Montag, 22. Februar 2010

Israel: False Flag und Europa zittert?

Update:  05.08.2010
Mossad-Agent wird von Polen nach Deutschland ausgeliefert - er wird aber "nur" wegen Urkundenfälschung angeklagt.


Der angebliche Mossad-Mitarbeiter war am 4. Juni am Flughafen Warschau festgenommen worden. Der israelische Staatsbürger wird verdächtigt, im Zusammenhang mit der Ermordung eines Hamas-Führer im Januar in Dubai einen deutschen Pass erschlichen zu haben. Der Hamas-Funktionär Mahmud al Mabhuh war am 19. Januar in Dubai ermordet worden. Die deutschen Behörden legen dem Israeli Urkundenfälschung zur Last.
(ARD)



politprofiler 22.02.2010 Nach Ansicht der Ermittler in Dubai steckt der Mossad hinter dem Mord an dem palästinensischen Hamas-Komandanten Mahmud al-Mabhuh.Seit 20 Jahren stand er wegen Entführung und Ermordung zweier Soldaten auf den Fahndungslisten der israelischen Sicherheitsdienste.

Seine Leiche wurde am 20. Januar 2010 im Luxushotel BUSTAN ROTANA in Dubai gefunden. Zuerst vermuteten die Behörden einen natürlichen Tod, doch wenig später stellte man fest, dass er mit Elektroschocks "betäubt" und danach erstickt wurde.



Die elf Attentäter, die während ihres Aufenthaltes im Hotel lückenlos gefilmt wurden, benutzten teilweise gefälschte Pässe und Kreditkarten aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Irland. Somit müssen auch einige Pässe ECHT sein - doch über diese Intensitäten wird nicht gesprochen.

In einem Fall nutzten die Täter die Identität eines Mannes mit deutschem Pass, wie es von der Polizei Dubai hieß. Michael Bodenheimer entpuppte sich nun aber als streng religiöser amerikanischer Jude. Er lebt nach israelischen Medienberichten in Bnei Brak, einem Vorort von Tel Aviv. (Quelle: TAZ)

Die Täter setzten außerdem Mobiltelefone mit Sim-Karten aus Österreich ein. Mehrere Bürger, die sich mit Namen wiedererkannten, reagierten mit Empörung auf den Diebstahl ihrer Identität.

"Die EU verurteilt scharf den Umstand, dass die an dem Vorgang Beteiligten betrügerisch Pässe und Kreditkarten einsetzten, an die sie durch Diebstahl von Identitäten europäischer Bürger gelangten", hieß es in der Erklärung.


Europa kritisierte nicht den Mord des Hamas-Funktionärs und auch nicht Israel. Mehrere Minister betonten bei ihrem Treffen in Brüssel, sie wollten Israel nicht verurteilen, da seine Schuld an dem Mordanschlag nicht erwiesen sei. Israel selber hat die Tat weder bestätigt noch bestritten.

Jedoch ist Europa durch die mediale Aufarbeitung sichtlich bemüht, die arabische Welt davon zu überzeugen, dass kein Europäer und kein europäischer Geheimdienst in diesen Mordkomplott verwickelt ist. Es steht viel auf dem Spiel. Europa könnte die Akzeptanz als Vermittler im Mittleren- und Nahenosten verlieren.

Diese "False Flag-Aktion" des Mossad hat sich eindeutig gegen Europa gerichtet. Die offensichtliche und einfach weiterzuverfolgende Spur der Europäer entspricht einer Geheimdienstoperation, die eine falsche Fährte legen wollte. Zu mal dieses Killerkommando auch noch in Dubai eingesetzt wurde - den sogenannten anständigen und westlichen Arabern, die nicht zur "Achse des Bösen" gezählt werden.

Schon seit Monaten wird nichts unterlassen, um die Stimmung gegen den Iran aufzuheizen. Immer wieder wird von angeblichen Beweisen für die Existenz einer iranische Atombombe lamentiert, eindeutige Beweise fehlen jedoch. Laut einem Bericht der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) ist nicht ausgeschlossen, dass Teheran bereits an einem Atomsprengkopf arbeiten könnte. Die Betonung liegt auf KÖNNTE!



Wir müssen auf der Hut sein. Es ist nicht auszuschließen, dass wieder gefälschte Beweise auftauchen, wie zur Rechtfertigung des Irakkriegs. Eines ist sicher! Der Iran wird nur angegriffen, wenn einwandfrei nachgewiesen ist das er KEINE Atombomben hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte