bestimmen wer emotional der gefühlte Feind ist und wer Freund. So gelang es erst kürzlich wegen ein paar heiß gelaufenen Samsun-Akkus eine ganze Produktionsreihe zu stoppen, zum marktwirtschaftlichen Vorteil von Apple oder Hackerangriffe auf Sony zu kommunizieren, die den Konkurrenten volle Auftragsbücher bescherten. Der Kreis der Philanthropen ist ein Netzwerk aus Korruption und absichtlicher Kommunikationsfälschung mit den Medien, anders kann Teneo und ähnliche Lobbyfirmen nicht beschrieben werden.


Wenn qui bono zu den falschen Schlussfolgerungen führt



Der Paradigmenwechsel in der sogenannten Wertegemeinschaft - westliche Hemisphäre - ist längst gelungen und abgeschlossen. Es ist war und ist nicht das Ziel, die Demokratien abzuschaffen, sondern die Denkart der Menschen so zu ändern, dass Demokraten mit größter logischer Überzeugung immer das wählen, was ihnen am meisten schadet. 

Das ist auch der Grund warum die Vorgänge in Bezug zu den Fakten so schwer oder schon gar nicht mehr zu kommunizieren sind. Selbst die von mir hier offengelegten Zusammenhänge werden wohl den wenigsten einen Zugang zu den Fakten ermöglichen. Sie werden nur wie fleißige, abgerichtete Bienenstockarbeiter, den Weg des Geldes verfolgen - aber nicht die WIN-WIN-Situation erkennen, dass bei Insolvenzen oder Firmenverlusten genauso Gewinn generiert wird, wie durch tatsächliche Buchgewinne in einer Buchhaltung. Sie sind es nicht gewohnt in einer Doppelten-, Dreifachen oder Zickfachen Buchführung zu denken und trotzdem wieder alles auf ein Konto zusammenfassen, das nach der Kunst der Buchhaltung als solches nicht existiert und trotzdem da ist.

Beim Begreifen der Realität verhält es sich so wie bei Dopingkontrollen. Es gilt nur das als nachgewiesen, was als getestet wird. Die allgemeine Denkart verfügt gar nicht über die intellektuellen, geistigen Fähigkeiten einem Betrug auf die Schliche zu kommen, für das sie noch kein Prüfverfahren haben.

Hier handelt es sich viel mehr um einen postmodernen Faschismus, der seinen Ursprung in der Antike hat und daher aus dem historischen Gedächtnis der Staaten und Nationen längst gestrichen wurde. Der Fehler, warum das nicht erkannt wird ist einfach zu finden: Es existiert die Illusion, dass das römische Reich unter seinem Senatorrat angeblich eine Republik war oder die freien Reichstädte im mittelalterlichen Europa ebenfalls als Vorbild für Republiken gelten.

Es ist daher ein sehr hoher Nachholbedarf im Begreifen von Geschichte und den Zusammenhängen der Antike mit der heutigen Rechtsphilosophie und Vorstellung von Demokratie. Diese steht nicht nur auf "tönernen Füßen", sondern begründet sich leidlich auf nicht existierenden Fakten und daher auf falschen Vorstellungen. Ein Zustand, den schon die Aufklärung aus dem Weg räumen wollte und eben - wie immer - vom marktwirtschaftlichen Denken ausgehöhlt und vernichtet wurde.

Sollte sich heute ein Marktwirtschafter/Freihändler/Demokrat/Marxist (Ökonom) auf die Aufklärung beziehen, um die Richtigkeit seiner Schlussfolgerungen zu untermauern, können Sie sich sicher fühlen, dass er ein Lügengebäude konstruiert, um sie zu blenden. Aufklärung ist die Welt ohne Ökonomie und Mehrwert zu begreifen und lebbar zu machen. So bald dem Humanismus einen Buchwert von Geld oder Sachleistungen entgegen steht, haben Sie den Pfad der Aufklärung verlassen. Das als kleines Steckenpferd zur Selbstkontrolle.

Bezahlt wird in Sach- und Dienstleistungen

Deutsche Medien tun allerdings alles dafür, damit genau das nicht in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit gerät. Dabei wäre es ein leichtes es offenzulegen, wenn die erwähnten E-Mails inhaltlich richtig kommuniziert werden würden. Teneo ist nur ein Instrument, die Clinton-Stiftung und auch andere, trotz dubioser Machenschaften als gemeinnützige Stiftung darzustellen. Eben durch die in der E-Mail erwähnten "in-kind"-Leistungen - Naturalbezahlung. Lobbyfirmen können auch als Tauschringe für Milliardäre angesehen werden. So entziehen sie sich jeder üblichen Aufsicht und logischer Prüfung.

Die Clintons erinnern mich persönlich den entstehenden Adel im Streit um die Kaiserkrone des "heiligen römischen Reiches". Wobei bei den heutigen Staatsstrukturen nicht mehr der Kaiser mit seinem Privatvermögen haftet und aus diesem das Militär finanziert, sondern das Volk finanziert den Machtapparat, der lediglich zur privaten Bereicherung der Regenten benutzt wird. Eine Folge der bürgerlichen Revolution aus dem 15. Jh. - welche die USA mit ihrer Unabhängigkeitserklärung perfektionierten und für das 21. Jh. optimierten.


 Wir entscheiden wer gewinnt - Stream - Audio - Hillary Clinton über Wahlmanipulationen der USA

Der angehäufte Vermögen von Wirtschafts- und Unternehmensberater, die sich oft sogar als Fakultäten bezeichen, sind zu einem bürgerlichen-kaiserlichen Privatfundus in einer Bürgerkratie erklärt worden - die heute Demokratie genannt wird. D. h. geht das Unternehmen Staat unter ihrer Beratung bankrott, werden sie sogar noch an der Insolvenz ihren privaten Fundus vermehren - ohne von einem Rechtsstaat dafür belangt werden zu können. Und an nichts lässt es sich besser verdienen, als an einer Insolvenz.

Chelsea Clinton - Tochter von Hillary und Bill Clinton sitzt im Vorstand der Clinton-Foundation
  • Einkommen unbekannt ????
  • Job bei der NBC als "Spezialreporter" - Jahreseinkommen geschätzt zwischen 600.000 und 900.000 USD
  • Luxus-Apartment am New Yorker Madison Square Park - Schätzwert ca. 10,5 Mill. USD
  • Hochzeitsfeier 2010 für 2,2 Mill. Dollar
  • Brautkleid für ca. 25.000 Dollar
 Wobei aus der E-Mail klar hervorgeht, dass die Teneo-Beratungsfirma von Band sich sehr diskret um die in-kind (natural) Investitionen zum Wohlfühlen der Clinton-Familie kümmert.

Das Anwaltsgeheimnis


Samstag, 29. Oktober 2016

Investorenschutz nun doch in Kraft - CETA von EU genehmigt

Ohne Reichtum kann die Armut nicht existieren. Daher halten Sie die Reichen stetig für existenziell. In der Zwischenzeit glauben Sie die Lügen selber, die sie den Massen einbläuten.

Selbst eine SPD hält CETA und damit den Investorenschutz für überlebensnotwendig ... für den Durchschnittsverdiener, der nicht einmal auf eine Rente hoffen darf von der er leben kann.

Document-Dump der Teneo-Lobbyisten: FBI ermittelt plötzlich in Clinton-E-Mail-Affäre

Die Handschrift von Teneo der Clinton-Foundation-Security-Lobbyisten ist in diesen Mitteilungen nicht zu übersehen. Jetzt wird der US-Wähler passgenau zum Wochenende einem Document-Dump ausgesetzt. Er bekommt nun eine Informationsüberflutung durch die Medien, dass er Montagmorgen nicht mehr sagen kann, was in den von Wikileaks veröffentlichten E-Mails tatsächlich steht.

Nun macht die deutsche Presse daraus einen Hype für des Deutschen Wochenende, damit er nicht begreift, dass CETA genehmigt ist = Investorenschutz und das Ende der Demokratie. 

Wollen Sie begreifen, was drin steht? Dann lesen Sie hier:

http://politikprofiler.blogspot.com/2016/10/die-clinton-ag-bewertung-der-clinton.html

Details über das Einkommen der Clintons, ihr Vermögen und die Machenschaften, wie Teneo den Schein der Clinton-Foundation als gemeinnützige Stiftung wahrt und trotzdem das Luxusleben der Clintons ermöglicht ohne dass Ausgaben und Eingänge in den Büchern erscheinen.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Stellenausschreibung: BundespräsidentIN der Demokratie Deutschland

Titel des Stellenangebotes:

Repräsentative Republiksleitung Deutschland - kritiklose Beurteilung der Regierungsbeschlüsse

Jobbezeichnung:
BundespräsidentIN

Stellenanforderung:
  • keine speziellen Anforderungen oder Vorkenntnisse
  • Alle Beschlüsse der Bundesregierung grundsätzlich befürworten - Ihr Personal übernimmt die juristische Prüfung und schlägt ggf. eine Änderung der Verfassung vor, damit die Regierung (der Neoliberalismus) ihren Willen bekommt.
  • Staatsmännische Auftreten - Rhetorische Schulung wird nach Amtsantritt begonnen
  • Reisebereitschaft (Weltreise auf Kosten der Demokratie inkl.)
  • Meinungslosigkeit, aber nicht depressiv
  • Manipulativ im Sinne der Regierung, psychopathisch aber nicht ego-psychopathisch
  • Demut /Devot (der Wille der Regierung ist der eigene) - Charakterprüfung
Arbeitgeber:
Bundesregierung Deutschland

Bezahlung:
Der Steuerzahler übernimmt die Gehaltschecks
Beamtenstatus - daher nicht sozialversicherungspflichtig

Stellenbeschreibung:
  • Keine Führungsverantwortung
  • Repräsentative Aufgaben - ähnlich Weinkönig
  • Unterstützung der NSA-Arbeit in Deutschland
  • Unterstützungsarbeit der NATO-Ziele
  • Ablehnende Haltung gegenüber Russland und China
  • Kriegsbefürworter
  • Mauerbau um Europa ist für Sie kein Problem
  • Neoliberalismus ist Ihr Verständnis von Welt

Einkommen / Vergünstigungen:
  • Schloss für die Dauer der Amtszeit
  • Staatslimousine
  • Privatjet für Dienstreisen - bei allen Terminen werden die Kosten für die Familie übernommen
  • Jahreseinkommen 217.000 Euro (Stufe 10/9)
  • zuzüglich Aufwandsentschädigung jährlich ca. 78.000 Euro
  • Lebenslangen Pensionsanspruch nach Amtszeit ca. 200.000 Euro jährlich

Nebenverdienstmöglichkeiten:
  • Reden gegen Privatrechnung - werden nicht mit dem Gehalt oder Pension verrechnet
  • Ghostwriter für Bücher (evtl. Bertelsmann) stehen zur Verfügung - die Einnahmen aus diesen Aktivitäten gelten als Privateinnahmen und werden nicht mit dem Gehalt oder der Pension verrechnet

Bewerbungsunterlagen an:
Direkte Bewerbungen bei der Bundesregierung oder bei Bundeskanzlerin Angela Merkel werden nicht berücksichtigt!

Bewerbungen richtigen Sie bitte direkt an die Parteien, die bereits einen Sitz im Bundestag (Parlament) verweisen können.

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Hillary Clinton for President - War makes Peace

Eine Frau die nicht vorzuweisen hat, außer:

"Ich bin eine Frau!"
"Jetzt bin ich dran!"

Soll nun US-Präsidentin werden, weil es die wollen, die bestimmen, was Nachrichten für die arbeitenden Menschen sind.

http://politikprofiler.blogspot.com/2016/10/die-clinton-ag-bewertung-der-clinton.html

Sie bestimmen was Menschen denken, um dann in einer Demokratie abzustimmen:

I have personal interests.
That is why I am for Clinton.

If the stock market goes, I'm fine.
Vote Clinton

I'm busy busy.

If my boss is doing well, I'm fine with 5 Dollar the hour.
Choose Clinton

The war machine is the most important industry in the US.
Choose Clinton - She loves the big money not people.

The US needs enemies. Hillary will find them.
Choose Clinton - War is fine and make peace.

Samstag, 8. Oktober 2016

US-Wahl 2016: Clinton ist nicht Aschenputtel, sondern die Bösestiefmutter

Samstag, in den USA. Plötzlich überschlugen sich die Überschriften zu Donald Trump in den Newstickern. Prominente Parteikollegen wetteiferten um die beste Schlagzeile, um Trump ihre Verachtung mitzuteilen. Es war ein 11 Jahre altes Video , "f...k" und "pu..y", das die prüde Seele der Parteigenossen erboste. Es ist immer wieder ein Spaß den Medien beim Aufbau einer Wahl zuzuschauen. Ihr Vorgehen erübrigt nämlich die plumpe Wahlfälschung an den Urnen.

Die Medien zwangen ihn mit der Schlagzeile sogar am selben Abend zu erklären, dass er von seiner Kandidatur nicht zurück treten wird. Es begann eine mehrstündige mediale Treufelsaustreibung, bei der sich sämtliche Republikaner der Reihe nach von Trump distanzierten. Ein sehr befremdlicher Vorgang. Nun ist klar warum: Wikileaks begann zu diesem Zeitpunkt einen Teil der angekündigten E-Mails zu Hillary Clinton hochzuladen bzw. sie waren längst im Netz. Nur wollte sich keines der Medien darum kümmern.  Deutsche Medien beteiligten sich daran mit einer entlarvenden Süffisanz.

Schon im Vorfeld lancierte die aktuelle Obama-Regierung Behauptungen, dass Russland Wahlmanipulationen zur US-Wahl beabsichtigt. Nur um diese Meldungen hernach als Nachweis zu Verwenden, dass die Podesta-EMails, eben eine russische Lügenpresse ist. Die Inszenierung der Mindfucking-Clinton-Push-Election ist so einfach zu durchschauen.

Bill Clinton bekam 750.000 Dollar für eine Rede bei Ericsson

Hillary Clinton weigerte sich bis dato ihre Reden vor den Finanzhäusern der Wallsteet zu veröffentlichen. Wikileaks nahm ihr nun die leidliche Arbeit ab und veröffentlicht nun stückenweise die E-Mail-Korrespondent unter dem #Podesta Emails. Keiner kann wissen was tatsächlich noch in den Archiven schlummert.

Die Medien versäumen auch wie erwartet die Veröffentlich des Links zu Wikileaks. Dies sei an dieser Stelle hier für jeden nachgereicht:


Die selbst verschuldete Unmündigkeit endet dort, wo es keiner mehr zu bequem ist die Fakten zu beachten und ohne fremde Anleitung zu bewerten.


USA Wahlmanipulation: Russland soll der europäische Nahe-Osten werden

Die öffentlichen Meinungsmedien schrecken vor nichts mehr zurück. Jetzt soll Russland sogar die Wahlen in den USA manipulieren. Fakten werden dafür nicht präsentiert. Als Beweise dienen Behauptungen von einschlägigen Institution, die sich gegenseitig als Querverweis dienen. Wer dennoch andere Bewertungen als Information heranziehen will, verliert den Status des Patrioten. RT oder Sputnik werden zum TABU des anständigen Menschen. Wir erleben gerade wie wieder ein Mem geschaffen wird.

Dabei ist es in Europa und den USA schon lange Tradition mit Berichten und Nachrichten in sämtliche Wahlen dieser Welt einzugreifen. Sie schrecken nicht einmal davor zurück NGOs in anderen Ländern zu installieren, um Unruhe zu stiften. Doch seit Russland nicht mehr tatenlos der einseitigen Wertegemeinschaftsberichterstattung zu sieht, sondern die eigene Sicht auf die Dinge in englischer oder gar deutscher, spanischer und französischer Sprache publiziert, wird erstaunlicherweise auf unserem Kontinent von Manipulation gesprochen.

Genau diese Vorgehensweise in den Medien erregt den Zorn eines jeden noch so unpolitischen Menschen, weil offensichtliche Widersprüche von den Verantwortlichen gar nicht mehr wahrgenommen werden. Das ist eine Beleidigung an jeden Intellekt.

Vergleiche ich die "Tagesschau" mit den Sendungen von vor 20 Jahren, muss festgestellt werden, dass vor 20 Jahren nicht die Meinung eines Journalisten die Nachricht war, sondern die Fakten im Vordergrund standen. Die Bevölkerung leidet daher nicht an einer Überflutung von Informationen, sondern erstickt in der einseitigen Meinung der Publizisten und explodiert förmlich in der Kritik. Pseudo Diskussionen in den Medien sind dafür kein Ventil, weil am Ende jeder Diskussion bereits der Diskurs zur Nichtkritik steht und nicht nur zur Unglaubwürdigkeit der Politik führt, sondern vor allem zur Unglaubwürdigkeit der Berichterstatter. Der Weg zum Vorwurf der Hofberichterstattung ist daher eine natürliche, kulturelle und zivilisatorische Folge, die nun beobachtet werden kann. 

Noch skurriler sind mittlerweile die konstruierten Fakten, die vorgeben nachzuweisen, dass Wikileaks und Snowden im Auftrag Russlands handeln. Diese Behauptung wird nun schon seit Jahren gestreut und heute nehmen die Medien frühere Behauptung einfach als einen Beweis für eine Tatsache.  Das gibt nur das Gefühl, dass die Masse für blöd verkauft wird, sondern diese Tatsache kann sogar ganz einfach angewiesen werden.

Trotzdem bewerten die Medien die NSA-Affäre nicht mehr als Beweis, sondern machen daraus eine Verschwörungstheorie. Das bringt wohl jede ach so gemütliche Seele am Ende doch zur Weißglut. Damit haben es sich die Medien und auch die Politik ein für alle mal beim sogenannten VOLK verscherzt. Dennoch ist diese Strategie am Ende erfolgreich, weil bei allen Behauptungen die ökonomische Logik des Marktradikalismus im Vordergrund steht. So führen wieder alle Wege zum Selben Ziel und zum Einklang mit etwas was vorher vehement abgelehnt wurde. In der Literatur wird das Mindfucking (Simulierte Realität) genannt.

Russland soll der europäische Nahe-Osten werden


Freitag, 7. Oktober 2016

New York: Putin "Peacemaker" Banner auf Manhattan Bridge

Die Meldung über das "Putinbanner" mit der Aufschrift "Peacemaker" fehlt in den deutschen Massenmedien.

Hier der Bericht des Guardian zu diesem Vorfall:
https://www.theguardian.com/world/2016/oct/07/putin-the-peacemaker-banner-hung-from-manhattan-bridge-puzzles-police

Das Banner passt wunderbar zur Forderung von Kerry, Russland wegen Kriegsverbrechen in Syrien anzuklagen. Dem Angela Merkel - die Kanzlerin der Deutschen - selbstverständlich sofort und ohne Umschweife zu stimmte, zumindest für weitere Sanktionen.

"Peacemaker" (Friedensstifter) ist eben ein Hauptwort, das lediglich den Guten vorbehalten ist, mit dem sie jede Form von Verbrechen begehen können, ohne dafür Konsequenzen der Rechtsstaatlichkeit fürchten zu müssen.





Warum landen die UFOs immer in Amerika?

Es ist doch sonnenklar, dass alle Außerirdischen mit dem Chef des ganzen Planeten Kontakt aufnehmen wollen und dieser Chef sind nun mal die USA mit ihrer Weltzentrale Washington. Natürlich verirren sich auch mal Expeditionen nach Kanada ... Das ist niemals Propaganda, sondern absolute Realität.

Denn Außerirdische ticken selbstverständlich genauso wie wir Menschen hier auf diesem Planten. Sie sind liberal, betreiben Kapitalismus der feinsten Art und sie wertschätzen Gold, Silber und Eigentum genauso wie wir.

... ist doch sonnenklar, denn auch diesen Völkern ist die Bibel gesendet worden.

Aus diesem Grunde zieht es alle UFOs ganz automatisch über den amerikanischen Himmel. Auf russischem Boden wird sich daher niemals ein UFO zeigen. Es ist der universelle Klassenfeind.

Außerirdische überlassen deshalb nur den USA sämtliche Techniken, im Kampf gegen das Böse, weil das gesamte Universum weiß: "Das Gute siegt immer und muss gemeinsam gegen den Kommunismus vereint mit den USA im gesamten Universum kämpfen ...."

Der Markt regiert nämlich nicht nur diesen Planeten und sämtliche Demokratien, sondern das gesamte Universum. Haben Sie in sehr dunklen Nächten nicht auch schon die amerikanische Hymne aus Richtung Mond gehört? Selbst Pulsare halten den Takt ... und singen mit .. falls das noch nicht wissenschaftlich erwiesen ist, sollte dafür schnellsten ein Lehrstuhl eingerichtet werden, damit es amtlich ist.


In diesem Sinne,
herzliches Lachen
Euer Politprofiler



SPD-Kanzlerkandidat: Warum nicht gleich Wolfgang Clement (INSM) ?

Die SPD ist wieder einmal verzweifelt auf der Suche nach einem medialen Kanzlerkandidaten, nur um ihre politischen Inhalten nicht ändern zu müssen. Eigentlich sollte sich die SPD auf altgediente Neoliberale besinnen wie einen Wolfgang Clement, der sich längst zum Chef der INSM mauserte.

Mit einer solchen Kandidatur würde die SPD endlich Farbe bekennen und in der Versenkung verschwinden wie die FDP. In Deutschland gibt es keine Opposition mehr. Es gibt nur noch neoliberale Wahlmöglichkeiten, die sich lediglich noch in ihrer Logo-Farbe unterscheiden.


Merkel 2008! Wer die Gegenwart verstehen will, muss die Vergangenheit kennen!


Demokratie gibt es in Deutschland schon lange nicht mehr - Der Markt steuern steuert längst, den Staat und daher auch die Denkart und Entschlusskraft der Demokratie:

Gabriel und Clement stellen gemeinsam ihr "Deutschland-Prinzip" bei der INSM vor. Neoliberal außerhalb dem Focus der öffentlichen Medien. Die Wahrheit über die SPD als verdeckte CDU.



https://lobbypedia.de/wiki/Initiative_Neue_Soziale_Marktwirtschaft

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ihre-vorschlaege-sind-gefragt-kandidaten-zur-wahl-des-reformers-2005-gesucht-1282120.html
 
http://www.oldenburger-lokalteil.de/2012/12/03/und-schwups-kommt-unten-gemeinwohl-raus/





Haltet das Maul + wählt CDU!

Die Ansage der Medien ist klar. Angela Merkel ist beliebt wie eh und je. Dabei musste sie erst mal zum Frisör um als Bundeskanzlerkandidatin durchzugehen. Seither ist nicht viel passiert. Ihren Frisör hat Angela Merkel ganz offensichtlich behalten und wurde zur Sympathieträgerin eines ganzen Volkes und der Sozialabbau zur unumgänglichen Zukunftswahrheit. Wobei das allerdings nicht als völkisches Gedönse definiert ist, sondern als liberal-demokratische Demokratie. Sie drischt ungestraft von den Medien, Frasen wie: "Ich bin die Kanzlerin aller Deutschen" und schürt dabei den Klassenkampf zum kulturellen Ritual.

Die CDU ist seit der Gründung der BRD das einzig Wahre und Richtige für die BRD bzw. für Deutschland und damit für die Welt. Angela Merkel ist die Nivea für die Volksseele ohne den Vorwurf des völkischsein zu ernten. Völkisch wird es erst dann, wenn die CDU das Prädikat des superlativen Markenprodukt nicht mehr zugesprochen bekommt und Europa nicht als Nationalität anerkennt ist. Dabei wird allerdings nie von Nationalismus gesprochen, schließlich ist Europa kein Staat - sondern nur ein Gefühl.

Die CDU ist daher die gefühlte wahre Demokratie, alles andere fühlt sich als Diktatur an. Wer der CDU keinen Zuspruch gibt, fühlt sich längst als undemokratisch.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte