Dienstag, 12. Mai 2009

Wen sollen wir wählen?

Die nächste Revolution findet in den Köpfen der Menschen statt und nicht auf den Straßen. Wissen und Information sind die Macht der Neuzeit. Jeder glaubt Geld zu verstehen und keiner macht sich Gedanken wie Geld entsteht. Es scheint, als ob sich mit dieser Frage eine Tür ins Ungewisse öffnen könnten - dann lassen wir sie lieber zu.

Lieber glauben wir Lügen und schmieden Hoffnungen und Träume mit der Politik, die niemals erfüllt werden. Jeder Wahlkampf ist ein Deja-vu des vorangegangen. Die Plakate sind zeitgerecht aufgepeppt mit leeren Schlagworten gefüllt und suggerieren süße Träume von einer goldenen Zeit.

Wir haben gelernt die Scheinpackungen der Werbung zu erkennen und sind abgestumpft durch Werbesprüche, doch bei der Politik wollen oder können wir nicht differenzieren.

Wir geben uns der Droge Hoffnung so tiefgläubig hin, dass nicht einmal die plumpesten Lügen erkannt werden.



Es wird keine Hoffnung geben, mit keiner dieser Parteien, dazu sind sie schon lange an der Macht. Geprägt von Lobbyisten, die alles andere im Kopf haben, als die Bevölkerung.

Das Steuerzahlervolk ist ein notwendiges Übel. Nur Leistungsträger sind heute noch gefragt, Menschlichkeit ist eine überflüssige menschliche Regung und kostet zu viel Geld.

Alimentierung und all dieser Sozialkram sind überflüssiger und vor allem kostspieliger Ballast einer Gesellschaft, die ausschließlich auf Gewinn aufbaut und keine Gnade kennt.

Das Ende der Krise wird kommen, ob mit einer sanften oder einer brutalen Landung. Doch glauben sie nicht, dass dieses Ende irgend etwas Gutes für sie birgt.

Arbeitskraft wird weniger wert sein als jemals zu vor. Die Märkte sind auch nach den Milliarden und Billionen Geldspritzen übersättigt.

Übrig bleiben nur Schulden, die eine Arbeitnehmerschaft sich vom Mund absparen muss und soll.

Das ist das Resultat eines Schuldgeldsystem, dessen Funktionsweise keiner hinterfragen will. Es scheint fast so, als ob die Menschen die Tür zur Hölle damit aufmachen würden.

Doch Wissen und Verstehen macht Lügen und Betrug erst erkennbar und begreifbar.

Sonst werden wir für immer ein unwissende, ferngesteuerte Masse bleiben, die sich wegen Geld zerfetzt und in Kriegen umbringt.

Eine leidliche Frage in einem Parteiensystem, das schon alleine durch Geldmangel und Medienselektion eine natürliche Parteibildung verhindert. Übrig bleibt uns nur eine Parteienlandschaft, die schon seit der Gründung der BRD vorherrscht. Emporkömmlinge wie die GRÜNEN, sind seit Jahren durch die Maschine der "Regierungsfähigkeit" dreh worden, bis sie sich den Machtgefügen und Machtdenken der Hochfinanz angepaßt haben. Die Linken scheinen hier noch eine Ausnahme zu sein, denn so schnell kann ein Gedankendiktat nicht zuschlagen, wie die Partei an Fahrt gewinnt.

Adenauer aber auch Erhart, die Ikonen der CDU haben die Ungerechtigkeit in Deutschland zum Gesetz gemacht. Sie schufen und manifestierten eine soziales System der Ungerechtigkeit. Der sozialen Marktwirtschaft liegt eine asoziale Ordnungspolitik zu Grunde - aufgeteilt in Private- und Zwangsversicherungen. Beitragsbemessungsgrenzen dienen den Besserverdienenden als Ausstiegshilfe aus der Solidargemeinschaft, ganz zu schweigen von der Privilegien-Politik für Beamte und Selbständige, an der seit 60 Jahren stur festgehalten wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte