Dienstag, 20. Mai 2008

Bevölkerungsreduzierung: Der neoliberale Kreuzzug geht weiter

Höhere Beiträge für geringere Leistungen ist das Motto der neoliberalen Exekutive CDU/CSU und SPD von Bertelsmann und INSM. Jetzt wird die Gesundheitsversorgung abgebaut! 30 % der Arztleistungen sollen in Zukunft kostenpflichtig werden. Sie kommen ihrem Ziel jetzt um einiges näheren, denn unser Gesundheitssystem soll genauso aufgelöst werden, wie die Rentenversicherung auch.

Rockefeller über die Überbevölkerung der Erde



Einschnitte im Gesundheitssystem



Medizinische Versorgung soll es in Zukunft nur noch für die finanziell Bessergestellten geben. Ein weiterer Schritt zur Bevölkerungsreduzierung im Sinne der neoliberalistischen Führungselite, die nur billiges Humankapital braucht, das keine Forderungen mehr stellen kann - alles im Auftrag der Globalisierung oder der neuen Weltordnung zur Versklavung der Massen und deren drastische Reduzierung.

Unsere Politik will den Missstand in unserem Gesundheitssystem NICHT lösen, weil sie zur Verschwörungsbande gehört und denen im blinden Glauben folgt, in der Hoffnung später selber zu den Eliten aufsteigen zu können.

Unser Gesundheitssystem ist zur simplen Einnahmequelle der Pharmaindustrie und der Zulieferer geworden. Nach belieben steigern Sie ihre Preise und damit deren Gewinne garantiert bleiben und in überproportionaler Weise sogar steigen - verteidigt von Politikern, die schon lange der Demokratie abgeschworen haben und dem Ruf der Neoliberalen in den Faschismus folgen.


Die Schlechten ins Ghetto zum Sterben

Die Oligarchen dieser Welt brauchen nur Humankapital das stark und gesund ist - und deshalb keine Kosten verursacht. Die Auslese beginnt schon in den Kindergärten. Jedes Kind hat durch eine Schablone zu passen, wer es nicht schafft, wird vom Anfang seines Lebens ins AUS befördert. Noch ist dieses AUS sozial abgesichert, aber nicht mehr lange. Die Ghettobildung in Deutschland wird durch diesen Beschluss der Regierung umgesetzt und die Reduzierung der Unproduktiven kann beginnen.

Die Menschenrechte werden hinterhältig ausgesetzt

Merkel setzt so die Menschenrechte ganz einfach außer Kraft, in dem sie die Rahmenbedingungen ändert und so die Erfüllung der Menschenrechte einfach vom finanziellen Umfeld abhängig macht.

Dies ist in der Rechtsprechung in Deutschland schon lange geschehen. Es gibt nur noch für die Reichen Gerechtigkeit, weil sich die verarmende Bevölkerung keinen Rechtsbeistand mehr leisten kann und die Gerichtsbarkeit dem Geldavangard zugewendet ist. Unsere Gesetze werden nur noch in voller Härte an der verarmenden Bevölkerung angewendet, die selbsternannten Eliten schlingen sich mit außergerichtlichen Absprachung und Geldzahlungen aus der Gerichtsbarkeit heraus.

Warum geändert wird!

Die 240 Mrd. Euro werden an zu viel medizinisches Personal verteilt, es wird eine Umverteilung auf die Gerätschaften verlangt.

Der Pharzeutikanteil in Deutschland stieg von 2003 mit 14,6 % auf 17,5 % in 2007, bei den rezeptpflichtigen Arzneimitteln - hierin ist die medizinische Versorgung in den Krankenhäusern nicht enthalten. Das entspricht 42 Mrd. Euro. Alleine der volle MwSt.-Satz auf Medikamente kostet den Versicherten 6,7 Mrd. Euro im Jahr.

Deutschland liegt im Personalbereich deutlich über dem OECD-Durchschnitt. So haben wir in Deutschland 9,6 Pflegepersonal pro 1000 Einwohner (OECD-Durchschnitt 8,3). Ebenso bei den Ärzten mit 3,4 pro 1000 Einwohner (OECD 3,0) - und hier wird angesetzt. Bei den Krankenhausbetten ist das noch gravierender. 6,4 KH-Betten pro 1000 Einwohner (OECD) 4,1).

Resultat: Das Personal muß weg, weil Deutschland die MRI (Diagnosetechnik) nicht genügend auslastet und mit 6,6 pro 1000 Einwohner deutlich unter dem Durchschnitt der OECD mit 8,0 liegt.

Der Weg ist klar! Von den 240 Mrd. Umsatz durch die GKs sollen nicht Angestellte profitieren, sondern die Konzerne und Monopolisten unserer Globalisierten Welt.





1 Kommentar:

  1. Das stimmt, auch in Österreich haben die Politiker es zugelassen, dass unser Pensionssystem ausgehöhlt wurde und wird. Beim Gesundheitswesen sind gerade auf diesem Weg.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte