Sonntag, 26. August 2018

Deutschland: Kein Geld für Rentner und Pflege - aber unendliches Wachstum für Reichtum


Wie lange wird es von heute ab noch dauern, bis die ersten Politiker /Wissenschaftler/Lobbyisten überflüssige Menschen aus dem Geldmangel im Sozialsystem ableiten werden? Den Sozialwohnungsbau halten sie bereits für überflüssig. Ab wann gelten die Alten als überflüssig, weil deren Kosten der Privatwirtschaft die Alterseinkommen übersteigen? Unsere heutigen Wertevorstellung stammen aus der antiken griechischen Welt, als der Sklave noch nicht gesehen wurde. Heute sehen die Reichen Menschen auch wieder nur noch als Werkzeug, der am besten, weder ißt, noch schläft; sich nach der Arbeitszeit am besten in Luft auflöst und sein Einkommen beim Verlassen des Werkes gleich wieder als Dankzahlung abgibt.

Es ist mittlerweile sehr schwer geworden gegen das Meinungsmonopol der Presse in Deutschland anzuschreiben. Die Paranoia gegenüber dem was als "rechts" bezeichnet wird führt zu immer mehr Zensur in den Kommentarfunktionen zum Thema "Rente".  Sozialpolitisch ist Deutschland noch auf dem Niveau des 18. Jhs. Die Mär von der Bevölkerungspyramiden ist längst widerlegt, sie gilt nur in Kriegszeiten und ist absolut unbrauchbar in Friedenszeiten. Hinzukommt die Rationalisierung und Digitalisierung der Arbeitsplätze, die zwingend eine Sozialabgabe für Produktionsmittel fordert, aber die Politik aus Angst vor fehlenden Parteispenden diese Notwendigkeit nicht einmal andenkt. 

Aus meiner Sicht ist das ein Mangel an historischer Bildung in Deutschland, da die Bauernaufstände im 14. und 15. Jh. lediglich als Religionskrieg mit Westfälischen-Frieden besprochen werden und der wahre Kern - die Ausbeutung, Unterdrückung und Leibeigenschaft - geflissentlich ignoriert wird. In Wahrheit war es ein Ausrottungskrieg der Reichen gegen die Armen. Die Eliten kamen erst zur "Vernunft" - Friedensgespräche, als sich keine Soldaten mehr aus den Armen rekrutieren ließen.

In einer Kapitalismusdemokratie (hier und heute) gibt es für die heutigen Probleme keine Lösungen. Humanismus ist in einer Kapitalismusdemokratie nur möglich, wenn sich damit Profite erwirtschaften können. Der Neoliberalismus wird daher genauso scheitern wie sein großes Vorbild der Ur-Faschismus gemäß Sokrates. Alle Imperien scheiterten an der eigenen Dekadenz und am eigenen Glauben am unendlichen Wachstum von Reichtum. 

Mitte-rechts ist nicht die Mitte

Deutschland befindet sich heute in einer Mitte-Rechts-Regierung. Die CDU stellt die Mitte dieser Rechten dar; die CSU den rechten Flügel und die SPD ist der linke Flügel dieser Rechten. Wobei der Patriotismus dieses Patrizierdemokratie "europäisch" genannt wird, solange wie die deutsche Wirtschaft dort den Ton für die Hegemonie angibt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte