Sonntag, 29. Januar 2017

Bundestagswahl 2017: Die Wahl zwischen Neoliberalismus und neoliberalem Humanismus

Im Jahre 2017 muss nun klar eingestanden werden, dass die im Jahre 1998 unter Gerhard Schröder begonnene Umbau der SPD, von der Arbeiterpartei zur neoliberalen Humankapital-Steuerungseinheit, ist nun erfolgreich abgeschlossen. Das tat Deutschland gut. Vor allem als dann die CDU, den von der SPD begonnene Sozialabbau unter Angela Merkel mit Terrorangst radikal weiter geführt worden ist. 

Die Unterschiede zwischen CDU und SPD sind nur noch rhetorischer  und statistischer Natur. Die Demokratie bietet dem Wähler die Wahl zwischen Rente mit 70 oder ab 70; Mindestlohn und Altersarmut; freiwillige Frührente oder Rentenkürzung; statistische Vollbeschäftigung oder Jobwunder.



 (Bitte Addblocker aktivieren - ansonsten erfolgt ständige Werbeunterbrechung - spart SIE kaputt). Der einzige Widerstand ist die Konsumverweigerung. Am Ende werden SIE uns ein Gesetz zum Zwangskonsum präsentieren oder gar sämtliche Entgelte gleich in die Staatskasse einziehen und Essensmarken verteilen. Dennoch werden 80 % der deutschen Bevölkerung das alles noch für Kapitalismus und freien Markt und Soziale Marktwirtschaft halten.  



Der marxistische Kapitalismus - Neoliberal


Wer heute noch glaubt, dass sich marxistische Grundsätze nicht in einer kapitalistischen Demokratie umsetzen lassen, ist das Häschen im Zauberhut, das davon überzeugt ist, es verschwindet wirklich. Der Grundsatz des kapitalistischen Marxismus (Neoliberalismus / Nationaler Sozialismus auf Basis der EU) folgt dem Grundsatz: Gerechtigkeit ist, wenn die Armut genauso ansteigt wie der Kontostand der globalen Polit-Profiteure (Establishment).

Die Wahlberechtigten werden mit Kultur und Ernährungstipps weich gekocht und empfinden plötzlich Gerechtigkeit darin, Diskriminierung aufgrund von Kontoständen rechtsstaatlich zu rechtfertigen.

Selbst der größte Sozialist ist heute davon überzeugt, dass es gerecht sei, dass Humankapital Zinsen abwerfen muss und wer das nicht schafft fliegt aus dem Depot. Das ist bereits der Beginn vom Ende. Mit diesem ökonomischen Gewissen steht dem kapitalistischen Humanismus Tür und Tor offen. Selbst die Sklaverei begründet sich moralisch auf diesen Überzeugungen ist daher der Grundstock unserer Kultur und Zivilisation. Nicht erst seit den Römern, sondern seit Sokrates, dem Erfinder der Wertegemeinschaft.


 Heute schießt die deutsche Regierung nicht mehr zurück, sondern heute heißt es Verantwortung übernehmen, wenn in anderen Ländern unser marxistischer Kapitalismus per demokratischen Wahlen durchsetzt werden soll. Galt zwischen 2001 und 2013 noch die Devise: Es wird gewählt bis es das Ergebnis stimmt, gilt seit der Ukraine der demokratische Protestputsch als Gegenmanöver zur Wahlergebnissen, die dem Establishment nicht in den Kram passen.

So lange der Wahlberechtigte in einer Demokratie seine Entscheidungen lediglich aus dem Blickwinkel der ökonomischen Betrachtung und Berechnung entwickelt, ist selbst ein Demokratie nicht nur eine Plutokratie, sondern der absolute Ethnozentrismus*.


*Ethnozentrismus: Die Merkmale der Eigengruppe (Kultur, Zivilisation) werden als Überlegenheit bewertet. Nach diesen Prinzipien bewerteten auch die alten Griechen und Römer die Welt und schufen so, die Begriffe für die Untermenschen: Skythen, Barbaren und Germanen. Im 21. Jahrhundert sind diese Begriff abgelöst durch Arbeitslose, Flüchtlinge, Demographischer Wandel und Islam.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte