Samstag, 10. März 2007

Merkel als Bürgerfeind

Der Kapitalismus bestimmt sein eigenes Ende

Der Kapitalismus ist eine Erfindung der Neuzeit, um Demokratien aufzulösen. Er dient dazu, die Umverteilung der unvermehrbaren Güter, in wenige Hände zu spielen.

Für den Kapitalmus muß Geld und Zins keierten werden, bevor er zuschlägt. Denn Geld ist da einzige Gut, das sich ohne Arbeit und Einsatz mit Zinsen vermehrt.

In der Endphase des Kapitalismus müssen die unvermehrbaren Güter durch Staatsüberschuldungen in wenige Hände übereignet werden.

Dafür muß der Staat die Schulden und Gebühren so weit erhöhen, dass jeder Bürger gezwungen ist (mit Harzt IV z. B. ) sein Eigenkapital und Eigentum zu veräußern bzw. unzuverteilen.

Die Aufgabe des Staates bzw. der Staatsorgane liegt in der Endphase des Kapitalismus darin, die Umverteilung demokratisch und schonend vorzunehmen.

Deshalb wurde Harzt IV, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Krankenversicherung in ein duales System gesteckt, das zum Scheitern verurteilt ist. Kappt der Staat nun diese Leistungen und hebt das soziale Netz aus, weil er zuvor die Wirtschaft aus der Verpflichtung entläßt, werden den Normlos so viele Schulden aufgebürdet, die ihn zur Auflösung und Abgabe des einen Vermögens und der Staatsfirmen zwingen.

Durch die Monopolisierung und Privatierung der Energiewirtschaft wurde der erste Grundstock für die Aufhebung geschaffen. Mit diesem Monopolinstrument ist die Privatwirtschaft fähig den Bürger und auch das Handwerk auszusaugen.

Die Politik verhindert jede autarke Bewegung, die erneuerbare Energien als lokale Wertschöpfung ermöglicht, um die Oligarchen zum Ziel zu bringen.

Deshalb fordere ich jeden Bürger auf, sich gegen diese systematische Aushungerung der deutschen Volkswirtschaft zu wehren und sich mit seiner Stimme von den deutschen Volksparteinen abzuwenden.

Denn Politik ist ein schmutziges Geschäft mit Wählerstimmen. Es sollten nur noch diese Parteien zur Debatte stehen, die wirklich Schaden von uns abwenden wollen und sich gegen die Monopolisierung und gegen das Oligarchentum der Globalisten stellen.

Frau Merkel scheint nicht gerade für die Funktion präditzeniert, denn gerade sie zwingt uns zu Militäreinsätzen in Krisengebieten, die das GG eigentlich verbietet. Es ist schon verwunderlich, dass der Bundestag solchen Einsätzen zustimmt auch die Rente ab 67 ist eine Rentenkürzung, die Deutschland noch nie gesehen hat. Gerade Merkel ist die treibende Kraft, die Monopolstellungen der Energieerzeuger weiter auszubauen und erneuberbare Energien systematisch und mit EU-Gesetzen erstickt. Sie will die systematische Verarmung der Bevölkerung und ist treibende Kraft der Gesundheitsreform, die zum Ziel hat, den Normalo von ausreichender Gesundheitsvorsorgung per Kapitalentzug, fernzuhalten. Das wiederspricht dem Schwur: Alles Schädliche vom deutschem Volk abzuwenden.


Diese Frau an der Spitze der deutschen Regierung kennt nur ein Ziel, die Wirtschaft zu unterstützen, obwohl diese seit Jahrzehnten keinerlei Bemühungen machte, ihren sozialen Aufgabe nachzukommen. Die Unternehmen bevormunden die Politik und die Politik gehorcht. Die Politik schafft Kombilöhne für billige Arbeitskräfte fin der Industrie und entlastet die Wirtschaft mit Subventionen aus Steuergeldern, die eigentlich gar nicht vorhanden sind und mit neuen Schulden kreiert werden. Sie hebelt die soziale Marktwirtschaft damit aus, weil die Handwerksbetriebe nicht mehr vor den Globalisten geschützt werden und langsam unter Aufgabe ihrer unvermehrbaren Güter an die Globalisten gezwungen werden.

Handlanger wie Schäuble haben freie Hand, um die Freizügigkeit und die Meinungsfreiheit in Deutschland einzuschränken. Der Staat soll die absolute Kontrolle über die Bevölkerung erhalten, bevor die Wirtschaft den Staat übernimmt. Das ist das ENDE des Kapitalismus. Werden diese Grundvorausetzungen aber von der Politik nicht geschaffen, wird der Kapitalismus nie das gewünsche Ende der absoluten Umverteilung erzeilen.

Diese Regierung verkauft uns für ihre eigenen, kurzfristigen Vorteil unwiederbringlich an die Wirtschaft, die früher oder später mit legalen Mitteln die gesamte Demokratie aus den Ankern reißen wird.

Diese Regierung ist n i c h t für das Volk
sondern gegen uns.

1 Kommentar:

  1. Die Deutschen haben das "WIR sind die Macht" schon lange vergessen und sitzen nur noch vor dem Tv um sich dort mit manipulierten Information zu versorgen. Vereinzelt mag es Proteste geben, die ungefähr 1% der Bevölkerung ausmachen, also kein Grund für die Regierung irgendetwas zu ändern!

    Es wird irgendwann so kommen, wie du es beschrieben hast! Weil du kannst nicht erwarten, dass sich die Deutschen wehren!

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte