Samstag, 28. November 2009

Mobbing auf höchstem Niveau

Franz Josef Jung der gefallene Engel der Angela Merkel, ungeliebte Rhetoriker aus Hessen und Freund Kochs ist über Afghanistan gestolpert. Nicht durch Aufklärungsarbeit des jetzigen Verteidungsminister Guttenberg, dem Youster der deutschen Deutschen Politik, sondern durch einen banalen Bericht der BILD.



Nach neuer Beweislage war alles ganz anders. Es sind Zivilisten ums Leben gekommen und zwar weit mehr als Jung jemals einräumte. Jung gab hilflos, von der Situation überrollt zu, dass er etwas unterschrieb, was er gar nicht gelesen hatten. Ein weiter Skandal der Deutschland bis ins Mark erschütterte - zumindest die Medienwelt, die als Barometer für die Volksstimmung gilt.

Das Regierungsmitlied Jung wurde von der Bundeswehr angeblich erst gar nicht richtig informiert. Demnach liegt der Skandal aus meiner Sicht weit tiefer, als nur bei Fanz Josef Jung. Es liegt die Annahme nahe, dass absichtlich Informationen zurück gehalten wurden, um diese bei passender Gelegenheit gegen den Amtsinhaber vorzubringen.

Gregor Gysi äußerte sogar die Vermutung, dass Karl-Theodor zu Guttenberg selber die Informationen an die BILD hätte weitergeleitet, um sich so als Unschuldsengel theatralisch von seinem Vorgänger entledigen zu können. Noch in seinem ersten Statement zum BILD-Bericht hatte er angeblich keine Kenntnisse über weitere Unterlagen zum Bombenangriff in Kunduz.

Erst jetzt kommt nach und nach an Licht, was schon lange vermutet wurde. Es kam an 140 Zivilisten ums Leben, darunter auch Kinder und Jugendliche. Das aufgetauchte Videomaterial bewies eindeutig, dass aus dieser Entfernung niemals erkennbar war, ob es sich hier um Taliban, also Terroristen (sieht man wahrscheinlich am Turban) handelt oder um Zivilisten.

Wer sich schon öfters im Internet informierte oder auch nur seinen gesunden Menschenverstand benutzt, muss sich doch klar sein, dass aus einer derartigen Höhe es absolut unmöglich ist zu erkennen, wer sich da unten tatsächlich auf dem Boden bewegt.

Die Bestürzung in Deutschland ist nicht ganz nachvollziehbar. Seit Jahr und Tag gibt es Berichte, dass die US- Armee ständig und wiederholt Hochzeitsgesellschaften zu Tode bombardiert. Ganze Sippen wurden dadurch ausgelöscht und es handelte sich immer hauptsächlich um Frauen und Kinder die dadurch ihr Leben verloren.

Guttenberg, vorher noch der seriöse Banker der Guten und Kleinen mit Gewissen als Wirtschaftsminister und heute der souveräne, coole und gestählte Feldwebel der hart bei Ungerechtigkeiten durch kreift.

Angela Merkel war was anzumerken, dass ihr diese Affäre sehr nahe ging. Ihre Stimme zitterte als Sie die Entlassung von Franz Josef JUng verkündete. Denn diese Affäre macht bewußt, dass jeder Politiker auf diese Art ganz schnell austauschbar ist. Mit dem nötigen Hinterhalt kann jede Führungsperson gemobbt werden und zum passenden Zeitung über die öffentliche Meinung zum Fall gebracht werden.

Es ist klar erkennbar, dass sich Guttenberg mit dieser Show bestens in sein Amt hat einführen lassen - wer immer der tatsächliche Aufdecker der Nation ist - denn erst mussten die Wahrheiten verschleiert werden, bevor so zum passenden Zeitpunkt an die Oberfläche befördert werden konnten.

So kann sich eine Persönlichkeit, ob sie nun will oder nicht an die Spitze der Akzeptanz einer Nation setzen. Souveränität ausstrahlen und das paßt zu Guttenberg. Schon als Wirtschaftsminister sprach er dem Volk aus der Seele, als es um die Opelrettung ging, handelte aber gegensätzlich.

So wie es aussieht hat mann/frau noch großes mit Guttenberg vor, schließlich kommt er und auch seine Frau aus sehr gutem, adligem Hause. Seine Frau Stephanie ist sogar die Ur-Enkelin von Otto von Bismarck. Wollen wir hoffen, dass dieser Mann nicht das Kanzleramt ins Visier nimmt. Der Bayer ist in ihm nicht erkennbar.

Wer kann schon sagen, was Angela Merkel nicht las und trotzdem unterschrieb oder welche Unterlagen ihr vorenthalten wurden, damit ihr Missgeschick zum passenden Zeitpunkt veröffentlicht werden kann und zwar in der Zeitung, die eigentlich keiner liest und trotzdem die höchste Auflage in Deutschland hat.

Denn nach neuestem Erkenntnis hat nicht Angela Merkel Franz Josef Jung entlassen, sondern Karl-Theodor von Guttenberg höchst persönlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte