Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Eigentum ist ein Irrtum (keuronfuih)


Nächstenliebe

Die Wahrheit zensiert sich immer selber,
denn sie ist zu verletzend.

Das nennt sich heute Nächstenliebe.
(keuronfuih)

Das Paradox logisch begründet


Der "Bruch mit Russland" ist die alternativlose, logische Lösung des Eigentumisten, der sich lediglich auf die Annahme stützt, Materie hätte ein Wirkung, wenn sie als Eigentum deklariert wird.

Allerdings bleibt die Wissenschaft bis heute den physikalischen Nachweis schuldig, das Eigentum tatsächlich existiert. Daher ist das alles nur ein Glaube, aber keine Realität = Natur.

Grundsatz der Philosophie von Keuronfuih
 

Gemeinsamkeiten zwischen Obama und Mandela

Sie mobilisierten die Massen mit Hoffnung. Heute muss die Masse feststellen, dass sie mit Hoffnung nicht satt wird und in Südafrika ist eben nun der arme Südafrikaner nix wert, wie der Schwarze in der Zeit der Apartheid. So rettete Mandela die Apartheid ins 21. Jh. Gesellschaftsklassen sind nichts anderes als die Darstellung der modernen Menschenrassen (Sozialrassismus).

Gerechtigkeit 
Marktwirtschaft ist ein Ganovensystem, wo der kleine Ganove es für Gerechtigkeit hält, den großen Ganoven aufzuhängen.

Leben
Werde alt und stirb alt!
Das Leben ist nicht beängstigend,
es sind die Umstände.

Die perfekte Welt - Der Himmel - Das Nirvana

Ein Hungriger stellt sich den Himmel voller Essen vor.
Ein Satter stellt sich den Himmel ohne hungrige Essende vor.

Ein Ungeliebter stellt sich den Himmel voller Liebe vor.
Ein Geliebter einen Himmel ohne hassende Liebende.


Der Tod
Der Tod berührt das Leben nicht.
Ewigkeit wird gelebt, nicht gestroben.
Man erreicht die Ewigkeit nicht, wenn man tot ist.

Der Tod beendet die Ewigkeit. (keuronfuih)


Ein wahrhaftiger Mensch kann auf Waffen stehen, schlafen, essen und trinken
ohne auch nur einen Funken Willen zu verspüren,
sie gegen andere Menschen zu gebrauchen.

Nicht die Waffe erschafft sich,
sondern der Mensch in seiner Absicht,
das Gute zu verteidigen.

Daher ist das Gute, das Böse - es erkennt sich nur nicht. (keuronfuih)

Der Mensch braucht den Menschen, 
aber er kann sich heute das nicht mehr leisten.

ES LEBE DIE ZIVILISATION!
(keuronfuih)


 "Eigentum ist ein Irrtum!"  

Eine jede genaue Beschreibung eines Irrtums ist unnötig.
Eigentum existiert nicht physisch!

Was nicht real existiert, 

muss auch nicht beschrieben werden.

Wer allerdings seinen Überlebenswillen an einem Irrtum ausrichtet,
weil er glaubt er existiert, handelt irrational.

Daher ist das heutige Leben irrational
und wird trotzdem es als rational empfunden,
weil die Lüge als Wahrheit angesehen wird. 

(keuronfuih)

Zu Marx/Kommunismus/Marxismus und "Das Eigentum"


"Marx erkannte nicht, dass das Eigentum nur eine angenommene Wirkung von Materie ist."
Noch einfacher formuliert: "Eigentum ist ein Irrtum!"

Eigentum existiert nicht physisch.
Eigentum ist nur eine Einbildung des menschlichen Geistes.
Jede Regel, die sich aus Eigentum ergibt, ist eine Illusion,
aufgebaut auf einer falschen Annahme.

Mit "Annahme" meine ich nicht eine Wahrscheinlichkeit,
sondern das Annehmen im Geiste als Wahrheit.
(keuronfuih)


Nicht das Christentum hat Rom bezwungen,
sondern Rom die Religionen!

(Erklärung: Mit Rom ist natürlich "Wirtschaft" gemeint! Sonst kommt mir noch einer mit Cäsar)
(Keuronfuih)


Geld kauft Essen.
Geld baut Wohnungen
... Der Mensch muss nix mehr tun, Geld macht alles.

Geld ist unser neuer Sklave.
Es arbeitet ... zum Wohle aller.

Du tust alles für GELD!

(keuronfuih)

 

Wer die Wahrheit sucht muss jede Auswirkung als Ursache ausschließen.
Was übrig bleibt ist allerdings nicht die Wahrheit,
sondern die größte Lüge - als Ursache allen Übels.

Das gilt es zu akzeptieren, egal wie unwahrscheinlich
es auch heute klingen mag.

(keuronfuih)

Freiheit gibt es nicht durch Sieg oder Niederlage!
Jeder Sieg ist nur ein weiterer Mord an der Freiheit.

(keuronfuih)

Die Systemmarionette

Die Freiheit einer Marionette beginnt für sie da,
wo sie sich selber an den Fäden zieht
und den Puppenspieler verjagt.

Selber stehen kann sie nicht.
Ihr fehlt dafür das Rückgrat.
Ihre Muskulatur ist verkümmert.
Die Fäden der Ordnung ... sind bequemer Halt.

So bleibt selbst die Marionette ohne Fäden,
 eben doch nur ein hohler Mensch.

(Keuronfuih 25.04.13) 


Weisheit
Wer ein System beschreibt, besitzt keine Weisheit.
Weisheit beginnt da, wo erkannt wird,
dass die geltende Wahrheit eine Lüge ist.


Fehldefinition von GLÜCK 

Ich persönlich würde erste einmal Glück von Glückseligkeit abgrenzen - wenn heute einer von Glück spricht, meint er in Wahrheit "Glückseligkeit". Hier ist eine sprachliche Abkürzung aus Unwissenheit erfolgt.
Daher steht "Glück" und "Pech" immer in bezug zur Glückseligkeit. Glückseligkeit ist aber grundsätzlich eine ökonomische Definition von Lebensqualität. Das wird sich allerdings aus einer Sprachumwandlung zum Pech nicht erschlossen.

Der "freie" Wille im Heute ist nur Mathematik

Sie wollen das, was ihnen ihre Vernunft vorgibt. Sie rechnen gemäß ihrer erlernten Logik aus, was richtig ist.  Das wird als freier Wille bezeichnet. Der heutige Wille ist also nur das Ergebnis eine von vornherein falsch aufgestellten Grundformel (Metaphysik).

(Rohstoff + Leistung) x Profit = (Rohstoff + Leistung)
Wille = Profit


Nimmt man den Profit raus. Hat der Mensch keinen Willen mehr. :-D

(Keuronfuih 26.04.2013)


Das ICH

Das ICH ist notwendig, um die heutige Menschengemeinschaft moralisch ausbeuten zu können - also es macht erst möglich, dass der Menschen gegen seine Natur handeln kann. Das ist heute eine lebensnotwendige Neurose. 

Erkenntnis

Einsicht ist der beste Weg zur Erkenntnis, allerdings auch der schmerzhafteste.
Am Ende stellt sich nämlich heraus, dass nicht die Anderen schuld sind,
sondern man selber ein Teil des Anderen ist, was ihn erst möglich ausmacht.

Anarchismus

Regeln und Normen abschaffen, ändert die Prämisse nicht. Ein Beispiel: Wer die Regel eines Fußballspieles abschafft, bewirkt nicht, dass die Menschen nicht mehr spielen. Erst wenn die Prämisse für die Erfindung der Regeln erkannt und für unnötig befunden wird, lösen sich die Regeln auf. Spielen ist unnatürlich und sinnlos.

Mach der Kritiker nun die Auswirkung des Spiels - die Regeln - zur Prämisse, die abgeschafft werden müssen, ist er Teil des System. Er dient dem Mechanismus, das System zu erneuern - also neue Regeln aufzustellen. 



"Sozialistischer Anarchist":
Ein Anarchist, der noch ein Adjektiv vor seine eigene Bewertung als Mensch setzt, muss als libertär oder neoliberal angesehen werden, weil er sich den Wirkungen des Eigentums als Naturgesetz unterwirft.

Keuronfuih



Der Mensch erschafft sich immer seine Realität (Künstlichkeit) aus den Informationen,
die er für sich relevant/vorteilhaft hält.
Der Markt regiert, nicht das Volk!
Der Markt ist die Gesinnung und der große Geist der jeden beseelt.
Das gilt quer durch alle Ideologien und Religionen.

(keuronfuih)


Für die meisten Menschen besteht die Welt aus dem Markt,
der immer ein Ja oder NEIN für eine Entscheidung einfordert.

Ich aber sage:
Jedes JA und jedes NEIN ist falsch, weil der Markt künstlich ist.
Mich findet man in keiner Definition des heutigen Marktes
und daher bin ich außerhalb der gängigen Logik

(keuronfuih)


Nieder mit den Ungerechten, dass die Gerechten wieder Unrecht tun! 
Die Welt verpuppt sich und es schlüpft eine Raupe!

Keuronfuih

Freiheit ist da, wo Erkennen aufhört ...

Die Freiheit ist das tun zu wollen, was man will
- doch wer diktiert Dir, was du willst?
Wer sich selber zum eigenen Herren erklärt,
ist sich sein eigenen Diktator,
der dem Geist der Zeit,
freiwillig folgt und doch nie frei ist.

(Keuronfuih 2012)

Marx's Denkfehler - Er schreibt: 
„Wenn also das Kapital in gemeinschaftliches, allen Mitgliedern der Gesellschaft angehöriges Eigentum verwandelt wird, so verwandelt sich nicht persönliches Eigentum in gesellschaftliches. Nur der gesellschaftliche Charakter des Eigentums wandelt sich. Es verliert seinen Klassencharakter.

Das war sein Denkfehler. "Es verliert seinen Klassencharakter.“ Es verliert nur den damals herrschenden Klassencharakter und bildet einen neuen aus. Es war ihm geistig nicht möglich, Eigentum wertlos zu machen - aber das erkannte er: "so verwandelt sich nicht persönliches Eigentum in gesellschaftliches". (keuronfuih)


Es reicht nicht aus mit dem Finger auf den Konsumzwang zu zeigen.
Man muss erklären, was ihn möglich macht.
Nur so begreift der Mensch, was Profit ist
.
Profit umverteilen bedeutet im Resultat,
diesen vorrangig zu erzeugen,
ansonsten funktioniert die Umverteilung nicht.

Auch wenn jeder am Anfang wieder gleich viel hat,
werden sie danach wieder beginnen,
sich gegenseitig gemäß ihrer Moral alles wegzunehmen.
(keuronfuih)

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, 
daß man sich dumm stellen kann. 
Das Gegenteil ist schon schwieriger. 
(Kurt Tucholsky)
 

Mancher hält sich für vollkommen, 
nur weil er geringere Ansprüche an sich stellt. 
(H.Hesse)

Schulden sind der Saldo der erzeugten Gewinne.
Uns geht es momentan nur so gut, weil wir so viele Schulden haben.
(keuronfuih)

Geld heiligt die Welt!
Daher tut der Mensch alles dafür.
(keuronfuih)

Es lebe das BGE!
Es lebe der Reichtum,
der Armut erst lebbar macht.
(keuronfuih)

Die Profitlogik gilt als Beweis für
das natürliche Recht auf Leben,
aber sie erfordert ein hohes Maß
an unmenschlichem Denken voraus.
(keuronfuih)


Es gibt keinen Unterschied zwischen Morden und dem Töten aus Notwehr.
Nur die Logik des Profits macht den Mord zur Untat
und die Notwehr zum gültigen Recht/Richtigen.
(keuronfuih)


Ohne Kriege hätte die Menschheit sich nichts zu erzählen.
Nur das Blut von Opfern und Helden
hält das Geschwätz der Geschichte in Schwung.

(keuronfuih)


Der Neid der Armen, ist die Gier der Reichen.
Arme und Reiche leben im gleichen Wahn.
(keuronfuih)

Wer die Armut abschaffen will,
muss den Reichtum unmöglich machen.
(keuronfuih)


Recht braucht nur der,
der von einer anderen Perspektive betrachtet,
im Unrecht ist.
(keuronfuih)


Wer oben sein will, muss sich einen Thron aus Menschen bauen, die er erniedrigt.

Prinzip des Herrschens. Wer sich freiwillig beherrschen lässt ist daher ein vom Schein verblendeter Ausgebeuteter und das Übel ist der, der sich auf den Thron setzt - egal ob er sich nun Gott, Satan oder Führer nennt.
 (keuronfuih)


Bildung formt, schafft also Kunst und nennt es Natur. Daher ist Wissen schaffen, zwar eine Wissenschafft, abzüglich des Verstandes ... aber Wissen wird nicht geschaffen und modeliert, sondern es existiert ohne faule Kompromisse. Jedes Wissen, das durch die Wissenschafft geschaffen ist, ist nur ein fauler Kompromiss gegen das Wissen an sich.

Der Teufel braucht eine recht und eine linke Hand, die er mit seiner Bildung aus der Mitte heraus steuert.
... und alles dient der Kunst - Gewinnoptimierung. Deshalb haben Reiche immer Arme, die für sie arbeiten. :-D
(kleines Wortspiel - keuronfuih)


Kapitalismus ist Gewinn aus Eigentum schöpfen (Eigentumsdenken). Die Menschheit kann heute ohne Eigentum keinen einzigen Gedanken fassen, sie kann ohne Gewinn und Eigentum keine einzige Überlegung anstellen, wie sich jemand ernähren kann - außer über Diebstahl.

Das ist das Denkgefängnis der Menschheit, in das sie sich selber steckte und den Schlüssel - das Wissen - weg warf.
(keuronfuih)


Der Atheist ist der "natürliche" Feind der Götter. Er dient ihnen als Bestätigung für ihre Götter. Ich bin allerdings kein Feind der Götter, ich bin ihre Ignoranz. Die Welt wäre besser ohne diese imaginären Kopfgebilde, die sich als Buchgestalten personifiziert haben.
(keuronfuih)


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte