Freitag, 18. September 2009

Merkel gehörte zur "Kampfreserve der SED"

Das sagt Oskar Lafontaie:
Quelle: www.abendblatt.de

Hamburg. Der Parteivorsitzende der Linken, Oskar Lafontaine, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen ihrer Vergangenheit in der DDR angegriffen. „Die Kanzlerin war früher eine hervorgehobene FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda. Sie gehörte zur Kampfreserve der SED“, sagte Lafontaine dem Hamburger Abendblatt (Sonnabend-Ausgabe!) im Rahmen der Abendblatt-Reihe „Klassenfahrt zu …“. Das Interview war von Abiturienten der Gesamtschule Harburg geführt worden.

„Frau Merkel hatte besondere Vorteile in der DDR, die andere nicht hatten", fügte Lafontaine hinzu. "Sie war an einer Akademie, an der man nur studieren durfte, wenn man linientreu war. Sie durfte auch im Ausland studieren, konnte in die Bundesrepublik reisen.“ Daher kritisiere er, dass „die CDU mit dem Finger auf andere zeigt“, sagte Lafontaine. „Denn es zeigen viele Finger auf sie zurück.“ Die Debatte über die DDR-Vergangenheit verlaufe „heuchlerisch, weil sich CDU und FDP jeweils zwei SED-Blockparteien einverleibt haben und so tun, als wäre das alles nicht gewesen“.


Linken-Chef Oskar Lafontaine greift Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich wegen ihrer DDR-Vergangenheit an.


(Dieser einleitende Satz neutralisiert schon wieder die natürliche Selbstbewertung des Lesers, deshalb veröffentliche ich ihn erst am Schluss)

Die Springerpresse macht schon lange mobil gegen die LINKEN und schürt die Angst vorm "bösen Russen" der mit Fellmütze Jahrzehnte lange vor unserer Haustüre, während des Kalten Krieges stand.

Es wird Zeit, dass wir in der Zukunft ankommen und nicht mehr von alten ideologischen Angstbildern prägen lassen, die einem Ethnoszentrismus entsprungen sind, dem wir heute immer noch anhängen sollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte