Sonntag, 8. Juli 2018

Asylpolitik: Die Flüchtlingsdebatte als Gelddebatte wie die Rente zu führen



Wilfried Kretschmann meint:  “Unsere Demokratie ist in Gefahr.” - in Bezug auf die Asylpolitik von CDU/CSU. Eine geradezu ignorante Haltung und eine Verweigerung der Realität. Ein ehemaliger Lehrer, dessen Vater schon Lehrer war. Die Nöte und Sorgen eines Arbeiterlebens hat dieser Mann nie kennen gelernt. Er kennt sie nur aus den Büchern von Marx und Lenin. Nach heutiger Bewertung sind sie die Vordenker des Neoliberalismus, die an unsere kapitalistische Wertevorstellung angepasst wurde. Was zu der verheerenden Fehlinterpretation führt: Merkel ist LINKS-politisch. Weder Seehofer, noch seine Kritiker haben die Thematik korrekt erfasst.

Ich bin selber ein Freund von offenen Grenzen und Asyl. Dennoch machte ich mir die Mühe, nicht nur die Befürworter, sondern auch die Kritiker zu verstehen. Eine Aufgabe eines jeden Demokraten, die heute offensichtlich nicht mehr gilt. Licht ins Dunkel kommt erst dann, wenn der Kritiker verstanden wird - und das macht mehr Mühe, als die eigene Meinung zu argumentieren. Wir müssen zuhören wieder lernen.

Mir ist dabei aufgefallen, dass es den Kritikern nicht an Humanismus mangelt, sondern es geht ihnen hauptsächlich um die finanzielle Lösung der Flüchtlingskrise, die absichtlich aus der nun seit Jahren schwelenden Diskussion um Flüchtlinge aus den Medien und der Politik ausgeklammert wird. Nicht einmal Bertelsmann-Studien gibt es hierzu. Was am verdächtigsten ist:

Der Arbeiter finanziert die Flüchtlinge aus schmalen Einkommen ganz alleine


Schon seit Jahren wird das Thema "Flüchtlinge" nur unter dem humanitären Aspekt besprochen, während alles andere, wie Renten, Hartz4, Krankenkassen usw. immer nur unter dem Aspekt der Finanzierbarkeit diskutiert werden dürfen. In diesen Themen spielt seltsamerweise Humanismus keinerlei Rolle. Nur bei der Flüchtlingsdebatte wird der finanzielle Aspekt ausgeklammert. Das irritiert nicht nur die Bevölkerung, sondern es macht sie wütend.

Montag, 2. April 2018

Causa Skripal: Ein Vorgeschmack auf die Vereinigten Staaten Europas (VSE) - Die Diktatur der Demokratie

Die Verhandlungen zu Zöllen zwischen USA und EU sind noch nicht abgeschlossen, trotzdem wurden die Zölle so lange ausgesetzt - bis eben feststeht welche Bedingungen gelten sollen.

Hinzu kommt, dass die USA bekanntlich eine hohes Außenhandelsdefizit haben und Öl- und Gasexporte diese Lücke schnell schließen könnten, wenn die EU diese Rohstoffe eben nicht mehr aus Russland bezieht.

Die Schwierigkeit bei ist: Wie bewegt die EU Russland zu einem Lieferstopp? Schlaue Köpfe hoffen wohl nun auf genau diese Reaktion aus Russland. Dann wären die EU-Strategen fein raus, denn ein russischer Lieferstopp wirkt anders auf die betroffene Bevölkerung, als ein Importverbot der EU. Das würde die Menschen gegen Europa aufbringen.

Ein weiterer Hinweis darauf ist, dass diese Entscheidung - russ. Diplomaten ausweisen - vom EU-Rat beschlossen wurde - also ohne parlamentarische Beteiligungen der Parlamente der Mitgliedsstaaten.

Das ist ein Vorgeschmack auf die Vereinigten Staaten Europas und ein Signal an Macron, der genau diese EU-Regierung will.

Merkels Knick in der Rechtsstaatlichkeit

Unter der Kanzlerschaft von Angela Merkel wurde das GG Deutschland sehr oft geändert, nur so konnte sie ihre Vorhaben zum Gesetz machen. Trotzdem wird Deutschland in den Medien immer noch als Rechtsstaat bezeichnet, obwohl gerade die Hürden, welche die GG-Verfasser 1949 einbauten, längst abgeschliffen sind.
Mit der Ausweisung der Diplomaten griff plötzlich das viel kritisierte amerikanische Rechtssystem in Deutschland. Der Angeklagte hat seine Unschuld zu beweisen. In Deutschland ein UNDING. In Deutschland muss der Staatsanwalt die Schuld des Angeklagten nachweisen.

Merkel hat sozusagen gegen unser geltendes Recht verstoßen und hinzukommt: sie sprach sich nicht mit dem Parlament ab. Medien und Parlamentarier begehren allerdings nicht auf.



Die Diktatorin der Demokratie - Die Absicht hinter der Ausweisung


Sonntag, 1. April 2018

Postboten als Spione? Wie kommt die Post an die Kundendaten?

Im Grunde ist der Verkauf von Kundendaten durch die Post bereits ein Skandal. Leider stellt niemand die Frage: Wer beschafft diese Daten für die Post? Der Postbote? ... und wie wird ein Privatmensch bei der Post eine Kunden-Nummer?

"Kunden" können u. a. folgendes bei der Post abfragen:

  • Kaufkraft
  • Bankverhalten
  • Geschlecht
  • Alter, Bildung
  • Wohnsituation
  • Familienstruktur
  • Wohnumfeld
  • Pkw-Besitz
Ist der nette Postbote der Spitzel?


Hinzu kommt:
Kraftfahrt-Bundesamt und Katasteramt verkaufen Daten an die Post. Im Katasteramt sind Grundbucheinträge hinterlegt, die über die finanzielle Situation klare Auskünfte geben.

Selbstverständlich lassen sich sämtliche Adresse auch bei Gemeinden einkaufen. Deshalb sollte jeder Einwohner einmal jährlich dieser Veröffentlichung seiner Gemeinde/Stadt widersprechen. Nur so werden hoffentlich seine Daten nicht weiterverkauft.

Die Digitalisierung im Paket- und Postwesen erleichtert uns und den Postmitarbeiter das Leben. Dem ist nichts entgegenzusetzen. Doch dadurch kann bequem jedes ausgelieferte Paket mit Absender einer Adresse zugeordnet werden und jedes Einschreiben. Die STASI hätte ihre helle Freude daran. Die Bundesregierung hat sie.  

Neuwahlen wären für die deutsche Bevölkerung besser gewesen.

Hundeprofiler: Maas will in Dialog mit Russland bleiben

Jochen Maas ist der neue CDU-SPD-GroKo Außenminister Deutschland und ist nach all den bitterbösen Reaktionen gegen Russland wegen dem "Skripal-Fall" für einen weiteren Dialog mit Russland. 

Platon würde das wohl so formulieren:
Platonisten sehen Menschen immer als Hunde an, die erzogen werden müssen.


Wenn du einen Hund erziehen willst, muss du ihn schlagen, damit er dir gehorcht.
Damit er dich nicht beißt, muss du ihm immer nach jedem Schlag liebevoll zureden.

Gelingt dir das nicht, musst du ihn totschlagen,
denn dann ist er nicht für deine Zwecke zu gebrauchen.

Neuwahlen wären für die deutsche Bevölkerung besser gewesen.

Freitag, 16. Februar 2018

Schuldenbluff: Wie trickste die Bundesregierung mit dem Schuldenstand 2017?

Wie hoch ist nun die Staatsverschuldung?

Bundesregierung Schulden in 3/2017                                  1.972,9 Mrd. Euro
EUROSTAT inkl. Sozialversicherung mit                           2.140,0 Mrd. Euro inkl. Sozialvers.

Bundesregierung Schuld 31.12.2016                                   2.005,6 Mrd. Euro
Schulden Sozialversicherung                                             +   434,0 Mrd. Euro

Zahlungsversprechen der Regierung 2017                           4.800,0 Mrd. Euro
Pensionslast und Beihilfen der heute aktiven Beamte             647,0 Mrd. Euro - Anstieg g.VJ 63 Mrd.
Rücklagen hierfür Stand Ende 2017                                   -      14,0 Mrd. Euro (seit 2007)

Versteckte Staatsschulden werden auf mind.                   7.850,0 Mrd. Euro geschätzt
(Stand 2010!)


Wie hat nun die Bundesregierung die Schulden reduziert?

- Verkauf von Schulden an die EZB? - Anfragen beim Kanzleramt laufen

Der politischer Wille zur Armut 2017

Deutschland ist Niedriglohnland Nr. 1 in Europa.
Deutschland ist Niedrigrentenland Nr. in Europa.

8,40 Mill. Arbeitslose
4,50 Mill. arme Kinder
4,00 Mill. Rentner mit einer Rente unter 500,00 Euro
5,45 Mill. Rentern mit einer Bruttorente von 700,00 Euro

22,35 Mill. offiziell bestätigte Abgehängte in Deutschland
= 30% von 80 Mill.


2,80 Mill. Studierende
9,41 Mill. Schüler an allgemeinbildenden Schulen

12,21 Mill. Schüler und Studierende


1,90 Mill. Beamte gibt es Deutschland
                 für sie sind die Pensionsversprechen von 647 Mrd. Euro - Zuwachs 10% ggü. VJ 
 
1,80 Mill. verdienen weniger als den gesetzl. Mindestlohn (Stand für 2016 DIW)
                 Bund gibt 1,1 Mill. nach Befragung der Arbeitgeber an
2,60 Mill. verdienen weniger als den gesetzl. Mindestlohn,
                 wenn die unbezahlten, geleisteten Überstunden berücksichtigt werden
1,20 Mill. Aufstocker 04/2017 = 26%  der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten
                 (100% = 4,6 Mill.)

 44,5 Mill. Erwebsfähige Dez. 2017 - in dieser Zahl ist jeder über 15 Jahre bis 65 Jahre enthalten -
                  unabhängig ob sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder nicht.

60,5 %      Erwerbsquote Deutschland = 26,7 Mill. (100 % = 44,1 Mill.)
                  davon  müssen Arbeitslose,Schüler, Mindestlöhner, Aufstocker, Studierende, Beamte
                 abgezogen werden .
                 = ca. 12,9 Mill. Lohnsteuerzahler

Tatsächliche Erwerbsquote Deutschland 2017 = 29,25 %




71,75 % Pensionsniveau - zum Einkommen - wobei vor der Pensionierung noch einmal eine
              Einkommengsgruppe draufgelegt wird. Beamte zahlen nichts in ihre Pensionskasse ein.

2020 muss jeder NRW Einwohner 722 Euro für die Beamtenpensionen berappen.

43,00 % Rentenniveau - zum Lebenseinkommen

600 Mill. jährlich an Parteinahe-Stiftungen wie Konrad-Adenauer-Stifung

170,7 Milli. Euro SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung

167,1 Mill. Euro CDU Konrad-Adenauer-Stiftung
  58,4 Mill. Euro CSU Hanns-Seidel-Stiftung

  64,1 Mill. Euro Linke Rosa-Luxemburg-Stiftung
  63,6 Mill. Euro GRÜNE Heinrich-Böll-Stiftung
  57,6 Mill. Euro FDP Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die staatliche Verdoppelung der Parteispenden und die damit enthaltende Steuererleichterung für den Spender sind hier nicht enthalten.





Sonntag, 11. Februar 2018

BASTA-NAHLES: Schlagengrube SPD - live am 24.09.2017

Martin Schulz' Schicksal war schon am 24.09.2017 (Wahlabend) besiegelt. Die Schlagen der SPD hatten sich längst abgesprochen. Ersichtlich aus ihren Reaktionen, als Martin Schulz von seiner Führung der SPD sprach. 

Manu Dreyer stupst neckisch Manuela Schwesig als und bei setzen ein wissendes und hinterhältiges Lächeln auf. Direkt neben Martin Schulz, der am Podium seine Rede hält. Andrea Nahles rutscht trotz großer Körperbeherrschung ein missbilligendes Lächeln über die Augen und den Mund.

Nur Sigmar Gabriel und noch ein SPD-Führungsmitglied klatschend zustimmend, als Martin Schulz von seinem Vorsitz der SPD in der nächsten Legislaturperiode spricht.

Dieses Video entlarvt die Schlagen der SPD, die schon damals vermutlich daran arbeiteten die Versprechen des Martin Schulz und "NO GroKo" zu torpedieren. Niemand dieser Schlagentruppe hatte jemals vor keine GroKo zu bilden. Andrea Nahles entpuppt sich als BASTA-Nahles.



All die von Ihr angepriesenen Errungenschaften der SPD kosten den Arbeiter Reallohn und Leistungen des Sozialstaates. Eine Bürgerversicherung ohne Abschaffung der privaten Kkrankversicherungen und deren Auflösung ihrer Rücklagen in die gesetzliche Krankenversicherung ist nichts wert.

Noch immer gilt, wer mehr Geld hat, wird bei Krankheit besser versorgt und lebt länger. Die Bürgerversicherung der SPD ist genau derselbe Betrug am Arbeiter wie Obama-Care. Dieses Konzept will gar nicht in die Preisgestaltung der Mediziner und der Pharmaindustrie eingreifen. Die Politik der BASTA-Nahles ist neoliberal und daher eine Anti-Arbeiter-Politik.

Sonntag, 4. Februar 2018

GroKo 2018: Die nächste Lüge - der knappe Wohnraum ... der ganz legale Betrug

Koalitionen sind Gift für die Demokratie in Deutschland. Die heutigen Parteien haben sich alle zum Grundprinzip gemacht, Steuergelder zur Einnahmequelle für Privatinvestoren umzugestalten und den Sozialrassismus zum parteiübergreifenden Polit-Programm gemacht. Das ist nach deren Auffassung sozial, denn der Markt regelt alles.

Die Reformen der letzten 20 Jahre dienten niemals dem Arbeiter in Deutschland, sondern nur dem Ziel, Steuergelder direkt in die Geldsäcke der selbsternannten Philanthropen umzuleiten und mit Nachrichtenkommentaren auch noch als sozial zu untermauert.. Ein von der Politik legalisierter Betrug an jedem Staatsbürger wird nicht öffentlich kritisiert. 


"Zu wenig Wohnraum in den Ballungsgebiet gilt als Hauptgrund für die steigenden Mieten", das lässt die Politik über die Medien publizieren, doch das ist eine glatte Lüge. Investorenpolitik und der Unwille der Kommunen selber Wohnungen als Passiva zu bauen sind die Ursache. Der abhängig Beschäftige mit den heutigen Dumpinglöhnen hat dagegen gar kein Recht auf eine Sozialwohnung. Die sind gefühlt nur den Flüchtlingen und Asylanten vorbehalten.


Kommunen gehen Deals mit Investoren ein. Sie lassen sich von Privatinvestoren auf kappen Grundstücken Sozialwohnungen bauen. Die Kommunen mieten diesen Wohnraum zu Festpreisen an und verzinsen so die Vermögen der unverschämt Reichen mit mehr als 4% auf Kosten der Steuerzahler.  Das nennt der Neoliberalismus dann "sozial". So werden Sozialausgaben der Kommunen in die Geldsäcke der Reichen umgeleitet und die Steuerkassen werden immer leerer.

Der Steuerzahler wird ganz legal mit solchen Machenschaften betrogen, obwohl es gemäß den heutigen Gesetzen legal ist. Eine moralische Bewertung dieser Vorgehensweise findet in den Medien niemals statt. Es wird als soziales Engagement der Reichen gefeiert. Die Ursachen für die Knappheit von erschwinglichen Mietwohnungen liegt daher in der Anti-Arbeiter-Gesetzgebung, für die nachweislich die GroKo des letzten Jahrzehntes verantwortlich und nun soll es so weitergehen.


Die neue GroKo will weder die unverschämt Reichen höher besteuern, noch die Privilegien der Beamten angepasst an die heutige Zeit angemessen kürzen. 

Die GroKo nimmt wissentlich in Kauf, dass immer mehr Menschen ihre Wohnung verlieren. Doch auch den hohen Mieten ist eine natürliche Grenze des Kapitalismus gesetzt. Es wird eine Zeit kommen wo selbst die Mittelschicht sich nur noch schwerlich die Mietvorstellungen der unverschämt Reichen Investoren bezahlen kann.

Dann wird wieder der Staat einspringen und das Defizit zwischen erhöhen Mitvorstellungen der unverschämt Reichen Investoren und den bezahlbaren Mieten ausgleichen. Die GroKo macht den Staat und die Steuergelder der kleinen Menschen zur Einnahmequelle der unverschämt Reichen, wie einst im Feudalismus. Es ist ein Ammenmärchen, dass der Feudalismus überwunden ist, er blüht gerade auf, angetrieben von demokratischen Parteien.


Zu wenig Wohnraum gilt als Hauptgrund für rasant steigende Mieten – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29318838 ©2018
Zu wenig Wohnraum gilt als Hauptgrund für rasant steigende Mieten – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29318838 ©2018
Zu wenig Wohnraum gilt als Hauptgrund für rasant steigende Mieten in den Ballungszentren Deutschlands. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29318838 ©2018
Zu wenig Wohnraum gilt als Hauptgrund für rasant steigende Mieten in den Ballungszentren Deutschlands. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29318838 ©2018"

Samstag, 3. Februar 2018

GroKo 2017: Das Horrorkabinett - der beste Horrorfilm aller Zeiten

Einst wurde das Theater als Zeitvertreib für die Dekadenten erfunden. Heute ist das Theater die weisungsbefugte Instanz in unserer Demokratie.  

Wir leben alles als Milchkühe in einem Stall und halten es für Demokratie, wenn wir darüber abstimmen dürfen, wer zum Schlachter muss. Da mach ich nicht mit.

Die SPD ist für mich einfach nur noch schrecklich. Schlimmer als jeder Horrorfilm. Es ist unbestritten, dass die CDU die Zombies für diesen Demokratiefilm stellt. Sie entspringen dem Geist der toten, irrenden Männer der Zivilisationsgeschichte und die SPD ist nur noch die gefühlte Opposition aus genau denselben Toten, angetrieben von einem Geist, der nichts anderes im Schilde führt, als die Menschen ins Verderben zu stürzen.

Herr Stegner mimt jetzt die große Klappe wie einst der liebe Herr Oppermann in der NSA-Affäre. Er fletscht die Zähne, um ins Allerheiligste der Demokratie vordringen zu können. Dort wo die Macht sitzt und Gesetze gebärt. Er will an den Ort wo die Würste der Demokratie gekocht werden und wo es besser ist nicht zu sehen, aus was sie gemacht werden.

Stegner geißelt CSU wegen ihrer Obergrenze und Schwesig spricht von "Kinderarmut" ohne zu kapieren, dass Kinderarmut eine Auswirkung der Dumpinglöhne in Deutschland ist. Eltern mit einem angemessenen Lohn haben keine armen Kinder. Ein Faktum. das die SPD gar nicht mehr in der Lage ist zu verstehen.

In der Koalition angekommen, wird die SPD nicht nur handzahm werden, sondern demütig - im Sinne des Wortursprungs. Sie wird mit Vernunft beseelt und dem schwarzen Geist des Neoliberalismus offen huldigen ohne Rücksicht auf die Verlust der Menschen.

Die reine Vernunft war schon immer das Verderben der Menschheit und seit Kant, weiss die Menschheit davon und tut es trotzdem immer und immer wieder.

Das ist der beste Horrorfilm der jemals auf diesem Planeten aufgeführte wurde - in diesem wird real gestorben und gelitten. Ein Meisterwerk der Dekadenz.

>>> Lüge Wohnraum und der legale Betrug am Staatsbürger

Samstag, 27. Januar 2018

Grüne Realos: Der Markt lebt vom Verlieren

Irgendwie haben wir alle ein falsches Verhältnis zum Markt. Ein Markt ist ein Kasino. So weit so gut. Beim Kasino können die meisten noch nachvollziehen, dass es vom Verlieren seine Gewinne generiert. Geht es jedoch um "MARKT", verschieben wir alle die Realität. Doch auch ein Markt funktioniert nur, wenn die Verlieren die Mehrzahl darstellen.

Ein Markt / Kasino kollabiert dann, wenn zwar eine hohe Nachfrage besteht, aber keiner mehr etwas zu verlieren hat.


Wir müssen über die Kasinobesitzer sprechen


Die Reichsten der Reichen erfanden den demokratischen Staat, als moderne Form der Armutsverwaltung. Er sorgt dafür, dass jeder immer wieder in die Lage versetzt wird, zu Verlieren, damit die Vermögen der Nichtspieler - der Kasinobesitzer - immer weiter wachsen.

Verweigern Sie sich der Wahrheit nicht: Es unverschämt Reiche, die frei von jeder Nationalität sind. Sie sind an keine Regeln mehr gebunden. Allerhöchsten machen sie die Regeln für uns.

So agieren auch die Grünen: 
Deren neoliberaler Ökologismus ist die intellektuelle Form der Tyrannei. Für Sie ist nur das GRÜN, was Verlierer produziert.

weiterlesen >>>
BGE ein neoliberales Sparmodell - Ehrenamtsschufter anstatt Einkommen

Das Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) - Ehrenamtsschufter statt Einkommen - ein neoliberales Sparmodell

Der Traum der deutschen Industrie besteht darin, sich ein Heer von ehrenamtlichen Schuftern zu generieren, die aus Freude und Vaterlandsliebe ganz ohne Entgelt die Vermögen ihrer Herren mehren. Das Instrument dazu ist das Bedingungslose Grundeinkommen, das den Menschen ohne Recht gegenüber der Wirtschaft erschaffen soll und letztendlich der Markt als Diktator die Demokratie ersatzlos streicht.

Gleichheit fängt beim gleichen Einkommen in einer zivilisierten Demokratie an, das nicht steigerbar ist. Moral bedingt dort, wo sich einer schämt, mehr zu haben als der andere. Unsere heutigen Werte sind verdreht, alles was aus natürlichem Verständnis verwerflich ist, gilt in der Zivilisation als erstrebenswertes Ziel. Die Umwertung der Werte können nur wenige denken.

Bis jetzt ist das Modell-Ehrenamt noch nie in die Wirklichkeit umgesetzt worden. Es war immer Zwang jeglicher Art notwendig, um den Menschen in die Zivilisation zu beugen. Freiwillig diese Freiheit der Unfreiheit ist bis heute kein Volk der Zivilisationsgeschichte eingegangen.  Noch nie wurde die Willensbildung der Menschen so gravierend gebrochen, wie im 21. Jh. nach Christus. Heute hält der Mensch die Tyrannei für ein Naturgesetz.

Die sozialen Arbeitsschaffer


Doch seit Arbeit für den sozial ist, der sie schafft, ist der ehrenamtliche Schufter für den Wirtschaftsadel der heutigen Zeit ein erreichbares Ziel. Die Feudalenherrscher der Menschheitsgeschichte hielten sich auch immer für soziale Wesen und selbst die größte Unterdrückung geschah aus ihrer Sicht aus Liebe zum Volk. Der demokratisch bestimmte Feudalismus wäre tatsächlich ein gigantischer Bewusstseinssprung, hinein in den Abgrund der Unfreitheit des gemeinen Menschen. Der nach der heutigen Auffassung von Recht sogar ein unumkehrbares Abkommen darstellen würde.

Mehr Schein als Sein


Deutschlands Bevölkerung lebt in einer Scheinwelt. Entworfen von der Politik und aufgebaut von den Medien. Diese Welt ist solange in Ordnung, solange die EU "German Economy first" sich auf die Fahne schreibt. Deutsche Wähler leben in der Wahrnehmung, dass deutsche Regierungen immer noch bilaterale Abkommen mit den USA oder Russland abschließen können. Politiker und auch die Medien unternehmen nichts, die Fehlinterpretation der politischen Realität zu korrigieren.

Die EU ist nichts anderes als ein Protektionsverein, dessen Vorsitz Deutschland als Diktator ausübt, weil dort noch Gelder für die systematisch verarmte EU-Bevölkerung locker gemacht werden können. Die deutsche EU-Führung erzwang, dass jede Form der Geldhilfe ausschließlich nur noch über die Kanäle der Wirtschaft zur Bevölkerung gelangen darf, alles andere gilt längst als asozial.

Unter diesem Aspekt wurde auch die berühmte Bankenrettung erfunden. Politiker glauben heute immer noch sie hätten die europäische Bevölkerung gerettet, in dem sie die Banken mit Milliarden von Steuergeldern aus dem Sumpf der Verschuldung zogen. Doch von all dem Steuergeld kam bei der arbeitenden Bevölkerung nichts an. Das war kein politisches Versagen, sondern boshafte Unwissenheit unter dem Motto des "freien Marktes".

Politiker wie Angela Merkel (CDU) lassen nicht davon ab, vom Ehrenamt zu träumen. Sie träumen von ehrenamtlichen Rentnern, die Grundschulkinder beaufsichtigen oder von der ehrenamtlichen Mutter, welche die altersschwache Nachbarschaft töchterlich umsorgt, weil sie keinen Job bekommt. Wenn solche Menschen wie Angela Merkel über Ehrenamt reden meinen sie lediglich "kostenlose Arbeitskraft", um Allgemeingeld (Steuern) für die Oberschicht freizumachen, über dies niemals etwas in der Presse steht.

Der Charakter des modernen Ehrenamtes


Ehrenamt wird in Deutschland nur dann als solches akzeptiert, wenn Ehrenamtler unentgeltlich innerhalb einer gewinnorientierten Organisation arbeiten. Der ehrenamtliche Renterschufter in der Schule, spart den Staat viel Geld, das dann zur Wirtschaftsrettung des modernen Adels aufgewendet werden kann. Die alles übergreifende Frage ist allerdings: Wie wird der Fabrikarbeiter und der Angestellt zum unentgeltlichen Schufter, der keine Rechte mehr als Mensch und Staatsbürger hat?

Das Bedingungslose Grundeinkommen und das Ehrenamt

Die größten Ausgaben eines Unternehmens sind die Entgelte ihrer Arbeiter und Angestellte (warum wird hier eigentlich immer mit Worten ein Unterschied dargestellt, der eigentlich nicht existiert?). Dort liegt das größte Einsparpotenzial für noch höhere Gewinne. Ein BGE, finanziert aus Steuergeldern könnte schnell Abhilfe schaffen und den Arbeitsschutzrecht für hinfällig erklären. Nur um hinterher zu behaupten, die Steuerkassen sind leer und danach steht der Mensch ohne Recht gegenüber der freien Wirtschaft da.

Noch werden die Menschen in dem Glauben gestützt, ein Grundeinkommen in Höhe von 1000 Euro würde sie von all dem Leidensdruck wie Miete und sonstigen Lebenshaltungskosten befreien. Während dessen zeigen sie sich allerdings über die niedrigen Renten mit 900 oder 1000 EUR geschockt.

Die einzigen die vom BGE profitieren werden, sind die Unternehmen. Sie würden vom Ballast der Entgelte befreit. Lohnnebenkosten, Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge wären hinfällig. Die Besteuerung von Gewinn - wenn es nach Götz Werner geht - wäre gleich NULL.

Der Handel zwischen Unternehmen mit der lästigen MwSt. würde ausgesetzt, wie es längst in der Baubranche üblich ist. Die MwSt. müsste nur der Endkonsument tragen - also der BGE-Empfänger. Um das Ganze soziale zu machen, erhält selbstverständlich auch die Familie Quant noch das BGE. Während diese den meisten Luxus als Unternehmenskosten ganz ohne MwSt. abwickelt.

Schließlich war kein Schloss je ein persönlicher Luxus, sondern immer ein repräsentatives Objekt zum Wohle des Volkes. Deshalb wohnen unsere Politiker auch nicht in sozialen Brennpunkten, sondern dort, wo der Reichtum wohnt.

Der Traum der deutschen Industrie besteht darin, sich ein Heer von ehrenamtlichen Schuftern durch demokratische Entscheide zu generieren, die aus Freud und Vaterlandsliebe ganz ohne Entgelt die Gewinn antreiben.

Gleichheit fängt beim gleichen Einkommen in einer zivilisierten Demokratie an. Moral bedingt dort, wo sich einer schämt, mehr zu haben als der andere. Unsere heutigen Werte sind verdreht, alles was aus natürlichem Verständnis verwerflich ist, gilt in der Zivilisation als erstrebenswertes Ziel.



Sonntag, 14. Januar 2018

Klassenstaat Deutschland: Sozial ist was den Reichtum schützt!

Eine moderne Dolchstoßlegende

Eigenverantwortung fordert Merkel nun schon seit Jahren vom Arbeiter, aber Eigenverantwortung durch eine Minderheitenregierung will sie nicht übernehmen. Das ist eine Charakterschwäche die sie seit ihrem ersten Amtsjahr zur Staatsräson machte.

Es ist Mitte Januar 2018. Fast vier Monate nach der Bundestagswahl 2017 gibt es in Deutschland immer noch keine Regierung. Das ist ein Skandal. Angela Merkel als Chefin der CDU und wenn man so will auch der CSU will einfach keine Minderheitenregierung akzeptieren, obwohl das genau der Will der Wähler war. 

Die CDU soll alleine regieren und die Verantwortung für ihr Handeln für jeden ersichtlich endlich übernehmen.

Seit Jahren predigt Le Qu im Namen der CDU-Funktionäre die Eigenverantwortung der Arbeiterklasse und setzt diese per Gesetz durch, wenn der Arbeiter nicht kuscht - aber in einer Minderheitenregierung will die Große Dame des deutschen Neoliberalismus selber keine Verantwortung übernehmen. Sie sucht verbissen nach einem Sündenbock an ihrer Seite, den sie zusammen mit den Medien als Verantwortlichen in regelmäßigen Abständen zu Schlachtbank führen kann.



Dieses Video ist 10 Jahre alt! Veröffentlicht 2008!

Samstag, 6. Januar 2018

Geklärt: Warum "Fire and Fury" vorgezogen veröffentlicht wurde



30.10.2016
Die Clinton AG - Philanthropen Scheinfirma TENEO Naturalleistungen anstatt Geld - Korruption ohne Geld

Exakt zum Vorgezogenen Veröffentlichungstermin des Buches "Fire and Fury" berichtet der US-Sender CNN über die schon Monate andauernden, geheimen Untersuchungen des FBI zur Korruption der Clinton-Foundation. Vermutlich war auch das ein Inszenierung von TENEO.

Die oberste Priorität, die Teneo obliegt, ist die Clinton-Stiftung clean zu halten.

Medien sind die effektivsten Streitkräfte in einer Demokratie. Sie sind abhängig wie einst die Ritter im Feudalismus. Anzeigenkontingente sind die neue Lehnsgabe der Kapitalismusgewinner.

Medien planen Nachrichten mit ihren Lehnsgebern wie Feldherren ihre Truppenbewegungen - die Artikel. Schon im US-Wahlkampf 2016 kam es zu ähnlichen skurrilen Zufällen. Passgenau zur Veröffentlichung von Wikileaks zur TENEO-Affäre der Clintons und ihrer Foundation, überflutete die Ausstrahlung eines Uraltvideos mit Donald Trump die Sinne der Menschen. TENEO und die Verstrickungen zur Clinton-Foundation schafften es nicht ins Landzeitgedächtnis der Menschen.

Der verlängerte Wahlkampf der abhängigen Medien


Freitag, 5. Januar 2018

Donald Trump - der Till Eulenspiegel der Politik

FBI ermittel gegen Clinton-Foundation aber nicht gegen TENEO
TENEO - Zahlen ohne Geld (In-Kind)
Geld ist nur ein Leistungsspeicher
Er ist nun schon seit einem Jahr im Amt und die deutschen Medien tun so, als sei er der erste US-Präsident, der dem Kapital dient. Sie weigern sich, trotz vorliegenden Akten und Dokumenten über die Verstrickungen von Hillary und Bill Clinton zu schreiben, ebenso über die Bärendienste von Barack Obama oder dem Bush-Clan für das Kapital.

Die Kunst seiner Politik ist die Bauernschläue eines Till Eulenspiegels


Keiner der Meinungsbildungsinstitutionen in der EU will Donald Trump auf der großen Bühne der Politik sehen, also fährt er wie Till Eulenspiegel einfach mit einem Karren auf den Marktplatz und hält seine Reden. Der neueste Possenreiter ist das Bannon-Buch: In dem eigentlich nur drinsteht, dass Donald Trump nicht beabsichtige zu gewinnen. 

Mehr zur Clinton-Foundation.
TENEO - Zahlen ohne Geld - die perfekte Korruption
Geklärt: Vorveröffentlichung von Fire and Fury


Seine Steuersenkung auf 25% ist das, was in Deutschland schon lange gilt. Als GmbH zahlen Sie nur 25 % Steuern. Das Highlight dieser Steuersenkung für alle ist, dass plötzlich Google, Apple & Co. auch 25 % Steuern bezahlen müssen, wo sie vorher keine zahlten. Bei so viel Wahrheit wollen die aktuell amtierenden Politiker dieser Welt, natürlich Donald Trump loswerden, wie einst die Stadtältesten den Till Eulenspiegel.



Des Weiteren interessiert es die deutsche Presse überhaupt nicht, wie viele Steuergeschenke die CDU mit ihren Koalitionspartnern in den letzten 12 Amtsjahren genau dem gleichen Klientel in den USA und der EU machte. Enthüllungsartikel zu diesem Thema sucht man vergeblich in den als seriös geltenden Bürgermedien des Springerverlages, Bertelsmann oder Burda.

Tatsächlich ist Donald Trump der lustigste und unterhaltsamste US-Präsident, den die Welt bis dato sah. Er führt all die Wertegemeinschaftsregierungen wie der TILL vor. Unlängst anerkannte er Jerusalem als Hauptstadt für Israel an und plötzlich finde sind sämtliche Industrie-Regierungen auf der Seite der Hamas und allen denen, die sonst gemäß unseren Medien die Rolle des Bösen und der Terroristen übernehmen müssen.

Erschreckend an diesem Possenspiel ist allerdings, dass unsere Medien die Faktenlagen total ignorieren bzw. einfach eine nicht existierende voraussetzen. Obwohl Angela Merkel gemäß Staatsräson alle Hilfe und Unterstützung dem Staate Israel zusagte, befindet sie sich jetzt im Wortbruch - ohne dass es je von einem Medium erwähnt wurde.

Donald Trump der Pfiffig


Eigentlich will Donald Trump von den Wirren um die Ukraine nichts wissen. Die EU will aber, dass er sich dafür interessiert. So greift er einfach zur Till-Eulenspiegel-Taktik. Mit seiner Zusage von Waffenlieferungen an die Ukraine bringt er die Wertegemeinschaft gegen sich auf. Am Ende werden Sie wohl den USA verbieten Waffen zu liefern - eigentlich genau das, was Donald Trump. Die USA wollen sich nicht um europäische Angelegenheiten kümmern.

Donald Trump ist kein Puppenspieler, sondern ein Fädenschneider


Donald Trump gibt dem Puppenspielern dieser Welt Futter. Sie lege sich in Zeug und lassen ihre Marionetten auf der politische Weltbühne im Freestyl tanzen. In all diesem Gewirr werden sich die Fäden unentwirrbar verschlingen und keiner der Strippenzieher wird am Ende noch in der Lage sein seine Puppen präzise zu steuern. Wieder ein Schach-Matt für Donald Trump gegen die Perfectworld das 21. Jh. .

Es wird nur noch eine Wahl zur Option stehen: Alle Strippen abschneiden. Das ist die Chance für die Demokratie in Europa. Diese dürfen wir allerdings nicht verpassen. 

Weiterführende Links:
http://politikprofiler.blogspot.de/2018/01/geklart-warum-fire-and-fury-vorgezogen.html
http://politikprofiler.blogspot.de/2016/10/die-clinton-ag-bewertung-der-clinton.html



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte