Montag, 29. September 2008

CSU verschweigt Bankenpleite

Die CSU musste zwar starke Verluste hinnehmen, bleibt aber mit 43 % weiterhin stärkste Kraft in Bayern. Doch die CDU/CSU-Macht im Bundesrat schrumpf nach der Bayernwahl auf nur noch eine Stimme Vorsprung (ings. 69 Sitze). Sollte Ypsilanti (SPD) in Hessen dann noch eine Minderheitenregierung gegen Roland Koch gelingen ist der Vorsprung der CDU/CSU im Bundestag futsch.
Die bürgerliche Mitte wird in Bayern an der Macht bleiben und unter "bürgerlich" versteht die CSU nun mal die FDP, die für Protestwähler schon seit Jahrzehnten immer wieder bereitstand und abwechselnd für die SPD und dann wieder für die CDU in die Bresche sprang.

Als konservativer Wähler bekommt man schon in der Wiege eingetrichtert: "Bis Du mit der CDU oder CSU nicht zu frieden, wähle die FDP, dann machst Du nichts falsch." So haben auch die Bayern gewählt. Sie wollten eine Änderung trauten sich aber nicht und wählten die Helferpartei FDP wieder in die Landesregierung, damit sich gewiss nichts ändern.

Reumütig verspricht die CSU das Wahldesaster zu analysieren und kommt heute zu dem Schluss, dass im Wahlkampf die Information der CSU nicht so richtig beim Bürger angekommen ist. Es muss wohl besser argumentiert werden.



Offensichtlich haben die PolitikerINNEN immer noch nicht bemerkt, dass die Bürger mit ihrer Politik nicht einverstanden sind, egal wie sie diese formulieren. Die CSU ist im gesamten zu der Auffassung gekommen, dass das Lebensgefühl der Menschen nicht richtig angesprochen wurde.


Meldung von Deutscher Bankenpleite erst nach den Wahlen in der Presse

Wieder einmal haben die Medien politisch korrekt gearbeitet. Die Meldung über die Pleite der Münchner Hypo Real Estate wird erst nach Schuß der Wahllokale publiziert. Pünktlich zum Wohllokalschluss findet diese Meldung dann endlich Platz in den Medien. Ein abgekartetes Spiel und die Bayern haben ihre AMIGOS wieder gewählt und dazu noch die Helferpartei FDP, die bekanntlich ebenfalls zu den AMIGOS zählt.

AMIGOS: CSU und FDP wieder an den Fressnäpfen in Bayern



Weiter Meldungen zur Finanzkrise am 28.09.08


Der geplante Konkurs des Unternehmens DEUTSCHLAND AG

Die wirklichen Probleme werden aber wohl erst noch kommen. Seit dem 01.01.1999 ist die direkte Finanzierung von Staatsdefiziten durch die Notenbank verboten. Staaten und öffentliche Einrichtungen können sich nur noch Geld im Kapitalmarkt leihen, also bei privaten Banken. (Artikel 21 ESZB-Satzung). Durch die Finanzkrise werden aber immer mehr Banken zur Rettung verstaatlich. Dabei entsteht das Risiko, dass die EU-Nationen sich ihrer Quelle der eigenen Refinanzierung berauben, zum Wohle der Hochfinanz und der Finanzwirtschaft.

Leidtragende sind dann wieder die Bürger (Steuerzahler), die dann einem Schuldenberg gegenüberstehen, den sie nicht mehr bewältigen bzw. nicht mehr refinanzieren können.




  • Die CSU muss SEXY werden

    Werbeberater wußten es schon lange. Die CSU braucht mehr SEXAPEALfür die nächsten Wahlen. Ein Lebensgefühl, das jeden ab 18 Jahren anspricht.

    Langwieriges erklären der angesprebten Veränderungen für die Bürger in Steuersachen und erhöhten Abgaben fallen damit einfach weg. Denn die Begriffstutzigkeit der eigenensinningen Wähler ist bald nicht mehr zu toppen.

    "Steuerzahlen macht glücklich und beschert AUFSCHWUNG", kommt nicht einmal mehr beim Stimmvieh in Bayern an.

    Dagegen wäre Horst Seehofer der richtige Mann mit SEXAPEAL. Seine Affäre und sein uneheliches Kind strotzen nur so von Manneskraft, die bestimmt bei den weiblichen Wähler mehr als ankommen würde. Sogar jeder Bayer, der sich als Mannsbild versteht, könnte sich mit ihm identifizieren.

    Angela Merkel lebt dagegen ihren Sexappeal bereits richtig aus. Sie kokketiert mit Bush und läßt sich von ihm massieren. Flirtet auf der politischen Weltbühne mit Sarkozy und Manuel Barroso. In Oslo ließ sie sogar das Weltpublikum so tief in den Ausschnitt blicken, das sogar hartgesottene Journalisten die politischen Inhalte einereil wurden.




    Politik ohne Inhalte, aber mit Charme und leeren Worten vorgetragen. In langen Schachtelsätzen wird ein antidemokratischer Gesetzesentwurf zum Rettungsakt der Nation. Bei "hart aber fair" erklärte Hilmar Kopper (ehemaliger Chef der Deutschen Bank) für solche Reden gibt es doch die Friedrich Ebert Stiftung, die formulieren das.

    Merkel zur Bildungsrepublik


    Gekonnt erklärt sie, dass Bildung für jeden wichtig, egal aus welchem Elternhaus er kommt. Jeder Bürger schließt daraus die CHANCENGLEICHHEIT für jeden, aber das Kapitel läßt sie wohl wissend aus, denn am gleichen Tag fällt das Bundesverfassunggericht das Urteil, dass Studenten in Zukunft für ihren Zweitwohnsitz in der UNISTADT Steuern bezahlen müssen. Von Chancengleicheit ist keine Spur in der Politik zu erkennen, sonst wären die Studiengebühren niemals eingeführt worden.

    Beckstein und Huber haben auf die wohl ausgefeilten Redenschreiber der politiknahen Stiftungen wohl verzichtet und nach bayrischer Art einfach darauf los geblabbert. Sie sprüht vor aberwitziger Weltanschauung, dass einem Angst und Bange wurde.

    WAHLKAMPF REDE Beckstein: LIVE über die LINKEN


    Beckstein live auf dem Marktplatz. Er bezeichnet die LINKE als SED und diejenige, die mit Panzern auf Menschen schießt.
    Die CSU verteilte an jeden Sonnecreme mit Lichtschutzfaktor 15, damit mit niemand ROT wird.....
    Ein überaus erfolgreiche Wahlkampfwerbe-Gag.


  • Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

    Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

    Neueste Meldungen

    Regelmässige Leser

    Internetradio

    mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

    Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

    Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

    Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

    Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
    ---------------------------------------------
    Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte